Home / Forum / Mein Baby / Wie schlafen eure Baby mit 6 Monaten?

Wie schlafen eure Baby mit 6 Monaten?

17. Februar 2012 um 21:12

Mich würde mal so allgemein interessieren wie eure Babys so Nachts schlafen ! Unser Sohn wird jetzt nächste Woche 6 Monate und schläft zwar sei 2 Wochen in seinem eigenen Bett aber kommt noch zwei mal die Nacht ! Ich stille dann und er schläft wieder ! Aber von durchschlafen noch nichts in Sicht !

Mehr lesen

19. Februar 2012 um 16:37

Keiner Babys in dem Alter????
Schreibt doch mal wie es bei euch so läuft ! Wie sie einschlafen, durchschlafen oder auch wie oft sie Nachts kommen ! Ich denke im Moment ich bin die einzige deren Kind noch nicht durchschläft Gestern Nacht ist er z. B. alle zwei Stunden wach geworden und war total unruhig! Ich bin dann immer am überlegen an was es liegt ! Wachstumsschub ist wohl so mit 26 Wochen oder vielleicht auch Zähnchen oder oder oder ! Wäre einfach mal schön zu hören wie es anderen so geht und das man vielleicht nicht alleine ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2012 um 7:33
In Antwort auf max_12328799

Keiner Babys in dem Alter????
Schreibt doch mal wie es bei euch so läuft ! Wie sie einschlafen, durchschlafen oder auch wie oft sie Nachts kommen ! Ich denke im Moment ich bin die einzige deren Kind noch nicht durchschläft Gestern Nacht ist er z. B. alle zwei Stunden wach geworden und war total unruhig! Ich bin dann immer am überlegen an was es liegt ! Wachstumsschub ist wohl so mit 26 Wochen oder vielleicht auch Zähnchen oder oder oder ! Wäre einfach mal schön zu hören wie es anderen so geht und das man vielleicht nicht alleine ist

Mein sohn ist auch 6 monate
Und er hat schon mit 8 Wochen durchgeschlafen. Allerdings fing er mit 5 Monaten wieder an nachts zu kommen, bzw sehr unruhig zu schlafen. Erst dachten wir auch, dass es an den Zähnchen liegt. Aber dann habe ich mit einer Kinderkrankenschwester gesprochen und die sagte in dem Alter kann das auch daran liegen, dass die Kleinen tagsüber allein von der Milch nicht mehr richtig satt werden. Ich habe dann angefangen ihm mittags einen Gemüse-Kartoffel-Brei zu geben. Das war zwar anfangs nicht ganz einfach, aber mittlerweile ist er eine richtige Portion und braucht zusätzlich zu dieser Mahlzeit keine Flasche mehr. Nach zwei Wochen habe ich ihm dann abends einen Milch-Getreide-Brei gemacht. Der macht sehr satt und die Babys schlafen wieder tief und fest. Also wenn du noch nicht mit Beikost angefangen hast, würde ich das auf jeden Fall mal probieren!

Glg JS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2012 um 14:42

Du glückliche
Als unser Sohn bekommt auch schon Mittags einen Brei seit 3 Wochen und seit Samstag auch Abends aber von durchschalfen keine Rede
Ich stille auch nur Nachts weil tagsüber bekommt er auch immer ein Fläschchen den da hat das stillen auch nicht mehr gelangt ! Mache das eigentlich mehr zur beruhigung damit er besser wieder einschläft! Seit 2 Tagen ist er total unruhig und kommt bis zu vier mal !!!! Bin echt langsam am verzweifeln und denke das gibt es doch nicht......!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2012 um 21:31


Meine kleine ist auch 6 Monate. Sie hat mit ein paar Wochen teilweise schon durchgeschlafen. Aber seit 3-4 Monaten ist es genau das Gegenteil. Sie schläft mittlerweile auch seit ca.1 Monat im eigenen Bettchen und dies aber meist sehr unruhig. Sie wacht teilweise sogar alle halbe Stunde auf und kann nur mit Hand oder körperlicher Nähe wieder einschlafen. Wenn es zuviel wird holen wir sie einfach in unser Bett und da schläft sie auch viel besser. Mit Beikost haben wir vor 2 Monaten schon begonnen, also könnte es daran eigendlich nicht liegen. Stille sie auch 1-2 mal in der Nacht. Das anstrengenste finde ich das sie immer eine Hand zum kuscheln und einschlafen braucht. Kann dich also vollkommen verstehen und es auch mitfühlen. Man braucht ja auch selbst irgendwann mal wieder richtig Schlaf

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2012 um 10:24

Hab auch das problem..
Mein sohn ist jetz 6,5 monate alt und wacht meistens 2x auf. Wir gehen ca um 8 baden dann isst er brei ( klappt aber nicht so toll, weil auf eune er allergie hat die andere will er nich, wir essen jetz getreide brei was ich mit obst mische...) er steht dann immer um 23-00 auf, ich stille ihn und er schläft wieder ein. Dann steht er wieder 4-5 uhr auf...und wenn wir glück haben schläft er beim stillen wieder ein und das dann bis ca 6.30
Als sägling hat er bei mir durch geschlafen, dann war eine phase da wo er alle 2 st aufwavhte, dann wieder durch geschlafen....von was hängt das ab??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2012 um 9:30
In Antwort auf candis_12970979

Hab auch das problem..
Mein sohn ist jetz 6,5 monate alt und wacht meistens 2x auf. Wir gehen ca um 8 baden dann isst er brei ( klappt aber nicht so toll, weil auf eune er allergie hat die andere will er nich, wir essen jetz getreide brei was ich mit obst mische...) er steht dann immer um 23-00 auf, ich stille ihn und er schläft wieder ein. Dann steht er wieder 4-5 uhr auf...und wenn wir glück haben schläft er beim stillen wieder ein und das dann bis ca 6.30
Als sägling hat er bei mir durch geschlafen, dann war eine phase da wo er alle 2 st aufwavhte, dann wieder durch geschlafen....von was hängt das ab??

Ohje...
Es kann natürlich auch daran liegen, dass die kleinen im Moment tagsüber so viel entdecken und sich sehr schnell weiterentwickeln, dass sie das nachts alles nochmal durchleben und dadurch nur sehr unruhig schlafen.
Wur müssen zwar auch häufig aufstehen und dem Kleinen seinenSchnuller bringen. Ansonsten schläft er aber ganz gut. Was vllt auch helfen könnte statt Hand und streicheln ist ein tuch oder Kleidungsstück mit dem Geruch von dir mit ins Bettchen zu legen.
Aber ihr habt alle recht!!! Es ist wahnsinnig anstrengend nachts. Aber wenn ich morgens ins Zimmer von dem kleinen komme und er mich mit großen Augen anschaut und übers ganze Gesicht lacht kann ich ihm für die unruhige Nacht nicht mehr böse sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2012 um 9:44

Schön zu hören....
das es euch auch o geht
Manchmal hat man einfach das Gefühl man ist ganz alleine und alle anderen haben das Poroblem nicht ! Seit Samstag ist er auch wieder alle 2-3 Stunden wach und so gegen vier hole ich ihn dann zu uns ins Bett und da schläft er dann nochmal so bis 6.30! Aber ich habe jetzt auch wieder in meinem Buch "Ohje ich wachse" gelesen das in der 26 Woche wieder ein Wachtumsschub ist und die Babys dann nicht oder kaum schlafen und quengelig sind ! Hoffe das ist bei uns gerade auch der Fall und es ist bald wieder vorbei, denn lange halte ich das echt nicht mehr durch
Bin dann immer am überlegen wie ich es ihm einfacher machen kann und ob ich was falsch mache aber ich werde jetzt alles lassen wie gehabt das er feste Rituale hat und nicht jede Nacht was anderes ! Das mit dem Shirt von mir zu ihm ins Bett werde ich aber mal probieren !
Hoffe noch mehr von euch zu lesen weil das Hilft. . . . . .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2012 um 5:34

Mal so, mal so...
Also das mit schlafen klappt bei uns nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die ersten 11 Wochen habe ich garnicht - und damit meine garnicht ! - geschlafen.
Weglegen und alleine schlafen ist nicht erlaubt
Deshalb habe ich eigentlich so langsam meine eigene Methode gefubden.
Er bekommt gegen sieben Brei und dann gegen acht die Brust. Dann schläft er ein und ich muss mich dann schon "bettfertig" gemacht haben, weil er dann die ganze Zeit bei mir auf dem Arm schläft. Sobald ich ihn weglege, gehen die Augen auf.

Ich gehe dann gegen zehn elf mit ihm auf dem arm ins Bett. Nomalerweise ist er dann zwischen 2 und 6 mal gekommen und wollte lediglich an der brust nuckeln. Teilweise schlafe ich dann im sitzen - mit bequemen Kissen im Rücken.

Naja, das strängt auf Dauer ganz schön an. Aber ich war froh, dass er überhaupt schläft.
Neuerdings ist die Nacht wieder zwischen 3 und 4 zu ende!
Total gut gelaunt wacht er auf und freut sich seines Lebens... Ich hoffe die Phase geht schnell vorbei, weil meine Nerven total blank liegen. Seit sieben Monaten nicht richtig geschlafen .... Das schlaucht.

Du bist mit deinem Problem also wirklich nicht alleine.

Lg
- er ist gerade wieder eingeschlafen, ich versuchs dann auch nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2012 um 10:04

Ohje
Ich glaube Dir das Du total fertig bist ! Da geht es bei mir ja noch! Habe im übrigen festgestellt das es bei uns auch am Brei Abends gelegen hat ! Er schläft ja seit Samstag sooo schlecht und seit dem bekommt er auch den Brei (Gries mit Banane) und vorgestern habe ich ihm mal Reisflocken gegenben und da hat er von neun bis viertel vor vier geschlafen Gestern bis halb eins und dann wieder um zwei und um fünf ! Wird etwas besser ! Versuche es jetzt einfach so zu nehmen wie es eben ist !
sunny84123:Würde das glaube ich mit dem pucken auch mal probieren hab schon viel positives darüber gehört! Wie ist es denn tagsüber ? Schläft er da denn alleine mal in seinen Bettchen oder Laufstall oder kannst Du ihn da auch nicht ablegen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2012 um 14:54
In Antwort auf max_12328799

Ohje
Ich glaube Dir das Du total fertig bist ! Da geht es bei mir ja noch! Habe im übrigen festgestellt das es bei uns auch am Brei Abends gelegen hat ! Er schläft ja seit Samstag sooo schlecht und seit dem bekommt er auch den Brei (Gries mit Banane) und vorgestern habe ich ihm mal Reisflocken gegenben und da hat er von neun bis viertel vor vier geschlafen Gestern bis halb eins und dann wieder um zwei und um fünf ! Wird etwas besser ! Versuche es jetzt einfach so zu nehmen wie es eben ist !
sunny84123:Würde das glaube ich mit dem pucken auch mal probieren hab schon viel positives darüber gehört! Wie ist es denn tagsüber ? Schläft er da denn alleine mal in seinen Bettchen oder Laufstall oder kannst Du ihn da auch nicht ablegen ?

Mit
Dem pucken hab ich schon gemacht und klappt auch ganz gut, wenn auch nicht jedesmal.
Tagsüber schläft er nicht wirklich alleine.
Sobald ich ihn weg lege - schupps Augen wieder auf. Dazu muss ich aber sagen, dass er ein Frühchen ist und per Kaiserschnitt geholt werden musste. Danach ist er nicht zu mir, sondern gleich in den Brutkasten, weil er Atemprobleme hatte. Ich glaube, dass es daran liegt und Verlustängste hat...
Ich bin schon froh, dass ich ihn tagsüber mal für 20 minuten auf seine Spieldecke legen kann und aufräumen kann.
Ich bin ja mal gespannt wann ich abstillen kann ...

Wegen dem Brei- ich glaube sieben schlafen ist zu früh, aber da bekommt er immer hunger...
Danach essen wir und dann mache ich ihn bettfertig - und mich auch - und dann gibts die "einschlafbrust". Einschlafen ist dann ja auch mittlerweile nicht mehr - zum glück !- das Problem.
Vielleicht hat er gerade auch einen Wachstumsschub... ???!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2012 um 15:36


jaja, das schlafen. mit 6 monaten hat meine tochter pünktlich alle 2 stunden gestillt (tagsüber gabs oft längere pausen). ich will dich nicht entmutigen, aber das ging monatelang so- meine tochter hat erst mit 21 monaten durchgeschlafen- dann aber wirklich von heut auf morgen. ich hab nichts geändert. beikost oder alle möglichen anderen äußeren einflüsse haben ihren schlaf nicht verändern können. sie war anscheinend einfach erst mit 21 monaten soweit. seit dem schläft sie zuverlässig viel besser.
zwischen 3 und 4 jahren wurde ihr schlaf immer ruhiger und tiefer.
im übrigen- ohne familienbett hätte ich die stillerei nie durchgehalten. ich hab oft überlegt, etwas zu ändern, war aber zu faul (z.b. abstillen nach gordon) etwas zu tun. nachts aufzustehen, die kleine irgendwie zu beruhigen, etwas anderes zu tun als mich auf die seite zu drehen und ihr die brust für ein paar minuten zu geben- dafür war ich einfach zu bequem und zu erschöpft.

man gewöhnt sich auch an die kurzen schlafphasen, ich bin auch wieder arbeiten gegangen mit nachtstillendem kind.

ich empfehle dir: familienbett.de -dort findest du u.a. eine erklärung dafür, warum man im familienbett trotz häufigem wachwerden trotzdem erholter schläft (die synchronisation der schlafphasen von mutter und kind)

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2012 um 19:50

Irgendwan wird die Zeit kommen
wo er durchschläft das denke ich auch! Jedes Kind hat seine Zeit dafür ! Schlimm sind halt nur die Phasen von denen Du auch schreibst wo er alle zwei Stunden kommt und da ist es glaube ich wirklich das beste mit stillen zu beruhigen und gar nicht lange rum zu machen ..........
Stille gerade nur Nachts und hoffe das da noch genug Milch da ist ! Muß mich da nochmal schlau machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2012 um 22:13

Ja
Genau es ist das nuckeln warum er wach wird. Die Nähe fehlt... Meine brudtwarzen tun teilweise schon so weh, weil er nachts so viel nuckelt. Bin dann tagsüber froh, wenn (!) er Brei isst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2012 um 8:18

Naja
Abstillen ist für mich nicht so einfach. Wenn er das Verlangen hat, macht er so lange einen Aufstand, bis er an die Brust kommt. Bin selber ein bisschen ratlos und bevor er nachts ganz wach ist, soll er lieber nuckern ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2012 um 10:13

Das ist so eine Sache
Man kann nicht generell sagen das Babys mit 6 Monaten Nachts keinen Hunger mehr haben! Manche brauchen Nachts nochmal was! Finde es auch o.k. Nachts nochmal zu stillen aber wenn sie mehr wie 2 x kommen dann wohl wirklich nur um zu "nuckeln" ! Dann muß man selber entscheiden ob man das will mit dem ständigen stillen oder sonst irgendwie beruhigt ! Sie sind doch auch noch so klein und jedes Kind ist eben anders ! Wenn sie schon durchschlafen oder auch längere Phasen dann ist das schön aber wenn sie noch ab und zu aufwachen dann wird das schon Gründe haben und ich denke das ist nicht immer nur zu nuckeln sondern weil sie so viel verarbeiten müssen, Wachstumsschub haben oder viell. Zähne bekommen!
Außerdem ist es auch einfach nur schön wenn sie wach werden und einfach nur in Deiner Nähe sein wollen
Nehme unseren Sohn seit zwei Nächten eben Nachts wenn er wieder mal wach wird einfach zu uns und dann schläft der an mich gekuschelt wieder schön ein bis morgens 6:30!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2012 um 14:05

Woher nimmst du
dieses wissen? wie kannst du wissen, was ein fremdes baby braucht? ob es nachts hunger hat? vielleicht wächst es gerade?
es gibt studien dazu, dass babys mit 6 monaten noch 25% ihres kalorienbedarfs in der nacht stillen.
dass babys mit 6 monaten durchschlafen und keine milch mehr brauchen ist eher die außnahme. die regele ist, dass babys in den ersten jahren nicht durchschlafen und auch nachts v.a. im ersten lj nahrung brauchen.

woher nehmen nur immer alle die überzeugung, dass ein kind mit 6 monaten nachts keine milch mehr braucht?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2012 um 14:11
In Antwort auf akari_12958266

Ja
Genau es ist das nuckeln warum er wach wird. Die Nähe fehlt... Meine brudtwarzen tun teilweise schon so weh, weil er nachts so viel nuckelt. Bin dann tagsüber froh, wenn (!) er Brei isst.

Ich finde
du machst das richtig-- du hörst auf dein bauchgefühl. du merkst, dass dein kleiner wirklich ein echtes bedürfnis nach deiner brust hat. das ist gut! lass dich nicht verunsichern!
du kannst versuchen, ihn nachts nach einer weile nuckeln wieder abzudocken. wenn er protestiert- wieder stillen lassen und nach kurzer zeit wieder abdocken. auf dauer kann das die stilldauer verkürzen.
es kann aber sein, dass dein kleiner aus einem bestimmten grund so lange nuckelt- stillen wirkt nämlich auch schmerzlindernd- vielleicht bekommt er grad zähne?
hast du schonmal homöopathie probiert? z.b. osanit oder chamomilla?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2012 um 13:57

Ähm
wo greif ich dich denn an? ich hab dir ein paar fragen gestellt und etwas zur nächtlichen nahrungsaufnahme geschrieben. ich verstehe nicht, womit ich dich angegriffen haben soll?
und die letzte frage bezieht sich nicht nur auf dich , sondern auf alle, die immer wieder schreien und sagen, ein kind braucht ab 6 monaten keine milch mehr. woher wissen die das??? ist jedes baby gleich? welcher experte kann wissen, ob ein baby nachts hunger hat oder nicht? wer entscheidet?
mmn können nur die eltern, die ihr kind richtig gut kennen herausfinden, ob da kind hunger hat, nähe braucht, wachstumsschmerzen hat oder zahnt.
ohne diese komische aussage, von den 6 monaten würden sich viele eltern nicht so verunsichern lassen und ihr kind einfach so behandelt, wie sie es selbst empfinden, nicht wie es ein ratgeber empfiehlt, der ihr baby gar nicht kennt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2012 um 14:46
In Antwort auf elisabennet

Ähm
wo greif ich dich denn an? ich hab dir ein paar fragen gestellt und etwas zur nächtlichen nahrungsaufnahme geschrieben. ich verstehe nicht, womit ich dich angegriffen haben soll?
und die letzte frage bezieht sich nicht nur auf dich , sondern auf alle, die immer wieder schreien und sagen, ein kind braucht ab 6 monaten keine milch mehr. woher wissen die das??? ist jedes baby gleich? welcher experte kann wissen, ob ein baby nachts hunger hat oder nicht? wer entscheidet?
mmn können nur die eltern, die ihr kind richtig gut kennen herausfinden, ob da kind hunger hat, nähe braucht, wachstumsschmerzen hat oder zahnt.
ohne diese komische aussage, von den 6 monaten würden sich viele eltern nicht so verunsichern lassen und ihr kind einfach so behandelt, wie sie es selbst empfinden, nicht wie es ein ratgeber empfiehlt, der ihr baby gar nicht kennt...


zzz
ich muss schon mal sagen:
du greifst aber auch jeden an egal wen oder in welchem forun,
kaum oasst dir was nicht..
hast du irgendwelche Probleme?
Kann ich dir einen guten Psychiater empfehlen?

und an alle: ihr müsst aufpassen was ihr schreibt sonst werdet ihr am ende noch als schlechte mutter abgestempelt
(so wie ich)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2012 um 8:20

Es ist völlig normal
Und überlebenswichtig für unsere kleinen das sie mehrmals bzw mindestens einmal nachts wachwerden. Wenn sie fest die ganze Nacht in der tiefschlafphase wären würden sie kein Hungergefühl keine kälte und Wärme bemerken. Babys wechseln in der Nacht immer zwischen zwei Schlafphasen die sie brauchen diese um zu überleben. Ich dachte auch immer, Mensch warum weckt sie mich nachts so oft ? Oben genanntes ist der Grund. Babys die zwischen diesen besagten Schlafphasen wach werden aber nicht selbstständig wieder einschlafen können, haben schlafprobleme die für deren Eltern eine sehr große Herausforderung und eine Riesen Belastung darstellt. Je schlechter die Eltern eines Babys geschlafen haben, desto nervöser und gereizter sind sie. Diese symptome Widerruf übertragen wir auf unsere kleinen und ob ihrs glaubt oder nicht, das ist ein großer Grund was zur Verschlimmerung der schlafprobleme eurer Kids führt.

Ich hoffe ich konnte vielleicht ein paar fragen aufklären....

Lg Ella + Sophia milena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2012 um 22:17

Zum Glück...
...schläft meine Tochter noch nicht durch.
Sie ist bald 6 Monate alt und ich stille sie immernoch voll.
Meine Hupen würden platzen, wenn sie nicht ein /zweimal in der Nacht gestillt werden wollte.

Warum schläft deiner denn schon in seinem eigenen Bett?
Meine bleibt im Beistellbettchen; das ist fürs stillen auch viel praktischer. Ich zieh sie zu mir, stille, schiebe sie wieder zurück, oder lasse sie bei mir und wir können beide weiterschlafen ohne, daß eine von uns richtig wach wird!

An alle, die sich übers durchschlafen, einschlafen, Schlafort so richtig Gedanken machen empfehle ich das Buch "Besucherritze" von Eva Solmaz!
Mal eine kleine Leseprobe:
http://besucherritze.npage.de/zum-buch/leseprobe-ein-kleiner-selbstversuch.html

Viele Grüße,
Annele mit Bele (5 1/2 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen