Home / Forum / Mein Baby / Wie teuer und günstig vermitteln, der bezug zu geld

Wie teuer und günstig vermitteln, der bezug zu geld

26. November 2015 um 19:29

Meine tochter ist 4,5 jahre alt und versteht noch nicht warum man nicht alles kaufen kann was man haben will...

Nunja... Ich versuche ihr nun immer wieder im alltag zu erklären das erwas teuer ist und eor z.b. nicht 5 paar Hausschuhe kaufen können.
Gebauso das sie mit ihren neuen Hausschuhen gut umgehen doll und auf die aufpasseb soll weil die richtig teuer waren....

Nun hat sie wohl allen kindern und erzieher erzählt das ihre hausschuhe richtig teuer waren mit so einem angeber unterton

Das wollte ich nun nicht erreichen...

Wie geht ihr dieses thema an? Oder ist sie einfach noch zu klein?

Mehr lesen

26. November 2015 um 20:10

Zu klein würde ich jetzt nicht sagen..
Unser Großer wird im Januar 5. Wenn er zB das Licht im Badezimmer einfach anlässt dann sage ich ihm auch das er das bitte ausmachen soll, weil auch Strom etc Geld kostet. Beim Essen genauso. Wir sind generell so das wir viel auf das Geld achten und lieber etwas beiseite legen für Geburtstag, Weihnachten etc. Ich denke schon das man den Kindern das irgendwie vermitteln kann. Okay, das mit den Hausschuhen konntest du ja nun auch nicht wissen das sie damit dann prahlt. So etwas hatten wir auch schon und ich habe versucht zu erklären das andere Kinder nicht so viel haben können, weil da einfach nicht so viel Geld zur Verfügung steht. Sie verstehen es schon ganz gut muss ich sagen. Als wir zB die Spielsachen ausgemistet haben, habe ich auch gesagt das wir das aber nicht in den Müll schmeissen weil ja vieles noch in Ordnung ist. Da kam der Große von sich aus und meinte "Ja, andere Kinder freuen sich darüber, weil sie nicht so viel haben." Mit diesem Gedanken möchte ich meine Kinder auch erziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2015 um 22:47


Das mit dem vergleich ist gut... Das haben wir auch schonmal gemacht, das sollte ich im alltag öfter machen! Ein guter tipp...

Das wir dann viel mehr arbeiten müssten und keine zeit hätten ist auch gut!

Im kindergarten haben sie bei dieser aktion "weihnschten im schuhkarton" mit gemacht, da hat sie uns dann auch gefragt ob wir viel oder wenig geld haben... Da bin ich fast ins schleudern geraten.

Nicht das sie morgen in der kita verkündet "mama und papa haben richtig viel geld"

Die sache mit den schuhen ist auch echt doof gelaufen... In der alten kita hatte sie nur stoppersocken, nun hat sie vor 2 wocjen gewechselt und hier haben sie nun auf hausschuhe bestanden. Und da sie sooo schmale füße hat passen nur die teuren superfit dinger...

Und ich blöde kuh meine mich rechtfertigen zu müssen das es so lange gedauert hat mit den hausschuhen, mit dem kommentar das ich mir die füße abgelaufen hab nach hausschuhen und letzendlich doch die doofen "teuren" kaufen musste.... Da hat mich die erzieherin dann abgewürgt mit dem kommentar "ja das hat lina uns schon ausführlich berichtet das die teuer waren"

Jetzt bin ich bestimmt die doofe angeber mutti
dabei bin ich so gar nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2015 um 9:00

Ich habe damals meinem kind vermuttelt
Dass wir arbeiten gehen, und dass zualkerest Miete und Essen gekauft werden müssen.
Ein paar hausschuhe reichen auch.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2015 um 9:24
In Antwort auf bryony_12676582


Das mit dem vergleich ist gut... Das haben wir auch schonmal gemacht, das sollte ich im alltag öfter machen! Ein guter tipp...

Das wir dann viel mehr arbeiten müssten und keine zeit hätten ist auch gut!

Im kindergarten haben sie bei dieser aktion "weihnschten im schuhkarton" mit gemacht, da hat sie uns dann auch gefragt ob wir viel oder wenig geld haben... Da bin ich fast ins schleudern geraten.

Nicht das sie morgen in der kita verkündet "mama und papa haben richtig viel geld"

Die sache mit den schuhen ist auch echt doof gelaufen... In der alten kita hatte sie nur stoppersocken, nun hat sie vor 2 wocjen gewechselt und hier haben sie nun auf hausschuhe bestanden. Und da sie sooo schmale füße hat passen nur die teuren superfit dinger...

Und ich blöde kuh meine mich rechtfertigen zu müssen das es so lange gedauert hat mit den hausschuhen, mit dem kommentar das ich mir die füße abgelaufen hab nach hausschuhen und letzendlich doch die doofen "teuren" kaufen musste.... Da hat mich die erzieherin dann abgewürgt mit dem kommentar "ja das hat lina uns schon ausführlich berichtet das die teuer waren"

Jetzt bin ich bestimmt die doofe angeber mutti
dabei bin ich so gar nicht...

Ach quatsch..
Die "doofe angeber mutti" sieht für mich anders aus. Die Angeber Mutti kauft zB nur teure Anziehsachen mit denen die Kinder durch die Kita hüpfen. Oder gibt an das ihr Kind ja alles sooooo toll kann. Also wegen ein paar teuren Hausschuhen, die vielleicht auch besser für die schmalen Füße sind, bist du noch lange keine Angeber Mutti. Da gibt es echt schlimmere..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2015 um 20:52

Wir rechnen in Arbeit um
Mein Sohn ist drei und versteht den Zusammenhang von arbeiten und deswegen Geld haben ganz gut. Je länger ich arbeiten muss, desto mehr kostet etwas. Er versteht also gut, dass ich nur kurz für Milch aber lange lange für einen neuen Fernseher arbeiten müsste.

Für ihn bedeutet das Geld dadurch auch mehr, weil er froh ist wenn ich bei ihm drin darf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen