Home / Forum / Mein Baby / Wie unterstützen euch eure männer in sachen baby??

Wie unterstützen euch eure männer in sachen baby??

4. Februar 2011 um 0:52 Letzte Antwort: 4. Februar 2011 um 9:55

hey mädels,

würde gerne wissen, wie euch eure männer in sachen baby unter den arm greifen?

oder können sie mit einem "frisch geschlüpften" baby noch nichts anfangen???

wie meistert ihr den tag zusammen??

wer hat welche aufgaben???



freue mich auf antworten
bin sehr neugierig ich weiß


lieben gruß
zayneb7 + sahin 10 wochen alt

Mehr lesen

4. Februar 2011 um 8:07

Gleichberechtigt
Meine Frau und ich versuchen, unsere beiden Kinder gleichberechtigt zu nehmen.
Hauptpunkt ist dabei, dass wir beide Teilzeit arbeiten, d.h. einer nimmt die Kinder morgens, einer nachmittags und mittags wird gewechselt. Dabei haben wir allerdings insofern Glück, dass in unseren Jobs Teilzeit kein Problem ist und wir keine langen Arbeitswege haben.
Der Vorteil dieses Modells ist, dass bei guten Tagen die Zeit mit Kinder sehr schnell vergeht und man bei schlechten Tagen die Kinder nicht den ganzen Tag hat.

Ansonsten versuchen wir auch, uns die Kinder zu "teilen". Hängt natürlich oft davon ab, wer gerade mehr Lust hat, sich mit den Kindern zu beschäftigen, das ist tagesformabhängig.

Jeder von uns hat auch noch Hobbies außer Haus, so dass der jeweils andere die Kinder durchschnittlich ein Mal die Woche abends alleine hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Februar 2011 um 9:52


Bei uns läuft es ja anders rum.

Da ich ja die Ausbildung fertig mache, ist der Papi in Elternzeit. Da ich erst um, 12.Uhr anfange, lassen wir ihn immer ausschlafen und ich kümme rmich den Vormittag um die Maus. Wenn sie dann so gegen 11.30 zum Mittagsschlaf eingenickt ist fahre ich los. Und dann hat er die kleine 4,5 std. für sich alleine Und da macht er natürlich auch alles, was man halt so macht mit Baby (wickeln, füttern, spazieren, weg fahren, spielen...) Und wenn ich dann von der Arbeit komme teilen wir uns die Arbeit und kuscheln dann auch alle zusammen

Hab also auch ein super Papa hier zu sitzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Februar 2011 um 9:55

Mein Freund sagt zwar immer, er kann mit dem Zwerg noch nichts anfangen
aber er macht seine Sache als Papa richtig super und übernimmt mehr Aufgaben, als ich von ihm erwartet hätte.

Bei uns gibt es 3 Abläufe
1. Frühschichtwoche
Da mache ich das meiste bis alles. Außer abends eine halbe bis ganze Stunde. Da hab ich dann "frei" und mein Schatz kümmert sich um den Zwerg, damit ich in Ruhe duschen kann und etwas Zeit für mich hab.

Gestern war's dann so, dass ich mittags wirklich platt war, da hat er dann zusätzlich 2 Stunden übernommen in denen ich mich dann mal zum Schlafen hingelegt hab.
Wenn der Kleine abends nicht schlafen will, bleibt er auch mal eine halbe Stunde länger auf und übernimmt das Knuddeln...
und sollte der Zwerg mal morgen zwischen 4 und halb 5 für die Flasche schreien, steht er von sich aus auf, weil um kurz vor 5 eh sein Wecker klingelt.
Das sind aber alles die Ausnahmen (max. eins davon trifft unter der Woche einmal zu)

2. Mittagsschichtwoche
Da übernimmt er immer Nachts die 1. Flasche (meistens zwischen 12 und 2) und morgens, wenn er ausgeschlafen hat, hab ich dann meine "freie" Stunde.
Im Regelfall macht er dann auch alles für den Tag startklar und übernimmt bis er sich zir Arbeit fertig machen muss das Füttern und Wickeln.

3. Wochenende
Je nach Schicht übernimmt er die komplette Nacht Freitag auf Samstag (Mittagschicht) oder Samstag auf Sonntag (Frühschicht). Ich übernehm dann erst ab 6 Uhr morgens wieder.
Sonntags übernimmt er dann auch mal das Kochen und steht auch sonst für alles parat, egal ob es jetzt um unseren Kleinen oder den Aushalt geht, ohne das ich ihn bitten muss.


Dazu sollte man sagen, dass alles von ihm ausgeht oder eben auf kurzfristige Absprache läuft...

Weiß nicht, ob ich es erwähnen muss, aber ich bin super stolz auf ihn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram