Home / Forum / Mein Baby / Wie macht ihr das am Morgen nach dem Aufstehen mit euren babys???

Wie macht ihr das am Morgen nach dem Aufstehen mit euren babys???

1. Juni 2014 um 22:01

Mein Ablauf Ohne Baby:

Aufstehen,klo, Kaffee, etwas Gofem, duschen dann den haushalt...

Mit Baby: ich kratze mich aus der Matratze, Wickle meine Tochter, versuche mit ihr auf dem Arm Flasche zu machen sie brüllt mittlerweile echt heftig und ich lege sie hin weil ich mich fast am Wasser verbrenne, sie schreit noch heftiger ich weine mit dann kühle ich die Milch etwas ab und laufe runden in der Wohnung mit ihr auf dem Arm, sie kackt in die Windeln vor lauter Weinen und schreien ich wicklie wieder, Milch ist schon fast zu kalt und stelle sie ins heiße wasser damit sie wieder richtige Tempi hat, ich füttere, muss wieder wickeln da sie alles vollgepieselt hat und dann laufe ich wieder ein paar runden durch die wohnung mache etwas gucki luki und dann schläft sie 2 stunden bis die nächste flasche kommen muss....


etwas aufgefallen? Ich schaffe es nicht mehr aufs Klo zu gehen oder einen Kaffee zu trinken...

wie macht ihr das mit euren Babys??? Meine ist jetzt knapp über 4 Wochen alt...

Mehr lesen

1. Juni 2014 um 22:16

Du bist nicht allein
Bei uns war es am Anfang genau gleich. Ich war nachmittags immer noch im Pyjama und lag mit Baby auf dem Sofa. Während der Anfangszeit war ich dauer beschäftigt mit Stillen und Windeln wechseln...
Kopf hoch, irgendwann wird es besser und dann kannst du auch wieder morgens normal aufs Klo und Kaffee trinken
Vielleicht wäre das noch etwas für dich:
http://www.bimbosan.ch/de/unsere-produkte/cool-twister

Liebe Grüsse, Blubber

Gefällt mir

1. Juni 2014 um 22:16

Huhu
Also ohne baby wars so
Aufstehen toilette kurze katzenwäsche danach in ruhe frühstück.


Mit baby (8 wochen alt)

Total verpeilt aufstehen in die küche flasche mschen( hab einen cool twister, und sonst kann ich auch wasser in der thermos kanne empfehlen)
Flasche mit nehmen schnell schnell aufs wc.
Dann ab zum kind( dass natürlich mittlerweile radau macht
) schnell wickeln und dann flasche geben.

Sie ist danach hellwach. Und möchte bespasst werden. Und wenn sie dann ihren kurzen morgenschlaf macht bin ich eh auch schon hellwach. Meistens geh ich dann kurz duschen.

Aber mein haushalt leidet naturlich

Bin auf eure tages abläufe gespanng

Gefällt mir

1. Juni 2014 um 22:18


Wie blubberblase sagt
Der cool twister ist empfehlenswert.
In 80 sekunden waser dass auf 45 grad abgekühlt ist

Gefällt mir

1. Juni 2014 um 22:33

Ablauf
Baby wird wach und hat Hunger, ich lege sie an und wir kuscheln.
Danach geh ich auf Klo und gehe nochmal ins Bett wieder kuscheln. Muss erstmal ein wenig in die Gänge kommen, meistens schau ich dann kurz ins Handy und Mausi spielt im Bett. Oft singen und spielen wir noch ne zeitlang zusammen im Bett.
Danach wickel ich erst sie und zieh sie an, dann zieh ich mich an, dann gehen wir gemeinsam ins Bad, Katzenwäsche und frisieren, danach gemeinsam ins Wohnzimmer wo es Kaffee und Frühstück gibt.
Eigentlich jeden Morgen gleich, hat sich so eingespielt
Achso, Mäuschen ist 5 Monate alt, machen wir schon ne Weile so

Gefällt mir

1. Juni 2014 um 22:34


ob ihr es glaubt oder nicht, aber alleine fpr diesen Thread habe ich fast 2 stunden gebraucht.... bis ich endlich auf senden drücken konnte...

Und druch diese doofe haltung beim füttern habe ich einen steifen nacken

Gefällt mir

1. Juni 2014 um 22:35

.
Ich habs am Anfang auch mit der Thermoskanne gemacht. Was meiner Meinung nach noch einfacher ist, einen Wasserkocher kaufen bei dem man das Wasser auf 40, 80, 90 und 100 Grad erhitzen kann. Einmal Wasser abkochen und wenn es dann Zeit für die Flasche ist Wasser gleich auf 40 Grad erhitzen, Pulver rein, rühren, fertig. Falls ich mal vergessen hatte Wasser abzukochen, Mineralwasser rein das für die Zubereitung von Babynahrung geeignet ist.
Falls es noch schneller gehen soll, Milchpulver vorportionieren.
Ach und noch herzlichen Glückwunsch. Das ist auch alles ganz normal am Anfang. Es muss sich erst mal einpendeln.

Gefällt mir

1. Juni 2014 um 22:40

16 wochen alt
seit die Kleine sich selbst beschäftigen kann ist vieles einfacher geworden, wie duschen, in Ruhe frühstücken ohne zu schlingen , etc.
Nach dem Abstillen hab ich auch viele Sachen ausprobiert und hab mir einen Wasserkocher mit 40 C - Taste besorgt! Ich koche nun 2 mal am Tag Wasser auf 100 C ab und bei Bedarf erwärmt es mir der Wasserkocher schnell auf 40 C. Kann ich nur empfehlen.

Gefällt mir

1. Juni 2014 um 22:45
In Antwort auf scaramouche86

Ablauf
Baby wird wach und hat Hunger, ich lege sie an und wir kuscheln.
Danach geh ich auf Klo und gehe nochmal ins Bett wieder kuscheln. Muss erstmal ein wenig in die Gänge kommen, meistens schau ich dann kurz ins Handy und Mausi spielt im Bett. Oft singen und spielen wir noch ne zeitlang zusammen im Bett.
Danach wickel ich erst sie und zieh sie an, dann zieh ich mich an, dann gehen wir gemeinsam ins Bad, Katzenwäsche und frisieren, danach gemeinsam ins Wohnzimmer wo es Kaffee und Frühstück gibt.
Eigentlich jeden Morgen gleich, hat sich so eingespielt
Achso, Mäuschen ist 5 Monate alt, machen wir schon ne Weile so

Was ich eigtl sagen wollte...
Das spielt sich alles ein. Mit 4 Wochen war's bei uns auch noch chaotischer. Jetzt ist es echt entspannt morgens weil die Kleine dann auch so zufrieden alleine spielt und ich mich echt in Ruhe anziehen kann und frühstücken kann.
Mit Flasche machen hab ich keine Erfahrung, aber jier sind ja schon super viele hilfreiche Tipps genannt worden. Vielleicht erleichtert dir einer die Sache

Gefällt mir

1. Juni 2014 um 23:58


Wenn du dein kleines nach dem ersten wickeln ins tragetuch nimmst hast du die hände frei um flasche zu machen und kommst nicht so in druck weil das kind wo liegt und weint.
Ich hatte einen fläschen wärmer mit warmhalte funktion also musste ich nur kaltes abgekochtes wasser rein machen und im fläschenwärmer aufwärmen. Und wenn es fertig war hielt es noch eine stunde warm. Wenn du einen geregelten essens ablauf hast kannst du die flasche auch schon bisschen früher zubereiten damit kein stress ensteht.
Wünsche dir eine schöne kennenlern zeit

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 7:56

Habe...
...dir eine PN geschickt

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 8:00

Fraya...
Du wenn ich dein text lese, freue ich mich ja richtig auf mein baby

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 8:11

Entspannt
Stehe auf mache mir Kaffee geh auf Klo ( in der zeit spielt er in seinem Bett)
Denn Wickel ich ihn zieh ihn was an und denn spielt er auf dem Boden. Flasche gibt es eine halbe Stunde nach dem aufstehen da er irgendwie nicht direkt nach dem aufstehen trinken will. Somit kann ich in ruhe Kaffee trinken.
Allerdings ist er schon 7 monate
Als er noch so klein war hat er auch mehr Alarm gemacht bis er seine Flasche hatte

Ich habe einen uralten Flaschewärmer der läuft die ganze Nacht somit haben wir das Wasser immer trinkfertig warm

Versuche vieles vorzubereiten um dir es zu erleichtern
Der Rest kommt mit der zeit

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 8:49


Also dass muss ich auch sagen wenn man sich viel vorbereitet ist es schon manchmal einfacher. Die efahrung hab ich auch gemacht. Schläft dein baby bei dir im zimmer oder eigenes zimmer.

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 9:09

Toilette
Also dass mit der toilette kenn ich. Echt übel. Und wenn man ehrlich ist man ist die meiste zeit allein. Weil die männer ja eh arbeiten.

Ja die ersten monate sond anstrengend.

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 9:27


Oh ja des kenn ich auch.
Die frage und was hast du denn gabzen tag gemacht. Danke für die frage. Dein kind ist anstrengend genug. Magnesium hilft auch gut

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 9:56

Ach du arme! Ich drück dich mal!
8-10 Wochen dann wird es auch einfacher! Versprochen, ihr müsst euch ja erstmal kennenlernen und einspielen. Dann ist die schwierige zeit ganz schnell vergessen/gelöscht!

Bei uns ist es so:
Kind wacht auf 8:00 Uhr, ich hol sie rüber in mein Bett (schläft in ihrem Bett, in ihrem Zimmer, ist 9 Monate alt), laufe dann aufs Klo. Dann hinlegen stillen, spielen, kitzeln, singen, lesen 1h. Dann leg ich sie wieder hin, sie schläft meist ne Stunde, manchmal auch länger, 11:00Uhr wecke ich sie aber, sonst verschiebt sich der ganze Tag. Wenn sie schläft esse ich Frühstück/trink Kaffee, les hier, antworte allen die mir geschrieben haben.. Duschen geh ich erst wenn sie Mittag gegessen hat, danach geht sie wieder schlafen und sie wird auch erst vorm Mittag oder nachm Mittag angezogen, kommt drauf an was wir vorhaben!!!


Line Grüße

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 10:10


Ich hätte da ein kleinen tipp vielleicht hilft es dir mit der flasche.
Es gibt ein flaschenwärmer von janosch firma beurer. Da kannst du das abgekochte wasser reinstellen in der flasche und auf warmhalten stellen. Die kann dadrin immer stehen bleiben auf temperatur. Nur noch milchpulver rein und fertig. Funktioniert prima, ich weis wie das ist wenns nicht schnell genug geht

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 10:35
In Antwort auf sanny2008x3


Ich hätte da ein kleinen tipp vielleicht hilft es dir mit der flasche.
Es gibt ein flaschenwärmer von janosch firma beurer. Da kannst du das abgekochte wasser reinstellen in der flasche und auf warmhalten stellen. Die kann dadrin immer stehen bleiben auf temperatur. Nur noch milchpulver rein und fertig. Funktioniert prima, ich weis wie das ist wenns nicht schnell genug geht

Hallo
Weisst Du, ob die Mamflaschen reinpassen?

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 10:40

Hallo
Ich stehe um 5.50 auf, damit ich duschen kann, wenn mein Mann noch hier ist. Sobald das Baby schläft, Kaffeemaschine an! Meine wacht zum Glück in der ersten halben Stunde nicht auf, auch wenn es etwas lauter ist.

Meine Älteste war immer nur im Tragetuch zufrieden. So konnte ich dann auch mit ihr aufs Klo

Alles Gute und halte durch! Wann es besser wird, weiss man leider nicht. Jedes Baby ist anders.

Emma mit drei Mädchen (7, 4 J und 6 Monate)

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 10:58

In der Zeit vor den Kindern bin ich aufgestanden,
hab mich angezogen, dann morgentoilette, frühstücken, haushalt, lernen, kochen, chillen.

Nun hab ich zwei Kinder und meist werde ich um 5.30-6.30 uhr von der Kleinen geweckt. Ich nehme sie zu mir ins Bett (ihr bett steht neben unserem), mein Mann schläft noch, dann wickel ich sie, mache ihre Milch fertig während sie vor sich hin spielt.
Um 7.30 Uhr macht sie noch ein kurzes schläfchen, ich auch.
Dann um 8 Uhr wecke ich meine große Tochter. Ziehe sie an, wir putzen uns die Zähne ect.
Dann ziehe ich beide an und wir fahren zum Kindergarten.
Am we kuscheln wir vier noch ein wenig länger im Bett.

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 11:05
In Antwort auf amydeluxe


Also dass muss ich auch sagen wenn man sich viel vorbereitet ist es schon manchmal einfacher. Die efahrung hab ich auch gemacht. Schläft dein baby bei dir im zimmer oder eigenes zimmer.

Sie,
schläft in so einem Beistellbettchen im Schlafzimmer.

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 11:14


DANKE!!!
Thermoflaschen tipp heute nacht ausprobiert und für super befunden...

@Weintraube: Ich hatte sooo romantische vorstellungen von der Zeit mit kleinem Baby.... aber die Wahrheit sitzt gerade vor dem Pc mit verschwuschelten Haaren, muffeligem Jogginganzug (mit dem ich heute nacht eingeschlafen bin) aber einem Fetten grinsen den eine tasse heißer dampfender kaffee steht neben mir, mein baby liegt im stubenwagen und schläft wieder friedlich... sie hat nämlich seit heute nacht tierische Blähungen...
Streichle dein Bäuchlein noch etwas und tue alles was du tun kannst... dusche, Bade, mach einen Mädlsabend.. usw... und vorallem... SCHLAF

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 11:20
In Antwort auf EmmaNr3

Hallo
Weisst Du, ob die Mamflaschen reinpassen?


Ist für alle flaschen größen geeignet. Ich nehme die von avent

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 12:01


Ich habe das Glück, dass mein Baby von Anfang an sehr zufrieden und pflegeleicht ist. Von daher gibt's kaum Stress.

Wenn er aufwacht (meist zwischen 7 und 9 morgens) wird er gestillt. Dann wickel ich ihn, setze ihn in die Wippe und gehe duschen - Wippe steht dann mit im Bad Danach ziehe ich mich an, mache Frühstück - er liegt derweil im Stubenwagen oder auf einer Decke und redet mit seiner Puppe oder schaut mir einfach zu. Ja und dann kann der Tag so weitergehen. Zwischendrin wird er halt gestillt und schläft ab und an mal 1-3 Stunden.

Er ist jetzt 16 Wochen alt. Gibt natürlich auch Tage da ist es schwierig, weil er z.B. nur auf dem Arm sein will und wehe man legt ihn irgendwo ab...aber das geht ja vorbei und dann wird halt abends geduscht wenn Mann da ist

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 13:35

Hmmm...war eigentlich immer recht entspannt....
...aufstehn, klo, stillen,wickeln und dann duschen, während baby grad zufrieden im Bett weiterchillt oder bei Mauligkeit in der Wippe mit ins Bad genommen wird.
Danach großes Kind wecken und im Wohnzimmer fertig machen lassen. Baby darf auf der Decke beim Anziehn und Frühstücken zuschaun. kommt gut an. Danach alle anziehn, weil das große Kind in die Kita geht. Zwerg schlummert gelegentlich ein.
haushalt wird dann gemacht, wenn wir zurücksind. (vorher kurz stillen, dann ist Baby zufrieden) Alles recht easy.
Hin und wieder mal wickeln, am besten gleich, damits keinen Stress mit Wundsein gibt.
Manchmal zwischendrinn draußen chillen oder shoppen...nachmittags großes Kind abholn.

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 14:04

Fraya
Richte dir heißes Wasser in der thermoskanne abends her.
Und kaltes abgekocht.
Und die pulvermenge.

Dann würde ich sie nicht nochmal wickeln(das kacka) vor der Flasche.
Das kannst du ja 20 min danach machen, wenn sie aufgestoßen hat.

Kommt sie morgens immer um die ähnliche Zeit?
Sonst könntest du ihr zuvor kommen.
Gibst Flasche, aufstoßen.
Legst sie ab, wenn sie zufrieden ist gehst du aufs WC.
Richtest Kaffee
Wickelst.
Einstweilen ist der Kaffee durch und du kannst ihn trinken, falls sie noch zufrieden ist und einschläft.

habe ja gerade ein 6wochen Baby zu Hause.
Ich versuche sie abzufangen bevor sie noch schreit, wenn sie gluckst und sucht.
Aber ich glaube Babys sind da auch unterschiedlich im tempo der Geduld

Ja, aufs klo gehen, eigentlich auch oft danach.
Oder nachts wwenn ich futtere.

Kaffe und Frühstück furmich gibts erst nach dem Wickel, wenn sie satt und zufrieden ist, wenn sie nicht zufrieden ist, habe ich Pech gehabt und nochmal füttern oder tragen, weil noch ein rülps plagt

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 14:32

Naja
Dann lieber brüllen

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 14:51

...
Ich hab das zu der Zeit noch so gehandhabt als mein Sohn noch alle 3-4 std die Flasche bekam: entweder also am Tag hab ich die Flasche fertig gemacht und in den Flaschenwärmer gestellt. Bei verlangen wars dann eben fertig.
Oder man stellt abgekochtes wasser zur seite. Dann die hälfte der angegebenen menge wasser kochen und den rest mit dem kalten auffüllen.

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 14:52

L-M
hat die tage schon mal in einer vollgekackerten Windel geschlafen... ich habe es nicht gerochen und sie hat nachts auch nicht geschriehen... sie hatte von 0 Uhr bis um 4 halb 5 Durchgeschlafen... Als ich es dann weggemacht habe, quoll es schon aus der windel und trocknete ein...

Es tat mir soo laeid, vorallem weil sie arg gechriehen hat... babys werden da ja auch super schnell wund...

Ich wickle meist VOR dem fläschchen weil L-M da so richtig wach wird durch und durch die flasche wieder müde...

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 20:57
In Antwort auf sanny2008x3


Ist für alle flaschen größen geeignet. Ich nehme die von avent

Ich habe
einen Flaschenwärmer von Avent. Die Mam-Flaschen passen leider nicht rein...

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 21:07

Also ich hatte einen traum von baby
mein kurzer war ja ein taum aller mütter er hat regelmäßig geschlafen, alle 3-4 stunden wollte er seine milch haben, hat etwas unterhaltung bekommen und schlief wieder ... wir haben in der zeit in aller ruhe unsere serien geschaut

wie das mit dem aufstehen ging? also da ich nicht stillen konnte, blieb uns nur die flasche und wir hatten dann den trick 17: THERMOSFLASCHE. das wasser hatte ich abgekocht und warm abgefüllt, sodass ich auf wärmer oder sonstiges nur zum warmhalten zurückgreifen musste. damit hatte ich die flasche immer gleich fertig und gut war. für die nacht, damit man nicht erst noch die löffel abzählen muss, hatten wir uns von REER so nen milchportionierer besorgt. das waren so 3 kleine dosen, die man zum turm zusammenbauen konnte. da das milchpulver rein und nachts musste man nur umfüllen, ging noch schneller. also das ding war gold wert, grade wenn man laaaange nächte hatte und eh hirntot war.

nur abends, so 19-23 uhr, hatte meiner seine schreiphasen wegen bauchweh usw. da hat uns LEFAX geholfen. nach 3 monaten war der spuk vorbei und mini hat durchgeschlafen.

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 21:27
In Antwort auf EmmaNr3

Ich habe
einen Flaschenwärmer von Avent. Die Mam-Flaschen passen leider nicht rein...


Auch nicht wenn du den blauen einsatz rausmachst?

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 22:30

Thermosflasche
Wasser abkochen ..etwas abkühlen lassen und einfüllen .. Hat bei mir bis zum nächsten morgen gereicht und warm gehalten (Lisa war nie sehr empfindlich was kühlere Milch anging)

Flaschen wurden auch vorbereitet .. Dafür mussten sie ganz trocken sein ..Milch Pulver rein..eine falsche zum Wasser abmessen daneben ..

Milch in sek. Fertig


Lisa war seeeeehr lang alle 2 Stunden wach

Gefällt mir

4. Juni 2014 um 20:53
In Antwort auf sanny2008x3


Auch nicht wenn du den blauen einsatz rausmachst?

Ja,
dann klappt es wahrscheinlich. Bin aber nicht so zufrieden mit dem Avent...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Erfahrungen Gesucht Laderma Klinik Prag
Von: fraya00
neu
6. Januar 2017 um 14:35

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen