Home / Forum / Mein Baby / Wie und wo schlafen eure Babies?

Wie und wo schlafen eure Babies?

1. Juni 2005 um 11:42 Letzte Antwort: 1. Juni 2005 um 20:04

Hallo!
Habe am 30.03. meine Tochter bekommen, sie ist also nun 2 Monate alt. Wielange schlafen eure Babies denn so? Meine Kleine macht vormittags öfters mehrere Schläfchen und am Nachmittag. Nachts schläft sie leider noch nicht durch. Sie ist meistens so zwischen 2 und 4 Uhr wach und dann wieder zwischen 6 und 8 uhr morgens. Ich stille sie und habe gehört, dass gestillte Babies auch nicht so schnell durchschlafen. Ich habe zwar eine Wiege für sie, aber wenn sie dann nachts wach wird (um 2,3, oder 4), dann verbringt sie meistens nach dem Stillen die restliche Nacht bei uns im Bett, auch tagsüber lege ich sie oft in unser Bett oder sie schläft im Körbchen vom Kinderwagen (beim Spazierengehen schläft sie oft ein). Einen Schlaf-Rhythmus kann ich bei ihr irgendwie noch nicht entdecken, das ist alles noch ziemlich unterschiedlich. Ich lasse sie meistens auf dem Rücken schlafen, dann spuckt sie aber oft nach dem Stillen und tagsüber, wenn ich dabei bin, auch mal auf dem Bauch, da schläft sie oft tiefer und ein Bäuerchen kann sie in der Lage auch besser machen. Nachts traue ich mir nicht sie auf den Bauch zu legen (wegen Kindstod, etc.).
Bea

Mehr lesen

1. Juni 2005 um 13:07

Babyschlaf
Hallo Bea,
mein Sohn ist fast 14 Wochen alt und schläft von Anfang an in seinem Bettchen, welchen neben unserem Bett steht. Und wir legen ihn auf den Rücken, wobei es mir auch schon aufgefallen ist, dass er auf dem Bauch schnell(er) einschläft.
Ich stille teilweise noch und er trinkt meist gegen 20 Uhr (um diese Zeit geht er ins Bett), will dann gegen 2/3 Uhr nochwas und dann wieder gegen 5/6 Uhr. Meist ist er gegen 6/6.30 hellwach (, selten habe ich das Glück, dass er (wie heute) nach der Frühmahlzeit nochmal bis halb 8 einschläft.
Tagsüber kristallisiert sich erst seit ca. 2 Wochen ein Rhythmus heruas. Er schläft ca. alle 2 Stunden für 30-45 Minuten und kommt damit auf ca.3-4h am Tag.
Viele Grüsse,
Simone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2005 um 13:28

Schlafenszeiten!
Hallo Bea!

Meine Tochter hat bis sie sechs Wochen alt war bei uns im Schlafzimmer in ihrem Bett geschlafen und danach in ihrem Zimmer. Als sie acht Wochen war hat sie von abends um acht bis morgens um sieben durchgeschlafen und wurde voll gestillt. Ich habe von Anfang an feste Schlafzeiten gehabt in dem ich sie abends immer um acht und mittags so um zwölf schlafen gelegt habe. Mittags hat sie so 4 Stunden geschlafen und Zwischendurch auch so ein zwei Stunden.
Zu der Bauchlage. Meine Tochter schläft nur auf den Bauch seit dem sie sechs Wochen alt war.Ich hatte die gleiche Angst wie du. Aber wenn sie so lieber schläft dann ist das halt so. Irgendwann war dann meine Angst weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2005 um 20:00

Unser sonnenschein
schläft im stubenwagen, was ich ganz praktisch finde, da ich den am tag schnell mal in die stube stellen kann und nachts steht er neben meinem bett.
seit etwa 7 wochen schläft der kleine durch ( er ist jetzt 3 monate und 1 woche ). er geht so gegen 19 uhr ins bett und schläft 12 h - 13 h. wenn ich nachts oder morgens mal merke, dass er sich bewegt ( er hat nachts übrigens noch nie geschrien oder musste hochgenommen werden, was ich wirklich großartig finde und nicht erwartet hätte ), dann geb ich dem doodoobär nen stups und das rauschen bringt den kleinen gleich wieder zum einschlafen ( ich singe echt lobeslieder auf dieses ding und schwöre stein und bein, dass es in hohem maße olle doodoo zu verdanken ist, dass der kleine so ein guter schläfer ist ).
da julian schon bei geburt ein großes kind war, wird er allerdings nicht mehr lange im stubenwagen liegen können und ich bin mal gespannt, wie das wird, wenn er dann im bettchen nächtigen wird und ob alles dann immer noch so stressfrei ist.
am tag schläft julian auch, aber da gibt es keine festen regeln. an manchen tagen, wenn wir uns auch mal hinlegen wollen ( z.B. samstagmittag ), dann kriegt man ihn auch ganz gut zum mittagsschlafen. wichtig ist allerdings, dass die rollläden unten sind. ich glaub, diese ganze verdunkelung und eine rote lampe als lichtspender haben ihm auch ganz gut den schlafrhythmus antrainiert.

gruß
annana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2005 um 20:04
In Antwort auf annana

Unser sonnenschein
schläft im stubenwagen, was ich ganz praktisch finde, da ich den am tag schnell mal in die stube stellen kann und nachts steht er neben meinem bett.
seit etwa 7 wochen schläft der kleine durch ( er ist jetzt 3 monate und 1 woche ). er geht so gegen 19 uhr ins bett und schläft 12 h - 13 h. wenn ich nachts oder morgens mal merke, dass er sich bewegt ( er hat nachts übrigens noch nie geschrien oder musste hochgenommen werden, was ich wirklich großartig finde und nicht erwartet hätte ), dann geb ich dem doodoobär nen stups und das rauschen bringt den kleinen gleich wieder zum einschlafen ( ich singe echt lobeslieder auf dieses ding und schwöre stein und bein, dass es in hohem maße olle doodoo zu verdanken ist, dass der kleine so ein guter schläfer ist ).
da julian schon bei geburt ein großes kind war, wird er allerdings nicht mehr lange im stubenwagen liegen können und ich bin mal gespannt, wie das wird, wenn er dann im bettchen nächtigen wird und ob alles dann immer noch so stressfrei ist.
am tag schläft julian auch, aber da gibt es keine festen regeln. an manchen tagen, wenn wir uns auch mal hinlegen wollen ( z.B. samstagmittag ), dann kriegt man ihn auch ganz gut zum mittagsschlafen. wichtig ist allerdings, dass die rollläden unten sind. ich glaub, diese ganze verdunkelung und eine rote lampe als lichtspender haben ihm auch ganz gut den schlafrhythmus antrainiert.

gruß
annana

Nachtrag
ach so...ich stille julian auch, allerdings bekommt er die milch per fläschen ( er wollte nie an die brust ). er trinkt so an die 200 ml vorm schlafen und morgens macht er auch keinen stress, sodass ich in ruhe abpumpen kann.
dass gestillte babies schlecher duchschlafen soll nicht stimmen. das sagte mir mal eine beraterin der 'la leche'liga. alles hängt eher von der größe des magens ab.
anfangs hab ich den kleinen ja auch nachts gefüttert, merkte dann aber, dass ich ihn regelrecht wecken musste. naja, auf jeden fall hat sich alles dann von allein eingepegelt und er braucht nachts nichts mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest