Home / Forum / Mein Baby / Wie lange habt Ihr gearbeitet?

Wie lange habt Ihr gearbeitet?

14. Oktober 2013 um 17:40

Vielleicht eine etwas Doofe frage, aber es beschäfftigt mich sehr.
Bin nun in der 22ssw und ja es ist nicht alles so rosig. Habe Probleme mot der Hüfte trage jetzt schon einen Stützgurt. Dann noch ganz fiess Eisenmangel, also non stop totmüde. Bin wenigst froh dass die Übelkeit endlich etwas nachlässt .
Ich arbeite im Service 4-5 tage à 3-4std. Eientlich echt nicht viel aber ich mag eigentlich nicht mehr wirklich. Mein Mann will dass ich nur noch bis ende Monat arbeite, aber mein Ego sagt gehts noch du bist Schwanger nicht krank und wirst noch bis kurz vor Geburt arbeiten.
Wie war es bei euch? Was würdet Ihr mir raten?
Bei der ersten Schwangerschaft kamen die Beschwerden erst in den letzten zwei Monaten und somit kenne ich es so nicht. Darum sage ich auch nei sei kein waschlappen du packst das

Mehr lesen

14. Oktober 2013 um 17:47

Ich
Habe bis zum muschu gearbeitet !!! Als friseurin !!! Da ich keine lust hatte 5 tage 8 std zu arbeiten habe ich bis 7 wochen vor muschu 4 tage die woche 11 std gearbeitet und dann 4 tage die woche 8 std und jede woche einen tag urlaub genommen !!!
War hart vor allem mit ischias aber es ging !!!

Gefällt mir

14. Oktober 2013 um 17:50


Ich habe bis zum Mutterschutz 42h die Woche gearbeitet.. Zwar "nur" im Büro, aber das lange Sitzen und konzentrieren war hochschwanger noch 1000 mal anstrengender als vorher.

Gefällt mir

14. Oktober 2013 um 17:55
In Antwort auf tigerhasenbaby

Ich
Habe bis zum muschu gearbeitet !!! Als friseurin !!! Da ich keine lust hatte 5 tage 8 std zu arbeiten habe ich bis 7 wochen vor muschu 4 tage die woche 11 std gearbeitet und dann 4 tage die woche 8 std und jede woche einen tag urlaub genommen !!!
War hart vor allem mit ischias aber es ging !!!


Warum den so viele

Bei meinem Friseur darf man sobald die Schwangerschaft bekannt ist gar nicht mehr arbeiten

zum einen wegen dem langen stehen,was wohl nicht erlaubt ist und zum anderen wohl wegen den chemischen Substanzen

ich denke soll jeder machen wie er kann

ich war bis zur 27 Woche Schülerin,der grosse kam in der 31 woche

Gefällt mir

14. Oktober 2013 um 18:06

Recht habt ihr
Aber wie ist das kann man das einfach der ärztin sagen? Meine ist auch eher der typ solange es normale beschwerden sind arbeiten. Ach ja spielt vielleicht auch noch eine rolle wir leben in der Schweiz.

Gefällt mir

14. Oktober 2013 um 19:19

Bin auch 23 ssw
und habe "nur" einen Bürojob und mag langsam nicht mehr. Dieses ständige Sitzen auf diesem Sch*** Stuhl tut mir weh im Rücken - und ich stehe schon oft auf um mich zu bewegen, machen Übungen....

Ich werde mir von meiner FÄ Anfang Dezember ein Beschäftigungsverbot geben lassen. Mein Chef dankts mir eh nicht ob ich bis zum Schluss da bin oder nicht! Bin dann 29.ssw

Mach wirklich so, wie es für Dich geht! Hör auf Deinen Körper, das Baby ist momentan wichtiger als die Meinung anderer!

LG

Gefällt mir

14. Oktober 2013 um 19:30

Beschäftigungsverbot
Ich war schon ganz früh im Beschäftigungsverbot. Hatte Hyperemesis und lag 24/7 im Bett (oder war im Krankenhaus). Hätte lieber gearbeitet, ohne spucken etc.

Gefällt mir

14. Oktober 2013 um 19:34

...
Hab ab der 30. Ssw nicht mehr gearbeitet.
Finde ich auch völlig ok, da der Körper so viel ruhe haben sollte wie möglich, zumindest wenn man Beschwerden hat.
Wird noch stressig genug

Meine Freundin hat sofort ab Kenntnis der Schwangerschaft ein berufsverbot bekommen und eine andere so ab ca. der Hälfte.

Mache es nach deiner Empfindung! Du hilfst euch 2 nicht, wenn du dich gestresst fühlst und Schmerzen hast.

1 LikesGefällt mir

14. Oktober 2013 um 19:42

Bis mutterschutz
In Vollzeit (41 Std./Woche).
Im Mutterschutz war mir dann regelrecht langweilig.

Gefällt mir

14. Oktober 2013 um 20:54

Hut ab
Von all denen die bis zur Geburt gearbeitet haben.
Ich habe mich nun mit meinem Mann unterhalten. Wir haben uns nun geeinigt, beim nächsten Frauenarzt besuch, sie mal drauf an zu sprechen dass ich anfangs Dezember gerne würde die Arbeir niederlegen.

Gefällt mir

14. Oktober 2013 um 21:01

...
Wenn du dich nicht mehr gut fühlst, dann lass dich krank schreiben!
Ich dachte immer es geht noch, bin meiner Pflicht nachgegangen. Eines Freitags ging ich von der Arbeit nach Hause, Sonntag war ich im Krankenhaus und kurz danach wurde unsere Maus per Kaiserschnitt geholt.
26Ssw,600g!
Wir haben über 3 Monate auf Intensiv verbracht!

P.S.: ich war in Vollzeit, aber das ist egal, Hör auf deinen Körper!

Gefällt mir

14. Oktober 2013 um 22:17

Jede SS ist anderst
in meiner ersten Schwangerschaft war ich ab irgendwann ca. 5. Monat im BV, war auch nötig, die schwangerschaft war nur ich hab damals echt jeden Mist mitgenommen den man als schwangere so haben kann.

Jetzt bin ich in der 2. SS und 37. SSW und immernoch ziemlich fit (außer meinem bösen bösen Schnupfen, aber der tut ja hier nix zur Sache) also wenn ich müsste, und ich muss, würde ich immernoch arbeiten. Nur bin ich halt eh noch in EZ mit meinem Erstgeborenen aber trotzdem von früh bis spät nur am springen...

Gefällt mir

14. Oktober 2013 um 23:44

...
Hmmmm...
Seit wann gibts denn ein BV "auf Bestellung"?
Also dass dein Mann sich vorstellt, du bleibst dann ab nächsten Monat daheim?
Seltsame Welt...
Wenn du JETZT Beschwerden hast und dich nicht mehr wohl fühlst, geh zum FA und besprich deine Lage. Wenn deine Probleme mit der Hüfte '"nur" die Schmerzen sind, wirst du wahrscheinlich bis zur Ende der SS krank geschrieben - bekommst aber KEIN BV. Sprich: Wenn die Krankschreibung "nur" der Schmerzlinderung dient und nicht der Verbesserung deines Zustandes (oder der Verhinderung einer Verschlimmerung) - BV gibts nur wenn bei einer Weiterbeschäftigung die Gesundheit von Mama und/oder Kind gefährdet wäre. Macht einen u.U. wichtigen finanziellen Unterschied...

Wenn du die Schmerzen soweit tolerieren kannst (und willst...!) und du dein Kind nicht gefährdest, spricht nix dagegen noch weiterzuarbeiten.

Ich bin allerdings prinzipiell auch der Meinung, dass es niemandem gedankt wird, wenn er sich ständig in die Arbeit quält - und Risiken würde ich für eine Arbeitsstelle auch nicht eingehen.
Wenn du schon ein Kind daheim hast - kannst du dich denn dann überhaupt zuhause vernünftig "erholen", sprich: reicht denn deine Kraft das alles zu schultern?

Tiri

Gefällt mir

15. Oktober 2013 um 6:08

Leider 6 1/2 Monate
Vor der Geburt wurde ich krank geschrieben

Gefällt mir

15. Oktober 2013 um 7:24

Bis 3 tage vor geburt
Hi mir giengs gut . Muss jedoch sagen da ich als physio mit kindern einen doch eher körperlich anstrengenden beruf habe , wollte mich meine fa schon lange teil krankschreiben.... Hab dann ab woche 34 nur noch halbtags gearbeitet so 4-5 h , 5 x woche
Ich wäre wahnsinigg geworden so ohne was zu tun...
Hab dann halt geputzt und fitness usw gemacht......

Gefällt mir

15. Oktober 2013 um 7:34
In Antwort auf tirima

...
Hmmmm...
Seit wann gibts denn ein BV "auf Bestellung"?
Also dass dein Mann sich vorstellt, du bleibst dann ab nächsten Monat daheim?
Seltsame Welt...
Wenn du JETZT Beschwerden hast und dich nicht mehr wohl fühlst, geh zum FA und besprich deine Lage. Wenn deine Probleme mit der Hüfte '"nur" die Schmerzen sind, wirst du wahrscheinlich bis zur Ende der SS krank geschrieben - bekommst aber KEIN BV. Sprich: Wenn die Krankschreibung "nur" der Schmerzlinderung dient und nicht der Verbesserung deines Zustandes (oder der Verhinderung einer Verschlimmerung) - BV gibts nur wenn bei einer Weiterbeschäftigung die Gesundheit von Mama und/oder Kind gefährdet wäre. Macht einen u.U. wichtigen finanziellen Unterschied...

Wenn du die Schmerzen soweit tolerieren kannst (und willst...!) und du dein Kind nicht gefährdest, spricht nix dagegen noch weiterzuarbeiten.

Ich bin allerdings prinzipiell auch der Meinung, dass es niemandem gedankt wird, wenn er sich ständig in die Arbeit quält - und Risiken würde ich für eine Arbeitsstelle auch nicht eingehen.
Wenn du schon ein Kind daheim hast - kannst du dich denn dann überhaupt zuhause vernünftig "erholen", sprich: reicht denn deine Kraft das alles zu schultern?

Tiri

Ich Vertrete
Absolut deine Meinung.
Die schmerzen in der Hüfte können nicht gelindert werden, da die noch schlimmer werden im liegen brinngt auch das heiss geliebte Sofa was. Ich schlafe nun auch seit kurzen nicht mehr wirklich weil ich alle 20min meine Position im Bett ändern muss weil ich starke schmerzen bekomme. Dann kommt noch der starke Eisenmangel hinzu und der kessel ist geflickt. Wegen dem Eisenmangel gehts immer alle zwei Monate an die Infusion gebracht hatts bis jetzt noch nichts leider.
Zuhause könnte ich Unterstützung gebrauchen, doch mag ich keine Fremden die mir beim Haushalt helfen. Lage ist verzwickt und solange ich arbeite geht die Zeit doch auch viel schneller um habe es meinen Mann versprochen dass wir es beim nächsten FA termin besprechen werden.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen