Home / Forum / Mein Baby / Wie strukturiere ich mein Studium?

Wie strukturiere ich mein Studium?

4. Oktober 2015 um 10:57

Hallo ihr lieben,

ich hoffe ihr könnt mir einige Tipps und Ratschläge geben.
Vorab zu mir:
Ich bin 30 Jahre alt, habe zwei Kinder (3 und 9 Jahre), arbeite in Teilzeit und habe im Wintersemester 2015 angefangen in Teilzeit Wirtschaftspsychologie zu studieren.
Vorlesungen habe ich jede Woche am Freitagabend und Samstag von 08:30 - 16:00 Uhr.

So und jetzt zu meinem Problem.
Ich komme irgendwie mit dieser ganzen Struktur nicht zurecht.
Früher in Schule und Ausbildung hatte man in jedem Fach seine Bücher und konnte alles nachlesen, nacharbeiten wie auch immer.
Jetzt habe ich meine Skripte und das wars. Ich bin aber so ein Mensch, ich muss alles nachlesen und üben, um es zu verstehen.
So und aus diesen kurzen Angaben/Bildchen/Tabellen oder Kurven in den Skripten werde ich nicht schlau! Ich weiß aber auch nicht wo ich das nachlesen soll.

Ich habe auch das Gefühl, ich weiß überhaupt nicht wie man lernt!
Wie soll man denn bitte diesen ganze Stoff in den Kopf bekommen??
Ich finde das Studium wirklich extrem interessant, aber trotzdem ist es so, dass aus der Vorlesung nicht viel hängen bleibt und ich auch nicht während der Vorlesung viel mitschreiben kann, weil es so schnell geht.
Dann setze ich mich zu Hause hin wenn die Kinder schlafen, aber ich weiß nicht wie ich das nachlernen soll!
Versteht ihr was ich meine???

Oder bin ich einfach zu blöd? Manchmal denke ich wirklich, dass ich der größte Volldepp bin!

Könnt ihr mir helfen??

Viele Grüße

Mehr lesen

4. Oktober 2015 um 11:08

Ich hab mir immer selber
Bücher zum lernen gekauft,im Internet recherchiert

Gefällt mir

4. Oktober 2015 um 11:26

Das kann
man schlecht pauschal beantworten. vielleicht hilft es dir, während der vorlesung gar nichts mitzuschreiben und dich aufs zuhören zu konzentrieren, dafür aber nach vorlesungsende die wichtigsten stichpunkte aufzuschreiben?

könnt ihr die skripte vorher ausdrucken? ich fand es immer hilfreich, während der vorlesung anmerkungen auf das skript zu schreiben.

hast du ins vorlesungsverzeichnis geschaut? bei uns standen da in fast allen fällen vorschläge zu weiterführender bzw. verwendeter literatur.

vielleicht kannst du dich mit einem oder zwei kommilitonen zusammentun und die vorlesungen gemeinsam noch mal besprechen und dabei notizen machen?

hast du dich mal informiert, ob das studium hauptsächlich aus vls und klausuren besteht? in meinem studiengang war das nur die ersten zwei semester so, dann liefen die prüfungsleistungen über seminare, in denen man hausarbeiten schrieb. da hat man natürlich etwas mehr spielraum, was themen und literatur angeht. außerdem sind seminare einfach auch besser, um dinge intensiver zu verstehen und sinnvollere aufzeichnungen zu machen.

gib dir erst mal etwas eingewöhnungszeit, liebe grüße.

Gefällt mir

4. Oktober 2015 um 12:58

Googlen
was das zeug hält. zu stichworten findet man immer was. im ersten semester gibt es sicherlich noch grundlagenliteratur, die man entweder selbstständig in der bibliothek suchen kann oder man fragt höhere semester (facebookgruppen!) oder die fachschaft. wenns geht sollte man sich angewöhnen, erstmal selbst alles in eigenregie zu finden, das gehört zum studium dazu. auch altklausuren sind top, aber wirklich nur zur orientierung. sonst gehst du am ende aus dem studium und hast quasi nix mitgenommen außer bulimie-lernen.

gewöhn dir am besten eine schnellschrift an, die ist gold wert muss ja nicht hübsch sein, nur für dich lesbar. irgendwann merkst du auch, was du mitschreiben musst und was nicht. skripte vorher ausdrucken oder aus dem vorsemester von kommilitonen besorgen. oder wie schon unten gesagt: konzentrier dich aufs zuhören, vll liegt dir das eher. nicht jeder kommt damit klar, alles mitzuschreiben und quasi nur mit halbem ohr zuzuhören.

liegt dir das fach denn? nicht, dass du so verloren bist, weil du gar keinen bezug dazu hast.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen