Home / Forum / Mein Baby / Wie macht ihr das, kind krank arbeit

Wie macht ihr das, kind krank arbeit

8. Februar 2013 um 7:14

Guten morgen...

Uns hats schon wieder erwischt... Meine maus hat Fieber... Wie schon vor bereits 2 Wochen den Norovirus...

Ein fiebriges Kind steck ich niemals in die Kita,muss heute arbeiten u hab Frühdienst, also bin ich schon wieder gezwungen von der arbeit fernzubleiben
Partner ist auch schon auf der Arbeit, und Familie ist ebenfalls auf der arbeit.

Wie handhabt ihr das?
Nehmt ihr nen Kinderkrankenschein? (Hab noch 14 Tage übrig) oder ne AU für euch ?

Es ist mir ehrlich gesagt jetzt schon unangenehm auf der arbeit anzurufen... Es sind sowieso schon soviele dort krank u ich komm noch hinzu... Arbeite da zwar schon seit 8 Jahren, aber das letzte ausfallen ist ja noch nicht allzu lang her
aber was soll ich sonst machen

Als ich aufgestanden bin,kam meine maus hinterher, u war gleich total heiss an der stirn u hustet ohne ende, als sie sagte mama will nicht im kindergarten (2 1/2 J.) war mir klar du musst jetzt zuhause bleiben u sie heute nochmal aus dem kindergarten lassen..

Sonderurlaub kommt aufgrund der vielen krankfälle heute bestimmt nicht in frage ...

Irgendwie sind mir die hànde gebunden, u jetzt bekomm ich nen ungutes gefühl,da eh schon viele krank sind

Vllt übertreib ich auch einfach

Lg

Mehr lesen

8. Februar 2013 um 8:37

Ich kann dich so gut verstehen..
bei mir ist es genauso.... meine mau ist auch sooo oft krank gewesen in der letzten zeit... mein AG schaut auch schon schief wenn ich andeute das sie wieder hüstelt oder irgendwas ausbrütet....
aber das ist eben so... ein krankes kind gehört nicht in die kita oder kiga... wir haben einige verantwortungslose eltern in der kita die ihre kinder bei egal was in die kita schicken. sogar wenn sie die ganze nacht durchgebrochen haben und den mega durchfall haben.... bei fieber wird mal schenll fiebersaft gegeben und ab gehts in die kita... #klar ist es doof ständig auf arbeit anrufen zu müssen und sich krank melden zu müssen. ich selbst hab ja auch schon ein schlechtes gewissen. aber es bleibt uns leider nix anderes übrig... mal abgesehen davon das man seinem kind keinen gefallen tut, läuft man ja auch gefahr das man alle anderen ansteckt....
das sollten arbeitgeber finde ich tolerieren.... wenn sie eine mutter mit kleinkind einstellen müssen sie damit rechnen das es oft u krankheiten kommen kann.....
mach dir nicht all zu viele gedanken... dann ist heute ganz viel kuscheln angesagt!!deine maus wirds dir danken!!!

alles gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 8:53
In Antwort auf mopsgeschwindigkeit

Ich kann dich so gut verstehen..
bei mir ist es genauso.... meine mau ist auch sooo oft krank gewesen in der letzten zeit... mein AG schaut auch schon schief wenn ich andeute das sie wieder hüstelt oder irgendwas ausbrütet....
aber das ist eben so... ein krankes kind gehört nicht in die kita oder kiga... wir haben einige verantwortungslose eltern in der kita die ihre kinder bei egal was in die kita schicken. sogar wenn sie die ganze nacht durchgebrochen haben und den mega durchfall haben.... bei fieber wird mal schenll fiebersaft gegeben und ab gehts in die kita... #klar ist es doof ständig auf arbeit anrufen zu müssen und sich krank melden zu müssen. ich selbst hab ja auch schon ein schlechtes gewissen. aber es bleibt uns leider nix anderes übrig... mal abgesehen davon das man seinem kind keinen gefallen tut, läuft man ja auch gefahr das man alle anderen ansteckt....
das sollten arbeitgeber finde ich tolerieren.... wenn sie eine mutter mit kleinkind einstellen müssen sie damit rechnen das es oft u krankheiten kommen kann.....
mach dir nicht all zu viele gedanken... dann ist heute ganz viel kuscheln angesagt!!deine maus wirds dir danken!!!

alles gute!!

Oh ja
leider gibts auch solche eltern

Mein chef sagt eher weniger etwas, viel mehr sinds die kolleginnen OHNE kinder.. Die nen spruch parat haben.. Eigentlich sollte mir sowas egal sein, aber man will ja nen gutes arbeitsverhältnis beibehalten..

Danke dir. Tut schonmal gut zu hören, dass man wirklich nicht als einzige in so einer situation steckt,,
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 14:02

Ein leidiges Thema
Ich kann das gut nachvollziehen wie du dich gerade fühlst und das es dir sehr unangenehm ist, schon wieder anrufen zu müssen...

Wir hatten das diese Woche auch.....weil die Tagesmutter sehr krank war.....und das eben (wir vermuten es ) weil eine Mutter ihr Kind vorbeigebracht hat obwohl es auch sehr krank war und einige Medikamente nehmen musste....Leider haben die zu spät aufgehört vernünftig zu wirken und das Ausmaß wurde erst dann klar.... die Tagesmutter hat es zu spät erst abholen lassen, da war schon alles im Umlauf....

Dann kam raus das, das das Kind die Medikamente auch nicht erst seit einem Tag bekommt....Hallo Inkubationszeit

Aber egal, jetzt sind ja wieder alle fit....

Was ich schreiben wollte Ich steh selber auch immer vor einem Dilemma, da ich im sozialen Bereich tätig bin und nicht mal eben sagen kann, dass ich die Arbeit denn halt morgen oder übermorgen erledige....auch Vertretungen von Kollegen sind zum Teil einfach nicht möglich.

Aber ich habe gelernt das es manchmal einfach sein muss.....das hat aber seine Zeit gebraucht!
Zu erkennen das wenn ich krank bin, ich mich auskurieren muss und wenn der Kleine krank ist er sich genauso auskurieren muss, weil sonst auf Dauer keinem geholfen ist!

Dafür weiss meine Chefin, dass ich alles in meiner Macht stehende tue die Arbeit irgendwie aufzufangen, also wenn ich die Möglichkeit habe etwas zu schieben tue ich das auch....genauso wie ich bereit bin in dem Fall mal eine Stunde länger zu bleiben...

Und sie weiss auch, dass ich wie z.B. diese Woche nur im äussersten Notfall kurzfristig Urlaub nehme, wenn ich den Kleinen nicht unterkriege....unser Option war dass jeweils der Papa und ich je 2,5 Tage Urlaub genommen haben....

Alles immer nicht so einfach und wenn du dann noch Kollegen hast die das mit Argwohn betrachten, macht es das nicht besser....

Aber versuche einfach dein schlechtes Gewissen zu überblenden....irgendwann werden sie vllt auch mal in eine Situation kommen wo sie kurzfristigen Urlaub haben müssen oder sonst was ist......so ist das Leben....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 16:21
In Antwort auf fussi85

Ein leidiges Thema
Ich kann das gut nachvollziehen wie du dich gerade fühlst und das es dir sehr unangenehm ist, schon wieder anrufen zu müssen...

Wir hatten das diese Woche auch.....weil die Tagesmutter sehr krank war.....und das eben (wir vermuten es ) weil eine Mutter ihr Kind vorbeigebracht hat obwohl es auch sehr krank war und einige Medikamente nehmen musste....Leider haben die zu spät aufgehört vernünftig zu wirken und das Ausmaß wurde erst dann klar.... die Tagesmutter hat es zu spät erst abholen lassen, da war schon alles im Umlauf....

Dann kam raus das, das das Kind die Medikamente auch nicht erst seit einem Tag bekommt....Hallo Inkubationszeit

Aber egal, jetzt sind ja wieder alle fit....

Was ich schreiben wollte Ich steh selber auch immer vor einem Dilemma, da ich im sozialen Bereich tätig bin und nicht mal eben sagen kann, dass ich die Arbeit denn halt morgen oder übermorgen erledige....auch Vertretungen von Kollegen sind zum Teil einfach nicht möglich.

Aber ich habe gelernt das es manchmal einfach sein muss.....das hat aber seine Zeit gebraucht!
Zu erkennen das wenn ich krank bin, ich mich auskurieren muss und wenn der Kleine krank ist er sich genauso auskurieren muss, weil sonst auf Dauer keinem geholfen ist!

Dafür weiss meine Chefin, dass ich alles in meiner Macht stehende tue die Arbeit irgendwie aufzufangen, also wenn ich die Möglichkeit habe etwas zu schieben tue ich das auch....genauso wie ich bereit bin in dem Fall mal eine Stunde länger zu bleiben...

Und sie weiss auch, dass ich wie z.B. diese Woche nur im äussersten Notfall kurzfristig Urlaub nehme, wenn ich den Kleinen nicht unterkriege....unser Option war dass jeweils der Papa und ich je 2,5 Tage Urlaub genommen haben....

Alles immer nicht so einfach und wenn du dann noch Kollegen hast die das mit Argwohn betrachten, macht es das nicht besser....

Aber versuche einfach dein schlechtes Gewissen zu überblenden....irgendwann werden sie vllt auch mal in eine Situation kommen wo sie kurzfristigen Urlaub haben müssen oder sonst was ist......so ist das Leben....

LG

Das
ist gut

Bin sogar schon ein paar mal samstags eingesprungen, unentgeltlich ... Sowas wird von kolleginnen immer vergessen..

Bin aber froh dass ich mit ihr zuhause geblieben bin, sie hat im wartezimmer gebrochen
Hat wohl wieder den Norovirus, jetzt noch ne Mittelohrentzündung dazu

Bis montag bleiben wir erstmal daheim

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club