Home / Forum / Mein Baby / Wie lange sind Atemaussetzer normal?

Wie lange sind Atemaussetzer normal?

5. November 2007 um 12:35

Mein Sohn (7,5 Monate alt) schnarcht so sehr, obwohl er keinen Schnupfen hat und setzt dabei mit dem Atem für immer ca. 8-10 Sekunden aus. Das Ganze passiert so 3mal in 5 Minuten... Zumindest beobachte ich das, wenn ich wach bin.

Habt ihr Erfahrungen damit oder könnt mir sagen, wie lange sowas noch als normal angesehen werden kann?
Ich mach mir riesige Sorgen (Geh auch heute Nachmittag zu KiA)

LG

Mehr lesen

5. November 2007 um 13:42

ICh
schiebs nochmal hoch, in der Hoffnung auf weitere Antworten Danke schon mal für die Eine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2007 um 13:43
In Antwort auf nadine_11986261

ICh
schiebs nochmal hoch, in der Hoffnung auf weitere Antworten Danke schon mal für die Eine

WARUM
rutschts denn nicht hoch? Vielleicht jetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2007 um 11:27

Mein Kinderarzt
sagte das Atemaussetzer von 10-15 sekunden völlig normal sind!!! Das mit dem Schnarchen kann ich DIr auch nicht sagen!! vielleicht sind es die Polypen!!!

Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2007 um 11:30

20 sec. sind viiiel zu lang
Hab mal was kopiert:

Besteht dann ein Risiko für den plötzlichen Kindstod?
Nicht zwingend. Vegetative Symptome wie Schwitzen kommen häufiger vor. Meistens sind sie harmlos, aber manchmal treten sie beispielsweise zusammen mit Atemstörungen auf. Das muss man abklären.

Sind Atemaussetzer bei Babys nicht normal?
Doch, die sogenannte normale Apnoedauer im ersten Lebensjahr liegt bei etwa fünf Sekunden. Aber auch zehn bis zwölf Sekunden können normal sein. Nur ist das für Eltern schwer zu entscheiden. Deshalb: Wenn Eltern bei ihrem Baby Atemaussetzer bemerken und Angst haben, sollten sie zu einem Kinderarzt gehen. Der überweist sie unter Umständen ins Schlaflabor.

Was wird im Schlaflabor gemacht?
Während das Kind schläft, wird das Baby an Geräte angeschlossen. Die messen beispielsweise die Gehirnstromkurve sowie die Atmungs- und Herzfrequenz. Anhand der Daten können wir feststellen, ob das Kind seinem Alter entsprechend schläft. Hat es tatsächlich ein Risiko für den plötzlichen Säuglingstod, schulen wir die Eltern entsprechend.

Baby und Familie; 12.03.2007


DER LINK: http://www.babyundfamilie.de/Ruhige-Naechte-4-Der--Rhythmus-der-Ruhe-Schlaf-A070312IRMAP045821.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest