Home / Forum / Mein Baby / Wie schafft ihr das?

Wie schafft ihr das?

9. November 2015 um 7:20

Wenn ihr und euer kind krank seit. Zuerst war mein sohn krank und ist es immer noch und nun ich. Mir gehts echt bescheiden. Extrem halsschmerzen und die nacht schüttelfrost und fieber trotz reichlich ibuprofen. Ich wollte eigtl. gleich kurz zum hausarzt... Aber da mein mann mir eben sagte, das er gleich arbeiten ist werd ich wohl den vormittag beim kinderartz sitzen. Er braucht neues antibiotika und muss abgehorscht werden.
Was macht ihr in solchen situationen? Oder gibt es männer die zuhause bleiben?
Wir hatten erst vor 3 wochen ziemlich zoff weil ich 4 tage nach einer op wieder voll da sein musste und mich um ein krankes kind kümmern musste. Er war auf dienstreise, dh. ich war alleine mit ner frischen bauchnaht. Hilfe bekomm ich keine. Meiner eltern arbeiten vollzeit und seine haben sorge sich auch anzustecken. Außerdem ist unser sohn ihnen zu anstrengend...
Also sagt mal wie verbringt ihr solche tage?

Mehr lesen

9. November 2015 um 7:31

Ich muss zugeben da habe ich Glück....
....Bis auf Migräne hab ich nix....Und die merke ich kommen und ballere mich mit ibu zu....

Wenn ich mich doch mal, ganz selten, anstecke bei den Kindern dann ist meine Schwiegermutter immer für mich da. Auch so. Nicht nur wenn ich krank bin das kam nämlich echt erst ein mal vor und da hat grippostad gereicht. Und einmal war ich im kh, geplante op, da war ich noch nicht alleinerziehend, aber auch da war sie sehr präsent, der Papa der Kinder ist einfach schnell überfordert....Sie hat auch als ich noch arbeiten war oft auf den großen aufgepasst. Wochenlang tagsüber wenn er krank war. Der erste kitawinter war krass, ohne sie hätte ich meine Arbeit aufgeben müssen....

Ich bin ja mittlerweile seit anderthalb Jahren alleinerziehend und merke das ich offenbar extrem belastbar bin. Der Papa ist zwar oft da, traut sich aber nicht viel alleine zu. Beide Kinder schon gar nicht. Der kleine ist erst vier Monate alt - da hatte er auch beim ersten Sohn noch Hemmungen...

Also ich hab einfach Glück mit meiner Gesundheit und meiner Schwiegermutter.... Meine Mama kann mir nicht helfen Sie hatte vor Jahren einem schweren Schlaganfall....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 7:38
In Antwort auf 000ashni000

Ich muss zugeben da habe ich Glück....
....Bis auf Migräne hab ich nix....Und die merke ich kommen und ballere mich mit ibu zu....

Wenn ich mich doch mal, ganz selten, anstecke bei den Kindern dann ist meine Schwiegermutter immer für mich da. Auch so. Nicht nur wenn ich krank bin das kam nämlich echt erst ein mal vor und da hat grippostad gereicht. Und einmal war ich im kh, geplante op, da war ich noch nicht alleinerziehend, aber auch da war sie sehr präsent, der Papa der Kinder ist einfach schnell überfordert....Sie hat auch als ich noch arbeiten war oft auf den großen aufgepasst. Wochenlang tagsüber wenn er krank war. Der erste kitawinter war krass, ohne sie hätte ich meine Arbeit aufgeben müssen....

Ich bin ja mittlerweile seit anderthalb Jahren alleinerziehend und merke das ich offenbar extrem belastbar bin. Der Papa ist zwar oft da, traut sich aber nicht viel alleine zu. Beide Kinder schon gar nicht. Der kleine ist erst vier Monate alt - da hatte er auch beim ersten Sohn noch Hemmungen...

Also ich hab einfach Glück mit meiner Gesundheit und meiner Schwiegermutter.... Meine Mama kann mir nicht helfen Sie hatte vor Jahren einem schweren Schlaganfall....

Achso, wenn sie nicht kann....
....Dann hab ich noch meine Schwester hier in der Nähe, sie wohnt Mut ihrer Familie nicht weit weg. Da kann mein großer zumindest auch immer hin....Und mein Neffe hier genauso..... Aber mit dem Baby haben wir es natürlich noch nicht probiert aber auch das würde gehen.

Freunde wären auch da wenn ich frage, zumindest nach der Arbeit.... Kam aber noch nie vor....

Eingutes soziales Netzwerk ist finde ich mit das wichtigste

Gute Besserung!

Wie läuft es mit dem Antibiotikum? Nimmt er es weiter Problemlos?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 8:26

Oh
je ich hoffe dir geht es bald besser. bei uns ist es tatsächlich so,dass mein Mann dann daheim bleibt wenn es echt schlimm ist, da er gott sei dank nen zollen Arbeitgeber hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 8:49

Du arme, ich fühle wirklich mit dir
Und hoffe dass es dir bald wieder besser geht!

Bei uns ist es so, dass mein Mann nur im absolutem Notfall zuhause bleiben kann... Also eigentlich gar nicht.
Wenn ich krank werde habe ich Pech gehabt und muss mich dennoch um die Kleinen kümmern
Habe das auch schon durch und das ist echt übel... Meine damit nicht nur ne Erkältung oder so sondern hohes Fieber, Schüttelfrost etc

Wenn wirklich gsr nichts mehr geht nimmt sich meine Mutter frei, das war schon meine Rettung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 9:26

Danke
Für eure antworten. Ja iwie schafft man das immer... Auch wenn es vilt dann etwas chaotischer aussieht bei meinem arzt hab ich erst heute nachmittag nen termin bekommen... Jetzt gleich geht ea erstmal zum kia.
Ja so ein netzwerk ist sicher sinnvoll. Wir wohnen hier leider noch nicht so lang. Wenns wirklich hart auf hart kommt könnte ich sicher meine nachbarin fragen. Aber f.elix ist einfach auch noch nicht gesund
Naja mit genügend inuprofen geht es jetzt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 11:19

Macht dein Arzt auch Hausbesuche?
Dann musst du wenigstens nicht mit Kind nochmal raus und wieder ewig lang im Wartezimmer hocken.

Ansonsten verbrachte ich solche Tage mit Kind auf der Couch und dann durfte auch ausnahmsweise mal den ganzen Tag der Fernseher laufen.

Gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 12:11

Hausbesuche
Macht mein arzt leider nicht. Auf die idee das mein hausarzt auch meinen sohn untersucht bin ich gar nicht gekommen. Der kinderartz meinte aber das es sehr nahe liegt das ich auch ne strepptokokken infektion habe... Halsschmerzen, fieber, übelkeit... Ich glaub sowas hatte ich das letzte mal in meiner jugend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 13:29

Meiner ist auch so ein workaholic
Ich muss jetzt mal fragen. Wie kommst du damit zurecht? Bist du sauer wenn er euch wegen der arbeit alleine lässt? Vor kurzem hat mein mann einfach seinem urlaub abgesagt, ohne ein wort mit mir darüber zureden.
Ich kann es leider nicht nachvollziehen. Ich bin zwar zuverlässig und gehe gern arbeiten, wenn ich aber krank bin, bin ich krank. Mein mann würde sich auch halb tod zur arbeit schleppen. Ich hoffe das ihn das nicht iwann einholt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 6:59

Genauso würde ich es auch beschreiben.
Ich bin eigtl. niemand der groß auf hilfe angewiesen ist und mach gerne alles alleine. Dieses jahr hat es sich einfach gehäuft... Kann sein das das zu einer überreizung geführt hat. Ich kann, wenn ich enttäuscht bin, nur echt nachtragend sein
Es kommen ja wieder bessere zeiten...

Jetzt muss ich erstmal diese fiese angina los werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 18:46
In Antwort auf 000ashni000

Ich muss zugeben da habe ich Glück....
....Bis auf Migräne hab ich nix....Und die merke ich kommen und ballere mich mit ibu zu....

Wenn ich mich doch mal, ganz selten, anstecke bei den Kindern dann ist meine Schwiegermutter immer für mich da. Auch so. Nicht nur wenn ich krank bin das kam nämlich echt erst ein mal vor und da hat grippostad gereicht. Und einmal war ich im kh, geplante op, da war ich noch nicht alleinerziehend, aber auch da war sie sehr präsent, der Papa der Kinder ist einfach schnell überfordert....Sie hat auch als ich noch arbeiten war oft auf den großen aufgepasst. Wochenlang tagsüber wenn er krank war. Der erste kitawinter war krass, ohne sie hätte ich meine Arbeit aufgeben müssen....

Ich bin ja mittlerweile seit anderthalb Jahren alleinerziehend und merke das ich offenbar extrem belastbar bin. Der Papa ist zwar oft da, traut sich aber nicht viel alleine zu. Beide Kinder schon gar nicht. Der kleine ist erst vier Monate alt - da hatte er auch beim ersten Sohn noch Hemmungen...

Also ich hab einfach Glück mit meiner Gesundheit und meiner Schwiegermutter.... Meine Mama kann mir nicht helfen Sie hatte vor Jahren einem schweren Schlaganfall....

Blöde frage
Seit 1,5 jahren alleinerziehend und der kleine ist 4 monate
Wie geht das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Das 2. kindergarten jahr aber die infekte werden nicht weniger
Von: zuckerwaffel87
neu
1. September 2016 um 5:59
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper