Home / Forum / Mein Baby / Wie managen Profimamis den Alltag mit zwei Babys??

Wie managen Profimamis den Alltag mit zwei Babys??

21. September 2009 um 13:00

In 3 Wochen bekomme ich mein zweites Kind. Der grosse Bruder wird dann 16 Monate alt sein und ich wäre nun froh um jeden Tipp wie man den Alltag einigermassen stressfrei und für beide Kinder sinnvoll regeln kann. Leider bin ich vor etwa 8 Monaten ziemlich weit weg von Familie und Freunden gezogen und hab nicht die Möglichkeit den grossen "mal kurz" weg zu geben wenn ich etwas zu tun hab. Vielleicht habt ihr gute Tipps, bin schon mal froh um jede Anregung!

LG

Mehr lesen

21. September 2009 um 13:17

Danke gleichfalls!
Bei mir sind es auch zwei Jungs.
Hoffe dies ist ein Vorteil. http://www.gofeminin.de/world/communaute/forum/imforum/smiley/g11.gif

Gefällt mir

21. September 2009 um 13:24

Hi
also ich bin sowohl zwillingsmama als auch 3 fach mama unser sohn kam da waren die zwillinge 21 monate alt!
gibt es etwas genaues was du/ihr wissen wollt. für mich macht es eigentlich keinen unterschied ich hatte nie nur ein kind. deswegen fällt mir da spontan auch nichts ein was sich verändert
das einzigste was anders bzw. etwas umständlich war in der ersten zeit mit 3en wenn ich den kleinen ins bett legen musste und die zwillinge aber wach waren. entweder habe ich den kleinen dann im wohnzimmer in den schlaf gestillt und die beiden mädels haben daneben gespielt oder ich war mit dem kleinen im schlafzimmer und hab davor dafür gesagt das die zwillinge beschäfftigt sind. also entweder haben die dann grade einen super auftrag bekommen das sie ihr spielzeug einräumen oder sie haben eine leckerei bekommen oder es war eine generelle essenszeit so das sie eh mit essen beschäfftigt waren. manchmal haben wir uns aber auch alle ins große bett gekuschelt und wenn der kleine dann eingeschlafen war haben wir uns alle 3 raus geschlichen. das war eigentlich so das umständlichste von dem ich berichten kann
also bei fragen her damit

lg petra

Gefällt mir

21. September 2009 um 13:32

Unsere Mädels
sind auch 16 Monate auseinander und ich hab auch keine Babysitter o.ä. zur Verfügung.

Die erste Zeit war auf jeden Fall stressig, vor allem wenn beide knatschig waren, da hilft es am besten Spazieren zu gehen, Spielplatz usw.
Am schwierigsten war die große zu beschäftigen wenn ich die kleine gestillt hab oder die beiden nacheinander ins bett zu bringen (war nicht einfach ein BUch vorzulesen, wenn die kleine ihre abendliche Schreizeit hatte)

ABER: Inzwischen kann ich mich kaum noch erinnern und träum schon von nem 3. Kind.

TIpps: - Strukturierter Tag fürs große Kind, das kleine hat am Anfang ja eh noch nicht so den Rhytmus.
- auch den Haushalt mach ich sehr nach Plan, an festen Tagen saugen, waschen, einkaufen usw.
- das große Kind viel helfen lassen beim kleinen
- beiden etwas Zeit mit dir allein gönnen, wenn das andere schläft
- für dich selbst abends wenn beide schlafen und dein Mann da ist etwas Zeit schaffen (Baden, Fitness o.ä.)
- und wie oben schon gesagt, wenn du nicht mehr weiter weisst bei jedem WEtter spazieren gehen.

Inzwischen gehe ich wieder arbeiten, meine Mädels sind 28 Mon und 12 Monate alt und es klappt super bei uns.

LG und alles gute für die Geburt summervine mit Fiona und Malena

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Was habt ihr zu eurer hochzeit geschenkt bekommen???
Von: lullu1111
neu
21. September 2009 um 10:12
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen