Home / Forum / Mein Baby / Wie lange baby pucken?

Wie lange baby pucken?

23. Februar 2013 um 7:38

Guten Morgen,

unser kleiner Sohn ist jetzt 4 Monate alt und wird seit der Geburt für den Nachtschlaf gepuckt. Er schläft dadurch seitdem er 6 Wochen alt ist von 19.30-6.00 Uhr durch (ohne Pause) und macht auch einen recht zufriedenen Eindruck. Klar sind manchmal morgens die Arme befreit, so ganz ruhig liegt er halt auch nicht da!

Tagsüber macht er seinen Mittagsschlaf in der Kinderwagen-Tasche mit dickem Kissen als Zudecke und "Begrenzung", das klappt auch super - ist aber für mich für Nachts keine Option!

Falls ihr gepuckt habt, wie lange habt ihr eure Kleinen gepuckt? Wie lange ist das überhaupt "erlaubt"? Wie habt ihr "entpuckt"?

Achso, wir benutzen den Swaddle Me Pucksack!

Danke schon mal!

Mehr lesen

23. Februar 2013 um 9:01

Morgeeeen
Ich hab ihn 5 Monate gepuckt, einfach in einer dünnen decke bzw. Tuch.... Danach wollte er nicht mehr und ich habs gelassen. Was willst du denn daran ändern? Wenns ihm gut tut, lass es doch erstmal so. Er wird sich schon melden wenns ihm nicht mehr gefällt! Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2013 um 16:59
In Antwort auf garnet_12455555

Morgeeeen
Ich hab ihn 5 Monate gepuckt, einfach in einer dünnen decke bzw. Tuch.... Danach wollte er nicht mehr und ich habs gelassen. Was willst du denn daran ändern? Wenns ihm gut tut, lass es doch erstmal so. Er wird sich schon melden wenns ihm nicht mehr gefällt! Lg

Was ist pucken?
Hallo!
Entschuldigung für die für euch wahrscheinlich doofe Frage: aber was ist Pucken???
Mit freundlichen Grüßen,
Achtsam2000

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2013 um 17:15


Meine Tochter ist jetzt 4,5Monate alt und wird fast von Anfang an gepuckt. erst mit zwei dünnen decken von bellyb und seit einigen Tagen im alv Schlafsack. da packe ich die arme einfach rein und es klappt super solange sie so besser schläft,werde ich es weiter machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2013 um 17:22

Bis sie sich drehen.
Meine Kinderärztin meinte, man soll nicht mehr pucken, sobald sich die Zwerge auf den Bauch drehen können, weil das Risiko zu groß ist, dass sie den Kopf nicht zur Seite bekommen wenn die Arme eingepuckt sind bzw. sie keine Möglichkeit haben, sich zurückzudrehen.
Wir haben sie also dann "entpuckt", als sie sich drehen konnte. Haben dann erst einen Arm draußen gelassen, dann beide und anschließend auf normalen Schlafsack umgestellt. Klappte super.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2013 um 20:52

Danke für eure antworten!
Drehen kann er sich noch nicht, aber ich kann mir auch nur schwer vorstellen das er sich eingepuckt drehen kann?!

Ich denke er fühlt sich gepuckt sehr wohl, aber ich höre halt immer wieder, dass das Pucken seinen Bewegungsdrang stören würde.. und "du kannst ihn ja nicht ewig pucken!". Aber da ihr das so unproblematisch seht, mache ich einfach weiter bis er mir zeigt das er das nicht mehr will. Und dann wird schrittweise "entpuckt"..

danke euch!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wie geburtsbericht vom krankenhaus anfordern?
Von: sorglosesusi
neu
3. Februar 2013 um 9:26
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen