Home / Forum / Mein Baby / Wie läuft das mit Tagesmüttern? Seid ihr zufrieden?

Wie läuft das mit Tagesmüttern? Seid ihr zufrieden?

4. Mai 2010 um 16:30 Letzte Antwort: 4. Mai 2010 um 21:31

Hallo, eigentlich wollte ich meine Kleine in einer KiTa unterbringen,
aber zu 99% wird daraus wohl nichts .

Jetzt bleibt mir ja nur die Alternative Tagesmutter, welche ich eigentlich abgelehnt habe, weil ich nicht will, dass mein Kind zu einer fremden Person eine "intensive Beziehung" aufbaut und mit dieser Person dann in etwa die selben Dinge tut, wie im Moment noch mit mir .

So eine Art Ersatzmutter halt .

Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass dann jemand fremdes hier in der Wohnung ist und vielleicht, wenn die Kleine ihren Mittagsschlaf macht, in meine Nachttischschublade guckt .

Oder was ist, wenn es hier dann mal unordentlich ist (was durchaus mal vorkommen könnte...) ?

Oder wird das nur auf Wunsch, bzw. entsprechendem Einkommen der Eltern gemacht und sonst ist das Kind bei der Tagesmutter oder in einem angemieteten Raum?



Wie ist das bei euch und wie kommen eure Kinder damit klar (und wie alt sind diese)?

Ist eine Tagesmutter eine Ersatzmutter von der Beziehung zum Kind her oder etwas anderes?

Was machen die Tagesmütter den ganzen Tag mit den Kindern und wie viele Kinder betreuen sie noch?



Fragen über Fragen.
Aber ich hab echt keine Ahnung und etwas Unwohlsein bei dem Gedanken daran, mein Kind in diese Betreuungsform zu geben .

Wäre gespannt auf viele Antworten .

LG

Mehr lesen

4. Mai 2010 um 19:40

Sehr unterschiedlich
wie das mit der tagesmutter läuft, hängt auch davon ab, wo du überhaupt wohnst...

wir wohnen im äußersten nordosten deutschlands (meck- pomm) und unser schatz ist auch bei "einer" tagesmutter...(er ist im februar 2 jahre alt geworden)...

in der praxis sieht das wie folgt aus:
es sind 2 tagesmütter und bis zu 10 kinder...die tagesmütter haben eine extra wohnung gemietet (2 kleine schlafräume, 2 große spielräume, küche, bad mit dusche, ein extra wc, eine diele zum umkleiden...betreuungszeiten sind von 7.15 uhr bis 16.30 uhr, wobei eine tagesmutter morgens da ist und die andere nachmittags bzw. von 8 bis 16 uhr beide (das wechseln sie wöchentlich ab)...das essen kommt täglich frisch aus dem altersheim gegenüber kindgerecht gekocht...

morgens ist zuerst frühstück, dann gehts in den park gegenüber zum spielen...dann mittag, mittagsschlaf, obstpause, und dann spielen auf dem hof bis die kinder abgeholt werden...essen ist komplette vollverpflegung und wir müssen nix mitgeben...

zusätzlich gehen sie montags vormittags mit den kindern zum sport (turnhalle, wo andere tagesmütter dann auch hingegen; ballspiele, reifenspiele, usw)...freitags kommt eine musiklehrerin und macht mit den 10 kindern eine musikstunde (singen, bewegungsspiel, instrumente)..sport und musik wird extra bezahlt (sport 10 euro im halbjahr, musik 11 euro im monat)

wir bezahlen 170 euro im monat + nochmal ca. 70 euro fürs essen + musik + sport...

die tagesmütter hier in der stadt sind alle ähnlich organisiert --- eigene wohnungen für die kinderbetreuung, meistens mindestens 2 tagesmütter und die eltern bringen die kinder halt hin

vorher war unser kleiner in einer kita (wir mussten aber umziehen)...18 kinder auf 3 betreuer...da waren individuelle lösungen nur schwer möglich, alles war klar geregelt und das essen leider nicht so gut...zudem war der kita- platz teurer (250 euro + 60 fürs MITTAGessen, die restlichen 3 mahlzeiten mussten wir mitgeben jeden tag!!!)...sie haben sich trotzdem super um die kleinen gekümmert, aber die tagesmütter haben definitiv auch vorteile...

das mit der anderen bezugsperson: 1. ist es einfach nötig fürs kind, dass es auch in der fremde eine beziehung zu einem anderen menschen aufbaut...stell dir mal vor, dein kind würde das nicht tun 2. wird es aber trotzdem *nie* die beziehung sein, die er zu dir hat...unser kleiner zeigt auch nach 1,5 jahren fremdbetreuung, dass ihm der abschied von uns nicht leicht fällt und wirft sich am nachmittag freudestrahlend in unsere arme das ist und bleibt definitiv was gan, ganz anderes, jedenfalls bei uns...es mag kinder geben, wo das anders ist, aber ich denke, dass es eher selten ist...so viel spass, wie er bei seinen tagesmüttern auch hat, aber mama und papa sind immer noch die allerbesten

wir haben unsere tagesmütter übrigens nach gefühl ausgesucht...wir durften spontan zum besichtigen vorbei kommen und es war supersauber und aufgeräumt und die tagesmutter ist ganz nett auf unsere viiiiiiiiiiielen fragen eingegangen zudem haben wir nach individuellen lösungen gefragt (betreuungszeiten, erziehungsfragen, sauber werden, essen), was alles möglich gewesen wäre...und wir haben geschaut, was es für essen gibt (uns also den plan mal zeigen lassen)...

viel glück bei der suche

Gefällt mir
4. Mai 2010 um 20:03

Ich (16) hatte auch eine Tagesmutter ...
und es war super
Ich konnte mit ihren Kindern und den anderen Tageskindern spielen (ich war die kleinste und sie haben mich den ganzen tag verhätschelt )
Meine Tagesmutter war eher eine gute Bekannte...auf keinen Fall eine Ersatzmutter !
Ich denke, da musst du keine Sorgen haben...

Gefällt mir
4. Mai 2010 um 20:11

Hallo
Also die meisten Tagesmütter betreuen mehrere Kinder (bis zu fünf) und nicht bei dir, sondern bei sich zuhause. Und ich muss sagen, dass ich das besser finde wie KiTa.
Wenn du dein Kind in die Obhut von jemanden gibst, sei es KiTa oder TaMu, muss dir klar sein, dass es eine intensive Bindung zu jemandem aufbaut. Ein Kleinkind BRAUCHT eine Bezugsperson. Das heißt aber auf keinen Fall, dass dein Kind dich dann weniger mag! Da brauchst du gar keine ANgst zu haben. ALso ich bin heilfroh, dass mein Kind die TaMu so lieb hat und so gerne bei ihr ist. Anders hätte ich jeden Tag Bauchschmerzen vor Sorge.
Mein Kind ist mit 20 Monaten zur Tagesmutter gegangen. Dort sind noch weitere 4 Kinder. Am Anfang hatte ich Bedenken, ob das nicht zu viele sind. Aber gerade die Kindergruppe ist so toll. Das Kind knüpft Kontakte zu den anderen Kindern, lernt wie man Freundschaften aufbaut und die Betreuung der TaMu ist auch noch "intensiv genug".
Also ich kann Tagesmütter nur wärmsten empfehlen. Ich rate dir allerdings dir viele viele anzusehen, bevor du dich entscheidest.

Gefällt mir
4. Mai 2010 um 21:31


Danke für eure Antworten!
Jetzt habe ich zumindest eine bessere Vorstellung davon, wie es so mit Tagesmüttern läuft und kein schlechtes Gefühl mehr .

Danke für eure Beschreibungen und Tipps!
Dann werde ich mal so viele, wie möglich abklappern .


LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers