Home / Forum / Mein Baby / Wie viele Termine kann man den Babies zumuten?

Wie viele Termine kann man den Babies zumuten?

20. August 2008 um 20:35

Hallo
der Hintergrund meiner Frage ist, dass ich das Gefühl habe, dass meine Kinder (7 Mo) es einfach zu langweilig finden, wenn wir die Tage nur Zuhause verbringen. Und mit "Zuhause" meine ich nicht nur die Wohnung, sondern auch Spaziergänge rund um unser Dorf. Ich habe schon Saubermachen und Kochen, auch Einkaufen im Angebot, habe aber das Gefühl, dass sie abends mehr quengeln, wenn wir nichts besonderes unternommen haben. Und ich kann auch nicht ständig zu Ikea fahren, wenn das Wetter nicht stimmt!
An Tagen, an denen wir Babyschwimmen und Pekip haben, sind die Kinder den Rest des Tages viel ausgegliechener.

Doch wie viele Termine kann ich den Babies zumuten?
Demnächst kommt noch Musikgarten, über eine Krabbelgruppe habe ich auch schon nachgedacht, doch es kommt mir so viel vor!

Wie sind so Eure Erfahrungen?
Oder ist das nur eine von den berühmten Phasen und bald wird alles besser?

LG
Ewa

Mehr lesen

20. August 2008 um 22:07

Ich finde es zuviel!
kinder brauchen mit 7 monaten natürlich noch viel aufmerksamkeit, aber deshalb von kurs zu kurs zu rennen, davon halt ich nix.

was machst du denn mit deinen kleinen wenn ihr zu hause seid, wie beschäftigst du sie denn da?

lg loreley

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 22:24

Liebe EWA
kenne das noch zu gut, ab 17 Uhr bekamen meine den Lagerkoller in der Hütte und wir konnten im Herbst eben nicht so oft raus und wenn du die Karre schiebst sind die Zwei ja auch nicht kaputt sondern nur du
Das einzige was bei den Minis immer geholfen hat war rausgehen in den Garten, ist zZ ja noch gut möglich, ich denke mal das deine noch nicht laufen, also lege sie so ins Gras, möglichst ohne Schuhe, bissel Spielzeug drumrum und sie haben VIEL zu tun und zu sehen, meinen habe ich oft noch die Wäschespinne drüber aufgemacht mit Wäsche drauf, da war lange Ruhe, ansonsten sind die Mins doch in dem Alter damit beschäftigt irgendwie vorwärts zu kommen und wenn man sie das ausprobierne lässt sind sie eigentlich auch kaputt vom Tun und Machen
Natürlich sind sie ruhig und völlig fertig nach ner Einkaufstour, aber was willst du denn noch alles machen wenn sie älter sind?, du bist doch nicht die Animatöse deiner Kinder und zuständig für Unterhaltungsprogramm (nicht böse gemeint), aber vergiss nicht, sie werden älter und sind zu 2. und wollen später dann auch unterhalten und "Bespielt" werden, lass sie lieber jetzt mal motzen und du wirst sehen sie suchen sich ihre Erfüllung und legen ihre Energie lieber ins Erforschen von Gras und Stöcken und Würmern usw und dafür bietet sich ja Dorf geradezu an, bei schlechterem Wetter kannst du dir ja so eine alte Dorfoma warmhalten, bei der sie mal die "Hütte" unsicher machen dürfen und die sich auch noch freut und glaub mir ein Stall mit Tieren jeder Art ist das Highligt schlechthin noch viele Jahre

Miffijo, deren Twins eigentlich nur im Garten erträglich sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 22:29

Ich
denke mal dein kind ist bei den vollen tagen einfach nur am abend ausgepowert und deswegen auch ruhiger. ist ja klar einkaufen ist ja nicht anstrengenn babyschwimmen dann schon eher! ich finde es gut wenn man seinemkind abwechslung bietet aber mit 7 mon. brauch esnicht einen aktivplan wie ein 12 jähriger haben

lg jenny mit niklas 10w und 2t alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 22:30
In Antwort auf ah_11975785

Liebe EWA
kenne das noch zu gut, ab 17 Uhr bekamen meine den Lagerkoller in der Hütte und wir konnten im Herbst eben nicht so oft raus und wenn du die Karre schiebst sind die Zwei ja auch nicht kaputt sondern nur du
Das einzige was bei den Minis immer geholfen hat war rausgehen in den Garten, ist zZ ja noch gut möglich, ich denke mal das deine noch nicht laufen, also lege sie so ins Gras, möglichst ohne Schuhe, bissel Spielzeug drumrum und sie haben VIEL zu tun und zu sehen, meinen habe ich oft noch die Wäschespinne drüber aufgemacht mit Wäsche drauf, da war lange Ruhe, ansonsten sind die Mins doch in dem Alter damit beschäftigt irgendwie vorwärts zu kommen und wenn man sie das ausprobierne lässt sind sie eigentlich auch kaputt vom Tun und Machen
Natürlich sind sie ruhig und völlig fertig nach ner Einkaufstour, aber was willst du denn noch alles machen wenn sie älter sind?, du bist doch nicht die Animatöse deiner Kinder und zuständig für Unterhaltungsprogramm (nicht böse gemeint), aber vergiss nicht, sie werden älter und sind zu 2. und wollen später dann auch unterhalten und "Bespielt" werden, lass sie lieber jetzt mal motzen und du wirst sehen sie suchen sich ihre Erfüllung und legen ihre Energie lieber ins Erforschen von Gras und Stöcken und Würmern usw und dafür bietet sich ja Dorf geradezu an, bei schlechterem Wetter kannst du dir ja so eine alte Dorfoma warmhalten, bei der sie mal die "Hütte" unsicher machen dürfen und die sich auch noch freut und glaub mir ein Stall mit Tieren jeder Art ist das Highligt schlechthin noch viele Jahre

Miffijo, deren Twins eigentlich nur im Garten erträglich sind

P.S.
Frage: Wie machst du das mit dem Babyschwimmen??????

, bin mit den Kleinen nie dahin, nee das hätte ich nicht allein geschafft mit 2 Minis, die auch noch wechselseitig schlafen wollen, später hatte ich immer Angst einer krabbelt mir unbemerkt ins Wasser, naja und jetzt haben 2 Personen voll zu tun, gehe max 20 Minuten allein mit den Minis ins Planschbecken und bin danach noch immr kochgar vor Angst und Anspannung

Miffijo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 23:18

Danke für den Hinweis
stehe voll auf der Leitung, WAS IST DAS?, habe das noch nie gehört, geht das auch für ein Doppelpack?

Miffijo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2008 um 8:21

Noch ein Nachtrag
also, es ist nicht so, als ob meine Zwerge sich nicht selbst beschäftigen würden, und ich spiele auch mit ihnen, aber es funktioniert nur bis zu 5 Stunden und dann haben wir immer noch mind. 5 Stunden,in denen die Kiddies nicht mehr taufrisch sind und ohne Programm nörgeln.
Aber auch ich habe etwas Angst, dass es zu viel ist, ich sie überfordern könnte, oder es dann später ausuffert.

Beim Schwimmen ist dann entweder mein Mann (wenn er Spätdienst hat) oder meine Mutter, wenn sie kann, dabei. Wenn ich keinen habe, übernimmt die Kursleiterin ein Baby (find ich ganz besonders toll!).

Ich weiß, dass man die Kinder auch mal nörgeln lassen soll, aber wenn ich dann abends zwei Schreihälse ins Bett bringen soll (bin meistens allein), fällt es mir schwer, ein Kind in Ruhe zu versorgen, während das andere fürchterlich weint (das hält mein Mutterherz kaum aus!).

Also ich danke Euch für Eure Tipps und Meinungen, jetzt muß ich versuchen, ein gesundes Maß an Beschäftigung zu finden

LG
Ewa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram