Home / Forum / Mein Baby / Wie soll ich damit umgehen!? Totgeburt

Wie soll ich damit umgehen!? Totgeburt

25. August 2012 um 14:23

hey!!
hatte am dienstag eine totgeburt in der 18.ssw wegen einem amnioninfektsyndrom. ich will das alles garnicht wahrhaben und realisier daweil noch nix. es ist alles so komisch grad... ich fühl mich leer und gefühlslos. wie soll ich denn jetzt damit umgehen!?

Mehr lesen

25. August 2012 um 17:38

...
danke..
komme aus österreich (wien)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2012 um 19:38


Das tut mir sehr leid für dich
Ich hoffe du kommst über die Trauer hinweg und wie schon geschrieben wurde, lass deine Gefühle raus, schluck sie nicht runter!
Schau mal hier, vielleicht können diese Leute dir dabei helfen:

http://www.wien.gv.at/sozialinfo/content/de/10/InstitutionDetail.do?it_1=2099205&senseid=1349

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2012 um 23:22

Das
tut mir Leid für dich.
Ich hatte vor fünfeinhalb Jahren eine Totgeburt in der 17 SSw.
Noch heute denke ich oft und viel daran. Verstehen kann man das ganze erst später. Beerdige dein Kind und schaff dir einen Platz wo du nah sein kannst.
Heute noch, auch nach der Zeit gehe ich oft dorthin. Mir hilft das sehr. Ich hab mir damals auch psychologische Hilfe gesucht.
Fühl dich gedrückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2012 um 0:17

Es ist schrecklich
und tut mir sehr leid!!
ich weiß wie du dich fühlst-habe meinen ersten Sohn 2009 in der 22ssw zur welt bringen müssen-man konnte die wehen nicht mehr aufhalten-er hat bis zum schluss gelebt und ist bei der geburt dann gestorben.

es ist unfassbar man fühlt sich so leer-grad freut man sich sucht namen kinderzimmer etc raus und dann von jetzt auf gleich ist einfach nichts mehr da.
Kein bauch kein kind, keine vorfreude-nichts. nur trauer leere schmerz und die frage warum?!

wenn du willst dann schreib mir ne pn und wir können uns noch unterhalten.

liebe grüße und viel kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2012 um 0:24


Das tut mir so Leid... Ich weiß gar nicht was ich schreiben soll.

Aber ich wünsche dir von Herzen alles Gute...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2012 um 8:37

Der letzte Weg deines Kindes bestimmt die Mutter
ich bin aus Wien. als Mutter von 3 Sternenkindern begleite ich Sternenkinder und Angehörige z.B. in der Zeit vor einem Begräbnis. Bei einem in der 18. SSW gekommen Kind kann es in Wien zu Problemen kommen bei der Zuführung zu einem Begräbnis, doch ich würde nichts unversucht lassen, denn vor der Medizin hat die Mutter das Recht dazu, darüber zu bestimmen, wohin der letzte Weg deines Kindes gehen soll. Nimm dazu umgehend Kontakt auf mit einem Bestatter deiner Wahl. In der Versorgung von Föten haben sich bewährt: Bestattung Dewanger oder Bestatter Kadir Etükoglu, A 1150 Wien Märzstr 11/6, Tel 0043 1 789 50 83
Fax 01 789 50 83 30 e-mail: office.etuekoglu@aon.at , denn nur diese beiden Bestatter haben Fötensärge im Angebot und können daher dein Kind z.B. im Projekt für Stillgeborene (Doppelgrab am Penzinger Friedhof, 1140 Wien) zur letzten Ruhe betten. Das geschieht unkremiert und auf deinen Wunsch hin mit oder ohne einen christlichen Beistand. Wien hat 10 Friedhofsverwaltungen - je kleiner ein Friedhof, desto billiger wird es: Natürlich ist die Beilegung in jedem bestehenden Grab möglich: der Grabnutzungsberechtigte muss damit einverstanden sein. Wer der Grabnutzungsberechtigte ist, erfährst du in der Friedhofsverwaltung. Im Moment warten wir bei zwei anderen Müttern auf die Rückmeldung von der MA 40 von wegen Kostenübernahme in der Versorgung Ihrer Fehl- oder Totgeburt. Die Fehlgeburt http://luis.sternenkind.info/ war das erste Kind im Projekt für Stillgeborene http://projekt-stillgeborene.sternenkind.info .
Da die Wiener Medizin bei unter 120mm SSL/CRL nicht verpflichtet ist, diese zur Totenbeschau zuzuführen, wird im Auftrag der MA 15 dein Kind nicht seinen letzten Ruheplatz in der Gruppe 35b am Wiener Zentralfriedhof haben - sondern entweder in einer Pathologie (weil ein der Frau gehörendes Gewebe, wenn dein Kind dank einem med. Eingriff den Mutterleib verlassen hat) oder aber in der Box für Medizinisch - biologischen Ethikmüll gelandet ist, dann kann die Kremierung mit Blutbeutel und Co samt Ruhestätte in einer Urne am Grundstück der Feuerhalle Wien Simmering möglich sein. Wenn die Medizin dein Kind als ein der Frau gehörendes Gewebe definiert hat, kannst du dein Kind u.a. in Parafinblöcken versiegelt nach Hause holen. Formlos bei der Pathologie beantragen in Verbindung mit deiner Sozialversicherungsnummer und deinem Vor- und Familiennamen

Mit der Todesursache amnioninfektsyndrom kenne ich mich nicht aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 14:57


es tut mir sehr leid!
Ich weiss es genau wie du dich fühlst,hatte am 06.08. auch eine Totgeburt in der 40 SSW, unsere kleine, Armalia, ist noch zwei Tage vor GT im Mutterleid verstorben....man fragt sich nur WARUM?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram