Home / Forum / Mein Baby / Wie sanft Geburt selbst anstupsen? UND: Wer hatte Einleitung?

Wie sanft Geburt selbst anstupsen? UND: Wer hatte Einleitung?

20. Februar 2015 um 12:59

Huhu,

ich habe noch 10 Tage bis zum Termin, wenn sich der kleine Mann bis dahin nicht von selbst auf den Weg macht, steht eine Einleitung im Raum, weil ich einen Nierenstau 3. Grades habe... :/

Habe allerdings etwas Angst vor einer Einleitung, vor allem weil mein Befund derzeit nicht gerade geburtsreif klingt... Kopf tief im Becken, aber Muttermund zu und Gebärmutterhals auch noch gut vorhanden.

Also möchte ich jetzt versuchen erstmal auf dem natürlichen Weg die Wehen etwas anzuregen.

Heiß baden und viel laufen bringt bei mir gar nichts, alles schon ausprobiert :/

Wehentee trinke ich ab heute regelmäßig (hat Hommeli mir empfohlen. Danke ) und eben den Himbeerblättertee.

Gibt es denn noch andere Möglichkeiten? Habt ihr irgendwas probiert und was hat geholfen?

Und zum Schluss noch - wer hatte eine Einleitung? Wie lief sie ab und wie lange hat sie gedauert?

Liebe Grüße Blaaablaaaa mit Zwerg ET-10

Mehr lesen

20. Februar 2015 um 13:15

Dem kann ich nur zustimmen ...
diese Hausmittel wirken höchstens für den allerletzten Schubs - falls überhaupt.
Bei meinem Sohn schien die Drohung mit der Einleitung zu wirken - er hat sich, völlig unerwartet, sechs Stunden vor der geplanten Einleitung von allein auf den Weg gemacht.
Aber keine Angst: In zehn Tagen kann sich ja noch viel tun - und eine Einleitung muss auch nicht schlimm sein. Die natürlichen Wehen bei meinem Sohn fand ich zwar etwas angenehmer, aber so groß war der Unterschied zu den eingeleiteten Wehen bei meiner Tochter letztlich auch nicht. Ansonsten gibt es ja noch die PDA ...
alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2015 um 13:18

10 tage sind eine lange zeit
und bis dahin kann noch viel passieren. Das kann sich alles innerhalb weniger Stunden ändern.
Wenn dein Befund unreif ist, dann hilft auch da auch nichts.
Ausruhen, Ruhe geniessen und Kraft sammeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2015 um 10:34

Einleitung
Ich hatte auch eine, vor ET. Da war noch nix geburtsreif. Nicht mal der Kopf fest im Becken.

Mir wurde Gel an den MuMu gelegt, einmal morgens 11 uhr und 17 uhr. Dann pause. Die ganze nacht durchaus ertägliche Wehen.

Am nächsten Morgen kurz nach 6 platze die Fruchtblase. Das war der Startschuss.
Nach 5 Stunden war sie da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2015 um 13:05

Okay, also ich merke schon,
es wird eh nichts helfen Na toll, dabei hatte ich gehofft, ich kann irgendwas dafür tun, um vor einer Einleitung herum zu kommen.

Aber hier hatten ja ein paar auch eine Einleitung, die gar nicht so schlimm war, wie man sonst immer so liest und hört Also vielleicht habe ich ja dann auch Glück, falls Zwergnase sich bis zum ET nicht selbst auf den Weg machen will

Danke für die bisherigen Antworten <3


Liebe Grüße

Blaaablaaaaa mit Zwerg (ET-9)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2015 um 13:18
In Antwort auf blaaablaaaaa2

Okay, also ich merke schon,
es wird eh nichts helfen Na toll, dabei hatte ich gehofft, ich kann irgendwas dafür tun, um vor einer Einleitung herum zu kommen.

Aber hier hatten ja ein paar auch eine Einleitung, die gar nicht so schlimm war, wie man sonst immer so liest und hört Also vielleicht habe ich ja dann auch Glück, falls Zwergnase sich bis zum ET nicht selbst auf den Weg machen will

Danke für die bisherigen Antworten <3


Liebe Grüße

Blaaablaaaaa mit Zwerg (ET-9)

Was schreibe ich?
Natürlich meine ich - UM eine Einleitung herum kommen und nicht VOR

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2015 um 15:55

Meine Tochter ist heute 10 Tage alt
und kam nach Einleitung an ET+8 (medizinische Indikation). Davor habe ich natürlich auch aaaalleees versucht, um die Geburt loszutreten (Tee, Akupunktur, Sex, heiße Bäder, Zimt, ewige Spaziergänge, Brustwarzenstimulation etc.) - keine Chance.
An ES+6 gabs den Wehencocktail - nichts. Ab ES+7 dann Einleitung mit Cytotec- und endlich Wehen und Blasensprung.
Mein Befund war übrigens geburtsreif, Köpfchen tief im Becken, Mumu fingerdurchlässig, viele wilde Wehen.
Die Eileitung war total okay, ich kann mir nicht vorstellen, dass es ohne Einleitung anders gewesen wäre. Insgesamt eine schöne Geburt.
Viel Geduld & alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2015 um 22:43

Die Geburt wurde
am ET durch Eipollösung durch FA angestupst und 13 Stunden danach war sie da.
Sex soll auch helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 8:58

Ich hatte
auch eine Einleitung und würde die Geburt als schön bezeichnen
Hab damals auch aaaaalles probiert aber nichts hat geholfen
Wenn du in guten Händen bist heißt Einleitung nicht dass die Geburt schlimm wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 18:50

Danki antii !
Herzlichen Glückwunsch nochmal zu deinem kleinen Mann

Indisch essen wäre bei uns kein Problem, Schwiegerpapa hat ein indisches Restaurant Nur bisschen zu weit weg, wir trauen uns nicht mehr aus der Stadt heraus

Ich hab jetzt noch 5 Tage bis zum Termin und die Hoffnung stirbt zuletzt Heiß baden bin ich jeden Tag, einfach weil ich Baden so liebe. Aber gebracht hat es bisher nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2015 um 10:30

Hey!
Ich hatte ja die ganze ss auch mit den nieren zu kämpfen und 2 wochen vorm et wurde dann auf grund der nieren dazu entschieden einzuleiten.

Montag habe ich die erste tablette bekommen und am freitag kam sie dann endlich

Von montag bis freitag hatte ch aber wehen... Zwischendurch wurde auch wieder gestoppt mit der einleitung, weil ich entweder einen wehenkrampf oder wehenstau hatte
Lustig war das nicht!
Ich weiss bis heute nicht was wehenpausen sind... Hatte von anfang an durchgehend wehen.
Kommt wohl öfter bei der einleitung vor...
Die geburt hat um 8 uhr mirgens angefangen und um 16:39 war sie dann endlich da

So war es bei mir, ohne es schön zu reden.
Hätte ch die wahl, würde ich auf die einleitung verzichten.
Aber unterschätz die situation deiner nieren nicht.


Liebste grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2015 um 13:47
In Antwort auf bahija_12567095

Hey!
Ich hatte ja die ganze ss auch mit den nieren zu kämpfen und 2 wochen vorm et wurde dann auf grund der nieren dazu entschieden einzuleiten.

Montag habe ich die erste tablette bekommen und am freitag kam sie dann endlich

Von montag bis freitag hatte ch aber wehen... Zwischendurch wurde auch wieder gestoppt mit der einleitung, weil ich entweder einen wehenkrampf oder wehenstau hatte
Lustig war das nicht!
Ich weiss bis heute nicht was wehenpausen sind... Hatte von anfang an durchgehend wehen.
Kommt wohl öfter bei der einleitung vor...
Die geburt hat um 8 uhr mirgens angefangen und um 16:39 war sie dann endlich da

So war es bei mir, ohne es schön zu reden.
Hätte ch die wahl, würde ich auf die einleitung verzichten.
Aber unterschätz die situation deiner nieren nicht.


Liebste grüße!

Danke für deinen ausführlichen Bericht
Heute sind es noch 4 Tage bis zum Termin und es tut sich.... NICHTS

Ich wundere mich eben, warum meine FÄ und auch die Uniklinik dann gern einleiten würden, weil ich kaum bis keine Schmerzen der Niere habe
Aber sie sieht wohl nicht gut aus und ist total voll mit Flüssigkeit. Ich bin total unentschlossen, ob ich dann einleiten lassen soll nach ET oder lieber noch ein paar Tage warte. Kann eben auch schlecht einschätzen, was das für Auswirkungen auf meine Niere haben könnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2015 um 14:09

Wahnsinn
Wie die Zeit vergeht mir kommt es so vor, als hättest du erst vor kurzem von deinem positiven Test erzählt und nun hast du bald schon dein Baby... Die Zeit rennt momentan

Wünsche dir alles Liebe und eine schöne geburt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2015 um 19:49
In Antwort auf blaaablaaaaa2

Danke für deinen ausführlichen Bericht
Heute sind es noch 4 Tage bis zum Termin und es tut sich.... NICHTS

Ich wundere mich eben, warum meine FÄ und auch die Uniklinik dann gern einleiten würden, weil ich kaum bis keine Schmerzen der Niere habe
Aber sie sieht wohl nicht gut aus und ist total voll mit Flüssigkeit. Ich bin total unentschlossen, ob ich dann einleiten lassen soll nach ET oder lieber noch ein paar Tage warte. Kann eben auch schlecht einschätzen, was das für Auswirkungen auf meine Niere haben könnte

Das heisst nichts...
Irgendwann hatte ich auch keine schmerzen mehr, war aber trotzdem gestaut!
Und alle staunten, dass ich nihts spüre.

Das mit sen nieren aolltest du aber nicht unterschätzen...
Rede nochmal mit deinem arzt.
Bei mir war es zu riskant, die naturliche geburt abzuwarten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2015 um 19:59
In Antwort auf bahija_12567095

Das heisst nichts...
Irgendwann hatte ich auch keine schmerzen mehr, war aber trotzdem gestaut!
Und alle staunten, dass ich nihts spüre.

Das mit sen nieren aolltest du aber nicht unterschätzen...
Rede nochmal mit deinem arzt.
Bei mir war es zu riskant, die naturliche geburt abzuwarten.

Also bei mir haben sie auch schon lange von Einleitung gesprochen.
Schon seit 37+

Aber ich habe immer gesagt, dass ich noch warten möchte und es war okay seitens der Uniklinik, solange keine starken Schmerzen oder Fieber dazu kommt.

Also die Niere ist 3. Grades gestaut, also schon ziemlich doll. Gemerkt habe ich es, als ich paar Nächte hintereinander da leichte Schmerzen hatte in der Nierengegend. Habe es dann angesprochen beim FÄ-Termin und sie hat dann eben geschaut und dann wurde ich zur Uniklinik weitergeleitet und zum Urologen...

Seitdem ich auf der linken Seite habe ich eigentlich überhaupt keine Schmerzen mehr, ab und an am Tag ein Druckgefühl, wenn der Zwerg mit seinem Po rauf drückt oder ich doof sitze. Oder kurz nach dem Nierenultraschall tut es auch immer weh. Aber alles halb so wild.

Meine FÄ möchte mich aber nicht über ET gehen lassen (Montag) und mich Dienstag gleich zur Uniklinik schicken, um zu entscheiden, ob dann eingeleitet wird.

Ich hab mir eben so so sehr einen spontanen Geburtsbeginn gewünscht und das er selbst entscheiden darf und Angst vor einer Einleitung habe ich auch Ich weiß, das Leben ist kein Wunschkonzert, aber trotzdem bin ich traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2015 um 20:03

An sich anscheinend wirkungsvoller Tipp,
aber ohne ärztliche Absprache mache ich das auf keinen Fall

Ich probiere es erstmal mit relativ unbedenklichen Sachen, wie Wehentee, Hoffen usw

Aber ich glaub das wird nichts mehr. Weiß auch nicht, aber habe das Gefühl, es tut sich überhaupt nichts. Null Geburtsanzeichen. Morgen sind es noch 3 Tage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2015 um 22:08

Erkältungsbad mit Kampfer...
...soll wehen auslösen.
Ich hab 11 Tage vor dem Termin darin Abends gebadet, am nächsten Morgen kamen die ersten Wehen und am späten Nachmittag war er da.
Obs wirklich das Bad war, weiß ich nicht. Warm und viel gebadet hab ich die ganze Schwangerschaft über, und nie war was. Vor der Geburt war ich extrem fertig und total erkältet und dachte mir, dass das mit dem Erkältungsbad sicher nicht stimmt bzw. es auch nicht schlimm wäre, wenn es doch die Geburt einleiten würde. War aber nicht beabsichtigt!!!!
Hab dann mal einer Freundin dazu geraten und sie sagt zwar es hat nichts gebracht, allerdings war ihr Kind auch 3 oder 4 Tage später da. Keine Ahnung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2015 um 19:09

Blaaablaaaa
Huhu, wie isses denn nun ausgegangen? Wurdest du eingeleitet oder hat sich dein Zwerg noch von allein auf den Weg gemacht?

Ich hoffe es geht euch beiden gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2015 um 19:41
In Antwort auf catsdreams1811

Blaaablaaaa
Huhu, wie isses denn nun ausgegangen? Wurdest du eingeleitet oder hat sich dein Zwerg noch von allein auf den Weg gemacht?

Ich hoffe es geht euch beiden gut

Huhu,
bis jetzt habe ich noch gewartet und der Kleine ist noch in meinem Bauch

Allerdings war ich eben zum CTG und Ultraschall in der Uniklinik und ich hab wohl sehr wenig Fruchtwasser. Deshalb muss ich morgen früh um 7:45 Uhr nochmal hin und dann schaut sie, ob es zuu wenig ist und wenn ja, dann soll ich mich auf eine Einleitung einstellen.

Hab jetzt bisschen Angst vor einer Einleitung! Soll doch soooo schrecklich sein

Und aufgeregt bin ich auch!

Liebe Grüße Blaablaaaa mit J.ustus ET+6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2015 um 19:50

Danke für deine lieben Worte
Also heute früh musste ich ja nochmal in die Klinik, aber da war die Fruchtwassermenge plötzlich doch okay. Also doch keine Einleitung heute.
Es wurde nochmal mein Muttermund etwas stimuliert, um Wehen anzuregen. Seit 3 Stunden habe ich jetzt auch Wehen, aber gut aushaltbar. Durchschnittlich alle 6-8 Minuten. Hatte aber auch 3x schon 15 Minuten Abstand.

Also irgendwie komisch. Ich hoffe, es geht vielleicht doch noch von allein los, obwohl ich kaum noch Hoffnung hab

Liebe Grüße Blaaablaaaa ET+7

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2015 um 13:50

Sonst merkst du dich noch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest