Home / Forum / Mein Baby / Wie verhalten bei nächtlichem Tobsuchtsanfall bei 2 Jährigem

Wie verhalten bei nächtlichem Tobsuchtsanfall bei 2 Jährigem

28. November 2008 um 11:54

Hallo zusammen,

heute Nacht hat mein Sohn mich echt zum Verzweifeln gebracht, genauso wie die Nacht zuvor.
Er ist um 3 Uhr schreiend aufgewacht, absolut hysterisch, wollte NUR zu meinem Freund und mir ins Bett. Die Nacht zuvor habe ich ihn in mein Bett mitgenommen und mein Freund ist auf die Couch umgezogen.
Nur war es wieder das gleiche, ich nahm ihn auf meinen Arm, wollte ihn trösten und er schrie nur, dass er aus dem Zimmer rauswolle ins "große Bett"
Naja habe ihn dann wieder ins Bett, er fing an das er über das Bett klettern wollte, fing an sich selbst zu hauen
Ich habe ihn dann wieder an mich genommen und bin auf die Couch, denn ich wollte ihm zeigen, dass wir nicht ins "große Bett können, da mein Freund, der ärmste, auch um 4.00 uhr aufstehen und zur Arbeit muss. Es hat sehr lange gedauert, bis er sich beruhigt hat.
Ich habe mein Kind noch nie so erlebt, es hat mir richtig Angst eingejagt, denn sonst ist mein Sohn ein sehr friedlicher, lieber und ausgeglicherner Junge...
War mein Verhalten das Richtige? Ihm zu zeigen, dass er nicht jedes mal in unser Bett kann und mein Freund deshalb das Bett räumen muss (haben nur ein 140 cm breites Bett)

Ich dachte erst an Verlustängste, sein Papa und ich sind seit einem Jahr getrennt und er hatte immer wieder leichte Anzeichen von Verlustängsten, die wir aber immer wieder "in den Griff" bekommen haben

Habe das Gefühl nicht richtig gehandelt zu haben, dass hat mich heute Nacht so traurig gemacht, dass ich an meinen Mamaqualitäten anfange zu zweifeln
Kennt das wer? Wie habt ihr reagiert?

Grüßle Eva mit Connor (*24.Mai 2006)

Mehr lesen

28. November 2008 um 12:13

Du musst nicht an Dir zweifeln,
denn das Verhalten von Deinem Sohn ist völlig normal. Genau das Gleiche haben wir manchmal auch: Mein Sohn ist 2,5 Jahre und immoment wird er regelmässig Nachts wach und kommt dann in unser Bett. Meisstens schläft er dann dort gleich weiter und wir merken ihn kaum, manchmal macht er aber "halli galli", was aber noch im Rahmen ist. Klar, schlafen wir auch schlechter, weil es ziemlich eng ist, aber meisstens passt es.
Dann gibt es wieder Nächte, da kommt er überhaupt nicht.
Ich denke, das sind ganz normale Ängste in dem Alter und vielleicht träumt er auch schlecht und muss dann erstmal wieder "zu sich finden". Sie haben ja auch eine blühende Fantasie und denken, dass das, was sie sich vorstellen, tatsächlich real ist! Da ist es doch nur normal, das sie Mamas Nähe und Geborgenheit brauchen.
Lass ihn ruhig gewären, denn ich denke, er will Euch nicht "ärgern" sondern hat einfach "Ängste" vielleicht auch "Verlustängste". Vielleicht kannst Du Dir auch eine Matraze neben sein Bett im Kinderzimmer legen und musst nicht auf die unbequeme Couch ausweichen, miten in der Nacht-so bekommt ihr dann alle Euren wohlverdienten Schlaf!

LG Sandra mit Kjell ( 2 Jahre und 8 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 12:14

Danke für deine Antwort!
ich wusste heute Nacht echt nicht was das Richtige ist, ja ihc habe die Lage nach 1 1/2 Stunden in den Griff bekommen, deshalb habe ich wahrscheinlich so gezweifelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 12:20
In Antwort auf ilene_12365070

Du musst nicht an Dir zweifeln,
denn das Verhalten von Deinem Sohn ist völlig normal. Genau das Gleiche haben wir manchmal auch: Mein Sohn ist 2,5 Jahre und immoment wird er regelmässig Nachts wach und kommt dann in unser Bett. Meisstens schläft er dann dort gleich weiter und wir merken ihn kaum, manchmal macht er aber "halli galli", was aber noch im Rahmen ist. Klar, schlafen wir auch schlechter, weil es ziemlich eng ist, aber meisstens passt es.
Dann gibt es wieder Nächte, da kommt er überhaupt nicht.
Ich denke, das sind ganz normale Ängste in dem Alter und vielleicht träumt er auch schlecht und muss dann erstmal wieder "zu sich finden". Sie haben ja auch eine blühende Fantasie und denken, dass das, was sie sich vorstellen, tatsächlich real ist! Da ist es doch nur normal, das sie Mamas Nähe und Geborgenheit brauchen.
Lass ihn ruhig gewären, denn ich denke, er will Euch nicht "ärgern" sondern hat einfach "Ängste" vielleicht auch "Verlustängste". Vielleicht kannst Du Dir auch eine Matraze neben sein Bett im Kinderzimmer legen und musst nicht auf die unbequeme Couch ausweichen, miten in der Nacht-so bekommt ihr dann alle Euren wohlverdienten Schlaf!

LG Sandra mit Kjell ( 2 Jahre und 8 Monate)

Du hast auf jeden fall auch recht, aber
wenn ich ihm jetzt jedes mal gewähre, dass er in unser Bett kommen darf, dann kommt er auch, wenn eigentlich gar nichts ist. Wir hatten das ganze schonmal, nur das er damals keine Tobsuchtsanfälle hatte. Er kommt dann nämlich auch in unser Bett, wenn er in der Nacht einfach mal wach wird und Durst hat etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 12:26

Hm, ok dann musst
Du wissen, wie sehr es Dich persönlich stört! In so einem Kinderkopf gehen halt manchmal Sachen vor, die wir als Erwachsene nicht so gut nachvollziehen können. Ok, dann hat er halt Durst und kommt zu Euch, aber weisst Du, ob er vorher nicht vielleicht schlecht geträumt hat?
Ich habe mich inzwischen mit der nächtlichen Wanderei meines Sohnes arrangiert, weil ich es 1. als Kind selber lange gemacht habe und 2. haben wir, als er 2 Jahre alt war, es versucht durchzuziehen, das wir ihn jedesmal in sein eigenes Bett gebracht haben, mit dem Resultat, das wir Nachts teilweise bis zu 6 Std.(!!!) am Stück Theater hatten.
Dafür ist mein Schlaf mir einfach zu heilig und seitdem wir uns mit der Situation abgefunden haben, schlafen wir alle wieder vernünftig.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 12:39

Danke
ich habe generell nichts dagegen, wenn Connor mal in unserem Bett schläft, wenn er krank ist oder ähnliches. Aber ich finde halt nunmal das jeder sein eigenes "Schlafreich" haben sollte.Gut zu hören, dass es anderen Mamis auch mal so ergeht oder ergangen ist...
Danke nochmal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 13:17

Ja du hast Recht
das versteht ein 2 1/2 Jähriges Kind noch nicht wenn es mal darf und dann wieder nicht, entweder ganz oder gar nicht, ne?
Naja jetz ist erstmal WE, dass heißt wenn er heute Nacht wieder ne Party machen will, mein Freund kann mich untersützen, werde weiterhin als Rückzugspunkt sein Zimmer oder die Couch nehmen, will ihm ja trotz alle dem zeigen, dass ich für ihn da bin. Wer weiß was ihn die Nächte geritten hat
Vielen lieben Dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen