Home / Forum / Mein Baby / Wie soll ich da reagieren? Suche tipps.

Wie soll ich da reagieren? Suche tipps.

29. Juli 2015 um 8:47

Hallo Zusammen,

meine kleine ist 13 Monate alt uns sehr akiv.
Sie hat mit 11 Wochen begonnen sich zu drehen, früh mit Krabbeln und dem Laufen begonnen. Ich will damit sagen, dass sie schon immer einen sehr starken bewegungsdrang hatte.
Nun ist es so das sie draußen nicht mehr zu stoppen ist. Zuhause hört sie gut und kommt wenn man sie ruft. Unterwegs interessiert es sie selten. Es ist ja normal das Kinder sich viel bewegen. Nur kann sie nicht ruhig stillstehen. Wenn wir beispielsweise Einkaufen sind rennt sie durch die Gegend und muss alles anfassen, auch andere Kinder und Erwachsene. An der Hand will sie nicht bleiben.
Wenn ich mit ihr alleine einkaufen bin, endet es dann damit das wir unverricheter Dinge gehen oder nur das wichtigste mitnehmen weil sie dann alles zusammenschreit wenn ich ihr das verbiete und sie Trage bzw. in den Wagen tu.
Es ist so komisch. Daheim funktioniert das wie gesagt problemlos. Ich musste daheim auch nichts wegräumen oder so. Ein einfaches ruhiges nein genügt völlig. Nur unterwegs eben gar nicht. Sie ist da total aufgedreht.
Kann mir dazu jemand Tipps geben?

Mehr lesen

29. Juli 2015 um 9:44

Danke schon mal
Ich glaub soetwas kann ich machen wenn sie älter ist.
Mit 13 Monaten versteht sie das noch nicht so wenn ich mit ihr was abmachen würde. Also meine zumindest nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2015 um 11:51

Meine
Maus durfte von anfang an nur da rum laufen, wo es ungefährlich und angebracht war. Im Supermarkt, auf dem Parkplatz, auf dem Weg zum Spielplatz und auch quer durch die Stadt musste sie im Einkaufswagen oder Buggy sitzen. Wenn sonst nichts anderes da war habe ich sie getragen (von Einkaufswagen zu Einkaufswagen). Das "an der Hand laufen" oder auch mal einen Einkaufswagen schieben kam erst viel später, mit über 2 Jahren. Da konnte sie verstehen, dass sie dableiben und vorsichtig sein muss.

Naja, und das schreien in der Öffentlichkeit ist zwar unangenehm, aber normal. Bei manchen Kindern mehr, bei anderen weniger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2015 um 12:46

Ich lasse sie
auch nur dort rumlaufen wo es ungefährlich ist.
Das mit den Einkaufsläden war auf einen Schuladen und H&M bezogen. Da gibt es ja keine Einkaufswägen.
Und wir konnten eben das eine mal keinen Kinderwagen mitnehmen. Da fand ich es einfach nur schrecklich weil sie jedes kleidungsstück und alle Leute berühren wollte.

Aber ich glaub ich muss da einfach durch. Sie ist ja die meiste zeit im Wagen. Nur manchmal geht das nicht.
Ich muss in dem Fall hoffen, dass es irgenwann nachlässt und sie halt sonst immer tragen und das Geschrei halt zulassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2015 um 13:03

Mein Sohn war genauso
ich sagte zu Ihn an der Hand oder in den Buggy, musste Ihn 3 mal unter riesengebrüll in seinen Buggy setzen und schnell angurten, was nicht so einfach war, da sie ja Bärenkräfte entwickeln können wenn sie wütend werden.

Meiner hat einen Dickkopf und ist schwer zu überzeugen, aber wir wohnen nah an einer Hauptstrasse und auch in Läden wollte ich nicht das er so durchwuselt, die Leute achten nicht auf Kleinkinder.

Er hatte es dann irgendwann drinne im Kopf, Mama gibt in diesen Punkt nicht nach und ging brav an der Hand wenn ich es Ihn sagte.

Selbst heute mit 7 möchte er noch oft an der Hand laufen, obwohl er das schon lange nicht mehr müsste.

Das Geschrei muss man in diesen Moment aushalten, in den Alter auch versuchen noch abzulenken, meiner mochte immer Brötchen im Buggy essen oder hatte ein kleines Spielzeug dabei. Man braucht sehr viel Geduld und Ruhe.

Es wird besser wenn sie älter wird.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen