Home / Forum / Mein Baby / Wie nachts trocken werden?

Wie nachts trocken werden?

11. Juni 2010 um 8:34

Hallo,

unser kleiner Sohn ist genau 3 Jahre alt und er ist seit er 20 Monate alt war von allein tagsüber trocken gewesen. Einfach so, ohne üben und sofort zuverlässig, es gab nur sehr sehr wenige Unfälle udnd a auch nur, weil es nicht schnell genug ging.
Jetzt sind inzwischen 14 Monate vergangen, aber er macht keine Anstalten in der Nacht trocken zu werden. Er geht nicht auf die Toilette oder auf das Töpfchen, was in seinem Zimmer steht.

Haben wir den richtigen Zeitpunkt schon verpasst?

Wir haben bis vor kurzem sogar 2 Windeln pro Nacht noch verbraucht, weil er sonst ausgelaufen wäre und manchmal sogar ist.

Jetzt haben wir für 5 Nächte mal die Windel weggelassen. In den ersten 3 Nächten blieb alles trocken und er ging auch selbst aufs Töpfchen. Aber die letzten 2 Nächte pullerte er ein und gestern sogar zusätzlich auf dem Teppich.
Geschimpft haben wir bisher noch nie, aber wir sagen ihm, dass das Pipi ins Töpfchen muss oder er auf die Toilette gehen muss. Und wir bestärken ihn darin, das er ja schon 3 Jahre alt ist und schon groß ist und eigentlich gar keine Windel mehr braucht.
Ist das ein Fehler?

Jetzt läuft die Waschmaschine schon wieder mit Matratzenbezug, Decke und Bezüge.

Was machen wir jetzt? Lieber wieder eine Windel?

Wir haben ihn im Übrigen nachts 2 x wach gemacht und aufs Töpfchen gesetzt. Im Dunkeln natürlich. Aber er jammert dann gleich immer und will zurück ins Bett und sagt er muss nicht pullern. Aber dann ist das Bett doch wieder nass.

Wie habt Ihr das gemacht? In welchem Alter?
Was machen wir falsch? Was solllten wir ändern? Und wie?

Ich dachte immer, irgendwann wird das von allein so weit sein, wenn am Morgen die Windel immer noch trocken ist und man sie dann weglassen kann.
Scheint bei uns aber nicht der Fall zu sein. Zumindest bisher nicht.

Ich hoffe auf zahlreiche Antworten.

Viele Grüße



Mehr lesen

11. Juni 2010 um 9:10

Hi
In meiner Ausbildung zur Tagesmutter haben wir gelernt das es normal ist wenn Kinder in diesem Alter noch nicht trocken sind. Viele sind sogar mit 7 Jahren noch nicht trocken, was auch normal ist.

Er ist halt einfach noch nicht soweit, schläft vielleicht zu tief und merkt es nicht.

Lass ihm einfach die Zeit die er braucht. Wenn er eine Windel möchte, mach sie ihm ran, wenn nicht, lass sie weg.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2010 um 13:45

Lass ihn, er zeigt dir wenn er soweit ist...
Meine Tochter hat sich mit 3 Jahren abends die WIndeln einfach wieder ausgezogen, wenn wir sie hingelegt hatten. Bis sie 5 war ging regelmäßig was daneben, geschimpft hab ich nie. Sie war ja selbst unglücklich genug deswegen, konnte ja auch nie woanders schlafen, aus Angst dass es wieder passiert!!!

So lange er die Windel nachts akzeptiert und die WIndeln morgens nicht trocken sind, lass ihn!!!

Meine Kleine ist jetzt 2 Jahre und 4 Monate und fängt langsam an tagsüber und zum Mittagsschlaf trocken zu werden

20 Monate ist zum tagsüber trocken sein schon verdammt früh, von daher mach dir keinen Kopf. Es gibt wohl ein bestimmtes Enzym was im Gehirn gebildet wird damit man aus dem Tiefschlaf zum Pullern aufwacht, beim einen bildet sich das schon mit 3 bei anderen mit 6 noch nicht...

LG
Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2010 um 13:52


Mein Sohn war erst mit nach 4 Jahren nachts trocken. Tagsüber mit knapp 3. Da kann man nicht viel dran machen. Ich hab nachher das Bett mit Tüten und reichlich Handtüchern ausgelegt und dem Schicksal einfach seinen Lauf gelassen. Also Windel einfach weggelassen. Hat zwar trotzdem noch gedauert aber irgendwann hats dann geklappt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram