Home / Forum / Mein Baby / Wie meistert ihr euren alltag??

Wie meistert ihr euren alltag??

25. August 2007 um 12:22

Wollte mal fragen wie bei euch so ein normaler wochentag aussieht?

Ich steh so um halb 6 oder 6 immer auf, stillen, wickeln, spielen usw. dann schläft mein kleiner gegen 8 halb 9 wieder ein, dann geh ich runter um abzuspülen u das esszimmer aufzuräumen.
baby wieder wach, wieder stillen wickeln spielen usw

wie macht ihr das wenn ihr duschen geht? nehmt ihr eure kinder mit ins bad? ich setz meinen immer in ne wippe wenn ich duschen gehe.

muss dazu sagen ich bin den ganzen tag alleine zuhause, mein freund muss jeden tag von 7 bis 18 uhr arbeiten.

also jetzt sitz ich noch im schlafanzug vorm pc u hab vor 5 min gefrühstückt.

was macht ihr wenn ihr mal denkt ez geht es gar nicht mehr? wie könnt ihr auf die schnelle relaxen u kraft tanken?

Ich geh sonntags mit dem kinderwagen immer so 3 stunden spazieren, auf halben weg kauf ich mir 5 kugeln eis

Kocht ihr Mittags (Oder abends) für eure männer oder die familie groß auf? Schafft ihr euren haushalt? also bei mir schauts ab u zu aus wie sau weil ich zu nix komme.

Mehr lesen

25. August 2007 um 12:46

Unser Alltag
Leonie schläft durch bis um 10 Uhr und ich ebenso, ich nutze das aus, solange es noch geht.
Die Brote für den Papa schmiere ich abends vor dem Zubettgehen schon und leg sie ihm in den Kühlschrank.

Um 10 also dann erst mal aufstehen und Fläschchen geben, mein Mann stellt das Wasser in den Wärmer wenn er morgens weg geht, ich geb dann nur noch das Pulver zu. Dann Wickeln und Anziehen und kurz Spielen. Leonie schläft dann nochmal bis um 12, in der Zeit Dusche ich immer, da unser Bad zu klein ist um die Wippe noch reinzuquetschen. Dann wacht Leonie wieder auf und ich leg sie in den Laufstall wo sie sich gut selbst beschäftigt, in dieser Zeit räume ich auf. Um 14 Uhr gibts ein Gläschen und dann gehen wir mit dem KiWa raus. !8 Uhr ein Fläschchen und um 22 Uhr eine Abend-Trinkmahlzeit. Ab in den Schlafsack und in die Heije.Fertig.

Also gegen meinen früheren Job als Assitentin der Geschäftsleitung empfinde ich das Mamasein als reine Erholung und Urlaub. Ich weiss allerdings auch, dass ich mit Leonie viel Glück habe, sie schläft lange durch und kann sich gut alleine beschäftigen und weint nicht ohne Grund. ABer bald wedren die ersten Zähne kommen.... dann ist es bestimmt vorbei mit dem langen Ausschlafen.

LG Silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2007 um 13:31

Meine Kleine
wird auch um ca. 6 Uhr wach. Dann wird gewickelt, gestillt, gespielt, gefrühstückt bis ca. 9 Uhr.

Dann versuch ich einen Teil meiner Hausarbeit zu erledigen. Das gelingt mal schlechter mal besser.

Dann gehen wir einkaufen. Die Kleine schläft dabei meistens ein.

So gegen 11 geh ich dann heim kochen.

Nach dem Essen mache ich mit meiner Kleinen ein Mittagsschläfchen (das brauch ich manchmal mehr als sie )

Gegen 16.00 wird sie wach - wieder wickeln, spielen, stillen,etc. evtl. daneben etwas bügeln, ...

Um 18.00 geh ich mit Hund und Kind eine Runde spazieren.

An den Tagen wo mein Mann ganztags Dienst hat und ich auch vormittag den Hund habe, gehe ich meistens von 9-11 mit Hund und Kind spazieren, und dann gleich kochen. Einkaufen tu ich dann schon am Vortag.

Ich relax eigentlich ganz gut in der Natur und zwischendurch beim Schlafen.

Maja geht dann um 21.00 schlafen.

lg, babsi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2007 um 15:15

Also
mein kleiner is bissl über 6 monate...

Gott sei dank geht es euch da ähnlich wie mir.

naja es gibt tage da war für mich die arbeit erholsamer, es gibt aber auch tage wo das mutterdasein erholsamer ist.

manchmal wenn er den ganzen tag quengelt u weint , weiß ich mittags schon nimmer wo mir der kopf steht u weiß net wie ich den tag rumbringen soll bis mein freund heim kommt. ich kann mein kind leider niemanden andrehen weil meine familie recht weit weg wohnt und seinen eltern kann ich mein kind nicht anvertrauen, die bauen damit nur mist . wirklich nur mist.

da kann ich dann auch nicht abschalten weil ich ständig im hinterkopf habe mensch was macht ez mein kleiner u was machen die mit ihm usw.

werd ez ein kleines mittagsschäfchen machen, wir müssen heut abend essen gehen, wir sind zum geburtstag eingeladen... boah keine lust.... naja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2007 um 16:20


Also ich habe es mir schwieriger vorgestellt, wobei ich zumindest was meinen Mann anbelangt, sehr grosses Glück habe
Wir sind beide selbstständiger Weise zu Hause und daher kann alles geteilt werden.. nun ja ... Frauen machen nun doch immer noch mehr , aber was solls

Bei uns ist es so das ich nachts für die Fütterungen zuständig bin und mein Mann tagsüber ab der 2. Flasche.
Tagsüber wechseln wir uns dann je nach Verfügbarkeit ab
Ich mache morgens direkt nach dem Aufstehen die Küche , mache mich Alltagsfertig, räume die Kinderzimmer auf und beginne dann mit meiner Arbeit. Mein Mann schaut während dessen nach seinen Aufgaben und übernimmt den Kleinen
Dann schaut er nach Schulschluss nach den grossen und macht mit ihnrn Hausaufgaben ect..
Der Kleine ist je nach Bedarf immer vorderrangig. Von daher ist die Aufgabenverteilung flexibel
Gekocht wird abends gross, wobei das auch schonmal ausfallen kann.. aber die grossen freuen sich auch über ne Lieferung vom Pizzamann *schmunzel
Alles in allem mussten wir zwar umorganissieren, aber es ist alles gottseidank zu schaffen
Dafür müssen wir dann geteilter und meist noch bis tiefs abends Arbeiten um das Pensum zu schaffen, aber das ist es Wert und ich bin megastolz

Habe in meiner ersten Ehe allerdings auch erleben müssen, das alles , aber auch wirklich alles an einem hängenbleibt und man sich zerteilen muss, um den Anfoderungen von *anderen* gerecht werden zu müssen

Liebe Grüsse
Sabine & Benyamin Lion ( 3 Wochen jung)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2007 um 17:58

Der ganz normale Wahnsinn
Kurz vorweg: Ich habe drei Kinder (5 Jahre, fast drei Jahre und 9 Wochen ); mein Mann ist von 6:30 bis 16:30 bei der Arbeit

Los gehts:
6:00 auftsehen, anziehen, stillen, wickeln, tisch decken, Brotdosen für den Kiga machen
7:00 Kinder wecken,waschen anziehen (helfen),frühstücken
8:30 bei schönem Wetter mit Kinderwagen, Dreirad und Fahrrad zu Fuß zum Kiga, auf dem Heimweg wird eingekauft
10:00 stillen, wickeln, putzen kochen
12:00 kinder abholen, mittag essen
12:30 Kinder in die Betten bringen zur Pause/ Mittagsschlaf

Rest des Tages: Lego spielen, Wäsche legen und wegräumen, Puppen füttern, Betten beziehen, stillen, wickeln, spazieren gehen, auf Autos treten, verstecken spielen, Nasen putzen, Popos saubermachen

16:30: mein Mann kommt Heim und komplettiert das Chaos!
17:00 egal wie es aussieht:hinsetzten,kaffee trinken!!
22:00 totmüde ins Bett fallen

An manchen Tagen bin ich stolz auf mich, dass ich das so hinkriege, an machen allerdings wünsche ich mir nichts mehr als eine Putzfrau und einen Gärtner!!!

Kraft tanke ich etwa ein bis zweimal die Woche beim Ausreiten.
Und beim Kaffeetrinken.
Und beim Tatort gucken.
Und beim Spieleabend mit meinem Liebsten.
Und beim Kinderwagenschieben (solange Ada darin schläft)...

LG,Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2007 um 18:27

Mein altag
hallole hab auch drei kinder 7 jahre 5 jahre und 3 monate

7 uhr aufstehen den großnen das frühstück machen die klamotten rauslegen in der zeit in der sei frühstücken die kleen wickeln füttern usw danch dei kinder zur schule und kindi losschicken

8-9 spielzeit/kuschelzeit
9-11 putzen haushalt usw in der zeit hält die kleen ihr vormittagsschläfchen
11 wickeln füttern usw kurze spielzeit
12 mittag kochen kinder von schule und kindi abhohlen
12-16 nachmittagsprogramm spielen mit den kindern auf spielei spazieren gehen
16 wickel füttern usw
17 abend essen
19 kinder bettfertig machen ins bett bringen dei kleine füttern wickeln und auch ins betchen bringen
20 feierabend haushalt machen
zwischen den einzelnen zeiten wenn zeit bleib kuscheln noch mehr spielen lieb haben und vorallemdingen die kleen rumtragen da sie ein schri kind ist

kraft hohle ich mir mit meiner familie gemeinsam am we

ach ja mein man ist arbeiten von 5 morgens bis abends 7 und moantan geht er danach noch ins haus renovieren bis um 22 uhr

grüßle shayenne 27

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2007 um 18:27

Du bist ja fleißig
also Nico & ich stehen das 1.Mal gegen halb neun auf. Dann leg ich ihn auf seine Krabbeldecke und dann Frühstücke ich erst mal. Nach 30min hat Nico keine Lust mehr und wir spielen dann gemeinsam was. Gegen 11 will er wieder schlafen und wir legen uns wieder ins Bett. Meistens bis 13Uhr. Dann fang ich so langsam an mal abzuwaschen,Flaschen spülen,Müll rausbringen und mich zurrecht machen. Gehe ich duschen bleibt Nico auf seiner Krabbeldecke. Oder ich geh duschen,wenn er schläft. Fängt er an zu schreien,während ich unter der Dusche stehe...dusch ich erst zuende und dann schau ich nach ihm. Soviel Zeit wird ja noch sein...er stirbt nicht,wenn er mal paar Minuten warten muss. Nachmittags fahren wir dann zu Nico's Großeltern,also entweder zu meinen Eltern oder denen von Nico's Papa. Dann sind für den Rest des Tages draussen. 1x die Woche gehen wir einkaufen und 1x die Woche kommt sein Papi vorbei. Ab und zu geh ich auch mal am WE weg und er schläft dann bei meinen Eltern.
Also den Haushalt und so...seh ich nicht so eng. Ruh mich lieber aus oder spiel was mit Nico bzw. unternehm was mit ihm...

lg
Evelyn+Nico*3,5Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2007 um 18:34
In Antwort auf yelena_12119032

Du bist ja fleißig
also Nico & ich stehen das 1.Mal gegen halb neun auf. Dann leg ich ihn auf seine Krabbeldecke und dann Frühstücke ich erst mal. Nach 30min hat Nico keine Lust mehr und wir spielen dann gemeinsam was. Gegen 11 will er wieder schlafen und wir legen uns wieder ins Bett. Meistens bis 13Uhr. Dann fang ich so langsam an mal abzuwaschen,Flaschen spülen,Müll rausbringen und mich zurrecht machen. Gehe ich duschen bleibt Nico auf seiner Krabbeldecke. Oder ich geh duschen,wenn er schläft. Fängt er an zu schreien,während ich unter der Dusche stehe...dusch ich erst zuende und dann schau ich nach ihm. Soviel Zeit wird ja noch sein...er stirbt nicht,wenn er mal paar Minuten warten muss. Nachmittags fahren wir dann zu Nico's Großeltern,also entweder zu meinen Eltern oder denen von Nico's Papa. Dann sind für den Rest des Tages draussen. 1x die Woche gehen wir einkaufen und 1x die Woche kommt sein Papi vorbei. Ab und zu geh ich auch mal am WE weg und er schläft dann bei meinen Eltern.
Also den Haushalt und so...seh ich nicht so eng. Ruh mich lieber aus oder spiel was mit Nico bzw. unternehm was mit ihm...

lg
Evelyn+Nico*3,5Monate

Oh je :fou.
hie sind ja alle total fleißig...ausser mir anscheinend...vielleicht liegts aber auch daran,dass ich nur 1 Kind hab und keinen Mann bzw. Freund. Nico's Papa wohnt ja nicht bei uns. Hab auch nie so viel zu tun...im Haushalt. Nico macht ja noch keinen "Dreck"...

Und Respekt an die,die so Früh aufstehen können! Ich war schon immer ne Nachteule und habe Früh aufstehen gehasst...bin ich Froh,dass Nico erst ab halb neun Mobil wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2007 um 11:54

Hallo,
hätte meinen Mann auch gerne um 18 Uhr Zuhause, aber bis Oktober kommt er erst nachts gegen 1 Uhr (wir leben in der Türkei und er ist selbstständig) nach Hause...dafür haben wir ihn aber den gaaanzen Winter!
Unser Sohn Nico wird so gegen halb 7 wach, gegen 7 Uhr stehen wir auf (solange ich dusche mache ich ihm den Fön an-meistens nickt er dann noch mal ein und gehen dann spazieren, denn so früh ist die einzige Möglichkeit hier mal raus zu kommen, ab 9 Uhr wirds hier heiss-richtig heiss!
Nach dem Spaziergang schläft Nico meistens ein wenig, in der Zeit frühstücke ich schnell, mache meinem Mann Frühstück und surfe kurz im Internet. Danach ist immer abwechselnd spielen und schlafen angesagt und ich schlafe dann meistens auch ein wenig. Hausarbeit mache ich nur das Nötigste, kommt ja eh selten jemand vorbei, müssen alle arbeiten... . Gekocht habe ich am Anfang gar nicht, hatte ich keinen Nerv zu, für den Fall, dass mein Mann dann doch mal mittags vorbeischaute, haben wir eben etwas bestellt. Solche Scherze wie Fenster putzen oder Staub wischen mache ich nicht-wenns jemanden stört der hier zu Besuch ist, kann er sich gerne 'nen Lappen nehmen
So gegen 20 Uhr fange ich dann an Nico bettfertig zu machen, waschen, singen, etc. und meistens schläft er dann gegen 21 Uhr ein-und ich meistens kurz danach

sonnige Grüsse
Bea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram