Home / Forum / Mein Baby / Wie lange benötigt man ein laufgitter und welche könnt ihr empfehlen

Wie lange benötigt man ein laufgitter und welche könnt ihr empfehlen

16. Februar 2012 um 9:49

hallo zusammen meine kleine schläft in der nacht in ihrem beistellbett und am tag in ihrem kinderbett da das im wohnzimmer steht. Nun muss ich aber das beistellbett weg tun da sie jetzt dann zu groß dafür ist . Dafür wollt ich mir jetzt ein laufgitter ins wohnzimmer stellen wo sie auch mal kurz schlafen kann und wenn sie dann mal mobil ist auch rein kann wenn ich koche usw . Da es mein erstes kind ist kann ich gar nicht einschätzen wie lang man so einen laufstall in gebrauch hat und ob es sich lohnt einen teuren zu kaufen. Wie lang hattet ihr ihn in gebrauch ? Und welche habt ihr ? Eigentlich wollte ich so einen 6 eckigen von roba aber da hab ich bei der bewertung gelesen das der bescheiden ist wegen der zweiteiligen bodenplatte und die verarbeitung auch zu wünschen lässt vielleicht könnt ihr mir helfen ... Danke

Mehr lesen

16. Februar 2012 um 9:51


Wir haben gar kein Laufgitter. Unsere Wohnung ist zu 100% kindersicher und unser Kind ein eher ruhigerer. Er kann sich in der ganzen Wohnung frei bewegen, ohne dass etwas passiert.
Und die meiste Zeit bin ich ja eh dabei.

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 10:01

Wir haben eines
ich hab aber keine Ahnung, was es für eins ist. Es ist viereckig und wir haben es gebraucht geholt.

Unsere Wohnung kann ich leider nicht 100% kindersicher machen. Ich würde es gerne, aber es geht nicht. Zum Jahresende ziehen wir wahrscheinlich um und in der neuen Wohnung wird es hoffentlich gehen. Aber hier haben wir zB eine offene Küche, was ja schon mal suboptimal ist.

Wie lange man so ein Ding nutzen kann... keine Ahnung. Anfangs habe ich es sehr gerne genutzt um ihn nicht auf den Boden legen zu müssen, wo es ja gerne etwas kühl zieht. Unser Teil ist höhenverstellbar, was da sehr angenehm war. Jetzt ist er 8 Monate alt und er ist nur noch wenige Minuten am Tag im Laufstall - immer dann wenn ich in den Keller gehe für die Wäsche. Manchmal auch wenn ich dusche, meistens mache ich das aber wenn er schläft. Lange findet er es dadrin nämlich nicht mehr lustig, man kann ja nicht rumkrabbeln und die Welt erkunden.

Am meisten nutzt mir der Laufstall als Schranke. Dahinter ist eine Ecke in die er nicht hinkommt. Das ist sehr praktisch!

Ohne wäre das Leben für mich sicher schwieriger, aber es würde auch gehen.

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 10:05
In Antwort auf noreialein


Wir haben gar kein Laufgitter. Unsere Wohnung ist zu 100% kindersicher und unser Kind ein eher ruhigerer. Er kann sich in der ganzen Wohnung frei bewegen, ohne dass etwas passiert.
Und die meiste Zeit bin ich ja eh dabei.

Darf ich Dich mal fragen,
wie ihr das mit Kabeln macht? Die sind nämlich mein größtes Problem. Sobald er eines entdeckt, muss er daran ziehen. Und so ganz ohne elektrische Geräte komme ich doch nicht aus. Bis vor kurzem habe ich einfach etwas davor gestellt, aber inzwischen schiebt er das meiste beiseite oder klettert drauf - was auch nicht gerade unfallvorbeugend ist.

Wäre für Tipps echt dankbar!

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 10:09
In Antwort auf neutrino87

Darf ich Dich mal fragen,
wie ihr das mit Kabeln macht? Die sind nämlich mein größtes Problem. Sobald er eines entdeckt, muss er daran ziehen. Und so ganz ohne elektrische Geräte komme ich doch nicht aus. Bis vor kurzem habe ich einfach etwas davor gestellt, aber inzwischen schiebt er das meiste beiseite oder klettert drauf - was auch nicht gerade unfallvorbeugend ist.

Wäre für Tipps echt dankbar!


Hm er hat extra ausrangierte Kabel zum Spielen die nicht angeschlossen sind. Daher sind die anderen für ihn nicht soooo interessant.
Wie gesagt, ich hab da ein echt pflegeleichtes Kind. Er ist halt überhaupt kein Krawallbub sondern sehr konzentriert und bedacht beim Spielen. Vllt wärs auch anders wenn er temperamentvoller wär?
Aber ich bin da auch sehr gelassen. Dadurch, dass hier keine großen Gefahren für ihn lauern kann ich ihn einfach guten Gewissens durch die Wohnung krabbeln lassen. Und wenn doch mal was passiert sind es nur Kleinigkeiten die mit der Brust sofort wieder vergessen sind

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 10:28
In Antwort auf noreialein


Hm er hat extra ausrangierte Kabel zum Spielen die nicht angeschlossen sind. Daher sind die anderen für ihn nicht soooo interessant.
Wie gesagt, ich hab da ein echt pflegeleichtes Kind. Er ist halt überhaupt kein Krawallbub sondern sehr konzentriert und bedacht beim Spielen. Vllt wärs auch anders wenn er temperamentvoller wär?
Aber ich bin da auch sehr gelassen. Dadurch, dass hier keine großen Gefahren für ihn lauern kann ich ihn einfach guten Gewissens durch die Wohnung krabbeln lassen. Und wenn doch mal was passiert sind es nur Kleinigkeiten die mit der Brust sofort wieder vergessen sind

Ich bin
ansich auch entspannt. Die Wochenenden sind immer anstrengend, weil mein Mann schon die Krise kriegt, wenn er sich nur den Kopf stößt Ich bin da eher der Ansicht, dass er nur so lernt, dass er halt aufpassen muss. Oder die Schubladen in der Küche. Die bösen sind gesichert. An die Töpfe darf er meinetwegen dran. Und wenn er sich dabei die Finger klemmt... naja, dann gibt es halt Geschrei - na und?

Er ist halt sehr neugierig und muss ALLES untersuchen. Das meiste haben wir kindersicher machen können. Nur erwischt er zB ständig das Kabel vom Telefon. Irgendwann geht mir das Ding noch kaputt, weil es ständig runterkracht! Und wenn ich dann nicht sofort da ist, dann isst er sicher die Einzelteile auf Dann haben wir noch eine dusselige Stehlampe, ich hab schon hin und her überlegt, aber ohne die geht es an der Stelle nicht - sonst kann ich nicht mehr nähen.

Naja, es sind bei uns auch nur Kleinigkeiten. Aber die reichen mir, dass ich ihn lieber in den Laufstall stecke, wenn ich für 2 Minuten im Keller bin.

1 LikesGefällt mir

16. Februar 2012 um 10:31
In Antwort auf neutrino87

Ich bin
ansich auch entspannt. Die Wochenenden sind immer anstrengend, weil mein Mann schon die Krise kriegt, wenn er sich nur den Kopf stößt Ich bin da eher der Ansicht, dass er nur so lernt, dass er halt aufpassen muss. Oder die Schubladen in der Küche. Die bösen sind gesichert. An die Töpfe darf er meinetwegen dran. Und wenn er sich dabei die Finger klemmt... naja, dann gibt es halt Geschrei - na und?

Er ist halt sehr neugierig und muss ALLES untersuchen. Das meiste haben wir kindersicher machen können. Nur erwischt er zB ständig das Kabel vom Telefon. Irgendwann geht mir das Ding noch kaputt, weil es ständig runterkracht! Und wenn ich dann nicht sofort da ist, dann isst er sicher die Einzelteile auf Dann haben wir noch eine dusselige Stehlampe, ich hab schon hin und her überlegt, aber ohne die geht es an der Stelle nicht - sonst kann ich nicht mehr nähen.

Naja, es sind bei uns auch nur Kleinigkeiten. Aber die reichen mir, dass ich ihn lieber in den Laufstall stecke, wenn ich für 2 Minuten im Keller bin.


Einfach mitnehmen. Ich trage ihn tagsüber einfach wenn er grad mal nicht rumwuseln soll, sei es beim Kochen, Post holen oder sonst was...

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 10:34

Wir
haben seit ein paar Tagen eins meine Süße kullert nämlich gern rum und ich will nicht dass sie plötzlich auf dem Laminat liegt

Haben unseres allerdings von meinen Schwiegereltern, es ist gebraucht und schon ziemlich alt (ca. 25 Jahre) aber charming und erfüllt seinen Zweck. Also ich find es macht immer Sinn mal in der Familie nachzufragen

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 10:40
In Antwort auf noreialein


Einfach mitnehmen. Ich trage ihn tagsüber einfach wenn er grad mal nicht rumwuseln soll, sei es beim Kochen, Post holen oder sonst was...

Tja...
ich mache da etwas falsch. Er hasst inzwischen das Tragen. Anfangs war es echt toll und er hat sehr entspannt geschlafen. Aber inzwischen gibt es nur noch Geschrei. Er mag es einfach nicht...

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 10:40

Also
wir haben ein Laufgitter.Hab es damals bei Ebay gekauft, die Marke weiß ich gar nicht aber da gibt es auch viele günstige...
Er ist jetzt 19 Monate alt und benutzen es noch.Bis er ca. 1 Jahr alt war stand es allerdings eher als staubfänger rum weil er das Teil gehasst hat
Mittlerweile ist er da auch gern mal drin und spielt wunderbar
Ich hab allerdings auch ein Wirbelwind also ohne Laufgitter käme ich sicher zu gar nichts
Also es kommt auch auf dein Kind an, wenn es da nicht rein will dann hast du sicher schlechte Karten aber wie gesagt meiner sitzt da auch mal eine Stunde drin und beschäftigt sich super und ganz ohne Jammern
Achso was vielleicht auch noch eine Möglichkeit wäre- so ein Türgitter.So eins haben wir im Flur damit er mir nicht alle Kabel runterreißt

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 10:41
In Antwort auf neutrino87

Tja...
ich mache da etwas falsch. Er hasst inzwischen das Tragen. Anfangs war es echt toll und er hat sehr entspannt geschlafen. Aber inzwischen gibt es nur noch Geschrei. Er mag es einfach nicht...


Womit trägst du denn? Und wie alt ist dein Kind?

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 11:10
In Antwort auf noreialein


Womit trägst du denn? Und wie alt ist dein Kind?

Er
ist 8,5 Monate und ich trage in einem Mei Tai. Ich trage ihn nur noch auf dem Rücken (bei 11 Kilo ist er mir für vorne einfach zu schwer). Dabei binde ich ihn hoch genug, dass er mir über die Schulter sehen kann, daran liegt es also auch nicht. Er hat einfach lieber mehr Bewegungsfreiheit, er mag auch so nicht wirklich kuscheln. Ich glaube es ist ihm einfach zu eng.

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 11:14
In Antwort auf neutrino87

Er
ist 8,5 Monate und ich trage in einem Mei Tai. Ich trage ihn nur noch auf dem Rücken (bei 11 Kilo ist er mir für vorne einfach zu schwer). Dabei binde ich ihn hoch genug, dass er mir über die Schulter sehen kann, daran liegt es also auch nicht. Er hat einfach lieber mehr Bewegungsfreiheit, er mag auch so nicht wirklich kuscheln. Ich glaube es ist ihm einfach zu eng.


Kann er bei dem Mei Tai denn die Arme rausmachen? Das ist bei unserem immer sehr wichtig wenn er in einer Tragehilfe ist (im Tuch stört ihn das nicht ).

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 11:22
In Antwort auf noreialein


Kann er bei dem Mei Tai denn die Arme rausmachen? Das ist bei unserem immer sehr wichtig wenn er in einer Tragehilfe ist (im Tuch stört ihn das nicht ).

Ja,
kann er. Aber das ändert auch nichts. Er drückt sich immer von mir weg (was natürlich nicht wirklich geht), meckert und nach relativ kurzer Zeit geht das in schreien über. Im Kinderwagen sitzt er glücklich und zufrieden. Damit kann ich auch leben. Zwar wäre es ohne Wagen manchmal deutlich praktischer, aber es geht ja auch mit. Ich hab mich recht schnell von meinen vorher zurechtgelegten "so werde ich das tun"-Prinzipien verabschiedet. Ein Kind funktioniert halt nicht nach einem Schema, das hat seinen eigenen Kopf. Und wenn er nicht getragen werden will, dann halt nicht. Vielleicht klappt es bei Nummer 2 ja

Gefällt mir

16. Februar 2012 um 11:26
In Antwort auf neutrino87

Ja,
kann er. Aber das ändert auch nichts. Er drückt sich immer von mir weg (was natürlich nicht wirklich geht), meckert und nach relativ kurzer Zeit geht das in schreien über. Im Kinderwagen sitzt er glücklich und zufrieden. Damit kann ich auch leben. Zwar wäre es ohne Wagen manchmal deutlich praktischer, aber es geht ja auch mit. Ich hab mich recht schnell von meinen vorher zurechtgelegten "so werde ich das tun"-Prinzipien verabschiedet. Ein Kind funktioniert halt nicht nach einem Schema, das hat seinen eigenen Kopf. Und wenn er nicht getragen werden will, dann halt nicht. Vielleicht klappt es bei Nummer 2 ja


Das ist ne super Einstellung - Sollten sich mal mehrere Mamis aneignen.

Ach, nicht zu tragen hat auch so seine Vorteile. Du kannst beispielsweise ganz in Ruhe shoppen gehen und die Sachen auch anprobieren
Ganz abgesehen davon, dass man Handtaschen nutzen kann statt nem Rucksack, schöne Jacken tragen kann statt ner sackigen Tragejacke und allgemein einfach etwas mehr "Mensch" ist statt "Packesel"

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen