Home / Forum / Mein Baby / Wie schlafen eure Babys ein?

Wie schlafen eure Babys ein?

21. Juni 2007 um 19:54

Schlafen eure Babys von alleine ein???

Wir tragen unsere Tochter (4 Monate) so lange rum, bis sie eingeschlafen ist. Wie macht ihr das???

Mehr lesen

21. Juni 2007 um 20:14

Hallo
das mit dem rumtragen hab ich die ertsen 8 wochen gemacht. er hat immer bei jemanden auf dem arm geschlafen.tagsüber wie nachts. und irgendwann hab ich gesagt das muß ich ändern ich hab nachts keine lust mehr ewig mit ihm rumzulaufen. tja und dann hab ich von heute auf morgen angefangen ihn nach dem abendessen und ritual natürlich hinzulegen und alleine zu lassen. und es hat vom ersten tag an funktioniert. kein geschrei gar nix.und durchschlafen . tja und heute ist er 7 1/2 monate alt und es klappt nach wie vor. nur mit dem kleinen unterschied das er seit ca 2 wochen so fit ist wenn ich ihn abends hinlege das er noch quietschvergnügt vor sich hin brabbelt. dann geh ich noch 2-3 mal rein sag ihm nochmal gute nacht (manchmal gibts noch ne kleine kitzeleinheit) und dann schläft er . Klappt echt suoer bbei uns...
LG anika mit jannick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2007 um 20:59

Also bei mir...
ist das so...er bekommt seine Flasche,dann ziehen wir den Schlafanzug an...frische Pampers und dann kuscheln wir noch. Nach 10-20min leg ich ihn ins Bett. Zum einschlafen bekommt er auch seinen Schnulli. Warte dann erst mal ab...wenn er weint,dann red ich beruhigend auf ihn ein (aber nicht zu viel). Streichel ihn dann und irgendwann schläft er ein. Ab und zu ist das alles auch gar nicht nötig,da macht er einfach die Äuglein zu und das war's. Wenn er nachts seine Flasche bekommt,leg ich ihn danach in sein Bett und das war's. Füttere ihn auch im halbdunkel,red dann auch nicht großartig mit ihm(weil ja schlafenszeit)...so wird er gar nicht erst richtig wach und schläft eigentlich immer direkt weiter,wenn ich ihn hinlege.
Mit dem rumtragen,würde euch auch empfehlen Rituale einzuführen und das rumtragen (an den Nagel zu hängen)...sonst denkt euer Baby...das euer Arm der Platz zum einschlafen ist und nicht das Bett.

lg
Evy+Nico*12.Mai

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2007 um 21:43

Huhu
Joanas zu Bett geh Ritual beginnt gegen 19.00 Uhr, zuerst wird sie gewaschen ( immer im Tummytub,aber meistens ohne Badezusatz) dann kriegt sie ihre Massage ( das macht ihr am meisten Spass) dann wird das Zimmer abgedunklelt und sie bekommt ihr Fläschen, anschließend kommt sie in ihr Bettchen, wo sie eigentlich prompt einschläft. Ich nehm sie dann noch mal für ihre Nachtmahlzeit, gegen 4.00 heraus und danach kommt sie wieder ins Bett. Um 6 Uhr gehe ich mir meine Muas dann holen und wir kuscheln noch ne Runde zu dritt im Elternbett. Um 7.30 stehen wir spätestens auf

So far

jouli mit Joana ( 3 Monate, 1 Woche und 4 tage alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2007 um 10:35

Ja das kennen wir nur zu gut

Ich glaube es gibt kein Baby oder auch Kleinkind welches muttersehlen allein im eignen Bettchen oder sogar eigenen Zimmer einschlafen möchte. Sind dann wohl doch eher die Eltern. Bei Mama und Papa im Zimmer oder vielleicht sogar mit im Bett ists doch am schönsten.
Wir hatten sie auch anfangs immer noch hin und her getragen bis sie eingeschlafen ist. Aber sobald wir versuchten sie in ihr Bettchen zu legen gingen ihre Augen auf und das geschreie war groß. Das wiederholte sich dann immer wieder. Es musste sich was ändern!

Jetzt ists bei uns so: wir gehen zu einer bestimmten Zeit ins Schlafzimmer legen uns gemeinsam aufs Bett und dann sing ich ihr ein Lied vor (hört sich zwar nicht so toll an, aber sie mag es komischer weise total). Sie spielt dann mit ihrem Tuch oder so, rollt sich ne weile von einer Seite auf die andere hin und her,gackert vor sich hin und noch einer weile wird sie gnatschig. Da leg ich mich dann neben ihr, sie kommt an die Brust und schläft dann nach einiger Zeit ein. Und Nachts wird sie ein zwei mal wach, und dann kommt sie an die Brust und dabei schlafen wir gemütlich weiter.

Der Tipp überhaupt ist:
Innere Ruhe.
Eines kann man mit Sicherheit sagen, je mehr man darauf wartet, dass das Kind endlich (wieder) schläft, desto länger dauert es.

Kannst ja auch mal hier gucken
http://www.rabeneltern.org/schlafen/wissen/schlafe-n-rabeneltern.shtml

oder hier zum Thema durchschlafen
http://www.uebersstillen.org/mappad.htm

Liebe Grüße
Mauzzel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2007 um 14:57

JA
Überhaupt kein Problem. Wenn sie schreien will mach ich den Föhn an. Bei dem Geräusch entspannt sie und schläft in ihrem Zimmer innerhalb kürzester Zeit ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2007 um 19:50
In Antwort auf mauzzel

Ja das kennen wir nur zu gut

Ich glaube es gibt kein Baby oder auch Kleinkind welches muttersehlen allein im eignen Bettchen oder sogar eigenen Zimmer einschlafen möchte. Sind dann wohl doch eher die Eltern. Bei Mama und Papa im Zimmer oder vielleicht sogar mit im Bett ists doch am schönsten.
Wir hatten sie auch anfangs immer noch hin und her getragen bis sie eingeschlafen ist. Aber sobald wir versuchten sie in ihr Bettchen zu legen gingen ihre Augen auf und das geschreie war groß. Das wiederholte sich dann immer wieder. Es musste sich was ändern!

Jetzt ists bei uns so: wir gehen zu einer bestimmten Zeit ins Schlafzimmer legen uns gemeinsam aufs Bett und dann sing ich ihr ein Lied vor (hört sich zwar nicht so toll an, aber sie mag es komischer weise total). Sie spielt dann mit ihrem Tuch oder so, rollt sich ne weile von einer Seite auf die andere hin und her,gackert vor sich hin und noch einer weile wird sie gnatschig. Da leg ich mich dann neben ihr, sie kommt an die Brust und schläft dann nach einiger Zeit ein. Und Nachts wird sie ein zwei mal wach, und dann kommt sie an die Brust und dabei schlafen wir gemütlich weiter.

Der Tipp überhaupt ist:
Innere Ruhe.
Eines kann man mit Sicherheit sagen, je mehr man darauf wartet, dass das Kind endlich (wieder) schläft, desto länger dauert es.

Kannst ja auch mal hier gucken
http://www.rabeneltern.org/schlafen/wissen/schlafe-n-rabeneltern.shtml

oder hier zum Thema durchschlafen
http://www.uebersstillen.org/mappad.htm

Liebe Grüße
Mauzzel

Geb dir recht
wenn man mit der Einstellung "Es muss jetzt" ran geht, überträgt sich das aufs Kind und es schläft sicher nicht ein.
Deshalb sag mir jedes mal, "es dauert so lange wie es dauert", aber bis auf vier/fünf mal gabs bisher keine Probleme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2007 um 8:19
In Antwort auf eloise_11884459

Hallo
das mit dem rumtragen hab ich die ertsen 8 wochen gemacht. er hat immer bei jemanden auf dem arm geschlafen.tagsüber wie nachts. und irgendwann hab ich gesagt das muß ich ändern ich hab nachts keine lust mehr ewig mit ihm rumzulaufen. tja und dann hab ich von heute auf morgen angefangen ihn nach dem abendessen und ritual natürlich hinzulegen und alleine zu lassen. und es hat vom ersten tag an funktioniert. kein geschrei gar nix.und durchschlafen . tja und heute ist er 7 1/2 monate alt und es klappt nach wie vor. nur mit dem kleinen unterschied das er seit ca 2 wochen so fit ist wenn ich ihn abends hinlege das er noch quietschvergnügt vor sich hin brabbelt. dann geh ich noch 2-3 mal rein sag ihm nochmal gute nacht (manchmal gibts noch ne kleine kitzeleinheit) und dann schläft er . Klappt echt suoer bbei uns...
LG anika mit jannick

Bei mir war es ähnlich wie bei der vorrednerin
anfangs ist mein sohnemann immer beim letzten stillen eingeschlafen. und wir waren dann immer so unendlich froh, dass feierabend ist, dass wir ihn dann wie ein rohes ei ins bett getragen haben, damit er bloss nicht wieder aufwacht. aber dann habe ich eines tages gedacht, dass meine brust nicht sein schlafmittel werden soll. ausserdem habe ich gelesen, dass babies einen inneren instinkt haben, sie werden nacht wach und vergewissern sich, ob alles noch so ist wie beim einschlafen. wenn dem nicht so ist, schlagen sie alarm. wenn man also möchte, dass das kind lernt, alleine einzuschlafen, auch, wenn es nachts mal wach wird, muss man es wach ins bett legen und alleine einschlafen lassen. ich habe es dann damals wiederstrebend (denn man ändert ja ungerne, was so gut zu funktionieren scheint) einfach mal versucht: habe ihn nicht vor, sondern nach dem letzten stillen bettfertig gemacht, mit viel kuscheln und ruhe am wickeltisch, dann ins bettchen gelegt - erst einmal ohne schnuller. geküsst, eine gute nacht gewünscht, spieluhr an, lächeln und raus. anfangs hat er dann noch kurz gequäkt, ich habe aber nicht lange gewartet sondern bin gleich wieder rein und habe ihm seinen schnuller gegeben - und wieder das gleiche verabschieden. dann ist er friedlich eingeschlafen. inzwischen schläft er oft schon nach dem ersten mal - also ohne schnuller - ein! versteht mich nicht falsch, das ist sicher kein patentrezept, aber ich habe dadurch gemerkt, dass manches sehr gut funktioniert, wenn man es nur mal versucht. lieben gruß!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2007 um 8:44

Schläft von alleine ein
Ich leg unsere Tochter (4 Mon.) nach dem lezten Fläschchen und Bäuerchen nach dem Umziehen direkt ins Bett, ca. 22 Uhr, da ist sie hellwach. Im Bettchen hängt eine Spieluhr die nur gespielt wird wenns Schlafenszeit ist. Sie hat noch andere Spieluhren für unterm Tag, aber diese eine Melodie wird nur gespielt wenns ab in die Kiste geht.

Ich lege sie rein, streichel ihr über den Kopf, zieh an der Scnur und dann nix wie raus aus dem Zimmer und Licht aus. Sie schaut dann noch ein wenig umher, zappelt hi und da noch ein wenig rum, aber schläft dann gut ein.

Wir haben sie von Anfang an nicht mit ins Ehebett genommen, die ersten 2 Wochen hatten wir ein Snuggle-Nest neben unserem Ehebett installiert, danach zog sie anstandslos in ihr eigenes Bettchen um.

Wie gesagt, wir haben von Anfang an kein Tam-Tam mit ihr gemacht. Wenn sie morgens aufwacht, verhält sie sich auch ruhig und brabbelt und zappelt vor sich hin, solange, bis ich sie herausnehme, dass kann ich dann bis zu 2 Stunden ausdehnen. Sie ist ein sehr braves Mädel

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2007 um 8:49

Huhu
Als bei uns ist es ähnlich wie bei Knodderhex, nur das er anfangs noch bei mir im Bett geschlafen hat.
Aber seit er 3 Wochen alt ist, schläft er allein im Bettchen ein. Man merkt schnell wenn er müde ist, und dann muss man ihn schleunigst ins Bettchen legen, da er überhaupt nirgendwo anders dann schläft (großer Nachteil).... außer im Tragetuch.
In großen Ausnahmefällen schläft er schon mal ein, wenn wir auf dem Ball hüpfen, das genieß ich dann immer so, da er leider nicht mehr bei uns im Bett schlafen möchte....
Aber im Großen und Ganzen bin ich froh, dass es so klappt.

LG Nutellaqueen & Henry (14 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2007 um 10:41

Morgen
bei uns war es die ersten 6 Wochen auch so. Ging nur auf dem Arm. Und dann auf einmal wollte der kleine nur seine Ruhe beim einschlafen. D.h. nur hinlegen Schnuller rein, Kuscheltier zwieschen die Ärmchen und raus aus dem Zimmer. Und er ist dann meistens von selber eingeschlafen.
Ist auch bis heute noch so. Er ist jetzt 10 Monate alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2007 um 10:55

Huhu
Unser Sohn (14 Wochen) hat dier ersten 10 Wochen sehr uner Koliken und Durchfall gelitten uns ist meistens auf dem Arm eingeschlafen. Mittlerweile gehte es ihm besser. Tagsüber schläft er alleine ein in der Wippe (da nehme ich dann aber auch raus und lege ihn ins Bettchen) oder auf der Spieldecke. Abends legt sich einer von uns mit ihm in unser Bett und hält ihm die Hand und streichelt ihm über den Kopf bis er einschläft.
Bin froh, dass ich zumindest nicht mehr herumtragen muss. In 2-3 Wochen werde ich den Versuch starten ihn ins Bett zu legen und wenn es sein muss auch kurz schreien lassen aber immer wieder zeigen, dass ich da bin. Das hat bei unseren großen Tochter damals sehr gut geklappt. Innerhalb 10 Tagen hat sie gelernt alleine einzuschlafen. Man braucht aber starke Nerven, 5 Minuten schreien (haben sie nie länger schreien lassen) können schon sehr lange sein.
LG Sanda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Babyclub Globus Baumarkt
Von: prinzessin1282
neu
23. Oktober 2017 um 17:23
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen