Home / Forum / Mein Baby / Wie oft "BOCKEN" eure Kleinen 2 1/2 Jahre?

Wie oft "BOCKEN" eure Kleinen 2 1/2 Jahre?

27. September 2010 um 9:30 Letzte Antwort: 29. September 2010 um 19:37

Also ich muß das jetzt mal fragen, weil ich langsam denke, dass ist doch nicht mehr normal
Mein Sohn ist fast nur am Bocken und ich mein nicht so Kleinigkeiten wie er möchte was haben und bekommt es nicht und bockt dann. Neiiiiiiiiiiiiiiiin er bockt, weil er nicht Zähne putzen will, dann will er doch, dann bockt er weil er die Zahnpasta nicht aus der Tube bekommt, dann schreit er, weil ich ihm die Ohren sauber mache und zum Schluß heult er noch, weil ich ihm die Marmelade mit einem Lappen abwische.

Dann gehen wir ins sein Zimmer, will ihn umziehen, dann weint er weil die Jogginghose beim Ausziehen festhängt, dann leg ich sie weg, dann will er die Hosenträger (die er anhat, weil ihm neuerdings alle Hosen zu groß sind, da er ja nicht richtig ißt sondern mit bocken beschäftigt ist)
abhaben.
Und zum Schluß heult er nochmal richtig, weil ich ihm die jeans anziehe, die er alleine anziehen will, also laß ich sie ihn anziehen, was aber nicht richtig funktioniert, da er ja nach dem 1. Versuch wieder nen Wutanfall bekommt, also wieder total zu heulen anfängt, ich sie ihm weiter anziehe und er ist immernoch am heulen.

Und das innerhalb von 1 1/2 h. Ich froh war als wir endlich im auto saßen und zur Tagesmutter gefahren sind.

Und da es ja gestern den ganzen Tag geregnet hat, hatte ich dieses Theater den ganzen Tag

Was mach ich falsch? Das geht jetzt seit ca. 2 Wochen so!!!
Ich dreh hier bald durch

Lg mausezahn

Mehr lesen

27. September 2010 um 10:19

Keiner ein bockiges Kind?
Ich mein klar jedes Kind hat mal solche phasen, aber ich find es echt schon zuviel, egal bei was gibt es einen riesen aufstand, das ist echt nur noch zum davon laufen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. September 2010 um 11:43

Noch wer
vielleicht nen guten tip für mich wie ich reagieren soll?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. September 2010 um 13:21

Danke für deine Antwort
bei uns ist es leider so, dass es mit zunehmendem alter immer schlimmer wird.
Er war ein sehr ruhiges baby und auch bis zum 2. Geburtstag wirklich lieb, andere haben mich beneidet
Aber dann ging es los und gerade weil er immer so lieb war, frage ich mich, was hab ich denn nun falsch gemacht? ihn wirft wirklich jede Kleinigkeit aus der Bahn was nicht zur Routine gehört.
Was ich verstehe denn Kinder brauchen Routine und Gewohnheiten.
Aber gestern nachmittag, als er von der tagesmutti kam, war es wieder ganz schlimm. Es geht immer los sobald wir nach Hause wollen.
Im treppenaufgang habe ich eine viertel stunde verbracht (kein scherz) , weil er nicht die treppen laufen wollte Warum ich ihn nicht trage? Weil ich 1. einen kaputten rücken habe und jedes schwere heben vermeiden muß und 2. ich hatte den einkauf und den schirm
und 3. wenn ich ihn heut trage, will er morgen auch getragen werden und das geht nicht, denn wie erkläre ich ihm sonst das ich ihn nur gestern getragen habe. das versteht er dann nicht.

Ach ich könnte romane schreiben
Mich macht es echt traurig. Auch zu sehen wie er dann weint, aber ich kann und will nicht immer nachgeben, denn vieles mache ich nach seinem Willen.
Hm vielleicht ist das der fehler?... keine ahnung...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. September 2010 um 19:15

Die Frage ist eher
wann sie mal nicht bockig ist

Sie ist jetzt 21 Monate alt und mit 8 Monaten hat das Theater angefangen.
Im Moment ist sie in Höchstform und erinnert mich daran warum ich niemals Kinder wollte

Aber da müssen wir wohl durch,Gott sei Dank sind die noch so süß,meistens jedenfalls

Na ja,immerhin bin ich die Einzige die solch Anfälle verhindern oder abwenden kann.

Mein Mann verliert immer schnell die Nerven und dann streiten die sich,ich komm mir manchmal vor als ob ich 2 Kinder hätte.

Achso,wenn irgendetwas nicht klappt,und sie kurz vorm Ausrasten ist,sage ich immer zu ihr:

"Hey,ist ja schon gut.
Das ist nicht schlimm,das geht auch schwer,die Mama zeigt dir das nochmal schnell und später üben wir das nochmal,ok!?"

Und dann lässt sie sich ohne zu Maulen fertig machen und später üben wir das dann ,was sie da nicht konnte.
Alles ohne Probleme.
Bei meinem Mann sieht das anders aus,der zwingt sie dann zum Anziehen,weil er im Stress ist,sich beeilen will und Nora tritt und schlägt dann um sich und mein Mann ist dann fix und fertig
Selbst Schuld.

Im Moment schmeißt sie den Stapel frisch gebügelter Wäsche durchs Zimmer,weil die mama das angeblich falsch gemacht hat

Einfach gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz tief durchatmen(jetzt sitzt sie in der Wääschewanne und spielt Auto )


lg,Sabrina

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. September 2010 um 20:48

Wenn deiner "nur" weint, wenn es nicht nach seinem Kopf geht,
dann kommst du in der Bockigkeitsphase ja richtig gut weg.

Mein Großer (fast 3 Jahre) hatte heute Mittag einen rießen Wutanfall. Erst nehme ich das falsche Glas aus der Vitrine (also nicht das Glas welches er gern gehabt hätte). Mittlerweile hole ich kein anderes Glas mehr raus, weil mich dieses unsinnige gebocke dermaßen nervt und irgendwie keines der Gläser das Richtige ist. Also gieße ich in dieses Glas Wasser und stelle es in weiser Vorraussicht nicht in seine Reichweite (sonst kippt er den Inhalt aus), aber auf den Tisch. Er ist mittlerweile richtig am kreischen.
Dann gebe ich ihm einen Babybell, der fliegt erstmal wieder zurück. Beim zweiten Anlauf wird der Käse dann doch genommen.
Dann frage ich was er auf dem Brot haben möchte. Leberwurst? NEIN, NICHT DIESE WURST! NEIN! NEIN! NEIN!
Ich habe das Brot für den Kleinen mit Leberwurst bestreichen wollen. Er ist ausgerastet und war hochrot im Gesicht. Er ist auf seinem Stuhl hoch und runter gesprungen und hat auf den Tisch rumgehauen - solange bis er vom Stuhl gefallen ist.

Ich habe nur noch so geschaut:

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. September 2010 um 19:17
In Antwort auf an0N_1285335699z

Wenn deiner "nur" weint, wenn es nicht nach seinem Kopf geht,
dann kommst du in der Bockigkeitsphase ja richtig gut weg.

Mein Großer (fast 3 Jahre) hatte heute Mittag einen rießen Wutanfall. Erst nehme ich das falsche Glas aus der Vitrine (also nicht das Glas welches er gern gehabt hätte). Mittlerweile hole ich kein anderes Glas mehr raus, weil mich dieses unsinnige gebocke dermaßen nervt und irgendwie keines der Gläser das Richtige ist. Also gieße ich in dieses Glas Wasser und stelle es in weiser Vorraussicht nicht in seine Reichweite (sonst kippt er den Inhalt aus), aber auf den Tisch. Er ist mittlerweile richtig am kreischen.
Dann gebe ich ihm einen Babybell, der fliegt erstmal wieder zurück. Beim zweiten Anlauf wird der Käse dann doch genommen.
Dann frage ich was er auf dem Brot haben möchte. Leberwurst? NEIN, NICHT DIESE WURST! NEIN! NEIN! NEIN!
Ich habe das Brot für den Kleinen mit Leberwurst bestreichen wollen. Er ist ausgerastet und war hochrot im Gesicht. Er ist auf seinem Stuhl hoch und runter gesprungen und hat auf den Tisch rumgehauen - solange bis er vom Stuhl gefallen ist.

Ich habe nur noch so geschaut:

Zum glück
hat er noch nichts geschmissen, aber wenn er es tun würde
Keine ahnung, dann Kleinkindklappe, gibt es sowas???

Brauch noch tips!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. September 2010 um 19:24

ALSO
meiner BOCKT auch oft und gerne
Siehe mein THREAD
Ca. 3-5x am Tag ist das schon gang und gebe

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. September 2010 um 19:26

Hey Mause...
Vielleicht kennst Du mich noch?

Also Du hättest gerade Jaden nicht besser beschreiben können...
Sind wohl doch Zwillinge

LG Patti

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. September 2010 um 19:28
In Antwort auf henda_12890534

Hey Mause...
Vielleicht kennst Du mich noch?

Also Du hättest gerade Jaden nicht besser beschreiben können...
Sind wohl doch Zwillinge

LG Patti

Ups....
Du bist die falsche Mausezahn, Sorry

Aber es passt trotzdem wie Fast aufs Auge

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. September 2010 um 19:37

Ich
zähl schon gar nicht mehr mit
Bei ihm artet das dann immer aus, in Schreikrämpfen und er tut sich auch selber weh, schlägt zum Beispiel mit dem kopf auf den Fußboden und so.
Wir wissen auch nicht, was wir da noch machen sollen, ablenken hilft nicht, ignorieren nicht und bei Strafe wirds nur noch schlimmer
Mein armes Hascherle
Hoffe, das geht bald vorbei

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest