Home / Forum / Mein Baby / Wie oft kommt Euer Baby?

Wie oft kommt Euer Baby?

15. Februar 2006 um 18:31

Hi Leute!
Mein Kleiner ist jetzt 15 Wochen alt und kommt alle 3-4 Stunden. Ist das normal? Ab wann fangen sie denn an durchzuschlafen?
LG Eisblume21

Mehr lesen

15. Februar 2006 um 19:23

Hallo zusammen
mein kleiner schatz ist neun wochen alt und schläft ca von 23.00-6.30 ich massiere ihn jeden abend ca eine halbe stunde mit babyöl und das gefällt ihm so gut das er zappelt und zappelt! dann ist er mega müde und schläft ein....
viel erfolg
ramona und gianluca

www.unserbaby.ch/gianlucafehr

Gefällt mir

15. Februar 2006 um 19:32
In Antwort auf ramona1984

Hallo zusammen
mein kleiner schatz ist neun wochen alt und schläft ca von 23.00-6.30 ich massiere ihn jeden abend ca eine halbe stunde mit babyöl und das gefällt ihm so gut das er zappelt und zappelt! dann ist er mega müde und schläft ein....
viel erfolg
ramona und gianluca

www.unserbaby.ch/gianlucafehr

Wow...
Das wäre ein Traum, wenn er so lange schlafen würde. Ich massiere meinen Kleinen immer nach dem Baden. Aber es gefällt ihm wohl nicht so gut, da er meist quängelt oder mache ich was falsch? Was kann man denn noch machen, damit er länger schläft?

Gefällt mir

15. Februar 2006 um 19:42

Hallo Eisblume,
meine kleine ist schon über neun Monate alt und bei uns ist das ganz verschieden. Mal schläft sie durch, mal nicht. Lena geht um sieben ins Bett und kommt in der Regel einmal pro Nacht und schläft dann weiter bis sieben. Sie braucht diese Mahlzeit aber auch noch da sie sehr zart ist.

Lg Manu

Gefällt mir

16. Februar 2006 um 17:24
In Antwort auf eisblume21

Wow...
Das wäre ein Traum, wenn er so lange schlafen würde. Ich massiere meinen Kleinen immer nach dem Baden. Aber es gefällt ihm wohl nicht so gut, da er meist quängelt oder mache ich was falsch? Was kann man denn noch machen, damit er länger schläft?

Hallo...
Mein Kleiner ist heute 3 Monate und 12 Tage und er schläft mal durch mal wieder nicht. Also wir gehen so um 22 - 22.30 Uhr ins bett und dann kommt er so gegen 5 Uhr...hin und wieder schläft er auch bis 07.30 Uhr aber es ist wirklich immer verschieden. Halt grad wie er schläft!

Stillst du deinen Kleinen?

Viel Glück!

Steffi + Nico

www.unserbaby.ch/nicobaby

Gefällt mir

16. Februar 2006 um 19:23
In Antwort auf eisblume21

Wow...
Das wäre ein Traum, wenn er so lange schlafen würde. Ich massiere meinen Kleinen immer nach dem Baden. Aber es gefällt ihm wohl nicht so gut, da er meist quängelt oder mache ich was falsch? Was kann man denn noch machen, damit er länger schläft?

Hallo eisblume
ich würde ihn vor dem badem massieren sonnst friert er!!!
nur ein kleiner tipp...

liebe grüsse aus der schweiz...
ramona und gianluca

Gefällt mir

16. Februar 2006 um 20:35

Meine Kleine schlief ab ca. sieben Monate durch,
bis fünf morgends von acht Uhr abends.
Das war ein Traum! Jetzt ist sie fast 10 Monate und sie schläft nun auch länger, so zwischen halb sechs und sieben.
Dein Kleiner hat einen tollen Rhythmus! Alle 3-4 Stunden ist nicht zu oft. Ich habe eine gute BEkannte, deren Tochter kommt nun mit 8 1/2 Monaten noch vier bis fünfmal nachts. Ich bewundere sie, wie sie das überhaupt durchhält...

Lg, Nicole mit Jule

Gefällt mir

17. Februar 2006 um 9:31

@taja
hi Tami,

die Schlafenszeiten erinnern mich ziemlich an die unseres Sohnes vor ein paar Wochen. Ich weiß nicht, wie zufrieden du mich der Aufwachzeit zwischen 6 und 7 bist, ich vermute mal, ein wenig länger wäre auch recht?
Wir haben jetzt versucht ihn später hinzulegen, so gegen 20 Uhr und er schläft dadurch tatsächlich länger. Er wird nun frühestens um 7 wach und nicht mehr um 6. Kann's dir wirklich empfehlen!

lg
kratzamkopp

Gefällt mir

17. Februar 2006 um 9:54

Das kommt mir sooo bekannt vor
7 Uhr war immer okay, aber wenn der Wecker dann eine 6 oder gar 5 zeigte, war der Tag wirklich gelaufen.

Je später der Tag wird, um so mehr Schwierigkeiten haben wir ihn zum Schlafen zu bewegen und dies wird natürlich am Abend besonders schwierig. Ich habe versucht, dass ich zwischen 17 und 18 Uhr noch mit dem Kinderwagen unterwegs war, denn da hat er sich mit dem Schlafen leichter getan. Ich habe versucht, dass er so gegen 17/17:30 noch ein kleines Nickerchen macht (15 Minuten reichten) und dann waren die Abende in Ordnung.

Falls wir nicht unterwegs waren, habe ich mich mit ihm ins Bett gelegt, ihm die Teeflasche in den Mund gegeben, zwecks Beruhigung und das er wieder "runter kommt". Auch wenn er nicht geschlafen hat, so haben diese Ruhephasen doch dazu beigetragen, dass die Abende erträglicher wurden.

Er schafft es mittlerweile von 15 bis 20 Uhr durchzuhalten, ohne dass er besonders quengelig ist.

Er hat immer mal Phasen, in der er früh aufwacht, nur ist "früh" jetzt 7 Uhr und nicht mehr 6.

Ich kann es dir echt empfehlen. Meine Mutter war der Meinung, das sowas nicht klappt, aber es hat wirklich funktioniert. Ich hatte gelesen, dass dein Mann auch recht spät von der Arbeit kommt, ist bei uns ähnlich. Das hat dann auch noch den positiven Effekt, dass der Partner das Kind wenigstens noch mal sieht.

Am Anfang war's wirklich schwierig, da ist durchhalten angesagt!

lg
kratzamkopp

Gefällt mir

17. Februar 2006 um 9:59
In Antwort auf kratzamkopp

Das kommt mir sooo bekannt vor
7 Uhr war immer okay, aber wenn der Wecker dann eine 6 oder gar 5 zeigte, war der Tag wirklich gelaufen.

Je später der Tag wird, um so mehr Schwierigkeiten haben wir ihn zum Schlafen zu bewegen und dies wird natürlich am Abend besonders schwierig. Ich habe versucht, dass ich zwischen 17 und 18 Uhr noch mit dem Kinderwagen unterwegs war, denn da hat er sich mit dem Schlafen leichter getan. Ich habe versucht, dass er so gegen 17/17:30 noch ein kleines Nickerchen macht (15 Minuten reichten) und dann waren die Abende in Ordnung.

Falls wir nicht unterwegs waren, habe ich mich mit ihm ins Bett gelegt, ihm die Teeflasche in den Mund gegeben, zwecks Beruhigung und das er wieder "runter kommt". Auch wenn er nicht geschlafen hat, so haben diese Ruhephasen doch dazu beigetragen, dass die Abende erträglicher wurden.

Er schafft es mittlerweile von 15 bis 20 Uhr durchzuhalten, ohne dass er besonders quengelig ist.

Er hat immer mal Phasen, in der er früh aufwacht, nur ist "früh" jetzt 7 Uhr und nicht mehr 6.

Ich kann es dir echt empfehlen. Meine Mutter war der Meinung, das sowas nicht klappt, aber es hat wirklich funktioniert. Ich hatte gelesen, dass dein Mann auch recht spät von der Arbeit kommt, ist bei uns ähnlich. Das hat dann auch noch den positiven Effekt, dass der Partner das Kind wenigstens noch mal sieht.

Am Anfang war's wirklich schwierig, da ist durchhalten angesagt!

lg
kratzamkopp

Noch was...
wenn sie um 17 Uhr quengelig wird, dann ist es doch ein guter Zeitpunkt, sie noch einmal hinzulegen. Achte halt nur drauf, dass sie nicht durchschläft, also spätestens nach einer halben Stunde wecken!

Gefällt mir

17. Februar 2006 um 23:31
In Antwort auf kratzamkopp

Noch was...
wenn sie um 17 Uhr quengelig wird, dann ist es doch ein guter Zeitpunkt, sie noch einmal hinzulegen. Achte halt nur drauf, dass sie nicht durchschläft, also spätestens nach einer halben Stunde wecken!

Danke für Eure Antworten
jetzt weiß ich, dass jedes Kind anders ist. Mein Kleiner hat gestern und heute es mal geschafft 5 Stunden durchzuhalten. Ich hatte ihn einer Freundin abgegeben, da ich Fieber hatte. Kann es sein, dass er mehr quengelt, wenn die Mama daneben ist? Denn bei meiner Freundin hat er ohne Probleme stundenlang geschlafen und zu Hause schläft er mal 20 Min , höchstens 2 Stunden. Wisst Ihr eine Erklärung?
LG Eisblume

Gefällt mir

18. Februar 2006 um 11:05

Na
das ist doch schon mal was!

Ich hatte gestern noch vergessen zu erwähnen, dass es durchaus ein Zeitchen dauern kann, bis sie sich an die Umstellung gewöhnt haben. Bei uns waren es so ca. zwei Wochen.

Heute ist er auch wieder um 7 aufgewacht, also den erhofften 20/8 Uhr Rhythmus haben wir auch nicht; allerdings ist es wenigstens nicht mehr mitten in der Nacht.

Gefällt mir

18. Februar 2006 um 15:44

Meiner auch
hallo,
mein kleiner kommt nachts auch alle 3 std. 4 std. könnens auch mal werden, aber dann merk ich meine brüste. bei manchen babies ist das so. ich denke, dass man geduld haben muss. manche schlafen sofort durch, andere erst nach 10 monaten oder nach nem Jahr. War bei ner freundin von mir so. ich hab mich daran gewöhnt und mein kleiner scheint ganz fidel zu sein. schläft ja auch gerne tagsüber. mach dir keinen kopf.
lg

Gefällt mir

18. Februar 2006 um 15:48
In Antwort auf eisblume21

Danke für Eure Antworten
jetzt weiß ich, dass jedes Kind anders ist. Mein Kleiner hat gestern und heute es mal geschafft 5 Stunden durchzuhalten. Ich hatte ihn einer Freundin abgegeben, da ich Fieber hatte. Kann es sein, dass er mehr quengelt, wenn die Mama daneben ist? Denn bei meiner Freundin hat er ohne Probleme stundenlang geschlafen und zu Hause schläft er mal 20 Min , höchstens 2 Stunden. Wisst Ihr eine Erklärung?
LG Eisblume

P.s
ja klar liegt es an deiner anwesenheit. bei meiner mami schlief der kleine tagsüber wunderbar 3-4 std. ich war total fertig und genervt. aber bei mir schläft er tagsüber selten länger als ne std. dafür aber nachts länger, weil ich daneben liege und er meine nähe spürt.bei mir will er tagsüber immer action, action, action. mein entertainmentpotenzial ist meist nach 2 std. ausgeschöpft.
lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen