Home / Forum / Mein Baby / Wie "teuer" ist Euer Baby im Monat?

Wie "teuer" ist Euer Baby im Monat?

15. März 2012 um 10:02

Hallo Zusammen,

ich bin im Moment noch schwanger in der 32 Woche, bräuchte aber Eure Hilfe.

Mein Mann und ich rechnen derzeit kräftig hin und her, ob wir es uns leisten könnten, dass einer von uns komplett in Elternzeit geht und der andere 3/4 arbeiten darf. Leider sind beide Jobs jetzt nicht sooo super....aber irgentwie hoffen wir das noch hinzubekommen. Vorallem deswegen, weil mein Mann in Elternzeit geht und ich weiterarbeite. (Neuer Job, mehr Geld und Arbeitgeber finanziert mir ein weiteres Studium)

Aber wir können uns überhaupt nicht vorstellen, was der Kleine so alles an Unkosten im Monat verbrauchen wird. Wir waren auch schon bei der Diakonie...die sagten uns aber nur, dass der kleine Wurm am Anfang "nicht teuer" ist.

Seid bitte so lieb und erzählt mir ein bißchen, was Ihr so im Monat für was ausgebt.

Mehr lesen

15. März 2012 um 10:10


Also bei uns ist es so:
Ich konnte nicht stillen, also gabs Fläschchen, Milupa kostet pro Packung etwa 8 und davon haben wir im Monat *puuh*... 6-8? Gebraucht. Dazu Windeln, mind. 1 Packung in der Woche a 6,-. Fläschchen, Sauger, Schnuller etc. nochmal so 20,- im Monat.

Das war aber nur am Anfang so. Jetzt ist er 8 Monate alt und der monatliche Großeinkauf an Brei, Milch, Windeln kostet so 150,- bei DM. Dazu kommen dann noch Kleidung, Spielzeug, tralala... also im Monat kostet Junior momentan etwa 250. Nicht inbegriffen sind energiekosten wie Strom (Mikrowelle, Nachtlampe...) und Wasser (4 fast vollle Badewannen im Monat nur zum planschen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 10:23


So ein "Wurm" ist am Anfang wirklich nicht teuer, wenn man die ganze Erstausstattung erstmal hat. Die monatlichen Kosten sind bei einem Baby nicht so hoch. Bei uns sieht es so aus:

Windeln ca 15-20 Euro (nehmen die güstigen von dm, keine Pampers)
Nahrung ist schwer zu berechnen, da ich lange voll gestillt habe. Natürlich isst man als stillende etwas mehr als sonst, aber rechne das mal in Kosten um... Stilleinlagen von REWE, ca 5-10 Euro im Monat.
Beikost kann man auch sehr günstig gestalten, wenn man nicht die teuren Glässchen nimmt. Selbst kochen ist günstiger. Mein Sohn hat nie wirklich Brei genommen, jetzt (9 Monate) bekommt er ihn als Brotbelag. Die Mengen die er isst, sind aber noch gering. Ich komme da trotz Bio-Produkten auf max. 5-10 Euro pro Woche, im Monat keine 30 Euro.
Kleidung ist der aufwendigste Posten. Aber da kann man sich günstig umsehen (Flohmärkte, Second-Hand, Freunde, Familie, etc). Dieser Wert ist der schwierigste, aber ich denke es sind etwa 20 Euro im Schnitt, die ich pro Monat hier ausgebe. Ich habe aber auch viel geliehen und geschenkt bekommen. Sicher wird das mehr, wenn jetzt demnächst Schuhe und teurere Sachen für draußen hinzu kommen.
Spielzeug: Man bekommt viel geschenkt und vieles ist wirklich günstig. Die besten Spielsachen sind eh Alltagsgegenstände (wie zB leere Flaschen, Geschirrhadtuch, Kochlöffel, ...) Hier muss man maximal 5 Euro pro Monat rechnen, wenn man seine eigene Shoppingwut im Griff hat.

Damit komme ich auf laufende Kosten von etwa 75-100 Euro im Monat. Das ist weniger als man an Kindergeld bekommt. Von Elterngeld ganz zu schweigen.

Das "Problem" sind die größeren Anschaffungen. Die Erstausstattung ist teuer. Allein für Kinderwagen und Babyschale kann man schon ein kleines Vermögen ausgeben. Dazu kommen ja noch Möbel, teilweise kommen die auch erst im Laufe des ersten Jahres (zB Hochstuhl). Wir mussten letzten Monat den zweiten Kindersitz kaufen, weil unser Sohn aus der Babyschale schon rausgewachsen ist (er war schon von Geburt an immer sehr groß). Da er aber noch so jung ist, kam nicht jeder Sitz in Frage (in dem Alter ist rückwärts gerichtet deutlich sicherer und da gibt es nur eine geringe Auswahl) und wir haben so ganze 400 Euro für den neuen Kindersitz ausgegeben. Das haut dann rein.

Trotzdem: Wenn man es sparsam angeht, kommt man nach der Erstausstattung das erste Jahr mit dem Kindergeld hin. Wie es danach aussieht, weiß ich aber noch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 10:23




Ich schreib mal von uns auf und zähl einmalige ausgaben wie Flaschen, Spucktücher, Kleidung etc nicht auf.
Flaschenkind, Säuglingsalter monatlich:
Riesen Mega Pack Windeln: 25
Feuchttücher 4 Packungen: 5
Nahrung pro Woche 1-2 Packungen: 32
Gesichtscreme/Popocreme: 8
Diverses (Tee etc): 10

So und nun 9 Monate alt pro Monat:
Mega Riesen Pack Windeln: 27
Feuchttücher 4 Packungen: 5
Flaschennahrung nur morgens: 14
Abendbrei (4-5 Packungen): 20
Obst/Gemüse für Mittags u. Zwischendurch: 40
Gesichtscreme/Popocreme/Zahnpasta etc: 10
Diverses (Tee, Reiswaffeln etc): 10

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 10:23

Hm
Unsrer ist leider auch Flaschenkind Nimmt zum Glück Bebivita a 3,25, davon zeitweise 4 Pack/Woche. Windeln anfangs 1 Packung/Monat.

Seit der Beikost weniger Milch, dafür mehr Hirse, Obst usw und auch mehr Pampers.

Momentan mit Essen, Pampers, Apotheke, Pflegeprodukte, Flohmarkt (Kleidung&Spielzeug) um die 250 .

Könnte zwar auch billigere Windeln nehmen, mag aber nicht. (andere Mädels aus dem GVK machen das und Kinder sind oft nass, wund und ab und an mit Sch... voll bis oben hin -> das hatten wir noch nie) Mit Coupons von DM, Rossmann und Pampers Village sind die dann erschwinglich.

Den Monat kamen noch 75 für Babyschwimmen dazu. Aber das is ja eher Luxus und keine gewöhnliche Ausgabe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 10:42

Also
Ich würde immer das komplette kindergeld miteinberechnen... Da man nie weiss was ist

Brauch nan spezielle nahrung?
Wieviel isst das kind?
Spuckt es viel und brauch somit mehr klamotten?
Hat es allergien?

Also ich bin immer von 200 ausgegangen kann dir aber nicht sagen wieviel es wirklich ist/wahr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 11:02

EisblumE
15!!!! Flaschen????

Ich hatte 2 und die haben völlig ausgereicht xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 11:07

Wau, danke
...mit so guter Rückmeldung hatte ich gar nicht gerechnet.Vielen lieben Dank dafür!!! Das war echt nett!

Ich will auf jeden Fall so lange stillen, wie es irgentwie geht. Mein Kleiner kommt vor den Semesterferien im Mai und unterrichten müsste ich erst wieder im September. Da ich meistens nur vormittags Vorlesungen habe, wollte ich gerne weiter stillen und mein Mann würde zufüttern (abgepumpt), wenn ich nicht verfügbar bin. Wir hoffen sehr, dass wir das hinbekommen.

Ansonsten klingt das alles ziemlich gut. Ich fass mal für mich zusammen, dass es stark darauf ankommen wird, was ich alles brauche. Aber so im Durchschnitt kommt man mit 200-250 hin.

Wir haben die Erstaustattung fast komplett zusammen- und das meiste war gebraucht: nur beim Kindersitz wollte ich das nicht. Kinderkleidung haben wir schon viel vom Flohmarkt und von Bekannten günstig bekommen und damit da weniger Terz im nächsten Jahr.


Bei Windeln schwanke ich noch sehr....meine Hebamme sagt, dass Pampers sich am meisten lohnen und wirklich am besten sind. Aber ich finde die sind halt megateuer und frag mich, ob das wirklich sein muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 11:14

Meiner ist mitlerweile 13 monate
Und kostet mir kaum mehr was im monat

Er war ein flaschen kind vom 2. Monat an.

Ich gab ihm milumil wo die pre packung 8 kostete. Im monat brauchten wir ca 6 packungen. Nach ner weile weis man einfach was es trinkt und was nicht. Menge.

Nach dem 3ten monat hat er auch nicht mehr so iel gespuckt also wurde die milch nicht mehr so verschwendet. Ab dem 4ten monat ham wir angefangen brei zu füttern.

Ich hab selber gekockt und in die TK geworfen.
Klar hat er auch mal ein gläschen bekommen weil ich kein fleisch purtieren wollte.
Er bekam alle 4 tage 1 gläschen fleisch menue.
Also kann man sagen du brauchst 2 min der woche. Sind 8 im monat( falls ich mal unterwegs war hatte ich immer eins mit)

Obst kann man auch alles selber machen und schmeckt lecker.

Kann dir aber leider nicht wirklich sagen was das selber kochen im monat gekostet hat. Aber denk mal ca 20. Mehr nicht. 1kg karotten kostet bei uns 0,49,paar kartoffeln dazu, oder kohl...

Feuchttücher gibts nur pampers, da kostet das stück 0,02
Da kommt man locker mit ner groß packung im monat aus.

Windeln brauch ich auch nur 1 groß packung im monat. Ca 4 windeln am tag.

Ich bestell alles über amazon. Günstiger gehts nicht, es wird nach hause geliefert und 10% noch drauf.

Was teuer ist sind die sachen was neben bei mal im einkaufs wagen landen. Hier nen schnulli, da ne flasche..
Oder kleidung.alles süss alles muss ich haben

Ich find am anfang sind die kids noch teuer, allein wenn ich drann denk wie offt ich im ersten halben jahr gewaschen hab. Täglich mindestens eine ladung.
Es gab ne saftige wasser nachzahlung und strom.
Das sollte man auch bedenken.

Wenn die kids schon mal 1 jahr sind dann wirds easy. Sie essen teilweise mit, man kann ihnen auch mal nen apfel geben. Die kleidung hält länger.

Die baby anschaffungskosten sind sehr sehr hoch find ich. Klar kann man auch günstige betten, matratzien usw kaufen aber will man das?
Spielzeug. Bekommen sie eh genug zu den anlässen da braucht man kaum selber kaufen.

Wir ham uns noch ne baby schaukel nach der geburt angeschafft weil wir ein schrei baby hatten. Dafür war die normale wippe die wir davor gekauft haben unnütz.


Wenn der zwerg dann da ist lasst euch gutscheine und windeln schenken.

Ich hab deine geschichte verfolgt.
Ich drück dir die daumen das dein zwerg nochindrsgens 4 wochen drin bleibt. Wobei ich glaub das du sogar überträgst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 11:22


Wie macht ihr das?? Damit käm ich niemals hin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 11:27
In Antwort auf emsigemsig

Wau, danke
...mit so guter Rückmeldung hatte ich gar nicht gerechnet.Vielen lieben Dank dafür!!! Das war echt nett!

Ich will auf jeden Fall so lange stillen, wie es irgentwie geht. Mein Kleiner kommt vor den Semesterferien im Mai und unterrichten müsste ich erst wieder im September. Da ich meistens nur vormittags Vorlesungen habe, wollte ich gerne weiter stillen und mein Mann würde zufüttern (abgepumpt), wenn ich nicht verfügbar bin. Wir hoffen sehr, dass wir das hinbekommen.

Ansonsten klingt das alles ziemlich gut. Ich fass mal für mich zusammen, dass es stark darauf ankommen wird, was ich alles brauche. Aber so im Durchschnitt kommt man mit 200-250 hin.

Wir haben die Erstaustattung fast komplett zusammen- und das meiste war gebraucht: nur beim Kindersitz wollte ich das nicht. Kinderkleidung haben wir schon viel vom Flohmarkt und von Bekannten günstig bekommen und damit da weniger Terz im nächsten Jahr.


Bei Windeln schwanke ich noch sehr....meine Hebamme sagt, dass Pampers sich am meisten lohnen und wirklich am besten sind. Aber ich finde die sind halt megateuer und frag mich, ob das wirklich sein muss.

Windelmarken
kann man nicht pauschalisieren.

Die einen kriegen von Pampers einen wunden Po, weil da mehr Chemie drin ist. Die anderen bei Windeln von dm, Rossmann oder Aldi, weil die tendenziell etwas weniger trocken halten (eben wegen weniger Chemie).

Am besten probierst Du es einfach aus! Wir haben mit den Windeln von dm angefangen und hatten nie Probleme! Dann haben wir mal die von Rossmann gekauft, weil wir gerade dort hinkamen. Und was war? Die liefen ständig aus! Aber frag mal hier im Forum, es gibt auch viele, die es genau andersrum berichten. Es ist eben nicht jedes Baby gleich geformt und daher passen auch nicht immer die gleichen Windeln am bessten.

Auch die Hebammen sind sich da nicht einig. Viele reden zB auch schlecht von Pampers, eben weil die so "chemisch" sind. Andere - wie Deine - halten viel von Pampers. Es ist verständlich, dass Du eher auf Deine Hebamme hörst, aber gerade bei dem Thema gibt es kein "richtig" und kein "falsch". Probier es einfach aus. Wenn Du Dich mit Pampers besser fühlst, nimm erstmal die. Viele benutzen am Anfang ausschließlich Pampers und wechseln erst, wenn das Baby größer ist und die "Beschützerhormone" etwas nachlassen. Ist ja auch völlig ok. Bei so einem ganz frischen Würmchen will man ja auch nichts riskieren.

Es MUSS definitv nicht unbegingt Pampers sein. Es sind schon viele Kinder ohne groß geworden, auch ohne wunden Po. Aber gerade wenn es um Babys geht, sind die Entscheidungen was wir kaufen nicht immer rational. Manchmal muss eben ein toller Name drauf stehen, damit Mama sich gut fühlt. Das ist ja auch nichts schlimmes. Letztendlich musst Du sehen, womit Du Dich erstmal am wohlsten fühlst. Wechseln kannst Du immer noch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 11:39
In Antwort auf tanja_11849070

Meiner ist mitlerweile 13 monate
Und kostet mir kaum mehr was im monat

Er war ein flaschen kind vom 2. Monat an.

Ich gab ihm milumil wo die pre packung 8 kostete. Im monat brauchten wir ca 6 packungen. Nach ner weile weis man einfach was es trinkt und was nicht. Menge.

Nach dem 3ten monat hat er auch nicht mehr so iel gespuckt also wurde die milch nicht mehr so verschwendet. Ab dem 4ten monat ham wir angefangen brei zu füttern.

Ich hab selber gekockt und in die TK geworfen.
Klar hat er auch mal ein gläschen bekommen weil ich kein fleisch purtieren wollte.
Er bekam alle 4 tage 1 gläschen fleisch menue.
Also kann man sagen du brauchst 2 min der woche. Sind 8 im monat( falls ich mal unterwegs war hatte ich immer eins mit)

Obst kann man auch alles selber machen und schmeckt lecker.

Kann dir aber leider nicht wirklich sagen was das selber kochen im monat gekostet hat. Aber denk mal ca 20. Mehr nicht. 1kg karotten kostet bei uns 0,49,paar kartoffeln dazu, oder kohl...

Feuchttücher gibts nur pampers, da kostet das stück 0,02
Da kommt man locker mit ner groß packung im monat aus.

Windeln brauch ich auch nur 1 groß packung im monat. Ca 4 windeln am tag.

Ich bestell alles über amazon. Günstiger gehts nicht, es wird nach hause geliefert und 10% noch drauf.

Was teuer ist sind die sachen was neben bei mal im einkaufs wagen landen. Hier nen schnulli, da ne flasche..
Oder kleidung.alles süss alles muss ich haben

Ich find am anfang sind die kids noch teuer, allein wenn ich drann denk wie offt ich im ersten halben jahr gewaschen hab. Täglich mindestens eine ladung.
Es gab ne saftige wasser nachzahlung und strom.
Das sollte man auch bedenken.

Wenn die kids schon mal 1 jahr sind dann wirds easy. Sie essen teilweise mit, man kann ihnen auch mal nen apfel geben. Die kleidung hält länger.

Die baby anschaffungskosten sind sehr sehr hoch find ich. Klar kann man auch günstige betten, matratzien usw kaufen aber will man das?
Spielzeug. Bekommen sie eh genug zu den anlässen da braucht man kaum selber kaufen.

Wir ham uns noch ne baby schaukel nach der geburt angeschafft weil wir ein schrei baby hatten. Dafür war die normale wippe die wir davor gekauft haben unnütz.


Wenn der zwerg dann da ist lasst euch gutscheine und windeln schenken.

Ich hab deine geschichte verfolgt.
Ich drück dir die daumen das dein zwerg nochindrsgens 4 wochen drin bleibt. Wobei ich glaub das du sogar überträgst


Nein, bitte nicht übertragen!!! Das wäre fies! Aber die 36-37 ssw wäre schon schön!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 12:07

Genau
90, 45
6 mal beba 1x jumbopack pamers
Ca 40 so klamotten und klein kram

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 12:10

Kind 15 monate
6xBebivita Pre=17,94 euro
mehr nicht. klamotten etc nach bedarf, aber etwa 10 euro im monat, maximal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 12:24
In Antwort auf emsigemsig


Nein, bitte nicht übertragen!!! Das wäre fies! Aber die 36-37 ssw wäre schon schön!

Du hast
Es schon so weit geschafft und schaffst den rest auch noch

*daumendrück*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 12:26

Also
Die nukis hab ich abgekocht und den rest mit dem NUK-Spülreiniger gewaschen+ flasxhenbürste

Klappte wunderbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 12:40


also die ersten monate.. hmmm, ist janun schon ne weile her.
aber sooo teuer war es nicht.
nehmen wir mal die grundausstattung komplett raus. im grunde brauchten wir da nur windeln.
hier und da mal ein paar klamotten und das wars ja auch schon.
brauchte keine flaschenmilch ect. weil ich ja gestillt habe. und die ersten wochen/monate macht das kind eh nix anderes als essen, schlafen, gucken und käckern.

man bekommt meist ja auch viel geschenkt, grad so speilsachen, greiflinge ect. das drückt die ausgaben ja auch nochmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 12:44

Watte ?!?!?
wie soll das gehen wenn die windel wirklich RICHTIG vollgedonnert ist ?
erst ne schüssel mit wasser füllen öl noch dazu...
was passiert denn wenn man feuchttücher benutzt?
geht die "chemie" in den darm oder durch die haut? was passiert da genau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 12:55

Aaaahhhaa
man lernt nie aus

ich hab an diese lose watte gedacht und mir vorgestellt wie das auf dem verschmierten po kleben bleibt und das kind dann wie ein huhn aussieht

danke für den oeltuchtip, meine kinder gehen beide schon aufs klo

ich benutz die feuchttücher von aldi manchmal für die augen zum abschminken weil die günstiger sind als make-up entferner tücher
werd die oeltücher mal testen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 14:20

15 euro
Ich glaub du neinst 15 euro und nicht windeln, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 14:54


Ich hab auch so viele Flaschen So muss ich nicht jeden Tag spülen sondern sammel erstmal 2-3 Tage die alten Flaschen und dann gehts ans werk. Soooo schnell schimmelt das nun auch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 16:42

500 für Krippe?
Meine Güte ist das immer so teuer? Oder habt ihr irgenteine besondere?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 22:26
In Antwort auf emsigemsig

500 für Krippe?
Meine Güte ist das immer so teuer? Oder habt ihr irgenteine besondere?


bei uns hätt es 800 gekostet zuzüglich essensgeld..


was mich eher stutzig macht.. bis 150 euro für babyklamotten im monat.. was kauft ihr denn da alles...? oder gibs dann nur babydior/gucci ect.pp.. wobei.. da kosten ja nur die socken alleine soviel.. hmm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2012 um 8:55

Mal sehen, ob ich es zusammenbekomme...
Windeln
6 Stück am Tag*30 = 180*0,21 Euro = 37,80
Pre-Nahrung 3 Packungen im Monat à 7 Euro = 21
Kleidung über den Daumen gepeilt = 25
Mal eine neue Trinkflasche oder Spielzeug oder ein Buch, etc. = max. 30
sonstige Nahrung (Reiswaffeln, etc.) = 5
---------------------------------------------------------------
macht unterm Strich ca. 120 Euro

von der Pre-Nahrung haben wir ca. das Doppelte gebraucht, als er noch nicht mitgegessen hat. Auch Windeln eher mehr.

Was bei mir das größte Loch ins Budget reisst sind die großen Anschaffungen, die öfter mal anstehen, zB ein größerer Kindersitz oder ein Buggy, weil der Kinderwagen zum mitnehmen so unhandlich ist. Jetzt im Sommer wär eine Schaukel schön, ein Nachtlicht musste her,...

Mein Sohn ist inzwischen 13 Monate alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen