Home / Forum / Mein Baby / Wie umgehen mit Wut gegen das Kind?

Wie umgehen mit Wut gegen das Kind?

18. November 2015 um 11:42 Letzte Antwort: 19. November 2015 um 7:59

Sie kommt plötzlich, ungefragt und in den unpassendsten Momenten: die Wut :/ man schäumt, würde am liebsten laut werden, fluchen.....aber vor einem steht das eigene Kind und fragt sich: was is denn mit mama los?
Ich geh dann meist raus, hau aufs Sofa oder brüll ins kissen. Aber so optimal ist das alles nicht. Was tut ihr in solchen Momenten?

Und bitte, wer mir jetzt erzählen möchte das Wut gegen das geliebte Kind unnormal ist: sehr davon ab, lasst es. Für mich ist es normal, ich bin so gestrickt, bin der impulsive Typ.. Ich will nur gerne wissen wie andere Eltern das handhaben wenn sie innerlich zu platzen drohen.

Mehr lesen

18. November 2015 um 11:48

Das kenn ich
Und ich reagiere oft so wie du! Gehen und ins Bett boxen...

Meine ist ja jetzt 8, wenn sie wirklich etwas angestellt hat... letztens wollte sie z.B. partout nicht den Tisch decken und war total motzig, dann schicke ich sie in ihr Zimmer. Ich habe innerlich gekocht, aber habe ihr ruhig gesagt "Nein, ich mach das allein, geh bitte in dein Zimmer". So kam ein paar Mal raus, wollte mir etwas zeigen. Jedes Mal wieder hab ich sie ruhig aber bestimmt in ihr Zimmer geschickt. Hui... das hat gezogen. Was meinst du, wie sie seitdem beim Tisch decken hilft
Aber das schaffe ich (leider) nicht immer. Das geht nur in Situationen, in denen mir sofort eine passende Konsequenz einfällt und mich extrem zusammennehme.

Gefällt mir
18. November 2015 um 11:52

Ich geh auch aus dem Raum
Schimpf vor mich hin, schmeiß dann mit Kissen und anderen unzerbrechlichen Dingen um mich rum, heb alles wieder auf und geh dann wieder zu meinem wütenden Mini-Me, der in der gleichen Zeit aus Wut auf mich im Kinderzimmer sein Spielzeug umeinandergeschmissen hat und räum mit ihm zusammen sein Zeug wieder auf.
Danach geht es uns beiden besser.

Am liebsten würde ich da aber lieber Teller, Tassen, Vasen zerschmeißen. Das hätte eine bessere entladende Wirkung. Aber das Aufräumen danach hält mich davon ab.

Gefällt mir
18. November 2015 um 11:55
In Antwort auf jia_11966925

Ich geh auch aus dem Raum
Schimpf vor mich hin, schmeiß dann mit Kissen und anderen unzerbrechlichen Dingen um mich rum, heb alles wieder auf und geh dann wieder zu meinem wütenden Mini-Me, der in der gleichen Zeit aus Wut auf mich im Kinderzimmer sein Spielzeug umeinandergeschmissen hat und räum mit ihm zusammen sein Zeug wieder auf.
Danach geht es uns beiden besser.

Am liebsten würde ich da aber lieber Teller, Tassen, Vasen zerschmeißen. Das hätte eine bessere entladende Wirkung. Aber das Aufräumen danach hält mich davon ab.

Ich hab ein Mal
(Aber nicht wegen meinem Kind, war in meiner Jugend ) aus Wut die untere Lade vom Geschirrspüler rausgerissen und auf den Boden geknallt... heieiei, das macht man auch nur ein Mal im Leben. Diese Sauerei!

Gefällt mir
18. November 2015 um 11:59

Ebenfalls raus
sobald ich merke, dass ich einen schlechten Tag habe und geladen bin, gehe ich den Kindern aus dem "Weg".
Ich lass sie nicht verwahrlosen, sondern schau eben, dass sie beschäftigt sind und mich nicht reizen können.

wenn es mir zu viel wird, dann geh ich raus in den Garten oder auf den Balkon, aufs Klo oder sonst wohin.

Ich finde es normal, wir sind auch nur Menschen mit Gefühlen.

Gefällt mir
18. November 2015 um 12:03

Am liebsten
Wär mir echt diese Wut würde garnicht erst aufkommen. Aber, boah, manchmal könnte ich sowas von aus der Hose springen. Ich wär soooo gern gelassen und immer entspannt, aber es klappt nicht...ich hab schon x Sachen ausprobiert.

Gefällt mir
18. November 2015 um 12:13

Lass doch das kissen
Herhalten .
Ich bin auch oft in die Küche und hab mir einen Kaffee gebräut.
Jeder ist nur ein Mensch.
LG

Gefällt mir
18. November 2015 um 12:34

Ja äh
Nein! Ich will mich nicht davon freisprechen das es mir mal passiert ist, aber das ist lange her und nicht der Weg den ich gehen will. Mir ist klar das du damit grad nur provozieren willst! Es ist meine Wut, mein Problem und ICH muss dafür eine Lösung finden, das rate ich dir ganz dringend auch! Man schlägt auch in größter Wut nicht wen man liebt!

Gefällt mir
18. November 2015 um 12:52

Oh ja
Es kommt zwar nicht sehr oft vor, aber es gibt so ein paar dinge, die mich wirklich auf die Palme bringen. meine Augen werden dann ganz groß, hat meine Tochter bemerkt...wahrscheinlich hab ich dann sogar Schaum vor dem mund. tja, was soll man in solchen Momenten machen. Ich geh dann auch weg und sag dann auch ganz klar, dass ich jetzt meine ruhe brauche.

Gefällt mir
18. November 2015 um 13:09

Ich
glaube nicht, dass diese Momente so überraschend für mein Kind sind. Die weiss schon ganz genau, wie sie mich auf die Palme bringt. Ich schreie dann ein bisschen rum, drohe mit Konsequenzen, das Kind entschuldigt sich (ist natürlich nicht ernst gemeint) oder auch nicht (dann folgen die Konsequenzen), ich beruhige mich wieder und wir vertragen uns. So kommen wir beide ganz gut zurecht.

Gefällt mir
18. November 2015 um 13:10

Man Primus
Burgerliches Gesetzbuch
1631
Inhalt und Grenzen der Personensorge

(1) Die Personensorge umfasst insbesondere die Pflicht und das Recht, das Kind zu pflegen, zu erziehen, zu beaufsichtigen und seinen Aufenthalt zu bestimmen.
(2) Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.
(3) Das Familiengericht hat die Eltern auf Antrag bei der Ausübung der Personensorge in geeigneten Fällen zu unterstützen.


So und jetzt hör mal auf zum Übertreten von Gesetzen aufzurufen.

Gefällt mir
18. November 2015 um 13:16

So
gehts mir auch.
Nicht nur gegen das eigene Kind ;P
Und ja es ist normal.
Die kleinen Biester können uns zur Weißglut bringen.

Ich mach meine Hände auf die Hüften und versuche bis 10 zu zählen ....wenn er weiter provoziert gehe ich raus oder mache ihn in sein Zimmer.

Gefällt mir
18. November 2015 um 13:36
In Antwort auf xwhaea

Ich hab ein Mal
(Aber nicht wegen meinem Kind, war in meiner Jugend ) aus Wut die untere Lade vom Geschirrspüler rausgerissen und auf den Boden geknallt... heieiei, das macht man auch nur ein Mal im Leben. Diese Sauerei!

LOL
Das kann ich mir grad sehr gut bildlich vorstellen.

1 LikesGefällt mir
18. November 2015 um 13:40

Naja
ich geh einfach raus...schwierig wirds dann halt, wenn dir das Kind nachläuft bzw. dir den Weg verstellt und selbst brüllt

Gefällt mir
18. November 2015 um 13:51
In Antwort auf fliefla

Naja
ich geh einfach raus...schwierig wirds dann halt, wenn dir das Kind nachläuft bzw. dir den Weg verstellt und selbst brüllt


Das kenne ich auch

Gefällt mir
18. November 2015 um 13:57

DANKE
Danke, danke, danke!!!! Das hier jemand mal ehrlich erzählt, wie "bekloppt" (gar nicht böse gemeint) er sich benimmt. Da fühlt man sich als Mama wieder normaler.

Und ja, mein Temperament kann auch mit mir durchgehen und dann bin ich nicht mehr lieb und fair.

Gefällt mir
18. November 2015 um 14:36

Finde ich gut!
Die Kinder sollen ruhig sehen, dass Mama und Papa auch nur Menschen sind und kein Roboter ohne Gefühle.

Natürlich sollte man nicht wegen jeder Kleinigkeit an die Decke gehen, aber was genug ist ist genug.

Mein Junior kommt ja erst im Dezember, aber ich werde es auch so machen. Meine Mama hat es uns schon gesagt (manchmal sehr deutlich ) wenn wir es übertrieben haben oder, dass sie sauer/enttäuscht/... war.

Oft heißt es hier im Forum, dass Kinder (vor allem die in der Trotzphase) mit ihren Gefühlen umgehen lernen müssen.
Ich finde Kinder müssen auch lernen, wie man mit den Gefühlen anderer Leute umgeht.

Ich merke das zB an meinem Freund.
Er ist ein Einzelkind und seit 25 Jahren der jüngste in der Familie. Seine Mama ist jung Mutter geworden und hat sich auch immer sehr zurückgenommen.
Dafür ist er um so impulsiver. Lässt oft kleine Verstimmungen an seinen Mitmenschen aus... Das finde ich überhaupt nicht ok und wir arbeiten auch daran. Klar ist das auch Charaktersache, aber hätte man ihm gezeigt, dass nicht nur er Gefühle (negative so wie positive) hat, wäre es heute vllt anders.

Gefällt mir
18. November 2015 um 14:51


Ich freu mich immer wenn ich jicht die eknzige bin die gerne mal impulsive reagiert..

Man muss seine kinder ja nicht immer mit samt handschuhen anfassen.

Ich denke das es richtig ist das die kinder einen so kennen wie man wirklich ist....

Ich find kns kissen brüllen gut

Mir hilft kaffee trinken und ausm raum raus gehen

Gefällt mir
18. November 2015 um 16:17

Also
ich versuch dann ein paar mal ein und auszuatmen in so einer situation ,balle vielleicht ein fäustchen in der tasche oder gehe raus

Ich konnte vorher nie verstehen wie eltern wütend auf ihre kleinen süßen Mäuse werden können tja das versteht man erst selbst wenn man selbst in der situation ist

Gefällt mir
18. November 2015 um 17:54

Klischeefrau
Ich bin ein Fake?

Beweise bitte, wenn du kannst.

Solche Behauptungen tun weh weisst du

Gefällt mir
18. November 2015 um 18:00

Finde gut wie du es handhabst
Ich bin sehr impulsiv und werde auch mal laut. Ich entschuldige mich oder erkläre auch aber ich bin so und ich kann es nicht zu 100% abstellen. Die ersten jahre dachte ich noch 'muttersein ist voll easy!'....dann wurde mein sohn grösser und älter. grad voll in der vorpubertät und manchmal meeeega zickig und bockig.
Bei der kleinen reicht ein scharfer ton, die ist aber auch noch pflegeleicht mit ihren 3,5. die bringt mich noch nicht so auf die palme wie der grosse.

Ich finde aber auch das man ruhig mal zeigen kann das man grad wütend/traurig oder so ist. Ich habe emotionen die ich zeige.

Gefällt mir
18. November 2015 um 19:14

Puh
Unsere Jungs sind 3 und 4 Jahre jung. Der Große wird im Januar 5. Ich muss schon sagen.. super Phase. Manchmal geht es mir so wie "Wasserflasche" unten geschrieben hat. Ich bin teilweise auch sehr impulsiv und gehe auch mal hoch. Da fliegt auch mal meine Jacke in die nächstbeste Ecke oder ich schicke die Kids in ihr Zimmer und knalle die Balkontür. Manchmal bekommt auch mein Freund diese "Wut" ab indem ich ihn dann wegen irgendeinem kleinen Mist anzicke. Aber man kennt mich hier so. Meine Kinder wissen wie sie mich auf die Palme bringen und sie wissen auch wie ich reagieren kann. Aber man darf nicht vergessen: Auch die Kinder sind mal wütend und schmeissen ihr Spielzeug durch das Kinderzimmer. Ich sage da auch nichts. Jeder hat seine Art mit der Wut unzugehen. Solange man seine Kinder nicht haut oder sie den ganzen Tag nur anschreit finde ich es okay. Mamas sind doch auch nur Menschen.

Gefällt mir
18. November 2015 um 20:54

Mal so, mal so
Ganz furchtbar ist es, wenn mit der Dosierung meiner Tabletten für die schilddrüse was nicht stimmt. Dann ist es sehr schwer, herr über den gefühlsausbruch zu werden und dann werde ich öfter als mir lieb ist laut.

Ansonsten kommts auch immer drauf an. Manchmal reicht ein böser blick, dann hört sie auf.. in anderen momenten die böse drohung "bei 3 passiert dies und das" in den meisten fällen reicht das zählen bis 2, komme ich zur 3 folgt die konsequenz. Wenn sie selbst grad voll am austicken ist geb ich ihr die wahl entweder jetzt bei mir wieder beruhigen, oder ich bringe sie nochmal ins bett. Und die letzte variante, ich sage ihr, dass ich gleich wirklich sauer werde. Wenn sich die Situation nicht ändert, dann verlass ich eben jene um nicht in die luft zu gehen

Gefällt mir
18. November 2015 um 21:16

Ich bin ruhig
Ich gehöre wirklich zu den ruhigen. Ich knirsche mit den Zähnen oder presse die Zähne fest aufeinander wenns mir doch mal zu bunt wird. An Tagen wie heute wo alles nur Mist ist und meine Laune deswegen im Keller, Madame NUR brüllt, aus Spaß ihren Becher (mehrfach!) umschmeißt, mir den Boden bemalt, mit dem Essen matscht, den Wäscheständer umschmeißt und dann das Bügelbrett umreißt und fast drunter lag da "raste" ich dann auch aus. Da ist dann nichts mehr mit Zähne knirschen oder aus der Situation raus gehen dann werde ich wirklich zu Rumpelstilzchen. An solchen Tagen wie heute wo's dann einfach reicht muss ich mir einfach 5 Minuten Luft machen, wie ne irre rumlaufen und motzen. Im Moment wird eh getestet bis zum umfallen was mich sonst nicht aus der Ruhe bringt aber an manchen Tagen darf sie ruhig merken das es auch mir mal reicht. Danach wird sich entschuldigt, kuschelt etc. und nochmal erklärt. Irgendwie müssen Kinder ja lernen wie man mit gewissen Situationen umgeht und Wut/Enttäuschung/Unzufriedenheit gehören nunmal leider dazu. Sie darf auch gerne "Streit" zwischen mir und meinem Freund mitbekommen. Wir schreien uns nicht an, beleidigen uns nicht sondern reden in aller Regel in nem normalen Ton... Das ist mir schon wichtig das sie lernt wie auch negative Situationen geklärt werden können und das man seine Gefühle nicht immer unter Kontrolle hat. Am wichtigsten ist mir aber das sie lernt und von uns sieht das man auch Fehler machen kann, das man sich entschuldigt und immer nochmal darüber reden kann was einen gestört hat. Ich find es schlimm wenn das von Kindern erwartet wird aber die Eltern das selbst nicht umsetzen können Naja, jetzt bin ich vom Thema abgeweicht

Gefällt mir
18. November 2015 um 21:51

Hmmmm...
Und was macht man, wenn einem das kind immer heulend nachrennt, wenn man den raum verlassen will?!?
Also wenn ich kurz vorm ausflippen bin oder meine tochter schimpfe und ich merke, jetzt wärs zeit für eine auszeit, kann ich nicht in ein anderes zimmer, sie rennt mir ständig nach!!

Gefällt mir
18. November 2015 um 23:16
In Antwort auf buzi686

Hmmmm...
Und was macht man, wenn einem das kind immer heulend nachrennt, wenn man den raum verlassen will?!?
Also wenn ich kurz vorm ausflippen bin oder meine tochter schimpfe und ich merke, jetzt wärs zeit für eine auszeit, kann ich nicht in ein anderes zimmer, sie rennt mir ständig nach!!

Nach dem motto
"liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe". ich habe auch nach einer Lösung für dieses Problem gesucht. ich halte dann kurz inne und dann umarme ich sie. auch wenn ich an die Decke hopsen könnte. danach ist sie meist bereit, mir den Freiraum zu geben. auch wenn es schwer fällt, in so einer Situation muss man sich tatsächlich zusammen reißen und dem Kind trotzdem vermitteln, dass man es liebt...egal was gerade passiert ist.

Gefällt mir
18. November 2015 um 23:18
In Antwort auf an0N_1274398899z

Nach dem motto
"liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe". ich habe auch nach einer Lösung für dieses Problem gesucht. ich halte dann kurz inne und dann umarme ich sie. auch wenn ich an die Decke hopsen könnte. danach ist sie meist bereit, mir den Freiraum zu geben. auch wenn es schwer fällt, in so einer Situation muss man sich tatsächlich zusammen reißen und dem Kind trotzdem vermitteln, dass man es liebt...egal was gerade passiert ist.

Zitat geht anders
Liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe, denn dann brauche ich es am meisten.

Gefällt mir
19. November 2015 um 7:47

Tut gut zu sehen
Das es doch vielen ähnlich geht. Immer reagier ich leider garnicht so besonnen, aber da ich sagen wir mal, in den hohen Tonlagen quietsche nimmt mich hier keiner ernst o.O aber ich strahle wohl soviel Wut aus das mir keins der Kinder freiwillig nachrennt. Immerhin

Gefällt mir
19. November 2015 um 7:59
In Antwort auf buzi686

Hmmmm...
Und was macht man, wenn einem das kind immer heulend nachrennt, wenn man den raum verlassen will?!?
Also wenn ich kurz vorm ausflippen bin oder meine tochter schimpfe und ich merke, jetzt wärs zeit für eine auszeit, kann ich nicht in ein anderes zimmer, sie rennt mir ständig nach!!

Ich bin ehrlich
Ich hatte auch Situationen an dem ich nicht mehr konnte.
Es hatte auch nichts mit den Kindern zutun.
Aber ich merkte dass ich sauer und wütend bin bzw wurde.
Bevor irgendwas ausgeartet ist, geh ich aus dem Raum und mach die Tür zu. Ob das Kind heult ist mir zu dem Zeitpunkt einfach egal gewesen. Ich habe mir selbst geschworen meine Kinder nie zu schlagen und zum Glück ist dies auch noch nie der Fall gewesen.

Wenn ich sauer bin,dann brauche ich Abstand,mir bringt körperliche Nähe in dem Moment einfach nichts. Ich weiß,dass es das beste für das Kind wäre wenn ich mich damit auseinander setze,aber in der Situation geht es vorrangig um mein Wohlbefinden.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers