Home / Forum / Mein Baby / Wie krieg ich meinen 14 monate alten sohn dazu

Wie krieg ich meinen 14 monate alten sohn dazu

18. April 2007 um 20:57

allein einzuschlafen.

seit er geboren war, hat er nur auf uns drauf geschlafen tagsueber, nur nachts ist er allein im bett geblieben, aber egal wie, er musste immer in den schlaf gesungen/gewogen werden.

wir haben ihn nie schreien lassen, so ging das ungefahr bis er 10/11 mon alt war, wobei wir irgendwann bei meinen eltern zu besuch waren und da hat er dann immer bei uns im bett geschlafen, dann wurde er krank mit grippe und so haben wir ihn bei uns schlafen lassen, und dann sind wir wieder heim und seitdem schlaeft er nachts bei uns im bett. tagsueber allerdings allein auf der couch.

muss sagen es stoert uns nicht, dass er bei uns im bett schlaeft, was mich eher stoert ist, dass wir ihn egal zu welches zeit in den schlaf wiegen/singen muessen.

was soll ich nur tun, dass er allein lernt einzuschlafen, wir wollen ihn auf keinen fall schreien lassen, davon halten wir nix. ich finde er heult genug wenn er zahnt oder mal was hat (was bis jetzt gottseidank nicht oft vorkommt). er ist ein sehr lieber junge, suess und fresch aber ich finde nicht dass er verwoehnt ist.

hat jemand tips wie er allein lernt zu schlafen, bitte keine buchtips, keine zeit und keine geduld fuer solche buecher.
mich wuerd einfach nur mal interessieren,
1. ob da draussen noch jemand so lebt wie ich und
2. wie man ihm das beibringen kann, was ihr gemacht habt, eure tips und erfahrungen
3. wann eure kinder gelernt haben allein einzuschlafen.

ich hab immer gedacht, das wird irgendwann von allein besser und er lernts, aber wann???

vielen dank und viele liebe gruesse
highwaygirl

Mehr lesen

8. Mai 2007 um 8:24

Umlernen!
Hallo!
Auch ich kenne dieses"Problem" allzu gut!
Meine Tochter ist nun etwas über acht Monate alt u. auch wir halten das Schreienlassen für absolut falsch-keine Frage!
Es ist nur so,dass ein Baby nur so lernen kann einzuschlafen,wie man es ihm zeigt bzw. überhaupt ermöglicht. Dh.wenn es in den Schlaf gewogen wird-was wir bisher auch immer gemacht haben,da es einfach am schönsten ist-so lernt es halt auch,dass es NUR im Arm einschlafen kann. Ist es dagegen müde u. wird nicht gewogen,so vermisst es dies und drückt es solange durch Schreien aus, bis der erwünschte Zustand wieder besteht.
Dein Baby muss,wenn es allein im Bett einschlafen soll,das Bett erstmal als Ort des Einschlafens erkennen-bisher sind es Deine Arme!
Vor etwa einer Woche haben wir uns daher darauf geeinigt,unsere Tochter nicht mehr aus dem Bett zu holen,wenn sie aufwacht,sondern sie einfach mal anders zu trösten und zu beruhigen-durch Streicheln,Singen...In der ersten Nacht hat sie kräftig protestiert,wollte auf den Arm.Es war schwer,bei der Sache zu bleiben-aber wir haben sie ja eben NICHT schreien lassen,sondern sie lediglich ANDERS als sonst getröstet-ein riesen Unterschied!In der zweiten Nacht ist sie bereits seltener wach geworden u. hat sich auch schneller durch das Streicheln beruhigt.
In der dritten Nacht ist sie nur noch zweimal aufgewacht,kaum geschimpft u. seit dem wacht sie nur noch einmal gegen 1 Uhr (einmal stille ich sie nachts ja noch!) auf-herrlich!
So schwer war es gar nicht-man braucht nur 2-3 Nächte Geduld u. Disziplin(doofes Wort,jaja!).

Es gab Nächte,in denen sie öfter als jede Sunde aufgewacht ist-und das ist ja nicht nur für uns,sondern auch für das Baby anstrengend!
Jetzt aber schläft sie friedlich von 19:45 bis 00:30 und dann nochmals bis ca 6:30!

Noch ein Tipp:
Will man Schlafprobleme lösen,sollte man mit dem Tagesschlaf beginnen-da hat man einfach bessere Nerven!

Ich wünsche Euch viel Erfolg u. bin sicher-das wird schon besser werden!
Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper