Home / Forum / Mein Baby / Wie lange hab ihr euer Kind in den Schlaf begleitet?

Wie lange hab ihr euer Kind in den Schlaf begleitet?

10. Juli 2013 um 20:42

Meine Tochter ist mittlerweile 2 Jahre und 2 Monate alt und wird immernoch in den Schlaf begleitet...

Oft muss ich mir anhören, dass das der falsche Weg sei und muss immer diskutieren... Wir haben es in der Vergangenheit ein paar Mal versucht, sie alleine einachlafen zu lassen- aber das endete in bitterlichem Weinen ohne Beruhigungsmöglichkeiten...

Sie benötigt mit uns höchstens 10-15 Minuten um einzuschlafen, dann können wir raus gehen und sie schlummert bis morgens...

Nun fange ich aber doch an, mir den Kopf zu zerbrechen, denn sie wird am September in die KiTa gehen und dort auch mittags schlafen... Ich habe so Angst dass das dann nicht klappt...

Wie sind eure Erfahrungen? Wie lange habt ihr die Kleinen in den Schlaf begleitet? Konntet ihr es/ wolltet ihr es abgewöhnen?

DANKE Euch schonmal für Eure Antworten!

Mehr lesen

10. Juli 2013 um 20:44

Immer noch
sie ist 2 jahre und 4 Monate.
zu hause wird sie abends uns mittags in den schlaf begleitet, bei der tagesmutter schläft sie seit 10 Monaten alleine ein
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2013 um 20:49


Wie hast das geschafft? Einfach gegangen? Oder hat er Dich gehen lassen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2013 um 20:51

2 1/2 Jahre
Und wir begleiten ihn immer noch in den Schlaf und es ist kein Ende in Sicht. Wir finden es aber auch toll und lesen Abends eine Geschichte und kuscheln nochmal schön. Genau wie bei dir ist die ganze Sache innerhalb von Minuten erledigt und er schläft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2013 um 20:51

Meine Tochter wird im Sep 3
und wird immer noch in den Schlaf begleitet, es gab mal ne Zeit wo sie alleine einschlief, aber hat sich dann wieder so ergeben das sie uns einfach braucht.

In der Krippe begleiten sie die Kinder auch in den Schlaf, und es klappt gut

Solange es für EUCH stimmt, würde ich mir keine Gedanken um andere Leute machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2013 um 20:55

Immernoch
Und er wird nächsten Monat 4!
Aber in der Kita klappte es mit 1 Jahr, allerdings sind da auch die Erzieherinnen mit dabei.
Da er das erste Jahr sehr viel geschrien hat und Bauchweh hatte ist Schlafen bei uns eher negativ behaftet. Dauert auch immer zwischen 30 Min und 2 Stunden. Meist schläft Mama eher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2013 um 20:56

Mein Sohn wird nächsten Monat 3
und er wird immernoch in den Schlaf begleitet. Er ist eine Zeit lang allein eingeschlafen, aber seit er seine Nuckis abgegeben hat hat sich das wieder geändert. Ich finde er sollte mit einem guten Gefühl einschlafen und sich sicher und geborgen fühlen. Wenn er mich oder meinen Mann dafür braucht ist das völlig in Ordnung. Wir werden es auch weiter so machen egal was andere sagen.

Für uns ist es richtig so und nur das ist wichtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2013 um 21:01


Wie schön zu lesen, das man damit gar nicht allein ist!

Ich finde es auch nicht schlimm, wie gesagt, es dauert nicht lang und sie braucht es scheinbar... Mir kam nur der Gedanke mit dem Kindergarten...

Aber die dummen Sprüche von Anderen gehen mir denoch oftmals auf die Nerven... wenn es dann heisst- hach, mein Kind leg ich hin, geh raus, er plappert noch und schläft gaanz allein eeeeeeeein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2013 um 21:02


Toll!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2013 um 21:06

Lange...
Bis kurz vor den 2. Geburtstag sogar mit einschlafstillen, nun seit 2,3 wochen ( er ist knapp 3 jahre alt) schläft er allein ein...ganz einfach, ohne weinen oder gebrüll...von heut auf morgen wollte er plötzlich allein schlafen...also keine sorge- irgenwann ist jedes kind soweit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2013 um 21:12

ich finde
wenn es gut funktioniert und es sich für euch gut anfühlt- wieso dann etwas verändern? nur weil irgendjemand es anders macht ? wer kennt denn euer kind am besten? und wer ist verantwortlich für die erziehung? nur ihr selbst!

handelt nach eurem bauchgefühl- jedes kind wird selbstständig und das wird es nicht schneller wenn man es dazu zwingt (ganz im gegenteil)

an eurer stelle würde ich nur etwas ändern, wenn es EUCH stört. nicht irendjemand anderen...

liebe grüße


p.s. ich bin fest überzeugt, dass meine tochter tagsüber kooperativer und unkomplizierter ist, weil sie in den schlaf begleitet wird und mit uns im familienbett schläft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2013 um 22:09

Wow
Dann ist meiner wohl der älteste er wird im august schon 6 und schläft nicht alleine ein wenn ivh ihn dann in sein bett trage kommt er nachts automatisch wieder ins bett. Mein kleiner ist und konnte bis zu seinem dritten Geburtstag nur alleine schlafen aber dann kam ne richtig heftige trotzphase und seit dem geht es auch nicht mehr allein und kommt jede Nacht ins Bett gekrabbelt. Manchmal merke ich erst morgens das beide in meinem bett liegen. Mal schaun wie lange dad noch geht. Lg jessy mit zwei jungs fast 6 und 3, 5

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2013 um 23:35

Meine Tochter ist gleichalt
2 Jahre und (fast) 2 Monate. Hier geht nix ohne Einschlafbegleitung - ausschließlich von Mama (auch wenn ich tagsüber echt Out bin). Und es wird sich daran nicht so schnell was ändern! Sie braucht das und ich finde es sehr schön und wir genießen diese Zeit der Ruhe und des Kuschelns. In die Krippe geht sie seit 2012 und macht dort auch anstandslos Mittagsschlaf, wobei sie dort lange auch von den Erzieherinnen in den Schlaf gekuschelt wurde. Keine Sorge, das wird auch bei Euch klappen. Gruppenzwang und so. Wenn alle ins Bettchen wackeln
Alles Gute
Knatterliesl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2013 um 23:42

Hu hu
meine maus wird zwei in paar wochen und braucht auch meine hand beim einschlafen. genau wie du machte ich mir sorgen wegen der kita. hab dort auch bescheid gegeben das sie ne hand braucht ....naja das hatte sich schnell dort erledigt ihr langt es wenn sie weiß jemand ist im raum. aber daheim bei mir oder den großeltern moechte sie nicht allein schlafen. was ich net schlimm finde ich faende es fuer den moment eher traurig fuer mich. wieder ein schritt schneller zum groß werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 0:00

Meine ist jetzt knapp über 3...
...und ich begleite sie täglich. einmal wollte sie alleine schlafen und ist tatsächlich innnerhalb von 10 min eingeschlafen ... aber halt nur einmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 0:48

Immer noch
Weil familienbett...wird im september 5 <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 6:21

Mach dir keinen kopf!
Also erstens ist meine gleich alt. Und wird nach wie vir in den schlaf begleitet. Manchmal sinds 10-15 minuten, manchmal dauerts ewig.

Zweitens, sie geht seit februar in die kita. Inkl mittagsschlaf. Ich hätte es auch nie!!!! Geglaubt. Aber die powern sich einerseits so aus, dass sie schlafen müssen und andererseits basiert bei denen
So viel aufs abschauen. Die ersten male hat sie ne Erzieherin bei sich gebraucht. Nach aber nicht mal einer woche wars durch. Aktuell ist sie in ner anderen kita, weil ihre 3 wochen zu ist. Dort wars ab tag 1 kein Problem
Nur zuhause... Vllt geh ichs mal an, vllt nicht. Sie schläft ja nicht mal durch. Aber ich leb super damit, keiner leidet hier drunter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 6:45


sie wird 4 und ich mach es immer noch. dauert etwa 10-15 min.
warum kompliziert machen wenns auch einfach geht?
bin ich mal nicht da, klappt es auch so.

wegen mir kann es noch solange gehen wie sie mag. denke in 10 jahren wird sie mir auch den vogel zeigen.
also alles zu seiner zeit. noch genieße ich unsere kuschelzeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 9:02

Bis zum 5 geb.
hab ich mich imner zusammen mit ihm hingekegt...und nun kann er es auch von alleine...ohne das ich ihn zwingen musste!
und in der kita wars nie ein problem...da gings alleine...und wenn nicht dann hat sich die erzieherin dazu gelegt...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 15:49


Lass dich doch BITTE nicht von anderen Leuten verunsichern. Bei euch klappt das doch super, warum irgendwas zwanghaft ändern??? Ich verstehe das immer nicht. Wenn man selbst unter etwas leidet - ok, aber wenn ihr zufrieden seid, mein Gott, dann macht ihr doch alles richtig

Wobei ich auch sagen muss, dass ich beim besten Willen nicht verstehen kann, was falsch daran sein soll, ein 2 Jahre altes Kind 15 Minuten in den Schlaf zu begleiten??? Ich finde das sogar völlig normal. Ist doch keine Puppe, die man Abends einfach in eine Ecke legt und gut ist. Es ist ein Kleinkind, welches Liebe, Geborgenheit und Sicherheit braucht, vor allem zum Einschlafen.

Unser Sohn ist übrigens 22 Monate und wird auch jeden Abend in den Schlaf begleitet. Mittlerweile schläft er bei uns im Bett, er braucht dazu Mama und Papa, seine Musik und Kuscheltiere. Bis er zur Ruhe kommt, dauert es meistens 30 Minuten und bis er schläft auch noch einmal mind. 15 Minuten. Na und? Wir genießen die Zeit mit ihm und finden es vollkommen ok.

Und jetzt kommts: In den Kindergarten geht er seit dem er 18 Monate alt ist. Zu dieser Zeit schlief er nicht einmal im Bett ein, auch nicht zwischen uns, sondern nur auf Papas Arm. Im Kindergarten stiefelt der kleine Mann von Anfang an ALLEINE zu seinem Bett, lässt sich reinheben, legt sich hin und schläft!!! Wie die Erzieherinnen das machen, weiß ich nicht. Die wiederum können sich nicht vorstellen, dass er zu Hause immer solche Probleme hat. Verrückt, aber so ist das. Viele Kinder sind im Kindergarten ganz anders als zu Hause.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 16:50

Was ist daran lustig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 17:57

Zum thema schlafen in der kita
Mein kleiner ist zwar erst 15 monate aber ich hatte immer angst vor dem schlafen in der kita, weil er zu hause nie alleine einschlafen wollte und auch nur zwanzig minuten geschlafen hat. Und siehe da in der kita: anfangs noch mit ner erzieherin, mittlerweile klappts super, und er schläft ca eineinhalb stunden. (Übrigens mittlerweile auch zu hause ) die kleinen merken dass das anders ist dort, und die anderen kinder machen es ja auch, da herrscht gruppenzwang

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 18:18

Unser sohn ist 3 jahre
und ich begleite ihn immer noch in den schlaf...warum denn auch nicht?
frag doch die leute mal, warum denn ein klein Kind alleine einschlafen muss? was der sinn dahinter ist? denn ich finde es ganz normal die kinder in den schlaf zu begleiten. warum sollen diese kleinen wesen denn alleine einschlafen müssen. ich mein, wir erwachsenen schlafen doch auch gerne neben unseren Partner ein oder nicht?
ausserdem kommt das noch früh genug das die kinder alleine einschlafen wollen. spätestens wenn sie zur schule gehen und es uncool wird wenn Mama und papa einen ins bett bringen
und ich glaube kaum, das du dein deine tochter in 10-15 jahren mit ihrem festen freund ins bett bringen wirst

und zum schlafen in der Kita. die kleinen gewöhnen sich daran dort alleine einzuschlafen. denn sie kennen es ja dort auch nicht anders...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 20:02

Jup
Sehr seltsam. Ein kind was gerne an mutti gekuschelt schläft xD

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 20:08

Zwischen 3 und 8 Monaten reichte das Abend Ritual
Doch ab dem 8.monat zieht er sich hoch und ist fröhlich im Bett.
Darum bleib ich bei ihm, bis er schläft.
er wehrt such nicht mal, wenn ich ihn wieder hinunter lege und leicht halte mit der Hand.
Er mag dann die Grenze.
Dann verdreht es ihm die Augen und er schläft ein.
Dauert wenn ich's gut erwische zwischen 5 Minuten.
Wenn ich den Müdigkeit Zeitpunkt verpasst habe 20-30 min.
Das gitterbett steht neben unserem Bett.
Er ist 11monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 20:39

Lol
Nicht jede. Wie er mag oder es notwendig ist. Wenn er besuch hat, schlafen sie in seinem zimmer und wenn er woanders schläft, schläft er auch im eigenen bett, wenn ich besuch hab, schläft er auch in seinem...

Wie alt ist denn dein kind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2013 um 8:39

...
sie wird im Oktober vier und ich finde nichts schlimm daran noch mit ihr die Zeit zu verbringen, ihr eine Geschichte vorzulesen und sie in den Schlaf zu kraulen. Das werden wir auch so lange tun, wie es "verlangt". Wieso auch nicht?

Liebe Grüsse Sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2013 um 8:55

Unsere ist lange zeit allein eingeschlafen
Aber seit gut nem jahr wird sie von einem von uns ins Bett gebracht.
Das Babywar da und mein Mann ist wegen seiner Arbeit viel unterwegs, da will sie uns einfach mal für sich
Find ich auch ok
Lass Dir da nichts erzählen, gerade wenn sie älter sind und den Geschichten gespannt lauschen ist es noch viel schöner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2013 um 9:24

Seit 27 monaten
und ein Ende ist noch nicht in Sicht!
Für uns ist es ok, dass er noch jemanden zum Händchenhalten braucht.
Das Ganze dauert zwischen 30 Min. und 1 1/2 Std. Mittags geht es bedeutend schneller!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2013 um 9:52

Ja aber warum?
Ich wüsste keinen grund warum ich meinem kind die nähe verweigern sollte, wenn er sie möchte?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2013 um 10:22

Ich
Kenn zb wieder sehr viele kinder die das so machen. Eben...spätestens in der pubertät will er nich mehr bei mutti schlafen

Meiner ist seit anfang an eben ein absoluter kuschelbär

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen