Home / Forum / Mein Baby / Wie lange bleibt ihr zu Hause?

Wie lange bleibt ihr zu Hause?

11. Juni 2008 um 23:33 Letzte Antwort: 17. Juni 2008 um 18:52

Hallöchen!

Ich bin zur Zeit mit meinem ersten Kind in Elternzeit. Ich habe die erstmal für ein Jahr (Ende ist der 06.09.2008) beantragt. Mein Arbeitgeber fragt nun bei mir nach, ob ich schon weiß, wann ich wieder arbeiten möchte... Wie macht ihr das?
Wann geht ihr wieder arbeiten, wie lange (also Vollzeit oder Teilzeit) und wo sind eure Kinder dann?

Vielen Dank und viele Grüße und gute Nacht
Sabbelchen75 mit Lilia Amina *07.09.2007

Mehr lesen

11. Juni 2008 um 23:47

Von
Montag bis Samstag arbeiten ist ja auch heftig... Meine Mutter überbrückt die Zeit bis zum Kindergarten, da soll sie dann mit 3 Jahren hin. Momentan habe ich noch nicht das Gefühl, das mir meine Arbeit fehlt. Aber das kann sich ja noch ändern. Es ist eher so, dass ich die Kleine jetzt schon vermisse, wenn ich mir vorstelle, sie über acht Stunden am Tag nicht zu sehen... Werde mir mal von meinem Arbeitgeber ausrechnen lassen, was man bei einer Teilzeitstelle verdient. Aber auch da weiß ich noch nicht, wie viele Stunden ich arbeiten soll... Ach, ist das alles schwierig!

VG
Sabbelchen75

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 9:38

Hatte
auch vor wenn johanna 1 is wieder arbeiten zu gehen, aber da wir bald umziehen(mein mann muss in eine andere Kaserne) muss ich mal schauen.
egal ob hier oder dann in der neuen gegend haben wir keinen der mal eben auf sie aufpassen kann.
werd deshalb versuchen abends was zu finden, so aushilfe oder 400euro.
in der gastro läßt sich immer was machen...

gruß dorina und johanna 7mon.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 9:44

Also ich
habe 3 Kinder mit 8Jahren, 6Jahren und 4Monaten, ich werde auf jeden Fall so lange zu Hause bleiben bis mein Kleinster in den KIGA geht, und das ist bei uns auf dem Land erst möglich, wenn sie sauber sind!
Er wird mit 4 in den KIGA kommen und dann werde ich mir VIELLEICHT wieder was suchen, aber nur vormittags, denn ich will meine Kinder nicht den ganzen Tag irgendwo abgeben, für was hab ich dann 3 Kinder bekommen!

lg mami003

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 9:51

Hallo
Ich hab einen Sohn mit 10 Jahren und eine Tochter mit fast vier Wochen. Ich bleib jetzt ein Jahr daheim und geh dann in meiner alten Firma halbtags arbeiten (von 8.30-12 Uhr. Wollte meine kleine bei uns im Ort in die Kita tun aber vor kurzen hat mir meine Mutter angeboten das sie und meine Oma auch auf die kleine aufpassen können. Ist mir auch recht, brauch ich kein Geld ausgeben. Obwohl es bei uns net so viel kostet (ca.60-75 euro.
LG Sandra

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 9:53

Quatsch
Meine Tochter ist natürlich fast Acht Wochen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 20:50

Ich werde im
Januar 2010 wieder arbeiten, dann ist meine kleine Maus gut 2 Jahre alt. Werde dann wohl Vollzeit arbeiten.
Sie wrid bis sie 3 Jahare alt ist von einer Tagesmutter versorgt werden, da die Kindergärten hier alle erst nder ab 3 Jahren aufnehmen.
Zum Glück hat mein mann oft schon so um 14 Uhr Feierabend, dann ist sie nicht den ganzen tag "fremdbetreut".

Sylvi mit caroline (*10.10.2007)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 21:03

Ich finde
das entscheidet leider der Geldbeutel...
Es ist super wenn man 2-3 Jahre zu Hause bleiben kann, nur leider können sich das nicht alle leisten.
Mein Freund verdient nicht so viel dass er unds allein ernähren kann, also muß ich wohl bald wieder ran....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 21:05

Genau 1 Jahr
im Oktober gehe ich wieder Vollzeit arbeiten, dann ist meine Maus ein Jahr alt und besucht die Kinderkrippe. Freu mich auch schon wieder drauf in meinen Job zurückzukehren.

LG Mo

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Juni 2008 um 12:38

Aber das
ist doch bestimmt auch traurig, wenn man seinen Kleinen so früh abgeben muss...??
Lilia kann übrigens auch sitzen und seit dem 07.06. auch krabbeln! Pünktlich zur FußballEM und zum 9. Monat.
So, und nun weint sie, Ist grade aufgewacht...

LG
Sabbelchen75

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Juni 2008 um 13:52

Ab september
wird mein freund einen tag pro woche zuhause sein mit unserem kleinen, ausserdem geht der luette dann auch noch fuer 2 tage pro woche in die kita. er ist dann ein jahr alt. ich denke ihm wird es gefallen mit anderen kindern zu spielen. die kita ist auch mitten in einem schoenen park und sie haben einen grossen garten wo sie bei gutem wetter rumtoben koennen. ich denke ich kann ihn dort mit gutem gewissen hin geben. und ich freu' mich darauf wieder arbeiten zu gehen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Juni 2008 um 16:03

Ich gehe..
wenn Amelie ein Jahr alt ist auch wieder arbeiten und kann jana333 nur zustimmen indem was sie schreibt.

Ich muss auch mal die Frauen fragen, die nicht arbeiten gehen, wie ihr das finanziell macht. Mein Partner und ich haben schon oft überlegt, wie das die Familien tun. Uns würde das Geld vorn und hinten fehlen. Ich mein, man bekommt als Frau nur noch ca. 300 (?) und Kindergeld. Das finde ich ziemlich wenig. Somit müssen doch eure Partner oder Männer sehr gut verdienen. Oder wie? Ich glaube wir hätten in dem Fall 2100Netto. Davon muss aber die Miete etc., Babybedraf, Essen und Trinken bezahlt werden. Somit reicht das doch hinten und vorne nicht. Oder?

Achso, es wurde übrigens bewiesen, das Baby bzw. Kleinkinder sich viel schneller entwickeln, wenn sie mit Gleichaltrigen oder Älteren zusammen sind. Es ist oft der Fall, dass Kinder, die bereits sehr früh in die Krippe gegangen sind viel weiter in der Entwicklung sind, als Kinder, die erst mit 3 Jahren oder später in die Kita gehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Juni 2008 um 17:16
In Antwort auf yong_12315317

Ich gehe..
wenn Amelie ein Jahr alt ist auch wieder arbeiten und kann jana333 nur zustimmen indem was sie schreibt.

Ich muss auch mal die Frauen fragen, die nicht arbeiten gehen, wie ihr das finanziell macht. Mein Partner und ich haben schon oft überlegt, wie das die Familien tun. Uns würde das Geld vorn und hinten fehlen. Ich mein, man bekommt als Frau nur noch ca. 300 (?) und Kindergeld. Das finde ich ziemlich wenig. Somit müssen doch eure Partner oder Männer sehr gut verdienen. Oder wie? Ich glaube wir hätten in dem Fall 2100Netto. Davon muss aber die Miete etc., Babybedraf, Essen und Trinken bezahlt werden. Somit reicht das doch hinten und vorne nicht. Oder?

Achso, es wurde übrigens bewiesen, das Baby bzw. Kleinkinder sich viel schneller entwickeln, wenn sie mit Gleichaltrigen oder Älteren zusammen sind. Es ist oft der Fall, dass Kinder, die bereits sehr früh in die Krippe gegangen sind viel weiter in der Entwicklung sind, als Kinder, die erst mit 3 Jahren oder später in die Kita gehen.

2100 netto
ist doch super

Kommt jetzt natürlich darauf an, wo ihr wohnt usw. aber wenn wir das Netto hätten, könnten wir locker noch sparen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Juni 2008 um 18:07

Hallo
ich finde man muss mindestens 3 jahre zu hause bleiben die ersten 8 jahre des kindes sind extrem entscheident für die spätere und aktuelle lernentwicklung allerdings kommt es auf das kind darauf an wie lange man zu hause bleiben sollte kein kind ist gleich

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Juni 2008 um 20:23

@sannie
wir wohnen in bawü und die mieten hier sind nicht unbedingt niedrig. von daher geht mehr als die hälfte des geldes schon an miete, nebenkosten, strom, telefon etc. drauf. also da ist nicht viel mit sparen oder große sprünge machen. deshalb fragte ich, wie ihr das tut, wenn ihr mit bissel auskommen müsst. auto usw. will ja auch bezahlt werden. gerade bei den sprit preisen nicht unbedingt wenig!
und ich kann nicht behaupten, dass wir sehr anspruchsvoll sind... aber ok, jeder so wie er es kann...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Juni 2008 um 20:33

Ich persönlich
finde es auch am schönsten, wenn man als Mutter immer zu Hause bleiben kann. Ich hatte das Glück, dass sich meine Eltern es leisten konnten, dass meine Mutter ausschließlich Hausfrau sein konnte. Aber heutzutage ist das ja echt fast nicht möglich. Mir wird echt schlecht, wenn ich sehe, wie schnell das Geld einem durch die Hände fließt. Und sogar auch dann, wenn man noch nicht mal irgendwelche unnützen Sachen kauft. Und dann halt noch der Sprit, der Strom und die bald wieder steigenden Gaspreise. Am besten wäre es, wenn das Elterngeld für die ersten drei Jahre mindestens gezahlt werden würde...

VG
Sabbelchen75

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juni 2008 um 5:52

@pfadicarmen
darf ich fragen mit was ihr dann im Monat auskommen müsst (Netto)? Und was zahlt ihr an Fixkosten (Miete, Wasser, Strom, Gas, Telefon etc.) Sprich was habt ihr abzüglich noch für euch zur Verfügung nur für Nahrung, Pflegeartikel und Fungeld?
Frage deshalb, weil ich wirklich mal gern wissen möchte, ob mein Freund und ich und zu viel Angst machen, es nicht schaffen zu können.

Hier schreiben nämlich einige, dass sie zu Hause bleiben und ich frage mich jedesmal, wie sie dies machen können. Gerade heutzutage, wo alles nur noch teurer wird...

Und was tust du, dass die die Decke nicht auf den Kopf fällt? Wenn du von Aktivitäten schreibst...?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juni 2008 um 12:34

Das ist toll
wenn man es sich leisten kann!
Mein Freund und ich verdienen beide nicht so viel, wir brauchen unbedingt beide Gehälter!
Ich würde natürlich auch gerne schön zu Hause bleiben, aber der Geldbeutel läßt dies leider nicht zu!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juni 2008 um 18:52

Möchte bald wieder arbeiten
ich bin jetzt schon über 1 Jahr Zuhause,diesen Monat gibt es das letzte Mal Elterngeld und seit dem 1.6 bin ich arbeitssuchend gemeldet. Mein alter Vetrag wurde leider nicht verlängert und lief nach dem Mutterschutz aus.
Da ich Alleinerziehend bin muss ich bald Arbeit finden,bevor das ALG1 wegfällt. Aber selbst mit Partner würde ich spät nach 1-2 Jahren wieder arbeiten gehen. Mich füllt das Hausfrau sein überhaupt nicht aus und ich langweile mich irgendwie. Komm mir schon total verblödet vor,weil ich oft unterfordert bin.
Keine Ahnung...aber will beruflich schon noch was erreichen. Mir ist das wichtig.
Mein Sohn ist erst mal bei meiner Mutter und ab 2Jahren geht er in die KITA. Halbtags erstmal. Nachmittags dann bei seiner Oma. Denke das wird gut klappen. Er ist sehr gerne bei seinen Großeltern(meinerseits)

lg
Evelyn

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: hero_12943021
2 Antworten 2
|
17. Juni 2008 um 17:13
Von: an0N_1193830799z
2 Antworten 2
|
17. Juni 2008 um 14:58
1 Antworten 1
|
17. Juni 2008 um 10:15
Von: theda_12347255
6 Antworten 6
|
17. Juni 2008 um 9:09
3 Antworten 3
|
16. Juni 2008 um 23:02
Diskussionen dieses Nutzers
10 Antworten 10
|
9. Mai 2014 um 0:33
Von: celina_12111608
2 Antworten 2
|
22. April 2014 um 22:20
1 Antworten 1
|
7. April 2014 um 20:30
2 Antworten 2
|
25. März 2014 um 21:24
Von: celina_12111608
2 Antworten 2
|
12. Februar 2014 um 20:24
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook