Home / Forum / Mein Baby / Wie schreibe ich eine Beschwerde?

Wie schreibe ich eine Beschwerde?

7. März 2015 um 19:22

Also ich bin wirklich ein gelassener, friedlicher Mensch, aber was sich "meine" Krankenkasse zur Zeit leistet ist unter aller Sau! Seit dem 22.12 wusste die KK, dass mein Arbeitsvertrag am 31.12 ausläuft. Bin da sofort ins Servicecenter. Kein Problem, ich hätte nachwirkenden Versicherungsschutz bis Ende Januar und solle auf den Bescheid vom Arbeitsamt warten. Gesagt, getan. Am 24.1 erfuhr ich, dass ich keinen Anspruch auf ALG habe und somit die Beiträge selbst zahlen muss bei der KK. Habe gleich bei der Servicehotline angerufen, sie schicken mir ein Anmeldeformular zu. 2 Wochen nichts. Wieder da angerufen, haben sich entschuldigt und wollten mir noch ein Formular zukommen lassen. Wieder nichts. Ich dann in's Servicecenter und den Antrag da ausgefüllt, ja ist alles vollständig. Ich würde die nächste woche Bescheid bekommen.. Nichts kam! Ich dann bei der Beschwerdehotline angerufen, die entschuldigte sich und rief bei der zuständigen Sachbearbeitern durch. Ich würde demnächst auf jeden Fall Post bekommen. Ist bestimmt auch schon wieder 1,5 Wochen her.
Heute habe ich dann nen Brief im Briefkasten von der Krankenkasse - meine Versicherung wäre seit dem 31.12 abgelaufen, es wären inzwischen Kosten entstanden und sie hätten noch nichts von mir gehört, sie bräuchten dringend Antwort ob ich mich rückwirkend versichern lassen möchte. AHHHHHH!!!!!!!! und ja, jetzt möchte ich das Rücksendeformular ausfüllen, aber noch ne saftige Beschwerde mit anheften. Das ist doch echt nicht mehr normal.. Ich fühle mich mehr als ignoriert und habe natürlich auch Angst, jetzt Kosten tragen zu müssen! Ich bin seit 24 Jahren bei dieser Kassse versichert und hatte noch nie solche Probleme! Wie verfasse ich eine wütende Beschwerde, die sich trotzdem "professionell" anhört?

Mehr lesen

7. März 2015 um 20:27

Eine wütende Beschwerde würde ich nicht machen, das kann nach hinten los gehen.
Ich würde verlangen, mit einem vorgesetzten oder was auch immer zu sprechen und ihm die sachlage erklären. Da sind mehrere Fehler unterlaufen, die nicht sein können und das haben die jetzt auszubaden. Aber ruhig, sachlich und bestimmt erreicht man meistens seine Forderung am besten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 15:48

Etwas spät..
aber danke, du hast mir sehr geholfen! aus deiner vorlage habe ich ein schönes schreiben verfasst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook