Home / Forum / Mein Baby / Wie viele Kinder habt ihr und wie ist das so?

Wie viele Kinder habt ihr und wie ist das so?

29. Dezember 2014 um 22:15

Als Mama eines Kindes, träume ich öfter mal von kleinen Geschwisterchen, die mein Sohn mal bekommen soll.... Aber dann kommen doch wieder negative Gedanken "weniger Zeit fürs Kind, weniger Geld und so weiter und so fort..."

Erzählt doch mal wie es bei euch ist, wie viele Kinder ihr habt, wie alt die sind, wie ist es mit Eifersucht der größeren, wie geht es euch? (Fühlt ihr euch sehr gestresst...) denkt ihr, ihr habt zu wenig Zeit für jedes Kind einzeln?

Mehr lesen

29. Dezember 2014 um 22:20


huhu ich bin 22 und mein freund ist 24.
Die Kinder sind 18 Monate und 35 Monate alt. Im Juni kommt das 3. Ein viertes schließen wir nicht aus.

es ist seeeehr anstregend aber auch super schön
wir sind beide berufstätig und die kinder sind in der kita ^^

ich denke, ich werde dann ab august wieder zu abendschule gehen. ich wollte eigentlich mal 3 jahre wirklich zu hause bleiben. aber das kann ich iwie auch nicht. gehe dann also 2x die woche zur abendschule^^

die eifersucht ist wohl normal. hält sich aber bei uns in grenzen. wir machen generell viel mit der familie. dazu gehören auch meine mutter und oma.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2014 um 22:53

Ich hab erst eins
Möchte definitiv noch 2 weitere.. Ich wollte schon immer 3, mein Mann auch. Mal sehen wie es dann irgendwann mal kommt.. Wir wollen aber 5 Jahresabstände

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2014 um 23:04

Wir haben
2 Kinder.
Die große ist 2 und der kleine 3Monate. Die ersten 3 Wochen waren schon sehr anstrengend weil sie sich erst mal an ihren Bruder gewöhnen musste.
An manchen Tagen ist es schon noch anstrengend gerade wenn der kleine einen Schub hat und sehr anhänglich ist aber M.elissa kann sich gut alleine bschäftigen. Aber sie kuscheln viel miteinander und sie tröstet ihn wenn er weint hach das ist so toll....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2014 um 23:21

Wir
haben 4kinder, das aelteste ist 14, das juengste 9monate alt.
eine kleine rasselbande manchmal ist alles easy. manchmal geht es drunter und drueber. und sicher staut sich all die wäsche vor der maschine und manchmal findet man kruemel aufm tisch. but so what! mein mann und ich haben je einen nachmittag in der woche frei. ich brauche das auch. ein paar stunden auftanken, zu mir und mein kraeften schauen. und nix tun ausser was ich will. dann freu ich mich jeweils auch wieder auf unsere rasselbande ^.^
alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 11:30

3 kinder unter 3 jahren
Im august kommnt nr3. Mein großer wird dann 2 1/2 sein und die mittlere 1 1/2. Unsere familie ist dann komplett. Wir wollten alle 3 quasi hintereinander. Mein großer war fast genau 1 jahr alt als seine schwester kam. Eifersucht kennt er überhaupt nicht. Vllt weil er noch relativ klein war. Die beiden lieben sich total und spielen richtig schön zusammen. Stressig ist das natürlich schon manchmal. Aber wenn ich die beiden so sehe und wie gerne sie sich haben, ist viel vom stress vergessen. Das einer zu kurz kommt, das gefühl habe ich bisher nicht. Mein mann kümmert sich aber auch sehr viel mit um die beiden...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 12:03

8 Kinder
Wir sind eine Patchworkfamilie Die Kinder sind 2x7 Jahre, 6 Jahre, 5 Jahre, 4 Jahre, 3 1/2 Jahre, 3 Jahre und 2 Jahre.
Ja es ist stressig mit so vielen Kindern, vor allem da sie ja alle noch relativ klein sind, für ihr Alter sind sie aber ziemlich selbstständig. Ich habe es mir allerdings schlimmer vorgestellt, die Jüngste ist zum Glück sehr Pflegeleicht und unsere Eltern finden unsere große Familie total toll und unterstützen uns auch gerne, wenn es mal nicht anders geht. Wir haben halt einen geregelten Tagesablauf und am meisten Stress habe ich eigentlich morgens und vormittags, wenn die Kinder, außer die Kleine, im Kiga und der Schule sind, denn da versuche ich am meisten Haushalt zu erledigen. Ich mache viele Dinge auch gleichzeitig, das habe ich vorher nicht gemacht, z.B. koche ich gerade nebenher

Dass ich zu wenig Zeit für jedes einzelne Kind habe hatte ich anfangs schon. Aber bis jetzt funktioniert das ganz gut. Ich spiele nachmittags mit den Kindern wenn sie es wollen, auch mal alleine, dann spielen die anderen so lange zusammen. Aber meistens wollen sie sowieso entweder ganz alleine oder zusammen spielen. Eifersucht gibt es nicht wie ich dachte zwischen den Großen, da unsere 6-Jährige ja ihren Platz als Große abtreten musste, sondern manchmal bei unserem 3-Jährigem, er ist jetzt eben nicht mehr der Kleinste und weiß, dass die Kleine den ganzen Tag bei mir ist während er im KiGa ist, dann möchte er manchmal auch bei mir bleiben, er war nämlich schon immer ein Mamakind.

Bis jetzt läuft es also gut, ich hoffe das bleibt auch so, manchmal habe ich nämlich schon Angst, dass irgendwann alles anders wird und sich zum Negativen entwickelt obwohl es dazu im Moment keinen Grund gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 12:06

Noch 2 kinder
Lounis ist 3 Jahre alt und Yara 12 Monate alt.Er vergöttert seine Schwester total und beschäftigt sich viel mit ihr. Mit meinem Schatz bin ich seit 6 Monaten zusammen, im Februar wird standesamtlich geheirat , im Sommer kirchlich und er will meine 2 auch adoptieren. Die Pille hab ich schon abgesetzt, da wir uns ein gemeinsames Kind wünschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 12:10
In Antwort auf flyingjosefine

8 Kinder
Wir sind eine Patchworkfamilie Die Kinder sind 2x7 Jahre, 6 Jahre, 5 Jahre, 4 Jahre, 3 1/2 Jahre, 3 Jahre und 2 Jahre.
Ja es ist stressig mit so vielen Kindern, vor allem da sie ja alle noch relativ klein sind, für ihr Alter sind sie aber ziemlich selbstständig. Ich habe es mir allerdings schlimmer vorgestellt, die Jüngste ist zum Glück sehr Pflegeleicht und unsere Eltern finden unsere große Familie total toll und unterstützen uns auch gerne, wenn es mal nicht anders geht. Wir haben halt einen geregelten Tagesablauf und am meisten Stress habe ich eigentlich morgens und vormittags, wenn die Kinder, außer die Kleine, im Kiga und der Schule sind, denn da versuche ich am meisten Haushalt zu erledigen. Ich mache viele Dinge auch gleichzeitig, das habe ich vorher nicht gemacht, z.B. koche ich gerade nebenher

Dass ich zu wenig Zeit für jedes einzelne Kind habe hatte ich anfangs schon. Aber bis jetzt funktioniert das ganz gut. Ich spiele nachmittags mit den Kindern wenn sie es wollen, auch mal alleine, dann spielen die anderen so lange zusammen. Aber meistens wollen sie sowieso entweder ganz alleine oder zusammen spielen. Eifersucht gibt es nicht wie ich dachte zwischen den Großen, da unsere 6-Jährige ja ihren Platz als Große abtreten musste, sondern manchmal bei unserem 3-Jährigem, er ist jetzt eben nicht mehr der Kleinste und weiß, dass die Kleine den ganzen Tag bei mir ist während er im KiGa ist, dann möchte er manchmal auch bei mir bleiben, er war nämlich schon immer ein Mamakind.

Bis jetzt läuft es also gut, ich hoffe das bleibt auch so, manchmal habe ich nämlich schon Angst, dass irgendwann alles anders wird und sich zum Negativen entwickelt obwohl es dazu im Moment keinen Grund gibt

Wow toll

Neidisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 12:31

Drei Kinder
Unsere Familie wird durch unsere zwei Söhne (3 und 7 Jahre) und unsere Tochter (6 Jahre) bereichert. Mein Mann kommt selbst aus einer Familie mit vielen Kindern und hat die Zeit mit seinen Geschwistern in sehr positiver Erinnerung. Ich selbst bin leider ein Einzelkind und habe Geschwister immer schmerzlich vermisst. Die Geschwisterbeziehung kann ja auch etwas ganz besonderes sein und auf einer ganz anderen Ebene als mit Freunden ...
Bei uns klappt das alles sehr gut. Ich finde nicht, dass zu wenig Zeit für jedes einzelne Kind bleibt, denn meistens unternehmen wir doch als gesamte Familie etwas. Unsere Kinder haben da auch recht ähnliche Interessen. Dennoch ist es manchmal auch so, dass einer von uns beiden mit einem Kind etwas bestimmtes macht, aber das ergibt sich halt irgendwie. Unser Großer ist auch ein ganz toller großer Bruder und versucht immer dem Kleinen neue Sachen beizubringen und gibt acht auf ihn - ganz stolz. Seine Schwester ist ja nicht wesentlich jünger als er, daher hat er ihre Geburt etc. ja noch gar nicht so bewusst mitbekommen, wie beim Kleinen dann. Und auch Eifersucht ist nicht zu spüren, denn so lange war er ja kein Einzelkind. Von Vorteil ist auf jeden Fall auch, dass immer jemand zum Spielen da ist und sie sich somit gut selbst beschäftigen können.
Wenn man so seinen Alltag hat, läuft ja alles auch recht routiniert und ist nicht sehr viel stressiger als mit einem Kind. Sie haben ja auch alle ihre Hobbys und daher sind ja auch nicht immer drei Kinder im Haus ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 12:37

3 Mädchen
Sie sind 7 1/2, 4 1/2 und 13 Monate. Als ich nur die zwei Grossen hatte, war es easy. Sie verstanden sich super und Eifersucht gab es nie. Seit die Kleine da ist, verstehen sich die Grossen untereinander nicht mehr. Sie streiten täglich, wer nun mit Mini spielen darf

Ich muss sagen, seit es drei sind, ist es viel anstrengender. Aber nicht körperlich, sondern psychisch wegen der ganzen Zankerei. Ich arbeite nebenbei nicht mehr.

Die grösseren Abstände wollten wir so und ich bin froh darüber. Ich konnte so jedes Baby richtig geniessen. Das Problem ist nur, dass die Grossen nun viele Hobbys haben und Freunde treffen wollen. Mini muss nun immer mit, da wir etwas abgelegen wohnen. Sie hasst Auto fahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 13:19

Ein Sohn, vier Jahre alt
Sehr schön, so wie es ist und so wird es auch bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 14:26

2
Eine 5 Jahre und eine 6,5 Monate. Wir fühlen uns so wirklich vollständig und eigentlich haben wir abgeschlossen, aber wer weiß wie wir dass in 5 Jahren sehen

Ich finde nur den Schlafmangel anstrengend und das Baby ist meist recht problemlos im Gegensatz zum gezicke der Älteren aber sonst ist es wirklich schön. Sie lieben sich und freuen sich so aufeinander. Die Kleine hat uns perfekt ergänzt.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 19:08

3...
...Kinder (Junge 5 Jahre , Mädchen 2 Jahre und Mädchen 4 Monate alt). Seit Nr. 3 da ist, ist es schon stressig und anstrengend, aber es gibt auch sooo viele schöne Momente dass ich es jederzeit wieder so machen würde Mein Großer ist schon so selbständig und er hilft mir ganz toll. Könnte mir irgendwann sogar noch eine nr. 4 vorstellen ; -)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 19:42

5 Kinder
Sie sind 16, 15, 14, 13 und 9 Monate alt.
Sie haben aber alle zwischen Januar und März Geburtstag

Es ist sehr schön, für den Kleinen habe ich wirklich sehr viel Zeit, die Großen kommen wenn sie was brauchen, sind viel unterwegs, haben aber auch viel miteinander zu tun und lieben ihren kleinen Bruder
Langweilig wird es bei uns nie, denn die Kinder haben immer sich und der Kleine wird von den Großen unterhalten.
Für die Mädels ist er der süße kleine Bruder und für den Großen ist er der lang ersehnte Bruder, den er immer wollte.
Eifersuchtsprobleme haben wir nicht, da die Kinder ja schon groß sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 19:44
In Antwort auf 19melinda76

5 Kinder
Sie sind 16, 15, 14, 13 und 9 Monate alt.
Sie haben aber alle zwischen Januar und März Geburtstag

Es ist sehr schön, für den Kleinen habe ich wirklich sehr viel Zeit, die Großen kommen wenn sie was brauchen, sind viel unterwegs, haben aber auch viel miteinander zu tun und lieben ihren kleinen Bruder
Langweilig wird es bei uns nie, denn die Kinder haben immer sich und der Kleine wird von den Großen unterhalten.
Für die Mädels ist er der süße kleine Bruder und für den Großen ist er der lang ersehnte Bruder, den er immer wollte.
Eifersuchtsprobleme haben wir nicht, da die Kinder ja schon groß sind.

Ups
Es gibt aber öfters auch mal gezicke, gerade weil der Große halt 16 ist und da darf man schon mehr als mit 13/14. Oder er darf im dunkeln heimlaufen was ich bei den Mädchen jetzt nicht so gerne habe. Oder wenn sich Schminke oder Klamotten ausgeliehen wird ohne die Schwester zu fragen etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2014 um 2:58
In Antwort auf delwyn_983378

Ich hab erst eins
Möchte definitiv noch 2 weitere.. Ich wollte schon immer 3, mein Mann auch. Mal sehen wie es dann irgendwann mal kommt.. Wir wollen aber 5 Jahresabstände

Lg

.
Hast ja genau die gleichen Zukunftspläne wie ich hehe, hab auch ein Kind und in den nächsten 10 Jahren kommen zwei weitere, jeweils nach 5 Jahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2014 um 9:31

3 Kinder
im Alter von 20, 7 und 3 Jahren. Demnächst erden sie alle ein Jahr älter

Geplant war es so nicht, das hat sich so ergeben. Durch die Altersabstände war Eifersucht nie ein Problem. Die große Schwester ist der Star für die beiden Kleinen Die beiden Kleinen spielen auch gerne miteinander, aber auch mal jeder für sich alleine. Jetzt an Weihnachten haben sogar alle drei miteinander gespielt Lego und Carrera kennen da keine Altersgrenzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2014 um 9:53

Ich habe 3
Der Bub ist 2 Jahre & die 2 Mädchen 9 Monate alt

Unser Plan war 2 Kinder im Abstand von ungefähr 2 Jahren... jetzt haben wir 3 innerhalb 15 Monate

Ja, es ist oft chaotisch & ich bin am Ende des Tages ziemlich erledigt, aber ich würde es nie mehr ändern wollen, auch, wenn ich mich manchmal gern auf eine einsame Insel beamen würde

Der Große war nie eifersüchtig & liebt seine Schwestern heiß & umgekehrt... das vereinfacht die Situation

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2015 um 19:30

Huhu
ich werd in ein paar Tagen 26 und habe zwei Kinder.
Mein Sohn wird jetzt 3 und meine Tochter nächsten Monat 1.
Meine Kinder sind beide NICHT pflegeleicht.
Eifersucht ist hier groß geschrieben, warum auch immer.
Es ist sehr sehr anstrengend, aber auch sehr sehr schön. Gibt ja auch genug wunderbare Momente.
Mein Sohn und meine Tochter sind beides schlechte Schläfer, meine Tochter dazu noch Schreikind. Aber, mit Liebe und Geduld übersteht man die schweren Zeiten. Sie wird ja nicht mit 5 immer noch so viel schreien. Bis dahin- Nerven Schokolade, ins Kissen beißen... xD

Wir wollen auch ein Drittes, allerdings erst wenn die beiden Großen aus dem gröbsten sind... unser Junior soll dann schon in die Schule gehen und die Kleine in die Kita.
Ein kleiner Nachzügler also.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Neue gruppe
Von: elkesbabywunsch
neu
4. Januar 2015 um 16:22
Diskussionen dieses Nutzers
Alleinerziehende Mamis...
Von: carm151
neu
18. Juni 2015 um 13:33
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen