Forum / Mein Baby

Wie lange ist stillen (noch) ) normal?

Letzte Nachricht: 3. Mai 2013 um 9:32
30.04.13 um 10:25

Mein baby ist 9 Monate alt.
Ich stille noch morgens, nach dem Mittagessen nach dem Abendbrei und er möchte auch noch aber wie lange ist normal?
Wann habt ihr abgestillt?

Mehr lesen

30.04.13 um 10:27

Was heisst den normal
was die Gesellschaft sagt??

Normal bedeutet für mich, solange wie ich und mein Kind sich wohlfühlen!!!

ich konnte nur 7 Monate, bzw sie hat meine Brust abgelehnt, habe dann noch 4 Monate abgepumpt.....

Ich hätte so lange gestillt, wie lange sie wollte, und sie wollte halt eben nicht so lange...

Beim 2. mache ichs genauso, und wenn er 4 Jahre die Brust will, solange WIR uns wohlfühlen, ist es mir doch völlig latte was andere davon halten

Gefällt mir

30.04.13 um 10:33

Still doch, solange du magst!
Wieso richtet man sich immer noch danach, was andere normal finden? Und wer sagt, was normal ist?

Gefällt mir

30.04.13 um 10:55


10/11 monate voll gestillt, bis sie etwa 1 1/2 war teilgestillt, bis sie 2 1/2 war nur noch einschlafgestillt.
dann wollt sie nimmer.
ich fand es toll

Gefällt mir

30.04.13 um 10:59
In Antwort auf

Was heisst den normal
was die Gesellschaft sagt??

Normal bedeutet für mich, solange wie ich und mein Kind sich wohlfühlen!!!

ich konnte nur 7 Monate, bzw sie hat meine Brust abgelehnt, habe dann noch 4 Monate abgepumpt.....

Ich hätte so lange gestillt, wie lange sie wollte, und sie wollte halt eben nicht so lange...

Beim 2. mache ichs genauso, und wenn er 4 Jahre die Brust will, solange WIR uns wohlfühlen, ist es mir doch völlig latte was andere davon halten

Dann bin ich ja beruhigt
Danke ich höre einfach auf mein Bauchgefuehl und nicht auf irgendwelche glischees

Gefällt mir

30.04.13 um 12:01

Ganz einfach...
so lange ihr euch damit wohl fühlt.

Ich habe abgestillt als mein Zwerg 14 Monate alt war. Die letzten zwei Monate hatte ich ihn nur noch nachts gestillt. Der Zeitpunkt war bei uns perfekt, er brauchte es dann auch nicht mehr, das Abstillen war daher echt easy.

Lg

Gefällt mir

30.04.13 um 14:39

Solange es euch zweien damit gut geht!
Dann ist doch alles super. Ich hab abgestillt, als mein Kleiner 8 Monate war. Da hab ich allerdings auch nur noch abends und morgens gestillt. Ich war dann wieder schwanger und merkte deutlich, dass die Milch weniger wurde und mein Kleiner hat sich dankbar auf die Flasche gestürzt Ansonsten hätte ich auch noch weiter gestillt. Mach einfach so lange weiter, wie es euch damit gut geht. Du merkst schon, wann es dir oder deinem Baby nicht mehr passt
Alles Gute!

Gefällt mir

30.04.13 um 15:50

.
Ich finde ab einem Jahr sieht es komisch aus. Aber das ist wohl jedem selbst überlassen. Schaden tut es ja definitv nicht...es sei denn das Kind ist im Kindergartenalter

Gefällt mir

30.04.13 um 15:54


Ich stille auch sehr gerne meine kleine ist bald 7 Monate. Sie bekommt nur mittags Obstbrei und damit ist sie zufrieden.

Würde solange stillen bis das kind möchte. Ich weiss selber nicht wie lange ich stillen werde aber ich glaube das sie sich irgendwann von sich aus abstillen wird. Das hat meine grosste Tochter leider auch mit 9 Monatern schon gemacht was ich schade fand weil ich schon etwas länger stillen wollte. Aber danch war es auch ok Hatte wieder meinen Körper fürmich und konnte endlich alles essen wie beispiel Erbsen

Gefällt mir

30.04.13 um 16:30


ihr könnt doch schon mal stolz auf euch sein,das ihr es schon solange geschafft habt mit stillen...wie die anderen schon geschrieben haben...würde ich auch noch solange stillen bis ihr euch beide unwohlfühlt...manche wären froh es solange geschafft zuhaben(mich inbegriffen ) ich würde mir auch nichts von anderen sagen lassen..im endeffekt ist das deine und von deinem kind die entscheidung

lg und alles gute weiterhin

Gefällt mir

30.04.13 um 18:27

...
...wie wird das dann gemacht? Kommt Mutti vorbei um ein drei bis fünf (!!!)Jahre altes Kind an die Brust zu legen? Das finde ich (persönlich) schädlich für die Psyche des Kindes...nicht für die Gesundheit. Würde meinen,dass das Stillen vorbei sein kann, sobald die Zähne zum kauen da sind.

Gefällt mir

30.04.13 um 18:52

Stillen im kindergartenalter...
Sieht so aus, dass er Nachts noch in den Schlaf gestillt wird. Natürlich hat man dann keinen festen Stillplan mehr, und das Kind ist ganz normal am Tisch!!! Es ist jetzt eher ein "Nähe auftanken" als echte Nahrungsaufnahme. Mein "Kleiner" ist 3 Jahre und 3 Monate alt.
Das Übernachten bei Oma und Opa, oder das Einschlafen mit Papa klappt übrigens Trotzdem. Wenn Mama da ist gibts Milch, wenn Mama nicht da ist eben nicht. Völlig problemlos
Im Sommer werden wir abstillen, das haben wir gemeinsam beschlossen, denn dann ist er "groß"...

1 -Gefällt mir

30.04.13 um 18:57

Ich habe
2kinder voll gestillt,bis sie 20mon.waren!!
Ab da nur nachts ,bis sie 2,5 jahre alt waren,dann hatten wir e-hec und aufgrund der medikamente musste ich abstillen

Gefällt mir

30.04.13 um 19:04

Alles über einem Jahr
befremdet mich.
Alles über zwei Jahre ist für mich abnorm.
Ich kann zwar verstehen, dass der "Trennungsprozess" schwer ist, aber ich bin der Meinung, dass man seinem Kind ab einem gewissen Alter nichts Gutes mit dem Stillen tut.

Ist- wie so vieles- ein Reizthema.
Soll jede Mutter so machen wie sie will und kann.
Ich reihe mich in die "spätestens wenn sie am Tisch mitessen ist Schluss mit Stillen"- Liga ein.

LG
Pupsigel

Gefällt mir

30.04.13 um 19:09

Ich
Hätte zb gerne mit einem jahr abgestillt,habe ständig frisch gekochtes etc angeboten,beide meiner kinder waren totale essens verweigerer,ea sind nicht immer die mamis schuld,weil sie nicht loslassen können

Gefällt mir

30.04.13 um 19:35

Meine Große
habe ich mit 28 Monaten abgestillt, mein Sohn stillt mit 32 Monaten immer noch.

Gefällt mir

30.04.13 um 19:37
In Antwort auf

Alles über einem Jahr
befremdet mich.
Alles über zwei Jahre ist für mich abnorm.
Ich kann zwar verstehen, dass der "Trennungsprozess" schwer ist, aber ich bin der Meinung, dass man seinem Kind ab einem gewissen Alter nichts Gutes mit dem Stillen tut.

Ist- wie so vieles- ein Reizthema.
Soll jede Mutter so machen wie sie will und kann.
Ich reihe mich in die "spätestens wenn sie am Tisch mitessen ist Schluss mit Stillen"- Liga ein.

LG
Pupsigel

Aha
Ich kann mich also schwer von meinem Kind trennen. Komisch das Beide schon mit ca. 1 Jahr in den KiGa kamen.
Stillen hat nichts mit nicht Trennen können zu tun. Und mein Sohn ist der festen Meinung ich tue ihm was Gutes mit dem Stillen. Sonst würde er es ja nicht wollen. Zwingen kann man kein Kind.

Gefällt mir

30.04.13 um 19:39
In Antwort auf

...
...wie wird das dann gemacht? Kommt Mutti vorbei um ein drei bis fünf (!!!)Jahre altes Kind an die Brust zu legen? Das finde ich (persönlich) schädlich für die Psyche des Kindes...nicht für die Gesundheit. Würde meinen,dass das Stillen vorbei sein kann, sobald die Zähne zum kauen da sind.

Wieso
sollte eine Mutter zum Stillen im KiGa vorbeikommen? Meine Kinder wurden lange bis nach KiGa-Eintritt gestillt (bzw. der Kleine immer noch). Sie sind aber auch beide mit ca. 1 Jahr in den KiGa gekommen. Aber ich bin nie zum KiGa gegangen um mein Kind zu stillen.

Gefällt mir

30.04.13 um 19:43

Litzitas
Ja ,wirklich voll und es war schön

Gefällt mir

30.04.13 um 19:55

Ich bin auch langzeitstillmama...
also ich hätte niemals gedacht das ich sooo lange stillen werde. wollte eigentlich immer nur 6 Monate voll stillen und nach va 8-10 Monaten abstillen, spätestens nach einem jahr.
Pustekuchen, von wegen.

hab 6 Monate (weniger paar tage) voll gestillt. dann nur noch stillen nach bedarf.
als mein sohn 9 Monate war, hab ich gearbeitet. dann wars sowieso weniger. irgendwann dann nur noch morgens und abends. dann nur noch abends.
am 15.4.2013 hab ich dann abgestillt.
habs schon oft versuch, aber nie geschafft. nun war der richtige Zeitpunkt da. hat auch nur 2 abende gedauert und dann hat er es mehr oder weniger akzeptiert.
er ist jetzt 34 Monate...

Gefällt mir

30.04.13 um 20:08

Still
Solange wie du dich und dein kind sich wohlfühlen!!
ich finds super dass muttis lange stillen. Das ist sehr gesund fürs kind. Zumindest bis sie 2-3 jahre alt sind.

Gefällt mir

30.04.13 um 20:19
In Antwort auf

Aha
Ich kann mich also schwer von meinem Kind trennen. Komisch das Beide schon mit ca. 1 Jahr in den KiGa kamen.
Stillen hat nichts mit nicht Trennen können zu tun. Und mein Sohn ist der festen Meinung ich tue ihm was Gutes mit dem Stillen. Sonst würde er es ja nicht wollen. Zwingen kann man kein Kind.

Fahr runter.
Nicht mehr zu stillen hat was mit Trennung zu tun.
Zumindest für mich.

Keine Ahnung, warum du dich angegriffen fühlst.
Mach doch wie du willst und lass mich doch machen wie ich will.

Ich kann Langzeitstillen absoult nichts abgewinnen und halte es für schädlich.
Du siehst es eben anders.

Bisschen mehr Toleranz täte dir scheinbar gut.

Gefällt mir

30.04.13 um 20:24
In Antwort auf

Fahr runter.
Nicht mehr zu stillen hat was mit Trennung zu tun.
Zumindest für mich.

Keine Ahnung, warum du dich angegriffen fühlst.
Mach doch wie du willst und lass mich doch machen wie ich will.

Ich kann Langzeitstillen absoult nichts abgewinnen und halte es für schädlich.
Du siehst es eben anders.

Bisschen mehr Toleranz täte dir scheinbar gut.

Dann fang mal an
Toleranz zu üben. Mir ist egal was Du machst, aber Langzeitstillen heißt definitiv nicht, dass man sich nicht trennen kann.

Gefällt mir

30.04.13 um 20:33

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Ich schrieb, dass ich glaube, dass man seinem Kind mit Langzeitstillen nichts Gutes tut.
Ich schrieb nichts von Schädigung.
Und selbst wenn....meine Meinung.
Ich habe niemanden persönlich angesprochen, niemanden beleidigt, noch sonst was.
Also kann ich deinen Post und deine Rechtfertigungen null verstehen.

Gefällt mir

30.04.13 um 20:36
In Antwort auf

Dann fang mal an
Toleranz zu üben. Mir ist egal was Du machst, aber Langzeitstillen heißt definitiv nicht, dass man sich nicht trennen kann.

Kannst du auch sachlich, oder nur zickig?
Ist ja schade.

Gefällt mir

30.04.13 um 20:49

Wo habe ich denn hier in diesem Thread geschrieben, dass
ich LSZ für schädlich halte?

(Mal ganz ab, dass ich es tatsächlich ab einem gewissen Alter und Ausmaß für schädlich halte. Aber führt jetzt zu weit.)

Und ich muss meine Meinung nicht begründen.
Das ist meine Meinung, so wie du deine hast.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

30.04.13 um 21:07

Oh, du meinst den Antwortpost. Musste jetzt echt suchen.
Sorry.

Ja, so sehe ich das.

Für mich ist Langzeitstillen nichts und ich halte es ab einem gewissen Alter und Dauer/Intensität für schädlich.
In vielerlei Hinsicht.
Angefangen damit, dass es total zahnschädlich ist wenn Milchzähne ständig von süßer Muttermilch umspült
werden bis hin zum, für mich völlig falschen Signal, dass an Mamas Busen alles "gut" wird. Also bei jedem Hinfallen Troststillen oder Beruhigungsstillen etc.

Weißt du, ich finde es wirklich aufrichtig traurig, dass solche Themen wie Kaiserschnitt, Langzeitstillen etc. Frauen so entzweien und so pissig zueinander werden lassen.
Ich will mich da auch gar nicht außen vor nehmen.
Ich bin hier im Forum sicherlich auch schon pissig geweorden und unsachlich.

Hier in diesem Thread bin ich es jedoch meiner Meinung nach nicht.
Ich habe meine Meinung gesagt.
Es gibbt Frauen, die sehen es ander- die haben eine andere Meinung.
Soweit.
Ich schrieb in meinem ersten Post hier, dass jede machen soll wie sie denkt.
Wieso wird dann gleich "zurückgeschossen"?
Wieso greifst du mich an und benutzt Worte wie "Blödsinn reden"?

Kann ich nicht nachvollziehen.




Gefällt mir

30.04.13 um 21:17

Mei
Sind hier manche aggtesiv unterwegs!!
Virlleichz kann man auch ohne beleidigend und seine meinung äußern!!
Es gibt kinder,die haben nu mal kein interesse,mit 1em jahr mit zu essen!
Viel schlimmer finde ich die,die ihrem mini mit 16wochen den
Ersten brei rein drücken,weil es das ja unbedingt braucht

Gefällt mir

30.04.13 um 21:34

Ah jo
Komm ,das wort anartig ist hiet deplaziert !!
Es tut dem kind kein schaden,wer es nicht machen möchte muss es ja nicht!!

Gefällt mir

30.04.13 um 21:35

Meines Wissens nach empfiehlt die WHO
6 Monate zu stillen.

Gefällt mir

30.04.13 um 21:35

Na toll...
...da formuliere ich einen ewig langen, schön durchdachten...nicht zickigen Text (bzw. einen der nich so aufgefasst werden könnte) und dann stürzt meine App ab und alles weg. Nun nochmal ne Kurzfassung, die sich jetzt halt anhört wie sie sich anhört
Als erstes denke ich immer noch, dass jeder machen kann wie er es mag.
Kindergartenalter ist für mich im allgemeinen 3 Jahre. Ich finde es sehr befremdlich ein so grosses Kind an die Brust zu nehmen.
Abgesehen davon, dass es extrem merkwürdig aussieht, glaube ich nichtmal das es in dem Alter noch Gesund ist. Ständig die Milch, die "Saugbewegung" für ein gerade wachsendes Kindergebiss? In dem Alter gewöhnen viele Mütter bereits den Schnuller ab (wenn nicht sogar früher).
Frage mich, wie das psychisch für ein kindergartenkind ist. Sowas wird doch mal erzählt und sicherlich auch drauf reagiert. Wprde gerne mal eine ehrliche Antwort einer Langzeitstillerin haben, was für Reaktionen ihre Kinder bekommen. Schließlich ist das die Phase in der Kinder ihre Eigenständigkeit entdecken.
Höre von vielen Müttern wie gut das zum Figur halten ist und was das für ein schönes Gefühl ist und irgendwie...wie soll ich sagen...schüttelt es sich dann bei mir... Für mich ist die Brust eher mit Weiblichkeit verbunden. Natürlich ist der Ursprüngliche Nutzen einer Brust zum Stillen gedacht.. Aber für was sind dann die kommenden Zähne gedacht?
Bei Müttern, die ihre Kinder in dem Alter noch stillen ist (oberflächlich betrachtet) wirklich ein Abkapslungsproblem vorhanden...allerdings nicht beim Kind. Oberflächlich sieht es aus, als würde man sein Baby noch etwas halten wollen.

Gefällt mir

30.04.13 um 21:44


Warum muss man sich da streiten. Soll jeder machen wie er denkt. Ich habe gar nicht gestillt Ich kenne eine die ihre Tochter gestillt hat bis sie 2 war. Joa warum auch nicht. Da laufen auch noch viele Kinder mit Schnuller durch die Gegend und haben ihre Nuckelflasche. Findet auch niemand komisch.
Auf dem Cover einer amerikanischen Zeitung war mal eine Frau die ihren 6,7 ?? jährigen Sohn gestillt hat. Das fand ich dann doch sehr befremdlich.

Gefällt mir

30.04.13 um 21:49

Ah, ok.
Wieder was gelernt. Danke.

Gefällt mir

30.04.13 um 22:25

Mhhh...
...würde es auch komisch finden, wenn eine Mutter ihr Kind so lange zu Hause lassen würde und würde mich fragen warum sie dies tut.
Was die "Weiblichkeit" angeht meine ich die Weiblichkeit fern ab von der funktionierenden Weiblichkeit...
Stillst du bzw ihr denn nur lange, weil es das "gespndeste" fürs Kind ist, weil man hier in diesem Thread so oft gelesen hat, was das doch für ein wundervolles Gefühl ist. Gesundheit wurde da nicht so oft erwähnt wie das tolle Gefühl.
Gesund.. Nun ja. Was soll www.stillen.de auch anderes sagen? Contra Seiten gibt es genaus so viele, wie Pro Still Seiten.
Habe viel von hohem Zuckergehalt und Karies gelesen und Problematik beim Nachtstillen (man putzt Nachts sicher nicht jedes Mal die Zähnchen der Kleinen).
Schade, dass keiner hier ehrliche Erfahrungen von Seiten der Kinder (3-??jährigen) berichten kann. Würde mich ernsthaft interessieren.
Und es ist klar, jeder vertritt das was er tut und das ist auch gut so. Will niemanden angreifen. Würd das gerne nachvollziehen, da ich es bei so großen Kindern nicht verstehe. Auch verstehe ich es nicht, warum hier oft davon gesprochen, dass man dem Kind die Entscheidund überlässt wann es nicjt mehr will. Das ist ja quasi so, als würde man elnem Kind elnen Raum voll Süßigkeiten uur Verfügung stellen und man wartet ab bls es nicht mehr will. Würde man docj als Mama irgendwann die Notbremse ziehen

Gefällt mir

30.04.13 um 22:32
In Antwort auf

Mhhh...
...würde es auch komisch finden, wenn eine Mutter ihr Kind so lange zu Hause lassen würde und würde mich fragen warum sie dies tut.
Was die "Weiblichkeit" angeht meine ich die Weiblichkeit fern ab von der funktionierenden Weiblichkeit...
Stillst du bzw ihr denn nur lange, weil es das "gespndeste" fürs Kind ist, weil man hier in diesem Thread so oft gelesen hat, was das doch für ein wundervolles Gefühl ist. Gesundheit wurde da nicht so oft erwähnt wie das tolle Gefühl.
Gesund.. Nun ja. Was soll www.stillen.de auch anderes sagen? Contra Seiten gibt es genaus so viele, wie Pro Still Seiten.
Habe viel von hohem Zuckergehalt und Karies gelesen und Problematik beim Nachtstillen (man putzt Nachts sicher nicht jedes Mal die Zähnchen der Kleinen).
Schade, dass keiner hier ehrliche Erfahrungen von Seiten der Kinder (3-??jährigen) berichten kann. Würde mich ernsthaft interessieren.
Und es ist klar, jeder vertritt das was er tut und das ist auch gut so. Will niemanden angreifen. Würd das gerne nachvollziehen, da ich es bei so großen Kindern nicht verstehe. Auch verstehe ich es nicht, warum hier oft davon gesprochen, dass man dem Kind die Entscheidund überlässt wann es nicjt mehr will. Das ist ja quasi so, als würde man elnem Kind elnen Raum voll Süßigkeiten uur Verfügung stellen und man wartet ab bls es nicht mehr will. Würde man docj als Mama irgendwann die Notbremse ziehen

Danke..
..erstmal für eure aufschlussreichen Antworten. Muss mal schlafen

Gefällt mir

30.04.13 um 22:36


Meine wird 12 Monate und ich stille noch abends, nachts und morgens. Manchmal auch mittags.

Ich denke, es wird auch noch dauern bis ich sie abstille.
Finde das auch nicht schlimm, da sie es noch braucht. Und ob ich ihr nun stattdessen ne Nuckelflasche gebe?

Still solange du es mit dir selber vereinbaren kannst

Gefällt mir

30.04.13 um 22:41

...
Ah okay. Der sah schon so groß aus.

Gefällt mir

30.04.13 um 22:44

Unabhängig davon, wie lange man stillen sollte etc
frage ich mich, wie manche darauf kommen, dass der Ersatz zum Stillen das Nuckeln an der Flasche ist? Meine Kinder haben alle mit 8 Monaten angefangen aus dem Becher zu trinken. Mit 9 Monaten besaß ich keine einzige Nuckelflasche mehr...

Gefällt mir

30.04.13 um 22:53

Ganz kurz noch...
...um deine Frage zu beantworten. Sorry, hab ich vergessen.
Meine Tochter ist jetzt 3,5. Habe nie gestillt.
Meine Tochter hat nach ca. einem halben Jahr
Flasche und Breikost bekommen. Nahrung wurde dann immer fester und Flasche wollte sie kaum noch. Zwischen 1 Jahr und 1,5 Jahre hat sie Abends noch eine Flasche bekommen. Für die Flaschennahrrung habe ich mir immer viel und intensiv Zeit genommen. Quasi Stillersatz. Habe ich auch genossen.

Gefällt mir

30.04.13 um 22:54
In Antwort auf

Ganz kurz noch...
...um deine Frage zu beantworten. Sorry, hab ich vergessen.
Meine Tochter ist jetzt 3,5. Habe nie gestillt.
Meine Tochter hat nach ca. einem halben Jahr
Flasche und Breikost bekommen. Nahrung wurde dann immer fester und Flasche wollte sie kaum noch. Zwischen 1 Jahr und 1,5 Jahre hat sie Abends noch eine Flasche bekommen. Für die Flaschennahrrung habe ich mir immer viel und intensiv Zeit genommen. Quasi Stillersatz. Habe ich auch genossen.

Nuckel..
...ist seit ca einem Jahr weg.

Gefällt mir

01.05.13 um 9:41

Stillen ist das
Natürlichste der Welt. Die Brust ist ein Ernährungsorgan und kein Sexualorgan. Nur weil es die Werbung etc suggeriert, ist ihre natürliche Funktion: das Stillen. Wer es abartig findet, der sollte sein Kind auch nicht zu Brustnehmend umarmen, denn das könnte ja trost spendend wirken, wobei das ja auch natürlich ist. Also nur weil ihr euch nicht traut lange genug zu stillen, müssen es nicht alle euch gleich machen.
Vllt hilft eich mal dieser Artikel

http://m.urbia.de/magazin/baby/stillen-und-ernaehrung/langzeitstillen-warum-muetter-sich-dafuer-entscheiden

Gefällt mir

01.05.13 um 11:47

Ich sehe
Trostsillen (in einem gewissen Alter) auch als schwierig an und würde das selber so nicht machen. Einfach, weil es für mich das falsche Signal bzw. Art ist mit Enttäuschung, Wut, Trauer umzugehen. Ebenso wie Ablenken. Alles in bzw. ab einem gewissen Alter.

Ich sehe es auch nicht als notwendig an, ein nehmen wir mal 3jähriges Kind einschlafzustillen. Abartig finde ich es aber nicht.
Muss jeder selbst wissen.

Ich glaube aber mit einem 9 Monate alten Kind, brauchst du dir noch GAR keine Gedanken zu machen.

Gefällt mir

01.05.13 um 12:02

Abartig, abnorm, schädlich, pervers....
ist das nich krass, wie einige unterwegs sind... Wenns um die naturgegebene menschenmilch geht....

Stillen mit 1Jahr ist so bäh, hier hast milch von der mit-soja-anstatt-gras-gefütterten kuh, die nonstop Antibiotika schluckt: das schaut wenigstens nich so bäh aus, hängst ja nicht an der zitze.

Ist okay, wenn es sich welche nicht vorstellen können, ich kann es auch nicht! Was aber nicht heißt, dass ichs verurteile oder ausschließe, es jemals zu tun. Ich lanns mir nur nicht vorstellen, weil meine 8-9 monate alt war, als wir abstillten.

Befremdlich?
Ich finds ganz ganz ganz ganz arg befremdlich wenn man ne stillende frau in der Öffentlichkeit und oder privat eklig findet. Für mich ist das n falsches weltbild.

Zu sagen "für mich ist das nichts" ist okay, aber worte wie abartig, abnormal, usw...

Sry, aber wer meint man zu sein?!

Gefällt mir

01.05.13 um 12:34
In Antwort auf

Abartig, abnorm, schädlich, pervers....
ist das nich krass, wie einige unterwegs sind... Wenns um die naturgegebene menschenmilch geht....

Stillen mit 1Jahr ist so bäh, hier hast milch von der mit-soja-anstatt-gras-gefütterten kuh, die nonstop Antibiotika schluckt: das schaut wenigstens nich so bäh aus, hängst ja nicht an der zitze.

Ist okay, wenn es sich welche nicht vorstellen können, ich kann es auch nicht! Was aber nicht heißt, dass ichs verurteile oder ausschließe, es jemals zu tun. Ich lanns mir nur nicht vorstellen, weil meine 8-9 monate alt war, als wir abstillten.

Befremdlich?
Ich finds ganz ganz ganz ganz arg befremdlich wenn man ne stillende frau in der Öffentlichkeit und oder privat eklig findet. Für mich ist das n falsches weltbild.

Zu sagen "für mich ist das nichts" ist okay, aber worte wie abartig, abnormal, usw...

Sry, aber wer meint man zu sein?!

Reg dich nicht auf
das "abartig" habe ich von phantasia gelesen und von ihr lese ich nur Blödsinn

Ansonsten unterschreibe ich deinen Post. Solange es die Natur, Mutter und Kind zulassen, ist alles normal.

Gefällt mir

01.05.13 um 12:49

Ist ja richtig,
aber du findest auf jeder Verpackung des Trinkens die Aufschrift: "Mit 8 Monaten an das Trinken aus dem Becher gewöhnen!"

Und so sollte es auch sein. Hat ja in dem Fall nichts mit dem Stillen zu tun.

Man kann einem Kind nach dem 6. Monat auch nicht mehr ausschließlich mit PRE Milch füttern. Daher ist das gar kein Vergleich!

Gefällt mir

01.05.13 um 13:09

Also
ich bin keine Still-Mama, aber ich finde es toll wenn Kinder lange gestillt werden.

Wo soll da das Problem sein?

Gefällt mir

01.05.13 um 13:11

10 monate alt
Wir stillen noch zwei mal am tag. Ubd halt nachts unzählige male.

Am tag, beides zum einschlafen. Sie würde mittags auch ohne einschlafen (tut sie auch, wenn wir unterwegs sind), dauert nur länger und da ich mich eh immer mit hinlege, geh ich halt den weg des geringsten widerstandes.

Abends braucht sie halt ihr milch, denke ich. So viele nährstoffe kann sie ja noch nicht über die nahrung aufnehmen, wie die mumi sie hergibt.

Gefällt mir

01.05.13 um 13:14
In Antwort auf

10 monate alt
Wir stillen noch zwei mal am tag. Ubd halt nachts unzählige male.

Am tag, beides zum einschlafen. Sie würde mittags auch ohne einschlafen (tut sie auch, wenn wir unterwegs sind), dauert nur länger und da ich mich eh immer mit hinlege, geh ich halt den weg des geringsten widerstandes.

Abends braucht sie halt ihr milch, denke ich. So viele nährstoffe kann sie ja noch nicht über die nahrung aufnehmen, wie die mumi sie hergibt.

Und
Ich würde auch stillen bis sie zwei/drei jahre alt ist.
Zumindest hätte ich das standing das zu verargumentieren.

Aber ob ich dazu bock hab, ist die andere frage

Aber mal sehen was die zukuft bringt.

Gefällt mir

01.05.13 um 20:57

Und wie bewertest du dann
Dass die who stillen bis ins dritte lebensjahr empfiehlt?

Alle abartig und pervers?

Gefällt mir

01.05.13 um 22:33


Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers