Home / Forum / Mein Baby / Wie schaffe ich es, mich mehr abzugrenzen?

Wie schaffe ich es, mich mehr abzugrenzen?

28. Juni 2014 um 14:44 Letzte Antwort: 28. Juni 2014 um 15:36

hallo ihr Lieben!
Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr könnt euer Wochenende so richtig geniessen!

Es tut mir Leid, ich wollte euch eigentlich verschonen mit meinem Gejammer und habe mich deshalb auch so zurückgezogen. Aber ihr habt immer so tollen Rat... hier schreiben so tolle Frauen mit... da dachte ich, ein letztes Mal frage ich euch doch noch um Rat...

Also ich versuche mich irgendwie kurz zu fassen.
Ich bin jemand, der es immer allen recht machen will. Der immer wegen irgendwas ein schlechtes Gewissen hat. Der sich ständig anpasst. Der jede Bitte und Aufforderung sofort ohne wenn und aber annimmt. Der sich nie traut, andere um Hilfe zu bitten. Der keine eigene Meinung vertreten kann. Kurz, ich habe null Selbstvertrauen, bin so gar nicht stark wie mich manche hier nach der Trennung genannt haben...

Ich weiss nicht woran das liegt. Ich will es ändern, denn es zerfrisst mich so langsam. Und meinem Sohn will ich garantiert kein solches Vorbild sein!
Ich glaube ich war nicht immer so. In meiner Jugend zum Beispiel war ich rotzfrech, habe gerne mal ausgeteilt und war teilweise stur wie ein Esel und habe strikt auf meiner Meinung beharrt, selbst wenn ich es insgeheim eingesehen hatte dass der Andere im Recht war. Ich weiss nicht wann das angefangen hat... Aber jetzt bin ich an einem Punkt, wo ich gemerkt habe: so kann es nicht weitergehen. Es klingt blöd, aber ich fühle mich als hätte ich keine Persönlichkeit. Ich dachte das letzte Jahr habe mich selbstbewusst werden lassen, reifer... Pustekuchen, das hab ich mir alles schön vorgelogen.

Das Ganze fängt schon bei Kleinigkeiten an. Ich habe eine Mietwohnung mit grossem Garten, um den ich mich kümmern darf/muss. Das mache ich mit viel Freude. In der letzten Woche hatte ich irre Stress und jetzt bin ich fix und fertig, mein Sohn ist krank und ich habe kaum geschlafen. Der Rasen müsste gemäht werden und diverse andere Dinge stehen an, wie das halt mit Garten so ist. Aber ich schaffe es heute einfach nicht mehr, die Wohnung sah auch schlimm aus und ich habe jetzt wenigstens hier richtig klar Schiff gemacht, ich habe keine Kraft mehr um draussen noch was zu machen. Jetzt hocke ich hier mit Bauchweh und einem unendlich schlechten Gewissen, weil die Nachbarn bestimmt sonst was über mich denken. Und nicht auszudenken wenn der Vermieter jetzt überraschend vorbei käme.. ich habe so einen tollen Garten und weiss es gar nicht richtig zu schätzen, ich hab jetzt eine Woche praktisch nix dort gemacht...
und heute Abend kommen die zwei Kinder einer Freundin her, ich babysitte... weil sie gerne auf ein Konzert wollte, sie hat mich heute morgen gefragt und ich habe sofort zugesagt weil ich sonst ein mega schlechtes Gewissen hätte... Dabei mag ich nicht, mein Sohn mag auch nicht (er hat nichts Ansteckendes, aber ist halt schlapp) und trotzdem sage ich einfach so zu.
Ich könnte stundenlang weiter erzählen, es sind alles so Kleinigkeiten... das ist doch total bescheuert!!

Ich weiss nicht, vielleicht hat ja jemand eine Anregung wo ich ansetzen könnte... oder woran sowas liegt... ich befand mich bis vor Kurzem in psychologischer Betreuung, aber das hatte andere Gründe. Und so richtig ist mir das alles erst vor Kurzem aufgefallen... Sollte ich wegen sowas vielleicht wieder Hilfe in Anspruch nehmen? Aber ist ja eigentlich eine Nichtigkeit, die denken doch ich bin völlig bekloppt wegen sowas dort anzukommen...
Oder mache ich einfach Probleme wo gar keine sind?

Oh Gott entschuldigt, jetzt ist es doch so endlos lang geworden :S
Ich danke euch auf jeden Fall vielmals fürs Lesen und für eventuelle Antworten bin ich auch sehr dankbar

Liebe Grüsse, Heffa

Mehr lesen

28. Juni 2014 um 15:36

Danke Skadi!!
hmm... ja das wäre natürlich super wenn sie das könnte... aber sie hat bestimmt selbst genug zu tun und es wär mir irgendwie nicht recht sie zum arbeiten her zu bestellen aber vielleicht frage ich sie mal, ob sie mir meinen Sohn etwas abnehmen kann, damit ich mal 2-3 Stunden Zeit habe richtig anzupacken hier. Obwohl mein Sohn zur Zeit echt schwierig ist, ich will ihn irgendwie nicht einfach jemandem "aufdrücken". Hm, ich drücke mich gerade komisch aus merke ich entschuldige

Ich werde das mit dem Nein sagen wirklich versuchen... ich muss mich da bestimmt total durchringen weil ich dann immer gleich denke ich habe denjenigen jetzt völlig im Stich gelassen.

Ich komme mir langsam wirklich bekloppt vor, gestern habe ich geweint weil ich eine Fliege erschlagen habe
ich hatte dann das mega schlechte Gewissen. Ich glaube ich bin total durch oder?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram