Home / Forum / Mein Baby / Wie oft Stillen "normal" bzw. schädlich?

Wie oft Stillen "normal" bzw. schädlich?

3. Juli 2010 um 15:21 Letzte Antwort: 5. Oktober 2014 um 0:28

Grüßt Euch,

mal ganz kurz eine Frage zur Häufigkeit des Stillens:

Meine Tochter ist jetzt eine Woche alt und ich stille sie voll. Jedoch habe ich das Gefühl, dass sie ziemlich oft gestillt werden will. Genauer heißt das etwa alle 1 1/2 - 2 Stunden (seltener auch mal in Abständen von 3 - 4 Stunden - dies meistens nachts).

Ich muss allerdings dazu sagen, dass sie recht zierlich auf die Welt gekommen ist (zwar 5 Tage über dem Termin aber mit nur 2630 Gramm und 45 cm Körperlänge).

Findet ihr die Abstände zwischen den einzelnen Stillmahlzeiten zu kurz oder gibt es beim Stillen kein zu viel oder zu wenig?

Habt ihr vielleicht die Erfahrung gemacht, dass es gut ist, das Baby zu stillen, wenn ihm danach ist - auch wenn es jede Stunde sein sollte? Oder "erzieht" man sich vielleicht damit einen kleinen Thyrannen wenn man immer gleich die Brust gibt wenn das Baby schreit und wild am Finger saugt?

Habt vielen Dank für Eure Antworten und ein schönes Wochenende!

Der Pudel

Mehr lesen

3. Juli 2010 um 18:12

Hallo Pudel
Du machst das sehr gut! Fütter Dein Kind auf jeden Fall nach seinem Bedarf. In dem Alter hat es nur Bedürfnisse und gar nicht die intellektuelle Reife, mit Willen andere beeinflussen zu wollen.
Alle 1-2 Stunden ist völlig normal. Die Abstände werden normalerweise erst frühestens mit 6 Wochen größer. Und wenn das Kind einen Wachstumsschub bekommt, trinkt es wieder alle 2 Stunden ca., um Deine Milchproduktion dem größeren Bedarf anzupassen.
Mit der Größe des Kindes hat das jedenfalls nichts zu tun.

Weiter so und Dir auch ein schönes Wochenende
Schlaf, wenn Du kannst

Steffi

Gefällt mir
10. Juli 2010 um 22:37

Beim stillen gibt es kein zu viel
immer anlegen, wenn sie hunger hat. sie bekommt nicht zu viel.

Gefällt mir
30. September 2014 um 13:40

Die häufigkeit des stillen
.... Ist normal.
Mein Sohn ist jetzt 8 Wochen und möchte alle 2 std an die Brust....das ist das kleingedruckte des stillens .es kann sehr anstrengend sein,vorallem wenn sie noch häufiger kommen,weil sie gerade wachsen und es brauchen. Zu Anfang war auch immer zu wenig Milch da,das spielte sich nach Wochen aber ein.
Man schafft fast gar nichts im Haushalt,stelle ich auch gerade heute wieder fest.... Stillen,wickeln,etwas beschäftigen...da ist dann evtl noch eine Stunde Zeit die verfliegt....
LG
lennymum

Gefällt mir
1. Oktober 2014 um 11:56

Richte dich nach deinem Kind
und stille nach Bedarf. Während Wachstumsschüben gehen Babys häufiger an die Brust und manchmal hat man das Gefühl nicht genug Milch zu haben oder dass das Kind nicht mehr von der Brust weg will. Das ist aber ganz normal und dient der Erhöhung der Milchproduktion. Also sind solche kurzen Trinkabstände total normal. Wenn du dich nach deinem Kind richtest, kannst du nix falsch machen.

Aus einem Baby kann man keinen Tyrannen machen! Lass dir ja nix einreden, auch in Bezug auf andere Ammenmärchen!
Das Baby muss ja schreien , damit man weiß dass es Hunger hat, müde ist, die Mama braucht, ihm kalt oder zu warm ist etc. und ist daher überlebenswichtig! Hör am besten auf dein Bauchgefühl, dann machst du alles richtig.

Gefällt mir
5. Oktober 2014 um 0:28

Ich
Hab teilweise fast 24std gestillt rund um die Uhr bei nem Wachstumsschub. inzwischen stillen wir 2 Jahre Also da gibt's keine Abstände,alles.ist normal

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers