Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Wie sind eure männer da so? arbeit-baby-zu Hause...

Wie sind eure männer da so? arbeit-baby-zu Hause...

14. August 2011 um 23:46 Letzte Antwort: 15. August 2011 um 10:08

Hallo,
mein Freun darbeitet 3-Schichten momentan u. wir bauen ein altes Haus für uns neu um.
Sollte eigentlich bis zur Geburt unsres Sohnes fertig sein, aber das hat nicht geklappt u. wird wohl auch noch weng dauern. Bis zur Schwangerschaft hab ich auch immer mitgeholfen u. während der SS in Maßen.
Seit der Kleine da ist, ist er immer alleine bzw. mit unsren Papas u. meiner Mama unten u. ich zu Hause bei unsrem Sohn u. mach halt Haushalt und so.
Er arbeitet wirkl. viel u. ich rechne ihm das auch an u. ich mach den Job als Mama und Hausfrau wirklich gerne (davor hab ich ganz normal gearbeitet, bin derzeit in Elternzeit)
Aber manchmal ärgert es mich schon, dass er so gar nix macht daheim.
Ich will ja dass er sich auch mal ausspannt, aber manchmal denk ich mir schon - hallo?
Er lässt wenn überhaupt nur widerwillig mal die Hunde in den Garten wenn ich unsren Sohn abends gebaden hab u. er dann ins bett geht, da kann ich ja dann nicht aber die hunde müssen trotzdem...oder wenn der Kleine schreit u. ich noch halb nackt bin vom duschen er nimmt ihn nicht mal kurz dass ich mich schnell anziehn kann u. lauter so Kleinigkeiten. wenn ich mal frag, ob er ihn mal kurz nimmt, dann will er entweder gard eine Rauchen oder oder oder...dabei hab ich unsren Kleinen echt gern u. mag ich normal auch gar nicht hergeben u. mach alles im Haushalt mit ihm auf dem Arm und eigentl. macht er das echt gut wenn er sich mal mit ihm beschäftigt...

Ja und die andre , die mich jetzt eigentl. mehr intressiert - wenn eure Männer blöde Arbeitszeiten haben und spät heim kommen oder schon ganz bald (frühs um halb sieben) - also zeiten wo die Kleinen noch schlafen, lasst ihr die Väter dann die Kinder aufwecken/aufdrehen/einschlafritual unterbrechen bzw. abbrechen?! oder wollen das eure männer überhaupt?
mein freund sieht das immer so, dass ich doch eh freizeit hab den ganzen tag u. dass ich mich ruhig abends noch paar stunden länger um den Kleinen kümmern kann da ich ja mehr schlaf hab als ehr u. ich dem Kleinen keine Regeln machen soll etc. etc.
Aber ich mach ihm ja keine Regeln damit ... ich hab ihn den ganzen Tag u. hab ihn auch gerne u. wenn er mir abends zeigt, dass er müde ist, dann leg ich mich mit ihm, stille ihn u. er schläft ein oder er schläft auf meinem arm schon ein...und wenn er dann nicht weiterschlafen kann u. unterbrochen wird, dann dauert es ewig, bis er wieder richtig einschläft...und ich freu mich eigentl. dass wir so einen guten rhythmus haben u. er ohne quengeln u. geschrei einschläft u. ich noch weng zeit für meinen freund habe. aber er sieht das glaub ich anders.
wie ist das bei euch u. was meint ihr dazu?

glg
engelchen u. kl. prinz (4 monate)

Mehr lesen

15. August 2011 um 0:35


hab ich es richtig verstanden,dass dein freund will,dass du den kleinen "künstlich" wach hälst,damit er ihn abends nochmal sieht???ich hoffe,ich hab das falsch verstanden,denn das wäre mit das dümmste,was ich je gehört hab
ich kann verstehen,das du willst,dass er dich unterstütz,wenn es um diese kleinigkeiten geht,aber ich denke da musst du einfach mal mit ihm drüber sprechen,da er diese situation bestimmt ganz anders wahrnimmt als du er wird das gar nicht sehen,da helfen nur klare worte.
jaja den ganzen tag freizeit,schön wäre es....ich bin zwar allein erziehend,aber der papa von meiner motte,lässt auch mal so einen netten spruch ab,von wegen ich könne mich wohl nicht beschweren(naja hauptsache er erzählt mir immer,wie schlecht er geschlafen hat )
sprich es einfach mal an,das hilft bestimmt
lg rieselchen

Gefällt mir
15. August 2011 um 7:51

bescheidene Arbeitszeiten hier
Hi,

mein Freund ist Koch....also abends ewig lang, am WE sowieso....und je nachdem was los ist auch morgens schon
Ich kann das mit den "Nichts-Tun" unglaublich gut nachvollziehen, zu mal es auch ein "Streitthema" die letzten Wochen war...

Ich erwarte nicht unbedingt große Haushaltstätigkeiten...aber Sachen wie den Müll mit runternehmen ( sein Auto steht NEBEN der Tonne), seine Wäsche/ Schuhe nicht überall verteilen...nicht die ganze Küche vollkrümmeln für EIN Toast, die Sachen wieder wegräumen etc.....kann nicht zuviel verlangt sein.

Es kann ja wohl nicht angehen, dass er den Kleinen nicht mal nimmt wenn er schreit Oo
Ich hab meinem Freund von den Auswirkungen es Schreien lassens berichtet und das ganze etwas dramatisiert,dass wirklich schon einmaliges kurzzeitiges Schreien, dazu führen kann dass es "Schreibabys" werden... Nicht nett, aber hat bei ihm gewirkt...

Schöne Argumente sind auch immer --> Alleinerziehende schaffen das doch auch....geht gar nicht meiner Meinung nach, weil man das nicht vergleichen kann.

Zu dem Auflassen.....das würde ich NIE tun, es ist toll wenn die Kleinen schon so einen Rhytmus haben!
Ich lege den kleinen Mann fast jeden Morgen zu meinem Freund ins Bett, dann können beide noch ne Runde schlafen.....ich geh duschen, Kaffee trinken und Internet gucken^^

Und zu Freizeit und so....weil du ja soooooooooooooooooooo viel davon hast...was meint er warum die Wohnung auschaut wie sie ausschaut?
Das Kind kann was es kann? Wohl kaum weil er sich den ganzen Tag selber beschäftigt und schläft...

Ist eins schwieriges Thema, aber ich glaub irgendwann sind wir an einem Punkt wo man aufhören muss zu bitten, sondern wirklich mal sagen....
Klar ist so ein Umbau stressig und dazu noch normale Arbeit...aber das Leben ist jetzt anders und so wie du beschreibst sind es ja nun keine besonders anspruchsvollen/ anstrengenden Aufgaben die du verlangst...
Mich würde so ein schicker Abendspaziergang mit Hund nochmal richtig runter rbingen und den Kopf frei machen....

lg



Gefällt mir
15. August 2011 um 9:56

Mein
Partner geht nicht arbeiten und denkt aber er müsse sich nicht ums kind kümmern und schläft jedn tag bis 14-16 uhr.

Gefällt mir
15. August 2011 um 10:08

Hey
das kenne ich nur zu gut. Meiner arbeitet auch in 3-Schichten, und seit der Kleine da ist macht er auch im Haushalt nichts mehr, aber immerhin geht er noch mit unserem Hund raus ....Ich bekomm kaum 4 Stunden schlag am Stück, aber wenn der Herr dann morgens aus dem Bett krabbelt kommt dann immer"ich bin sooo müde,hab so schlecht gesclafen"
wenn ich dann sag frag mich mal, kommt auch nur"aber ich muss arbeiten gehen"

Aber um den Kleinen kümmert er sich schon...ich denke trotzdem das sich viele Männer umschauen würden wenn wir mal tauschen würde und die den ganzen Tag mit den Zwergen zu Hause wären

am Freitag bin ich auf Junggesellinnenabschied und da MUSS er nachts mal raus Hihi da grauts ihm jetzt schon vor..denke aber er wird esüberleben wenn er jetzt einmal in 16 wochen rausmuss

Und wegen dem aufwecken/aufdrehen, sei froh das dein Kleiner schon so einen tollen rythmus hat ich würd ihn dann nicht extra aufwecken. Meiner wird extrem motzig wenn er müde ist und weint dann auch öfters.

lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers