Home / Forum / Mein Baby / Wie lange Kindersitz?

Wie lange Kindersitz?

10. September 2018 um 20:37

Meine Tochter ist 8 Jahre und 152 cm groß. Vom Gesetz her braucht sie also keinen Sitz mehr. Trotzdem bestehe ich noch drauf. Übertrieben oder nicht?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

11. September 2018 um 12:42
In Antwort auf emmasmamma

meine bleibt auch so lang wie möglich im sitz. atm ist sie 9 und ca. 140cm groß. hab noch vor 6 monaten einen neuen sitz gekauft, weil der alte bei ihrem vater im auto ist und ich einfach einen 2. wollte. 
töchterlein hat keinerlei probleme im sitz. alles passt und sie sitzt da gern drin.

sitzerhöhung kommt mir nicht ins auto. dann kann man auch gleich auf jeglichen sitz verzichten.
aus dem grund, fahre ich auch keine anderen kinder umher wenn nicht für einen vernünftigen sitz gesorgt wird.

Auf die Aussage habe ich gewartet. Sorry aber das ist doch Bullshit. Wieso sollte man auf eine Sitzerhöhung verzichten? Was  ist denn die Alternative, wenn das Kind nicht mehr in den normalen Sitz passt? Nicht jedes Kind ist klein und zierlich. Wir haben den Cybex Solution fix und die Sitzerhöhung ist Teil des Sitzes, man baut das Rückenstück nur ab. Die Sitzerhöhung ist per Isofix mit dem Auto befestigt und es gibt eine Gurtführung. Ich weiß nicht, was daran schlecht sein soll. Im Endeffekt geht’s ja um den Gurtverlauf am Hals / Oberkörper und mit großem Kind + Sitzerhöhung, verläuft der Gurt genau wie er soll. Für längere Reisen hat sie eine Halskrause, damit kann sie wunderbar schlafen.

8 LikesGefällt mir

13. September 2018 um 18:47
In Antwort auf emmasmamma

ich find diese sitzerhöhungen halt bullshit. ja man sitzt höher, das wars dann aber auch. kannst auch nen sofakissen unter den hintern klemmen. von sicherheit kann bei den dingern ja keine rede sein.
und mir geht es auch nicht nur um den "perfekten" gurtverlauf. in arsch mit dem gurtverlauf wenn dir einer seitlich reinknallt und dein kind mit dem schädel die seitenscheibe eindrischt. es geht um sicherheit und die ist auf nem arschkissen nicht gegeben.

zum anderen frag ich mich was hier so manche eltern für kinder haben. meine ist normal groß und auch nicht dürre sondern normal gebaut und passt mehr als locker in ihren kindersitz. da ist auch noch luft nach oben. vielleicht habt ihr einfach die falschen sitze.

letztendlich muss es jeder machen wie er denkt. ich bin ebend dafür mein kind so gut es ebend geht im auto abzusichern. 

Ich hab doch geschrieben, was ich „für ein Kind habe“. Weiß nicht, was diese Anspielung soll. Falls du es gelesen hast, ist meine Tochter mit frischen 7 5cm größer als deine mit 9. Kinder wachsen/sind sehr individuell Schön dass deine normale Tochter noch reinpasst und mit 9 auch noch gewillt ist, sich in einen Sitz zu setzen. Meine Tochter passt nicht mehr rein. Und ich kenne einige Kinder, denen es so geht.

Aber wenn du schon so schlau daher redest, dann beantworte mir doch mal meine Frage: was ist die Alternative zu einer guten Sitzerhöhung, wenn ein Kind nicht mehr in einen Standard Kindersitz passt?

Die richtige Gurtführung ist dir egal? Na herzlichen Glückwunsch! Mir nicht! Und wenn schon jemand so doll „reinknallt“, dass der Kopf durch die Seitenscheibe fliegt (wie soll das gehen?) dann glaubst du doch nicht wirklich dass ein bisschen Styropor schlimmeres verhindert. 

Und du brauchst überhaupt nicht so von oben herab schreiben, die meisten Eltern wollen ihr Kind so gut es geht im Auto abgesichert wissen. Ich hoffe im übrigen auch, dass ihr mindest einen Neuwagen mit sämtlichen Sicherheitsvorkehrungen fahrt.
 

6 LikesGefällt mir

12. September 2018 um 23:16
In Antwort auf kathastrophex

Mein Sohn ist 10, knabbert irgendwo an den 160 cm und sitzt auch noch meistens im Kindersitz, wir haben auch den Römer Kidfix sict. Noch passt er gut rein, in absehbarer Zeit werden aber die Schultern nicht mehr unter das Kopfteil passen und dann werden wir den Sitz abschaffen. Gewichtsmäßig hat er auch noch etwas Luft nach oben.
Ich finde es mit dem Sitz auch sicherer als ohne. Außerdem ist er auch zum Schlafen im Auto ganz praktisch, das haben wir jetzt am Wochenende wieder gehabt. Unbequem findet er den Sitz auch nicht und er kommt auch mit den Beinen locker auf den Boden.
Eine Sitzerhöhung haben wir nicht und werden wir auch nicht mehr anschaffen.

1,60?! 
Was ist dass denn für ein Kindersitz? Für riesen? Ich bin ehrlich interessiert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Kind mit 10 Jahren und so einer grösse da überhaupt noch reinpasst. Ist er dann Ultradünn und faltet die Beine irgendwie unter? 
Wenn ich mir überlege, dass viele meiner Freunde um die 1,60 sind, dann passen die im Lebtag nicht mehr in so einen Sitz (mal abgesehen von der breite)

6 LikesGefällt mir

10. September 2018 um 21:20

Dass sie keinen mehr braucht, liegt dann aber an ihrer Grösse. Daher finde ich es nicht übertrieben.

Gefällt mir

10. September 2018 um 21:26

Die gesetzliche Regelung ist 150 cm oder 12 Jahre (btw...was ist mit 12jährigen die kleiner sind??). Die 150 cm hat sie locker geknackt und das weiß sie auch und meckert ständig rum deswegen. ALLE anderen dürfen natürlich schon ohne Sitz fahren, sagt sie. Ich denke halt, es ist einfach auch bequemer für sie.

Gefällt mir

10. September 2018 um 21:58

wenn sie 1,50 ist, dann stört sie die Sitzerhöhung vielleicht? Der Gurt soll ja passen und mit der Sitzerhöhung ist sie dann vielleicht zu hoch? Kann ich schwer beurteilen, aber wir werden in ein paar Jahren das gleiche Problem haben. Tochter ist 1,30 mit noch nicht ganz 6 Jahren.

5 LikesGefällt mir

11. September 2018 um 9:10

Wie schwer ist sie denn? Die sitze gehen ja bis max. 36 kg?

Gefällt mir

11. September 2018 um 9:41
In Antwort auf sommerkind1-1

Meine Tochter ist 8 Jahre und 152 cm groß. Vom Gesetz her braucht sie also keinen Sitz mehr. Trotzdem bestehe ich noch drauf. Übertrieben oder nicht?

Mein Sohn ebenfalls 8 und über 150gross, benutzt noch den Kindersitz. Ich finde die Gurtführung ist mit Sitz besser. Aber er beschwert sich noch nicht darüber, dass er noch im Sitz sitz.

1 LikesGefällt mir

11. September 2018 um 10:07

meine Tochter ist 12,  etwas über 140 Groß und wiegt 28 kg.
Mein Sohn mit 9 Jahren knappe 130 und wiegt 22 kg. Beide nutzen Sitzerhöhungen, für den Urlaub gabs aber nochmal die normalen Sitze. Der andere sitzt mit 116 und 18 kg noch im Cybex, er ist fünf.

Gefällt mir

11. September 2018 um 10:12

Wieso „übertrieben“? Ohne Sitz -bei Erfüllung der Kriterien- ist ja nicht weniger sicher.

Meine kleine Riesin ist mit 7 Jahren 1,45m groß und sitzt daher noch auf einer Sitzerhöhung, in einen normalen Sitz würde sie gar nicht mehr passen. Sobald sie die 1,50m geknackt hat, bleibt der Sitz weg.

Gefällt mir

11. September 2018 um 10:50
In Antwort auf sommerkind1-1

Meine Tochter ist 8 Jahre und 152 cm groß. Vom Gesetz her braucht sie also keinen Sitz mehr. Trotzdem bestehe ich noch drauf. Übertrieben oder nicht?

Ich bin nur etwas größer. So ein Sitz ist in der Größe nicht der angenehmste Sitzplatz.
Man hängt mit den Beinen in der Luft, was bei der Größe auf Dauer mega unbequem ist. 

3 LikesGefällt mir

11. September 2018 um 10:53
In Antwort auf missesq

Wieso „übertrieben“? Ohne Sitz -bei Erfüllung der Kriterien- ist ja nicht weniger sicher.

Meine kleine Riesin ist mit 7 Jahren 1,45m groß und sitzt daher noch auf einer Sitzerhöhung, in einen normalen Sitz würde sie gar nicht mehr passen. Sobald sie die 1,50m geknackt hat, bleibt der Sitz weg.

Ich denke halt, dass der Kopf noch besser geschützt ist sollte es zu einem Unfall kommen. Wir haben die Sitze von Römer kidfix xp sict mit Seitenaufprallschutz. Meiner Meinung nach ist das noch immer sicherer als “nur“ angeschnallt zu sein. Allerdings muss ich wegen dem Gewicht mal nachschauen...

Gefällt mir

11. September 2018 um 10:54
In Antwort auf adenin

Ich bin nur etwas größer. So ein Sitz ist in der Größe nicht der angenehmste Sitzplatz.
Man hängt mit den Beinen in der Luft, was bei der Größe auf Dauer mega unbequem ist. 

Nein, sie kann ihre Beine auf den Boden stellen.

Gefällt mir

11. September 2018 um 11:08

Mein Sohn ist 10, knabbert irgendwo an den 160 cm und sitzt auch noch meistens im Kindersitz, wir haben auch den Römer Kidfix sict. Noch passt er gut rein, in absehbarer Zeit werden aber die Schultern nicht mehr unter das Kopfteil passen und dann werden wir den Sitz abschaffen. Gewichtsmäßig hat er auch noch etwas Luft nach oben.
Ich finde es mit dem Sitz auch sicherer als ohne. Außerdem ist er auch zum Schlafen im Auto ganz praktisch, das haben wir jetzt am Wochenende wieder gehabt. Unbequem findet er den Sitz auch nicht und er kommt auch mit den Beinen locker auf den Boden.
Eine Sitzerhöhung haben wir nicht und werden wir auch nicht mehr anschaffen.

Gefällt mir

11. September 2018 um 11:49
In Antwort auf sommerkind1-1

Nein, sie kann ihre Beine auf den Boden stellen.

Ok. Ich habe Stummelbeine 
Aber dann dürfte es ja an Sitz komfort nicht scheitern.

Die allermeisten werden den Schutz des Kindersitzes zum Glück nie brauchen, aber wenn doch, kann das nunmal viel ausmachen. 

Gefällt mir

11. September 2018 um 12:32
In Antwort auf sommerkind1-1

Meine Tochter ist 8 Jahre und 152 cm groß. Vom Gesetz her braucht sie also keinen Sitz mehr. Trotzdem bestehe ich noch drauf. Übertrieben oder nicht?

meine bleibt auch so lang wie möglich im sitz. atm ist sie 9 und ca. 140cm groß. hab noch vor 6 monaten einen neuen sitz gekauft, weil der alte bei ihrem vater im auto ist und ich einfach einen 2. wollte. 
töchterlein hat keinerlei probleme im sitz. alles passt und sie sitzt da gern drin.

sitzerhöhung kommt mir nicht ins auto. dann kann man auch gleich auf jeglichen sitz verzichten.
aus dem grund, fahre ich auch keine anderen kinder umher wenn nicht für einen vernünftigen sitz gesorgt wird.

Gefällt mir

11. September 2018 um 12:42
In Antwort auf emmasmamma

meine bleibt auch so lang wie möglich im sitz. atm ist sie 9 und ca. 140cm groß. hab noch vor 6 monaten einen neuen sitz gekauft, weil der alte bei ihrem vater im auto ist und ich einfach einen 2. wollte. 
töchterlein hat keinerlei probleme im sitz. alles passt und sie sitzt da gern drin.

sitzerhöhung kommt mir nicht ins auto. dann kann man auch gleich auf jeglichen sitz verzichten.
aus dem grund, fahre ich auch keine anderen kinder umher wenn nicht für einen vernünftigen sitz gesorgt wird.

Auf die Aussage habe ich gewartet. Sorry aber das ist doch Bullshit. Wieso sollte man auf eine Sitzerhöhung verzichten? Was  ist denn die Alternative, wenn das Kind nicht mehr in den normalen Sitz passt? Nicht jedes Kind ist klein und zierlich. Wir haben den Cybex Solution fix und die Sitzerhöhung ist Teil des Sitzes, man baut das Rückenstück nur ab. Die Sitzerhöhung ist per Isofix mit dem Auto befestigt und es gibt eine Gurtführung. Ich weiß nicht, was daran schlecht sein soll. Im Endeffekt geht’s ja um den Gurtverlauf am Hals / Oberkörper und mit großem Kind + Sitzerhöhung, verläuft der Gurt genau wie er soll. Für längere Reisen hat sie eine Halskrause, damit kann sie wunderbar schlafen.

8 LikesGefällt mir

11. September 2018 um 16:30
In Antwort auf kathastrophex

Mein Sohn ist 10, knabbert irgendwo an den 160 cm und sitzt auch noch meistens im Kindersitz, wir haben auch den Römer Kidfix sict. Noch passt er gut rein, in absehbarer Zeit werden aber die Schultern nicht mehr unter das Kopfteil passen und dann werden wir den Sitz abschaffen. Gewichtsmäßig hat er auch noch etwas Luft nach oben.
Ich finde es mit dem Sitz auch sicherer als ohne. Außerdem ist er auch zum Schlafen im Auto ganz praktisch, das haben wir jetzt am Wochenende wieder gehabt. Unbequem findet er den Sitz auch nicht und er kommt auch mit den Beinen locker auf den Boden.
Eine Sitzerhöhung haben wir nicht und werden wir auch nicht mehr anschaffen.

Mit 10 noch in den Kindersitz bei 160 cm? Entshaft? Das würde ich gern mal als Bild sehen. Nich falsch verstehen, aber ich frag mich, wie das aussieht.
Meine beiden sind 6 und 8 und der Große nur 135 cm. Das die beiden in 2 bzw. 4 Jahren da noch reinpassen sollen, erscheint mit mehr als fraglich...
Diese einfachen sitzerhöhungen wie sie Aldi, Lidel und Co. auch verkaufen, finde ich persönlich auch ganz schrecklich. Bei den Großeltern habe ich ein stricktes Verbot gegen diese Dinger aussprechen müssen. Leider wurde das milde belächelt, aber das ist eine andere Geschichte...
Bei uns handhaben wir da edenfalls so, dass es so lange den Sitz mit Rückenlehne gibt wie sie reinpassen. Wie lange das sein wird, weiß ich nicht...

3 LikesGefällt mir

12. September 2018 um 7:13

Oh Mann wieso denn nicht
Sorry, du fragst (absichtlich) so dumm drein, dass man sich nur wundern kann ob du so doof bist oder nur so doof tust.
Geht mir entgegen jeglichem Verständnis wie man bewusst auf alles und jedem rumhacken kann und sich noch so die kleinsten Kommentare herauspickt um zu giften.
Du bist nicht die Mutter dieser Kinder und die Mütter hier wissen was sie tun, auch wenn das Kind 160 cm ist oder sonst was. Akzeptier es, dass deine "Ratschläge" nicht angenommen werden und deine Fragen einfach peinlich und boshaft sind, eben weil absichtlich zickig. 
Die Zeit die du hier aufwendest würde ich lieber mit meinem Partner nutzen oder anderweitig, wenn ich kinderlos bin  

2 LikesGefällt mir

12. September 2018 um 7:18
In Antwort auf missesq

Auf die Aussage habe ich gewartet. Sorry aber das ist doch Bullshit. Wieso sollte man auf eine Sitzerhöhung verzichten? Was  ist denn die Alternative, wenn das Kind nicht mehr in den normalen Sitz passt? Nicht jedes Kind ist klein und zierlich. Wir haben den Cybex Solution fix und die Sitzerhöhung ist Teil des Sitzes, man baut das Rückenstück nur ab. Die Sitzerhöhung ist per Isofix mit dem Auto befestigt und es gibt eine Gurtführung. Ich weiß nicht, was daran schlecht sein soll. Im Endeffekt geht’s ja um den Gurtverlauf am Hals / Oberkörper und mit großem Kind + Sitzerhöhung, verläuft der Gurt genau wie er soll. Für längere Reisen hat sie eine Halskrause, damit kann sie wunderbar schlafen.

Die Seiten sprich Rippen und Rücken sind doch mit Sitz besser geschützt!? 
Da ist eine Sitzerhöhung lachhaft dagegen. 
Ebenso der Kopf und Nacken sind doch im Sitz besser geschützt. 
Die Sitzerhöhung ist doch lediglich dazu da, dass der Gurt optimal sitzt, aber im Falle des Falles schützt er doch bei einem dollen Aufprall (seitlich) gar nix. 

4 LikesGefällt mir

12. September 2018 um 9:33
In Antwort auf laluux3

Die Seiten sprich Rippen und Rücken sind doch mit Sitz besser geschützt!? 
Da ist eine Sitzerhöhung lachhaft dagegen. 
Ebenso der Kopf und Nacken sind doch im Sitz besser geschützt. 
Die Sitzerhöhung ist doch lediglich dazu da, dass der Gurt optimal sitzt, aber im Falle des Falles schützt er doch bei einem dollen Aufprall (seitlich) gar nix. 

Naja ich würde mal behaupten ab einem gewissen Alter ist die Nackenmuskulatur entsprechend ausgebildet und muss nicht extra geschützt werden. Zumal das sowieso nur für einen seitlichen Aufprall gilt. Und in inwiefern sind Rücken und Rippen besser geschützt?

Mir ging es in 1. Linie auch nur um die Aussage, das Sitzerhöhungen besser nicht verwendet werden sollen bzw. lachhaft sind. Wie gesagt, manchmal geht es nicht anders. Und die „lediglich“ richtige Gurtführung macht im Fall des Falles schon viel aus.

2 LikesGefällt mir

12. September 2018 um 19:11
In Antwort auf laluux3

Oh Mann wieso denn nicht
Sorry, du fragst (absichtlich) so dumm drein, dass man sich nur wundern kann ob du so doof bist oder nur so doof tust.
Geht mir entgegen jeglichem Verständnis wie man bewusst auf alles und jedem rumhacken kann und sich noch so die kleinsten Kommentare herauspickt um zu giften.
Du bist nicht die Mutter dieser Kinder und die Mütter hier wissen was sie tun, auch wenn das Kind 160 cm ist oder sonst was. Akzeptier es, dass deine "Ratschläge" nicht angenommen werden und deine Fragen einfach peinlich und boshaft sind, eben weil absichtlich zickig. 
Die Zeit die du hier aufwendest würde ich lieber mit meinem Partner nutzen oder anderweitig, wenn ich kinderlos bin  

Ist das wieder diese Claudio oder wie die hieß letztens?....Ohne Kinder, Arbeit, Hobby, aber auf alle anderen tunterkucken?

Gefällt mir

12. September 2018 um 20:24
In Antwort auf laluux3

Die Seiten sprich Rippen und Rücken sind doch mit Sitz besser geschützt!? 
Da ist eine Sitzerhöhung lachhaft dagegen. 
Ebenso der Kopf und Nacken sind doch im Sitz besser geschützt. 
Die Sitzerhöhung ist doch lediglich dazu da, dass der Gurt optimal sitzt, aber im Falle des Falles schützt er doch bei einem dollen Aufprall (seitlich) gar nix. 

Hmm, ich frage mich gerade warum es keine Sitze für Erwachsene gibt. Sollten die nicht ebenso seitlich geschützt werden?

4 LikesGefällt mir

12. September 2018 um 20:44
In Antwort auf sommerkind1-1

Meine Tochter ist 8 Jahre und 152 cm groß. Vom Gesetz her braucht sie also keinen Sitz mehr. Trotzdem bestehe ich noch drauf. Übertrieben oder nicht?

Ich habe übrigens eine Mail an Römer geschickt, mit der Frage, wie es sich mit dem Gewicht verhält. Ob der Sitz überhaupt noch zulässig ist bei mehr als 36 kg. Im Netz konnte ich nichts dazu finden. Ich werde berichten.

Gefällt mir

12. September 2018 um 21:08
In Antwort auf rubbygold

Ist das wieder diese Claudio oder wie die hieß letztens?....Ohne Kinder, Arbeit, Hobby, aber auf alle anderen tunterkucken?

Ja, ihr ursprünglicher Name war Lana

Gefällt mir

12. September 2018 um 23:16
In Antwort auf kathastrophex

Mein Sohn ist 10, knabbert irgendwo an den 160 cm und sitzt auch noch meistens im Kindersitz, wir haben auch den Römer Kidfix sict. Noch passt er gut rein, in absehbarer Zeit werden aber die Schultern nicht mehr unter das Kopfteil passen und dann werden wir den Sitz abschaffen. Gewichtsmäßig hat er auch noch etwas Luft nach oben.
Ich finde es mit dem Sitz auch sicherer als ohne. Außerdem ist er auch zum Schlafen im Auto ganz praktisch, das haben wir jetzt am Wochenende wieder gehabt. Unbequem findet er den Sitz auch nicht und er kommt auch mit den Beinen locker auf den Boden.
Eine Sitzerhöhung haben wir nicht und werden wir auch nicht mehr anschaffen.

1,60?! 
Was ist dass denn für ein Kindersitz? Für riesen? Ich bin ehrlich interessiert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Kind mit 10 Jahren und so einer grösse da überhaupt noch reinpasst. Ist er dann Ultradünn und faltet die Beine irgendwie unter? 
Wenn ich mir überlege, dass viele meiner Freunde um die 1,60 sind, dann passen die im Lebtag nicht mehr in so einen Sitz (mal abgesehen von der breite)

6 LikesGefällt mir

12. September 2018 um 23:22

hab jetzt mal ein wenig geguckt: die maximalgrössen für Kindersitze sind alle bis 1,50 und 36 kilo. Ein 1,60 grosses Kind wiegt definitiv mehr als 36 Kilo (hoffe ich). Also ob das so klug ist das Kind da noch reinzusetzen, weiss ich nicht.

2 LikesGefällt mir

13. September 2018 um 11:33
In Antwort auf rubbygold

Ist das wieder diese Claudio oder wie die hieß letztens?....Ohne Kinder, Arbeit, Hobby, aber auf alle anderen tunterkucken?

Genau! Claudia, sowieso, Maria, Lana, Valentina usw... 

Gefällt mir

13. September 2018 um 11:34
In Antwort auf waldmeisterin1

Hmm, ich frage mich gerade warum es keine Sitze für Erwachsene gibt. Sollten die nicht ebenso seitlich geschützt werden?

Ist vielleicht eine Marktlücke
 

Gefällt mir

13. September 2018 um 11:37

Die benutzen aber einen anderen Ton. Darin liegt der Unterschied. Deine Hochnäsigkeit ohne jegliche Erfahrung. Wurde dir aber auch schon mehrfach gesagt. Kapierst es halt nicht. 

2 LikesGefällt mir

13. September 2018 um 14:11
In Antwort auf missesq

Auf die Aussage habe ich gewartet. Sorry aber das ist doch Bullshit. Wieso sollte man auf eine Sitzerhöhung verzichten? Was  ist denn die Alternative, wenn das Kind nicht mehr in den normalen Sitz passt? Nicht jedes Kind ist klein und zierlich. Wir haben den Cybex Solution fix und die Sitzerhöhung ist Teil des Sitzes, man baut das Rückenstück nur ab. Die Sitzerhöhung ist per Isofix mit dem Auto befestigt und es gibt eine Gurtführung. Ich weiß nicht, was daran schlecht sein soll. Im Endeffekt geht’s ja um den Gurtverlauf am Hals / Oberkörper und mit großem Kind + Sitzerhöhung, verläuft der Gurt genau wie er soll. Für längere Reisen hat sie eine Halskrause, damit kann sie wunderbar schlafen.

ich find diese sitzerhöhungen halt bullshit. ja man sitzt höher, das wars dann aber auch. kannst auch nen sofakissen unter den hintern klemmen. von sicherheit kann bei den dingern ja keine rede sein.
und mir geht es auch nicht nur um den "perfekten" gurtverlauf. in arsch mit dem gurtverlauf wenn dir einer seitlich reinknallt und dein kind mit dem schädel die seitenscheibe eindrischt. es geht um sicherheit und die ist auf nem arschkissen nicht gegeben.

zum anderen frag ich mich was hier so manche eltern für kinder haben. meine ist normal groß und auch nicht dürre sondern normal gebaut und passt mehr als locker in ihren kindersitz. da ist auch noch luft nach oben. vielleicht habt ihr einfach die falschen sitze.

letztendlich muss es jeder machen wie er denkt. ich bin ebend dafür mein kind so gut es ebend geht im auto abzusichern. 

Gefällt mir

13. September 2018 um 14:23

Oh Mann, du raffst es einfach nicht oder? 

Gefällt mir

13. September 2018 um 16:18

Jetzt erzähl mir aber nicht, dass du dich ernsthaft mit Kindersitze in irgendeiner Weise auskennst oder befasst.

Ich meine, du hast doch keine Ahnung von dem Thema, schreibst hier aber wieder fleißig mit. Und in dem Fall ist das Argument: "Aber als kinderlose kann ich dennoch eine Ahnung haben" noch lächerlicher. Hast du einen solchen Kindersitz zumindest jemals aus einem Abstand von weniger als 2m gesehen?!

Wie willst du bei dem Thema nur ansatzweise irgendwie mitreden, was da Sinn macht, was es am Markt gibt oder sonstiges.


On Topic
Mich betrifft es noch nicht, aber ich würde nach meinem Gefühl/Gewissen und danach entscheiden, das das Kind dazu sagt. Will es absolut nicht mehr drin sitzen, dann ist es auch entschieden.

Zum Thema Erwachsene: Klar wären Sitze mit besserem Aufprallschutz besser. Aber ja, ich denke man macht da Kompromisse . Wegen Komfort/Kosten(!) etc, nehme ich an. Also es schadet ein Sitz sicher nicht, aber notwendig ist er wohl auch nicht mehr...

Gefällt mir

13. September 2018 um 18:10
In Antwort auf sommerkind1-1

Meine Tochter ist 8 Jahre und 152 cm groß. Vom Gesetz her braucht sie also keinen Sitz mehr. Trotzdem bestehe ich noch drauf. Übertrieben oder nicht?

So, hab den Sohn jetzt mal genau vermessen.
Er ist 158 cm groß und wog nach dem Mittagessen und mit Klamotten 35,6 kg. Er ist groß und sportlich gebaut, wie wir alle. 
Wenn der Kindersitz (Römer Kidfix Sict) die höchste Rückenlehneneinstellung hat, hat er noch ca 5 cm, bis die Schultern nicht mehr unter das Kopfteil passen.
Hab mal versucht ein Foto anzuhängen, schwarzer Pulli auf schwarzem Sitz ist wohl nicht so ideal 😆
Er findet den Sitz übrigens bequem und saß noch ne Weile drin, um für seine Englischarbeit zu lernen 😅

Gefällt mir

13. September 2018 um 18:47
In Antwort auf emmasmamma

ich find diese sitzerhöhungen halt bullshit. ja man sitzt höher, das wars dann aber auch. kannst auch nen sofakissen unter den hintern klemmen. von sicherheit kann bei den dingern ja keine rede sein.
und mir geht es auch nicht nur um den "perfekten" gurtverlauf. in arsch mit dem gurtverlauf wenn dir einer seitlich reinknallt und dein kind mit dem schädel die seitenscheibe eindrischt. es geht um sicherheit und die ist auf nem arschkissen nicht gegeben.

zum anderen frag ich mich was hier so manche eltern für kinder haben. meine ist normal groß und auch nicht dürre sondern normal gebaut und passt mehr als locker in ihren kindersitz. da ist auch noch luft nach oben. vielleicht habt ihr einfach die falschen sitze.

letztendlich muss es jeder machen wie er denkt. ich bin ebend dafür mein kind so gut es ebend geht im auto abzusichern. 

Ich hab doch geschrieben, was ich „für ein Kind habe“. Weiß nicht, was diese Anspielung soll. Falls du es gelesen hast, ist meine Tochter mit frischen 7 5cm größer als deine mit 9. Kinder wachsen/sind sehr individuell Schön dass deine normale Tochter noch reinpasst und mit 9 auch noch gewillt ist, sich in einen Sitz zu setzen. Meine Tochter passt nicht mehr rein. Und ich kenne einige Kinder, denen es so geht.

Aber wenn du schon so schlau daher redest, dann beantworte mir doch mal meine Frage: was ist die Alternative zu einer guten Sitzerhöhung, wenn ein Kind nicht mehr in einen Standard Kindersitz passt?

Die richtige Gurtführung ist dir egal? Na herzlichen Glückwunsch! Mir nicht! Und wenn schon jemand so doll „reinknallt“, dass der Kopf durch die Seitenscheibe fliegt (wie soll das gehen?) dann glaubst du doch nicht wirklich dass ein bisschen Styropor schlimmeres verhindert. 

Und du brauchst überhaupt nicht so von oben herab schreiben, die meisten Eltern wollen ihr Kind so gut es geht im Auto abgesichert wissen. Ich hoffe im übrigen auch, dass ihr mindest einen Neuwagen mit sämtlichen Sicherheitsvorkehrungen fahrt.
 

6 LikesGefällt mir

13. September 2018 um 19:35
In Antwort auf missesq

Ich hab doch geschrieben, was ich „für ein Kind habe“. Weiß nicht, was diese Anspielung soll. Falls du es gelesen hast, ist meine Tochter mit frischen 7 5cm größer als deine mit 9. Kinder wachsen/sind sehr individuell Schön dass deine normale Tochter noch reinpasst und mit 9 auch noch gewillt ist, sich in einen Sitz zu setzen. Meine Tochter passt nicht mehr rein. Und ich kenne einige Kinder, denen es so geht.

Aber wenn du schon so schlau daher redest, dann beantworte mir doch mal meine Frage: was ist die Alternative zu einer guten Sitzerhöhung, wenn ein Kind nicht mehr in einen Standard Kindersitz passt?

Die richtige Gurtführung ist dir egal? Na herzlichen Glückwunsch! Mir nicht! Und wenn schon jemand so doll „reinknallt“, dass der Kopf durch die Seitenscheibe fliegt (wie soll das gehen?) dann glaubst du doch nicht wirklich dass ein bisschen Styropor schlimmeres verhindert. 

Und du brauchst überhaupt nicht so von oben herab schreiben, die meisten Eltern wollen ihr Kind so gut es geht im Auto abgesichert wissen. Ich hoffe im übrigen auch, dass ihr mindest einen Neuwagen mit sämtlichen Sicherheitsvorkehrungen fahrt.
 

da sprichst du was wichtiges an. Was nützt einem der beste Kindersitz, wenn man so ein schmales Auto fährt ohne Knautschzone. 
​Wir haben sogar bei starkem Hagel den Unterschied gesehen. Unser Nachbar hatte in seinem Blech große Dellen, bei usnerem Auto hat man nichts gesehen. Da will man lieber nicht wissen, wie das Auto bei einem Unfall aussehen würde. 

3 LikesGefällt mir

13. September 2018 um 20:04

Ach du liebes Bisschen
Du nimmst dich echt wichtig oder?
Würdest du verstehen was ich meine, würdest du nicht so argumentieren.
Ich hab kein Problem mit deren Meinung, genauso wenig wie mit deiner, aber dein Trollgezicke nervt. 
Verstehst du jetzt?? Wahrscheinlich nicht, weil du nicht weißt was ein freundlicher Umgangston ist  

Gefällt mir

13. September 2018 um 21:37

Danke für das Vergleichsbild, da kann man sich echt vorstellen, mit welchen Massen ein Kind noch in den Römer Kidfix Sict reinpasst.
Meine Tochter sitzt da auch drin, seit sie knapp 5 ist und jetzt mit knapp 8 wiegt sie nur 21kg. Scheint also, als müsste ich ihr zum 18. den Sitz in ihr erstes Auto packen müssen 

Ihr lacht, aber ich wünschte, ich könnte es tun 


Schaut euch mal diese videos von crashtestdummies an, NATÜRLICH knallt man bei einem Seitenaufprall mit dem Kopf gegen die Scheibe.
Genau deswegen haben wir diesen Sitz und ja, das Styropor macht was aus! 

Welche 7jährige nicht mehr in den Gruppe 2/3 passt, würde ich auch gern sehen, einfach aucs Neugier wegen Vergleich Komplexität Kind/welches Sitz. Das kann hier ja vielen helfen, wenn sie sich für den Gruppe 2 Sitz entscheiden müssen!!! 
Nicht alle Kinder sind so furchtbar dürre wie meine Tochter und da ist sicher jede Mama dankbar zu wissen, welchen Sitz sie NICHT kaufen soll.


Ich hab meiner schmalen Kleinen die extraversion mit der extra Gurtführungslasche zwischen den Beinen gekauft, weil ich grade bei so dünnen Kindern gewarnt worden bin vor dem Durchrutschen!


Erst Sicherheit, dann Gemütlichkeit. in Betracht ziehen kann man dann noch, wanns lächerlich wird. Ich habe leider leider mit 5 die Gruppe 1 mit Isofix, 5PUnktgurt verlassen müssen, weil meine Tochter von Kameraden Baby genannt wurde, alle anderen sassen schon in Sitzgruppe 2 oder sogar nur auf Sitzerhöhungen. Sie hat da erst gaaaanz knapp mit viel Liebe und Klamotten 16kilo gewogen, aber eben mit 5.... Was sollte ich tun? Sie zum Gespött werden lassen? Da hab ich dann leider gewechselt. Sie hat auch noch echt gut reingepasst! und hätte es uch noch ne WEile!

Gefällt mir

14. September 2018 um 7:27

Es handelt sich ja nun nicht wirklich über eine Empfehlung, sondern um Mindestanforderungen für das Fahren ohne Kindersitz.
Ich habe gestern übrigens wirklich versucht mich reinzusetzen, der Po passte sogar rein, aber bei 1,80 ging rückenmäßig wirklich nichts mehr 

Gefällt mir

14. September 2018 um 15:31
In Antwort auf emmasmamma

ich find diese sitzerhöhungen halt bullshit. ja man sitzt höher, das wars dann aber auch. kannst auch nen sofakissen unter den hintern klemmen. von sicherheit kann bei den dingern ja keine rede sein.
und mir geht es auch nicht nur um den "perfekten" gurtverlauf. in arsch mit dem gurtverlauf wenn dir einer seitlich reinknallt und dein kind mit dem schädel die seitenscheibe eindrischt. es geht um sicherheit und die ist auf nem arschkissen nicht gegeben.

zum anderen frag ich mich was hier so manche eltern für kinder haben. meine ist normal groß und auch nicht dürre sondern normal gebaut und passt mehr als locker in ihren kindersitz. da ist auch noch luft nach oben. vielleicht habt ihr einfach die falschen sitze.

letztendlich muss es jeder machen wie er denkt. ich bin ebend dafür mein kind so gut es ebend geht im auto abzusichern. 

Missesq benutzt aber eben nicht irgend einen Bullshit sondern einen Teil des Cybex Solution ohne Rückenstück, befestigt per Isofix mit dem Auto, ergo nix anderes als der Sitz mit Rückenstück, wo das Kind eben mit Rückenstück nicht mehr reinpasst.
Davon ab, gibt es auch andere Gute Sitzerhöhungen fernab der 3 Euro Teile die man in jedem Supermarkt kaufen kann.
Gurtführung ist überigens auch wichtig ich bin zB 1,51 gross und kann nur mit 2 Kissen unterm Po unseren Gurt nutzen ohne davon stranguliert zu werden.
Und obwohl ich so klein bin und auch sehr dürre, passe ich zB NICHT in den Cybex meiner 6 jährigen, das hab ich nämlich mal spasseshalber ausprobiert, insofern denke ich dass meine Tochter mal mit 1,50 auch nicht mehr reinpassen wird .
Lg

 

3 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen