Home / Forum / Mein Baby / Wie nur teilweise stillen??

Wie nur teilweise stillen??

24. Januar 2009 um 10:29

Hi Mädels,

der Kleine von meiner Freundin ist 3 Monate und sie stillt voll. In 2 Monaten muss sie aber wieder volltags arbeiten gehen (von 7 bis 16h). Habt ihr eine Idee wie sie jetzt am besten vorgehen kann um ihn etwas von der Brust zu lösen. Ich habe gedacht evtl.1 Monat früher anfangen mit Beikost und immer seltener tagsüber stillen usw....
Sie möchte auf jeden Fall weiterstillen. Da bleibt dann morgens und abends.

Mehr lesen

24. Januar 2009 um 13:09

Hej
hat sonst noch jemand Vorschläge??
Möchte so gerne meiner Freundin helfen, denn es ist ihr erstes Kind und sie kennt sich nicht aus. Sie hat genug Kummer, Ihre 29 jährige Schwester ist vor 10 Tagen an Herzinfarkt gestorben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2009 um 13:15
In Antwort auf aprilbaby28

Hej
hat sonst noch jemand Vorschläge??
Möchte so gerne meiner Freundin helfen, denn es ist ihr erstes Kind und sie kennt sich nicht aus. Sie hat genug Kummer, Ihre 29 jährige Schwester ist vor 10 Tagen an Herzinfarkt gestorben.

Hallo
mein Kleiner ist heute genau 4 Monate alt und ich stille ihn überwiegend. Ich gehe seit Anfang Januar wieder arbeiten und regel das so:

Wenn ich arbeite, bekommt der Kleine entweder abgepumpte Muttermilch oder Aptamil HA1 (mein Mann und ich sind Allergiker) Das klappt sehr gut. Allerdings haben wir mit Aptamil HA Pre begonnen. Seit 4 Wochen habe ich auf 1 umgestellt, da er nicht mehr satt zu werden schien.

Also, unserem Kleinen ist es egal, was er bekommt, hauptsache satt. Allerdings muss Deine Freundin ein bisschen aufpassen, was ihre Brust betrifft. Wenn ich arbeite, kann ich eine Mahlzeit auslassen. Bei längerer Zeit muss ich abpumpten, da meine Brust sonst tierisch spannt und weh tut. Sie muss aufpassen, dass sie keinen Milchstau bekommt. Am besten nimmt sie die Milchpumpe mit zur Arbeit.
Ich hoffe, Dir geholfen zu haben.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2009 um 13:18

Huhu
also ich hab immer abgepumt, aber sie kann die kleine ja morgens stillen,bevor sie zur Arbeit geht,zwischendrin dann Pre (hatte die von HIPP) und abends dann wieder stillen. So hat die kleine beides.Und wenn sie erst in 2 Monaten anfängt mit arbeiten,kann sie ja jetzt schon anfangen,dass sich die Brust dran gewöhnt,dass sie nicht mehr soviel Milch produziert. So würde ich es glaub machen.


Lg Jule und Felix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2009 um 17:10
In Antwort auf jia_12867614

Huhu
also ich hab immer abgepumt, aber sie kann die kleine ja morgens stillen,bevor sie zur Arbeit geht,zwischendrin dann Pre (hatte die von HIPP) und abends dann wieder stillen. So hat die kleine beides.Und wenn sie erst in 2 Monaten anfängt mit arbeiten,kann sie ja jetzt schon anfangen,dass sich die Brust dran gewöhnt,dass sie nicht mehr soviel Milch produziert. So würde ich es glaub machen.


Lg Jule und Felix

Also
nehmen wir mal an, sie stillt morgens um 6 und abends um 16h. Wieviel Flaschen braucht das Baby zwischendurch und welche Menge. Kenn mich da nicht aus. Wann könnte sie dann mit der Beikost anfangen, also Mittagessen ersetzen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2009 um 17:44

Also
wir fangen morgen mit Beikost an und er ist noch keine 5 Monate.Naja kommt drauf an, wie oft das Kind Hunger hat. Also wenn er alle 4 Stunden kommt, dann 2 Flaschen und wenn er alle 2-3 Stunden kommt,dann 3-4 Flaschen, aber das kann ja der jenige, der das Kind betreut dann sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook