Home / Forum / Mein Baby / Wie war das bei euch: 2. Baby

Wie war das bei euch: 2. Baby

1. Februar 2011 um 22:27

Hallo,

mein Sohn ist 14 Monate alt und seit er da ist, habe ich das Gefühl, dass, wenn wir noch ein Kind bekommen würden, er dann irgendwie hintenan steht. Er ist doch mein Liebling, mein erstes Baby, mit ihm hat alles angefangen. Ich liebe ihn so abgöttisch, dass ich Angst habe, dass ich entweder ein zweites Kind nicht genauso lieben könnte oder er dann von mir nicht mehr genug Liebe bekommt. Ich hab manchmal das Gefül, dass ich nicht normal bin, weil ich diese Gedanken habe.

Erlebt man denn mit dem 2. Baby alles nochmal genauso? Findet man dann auch alles noch genauso faszinierend? Und wie verändert sich dadurch die Beziehung zum 2. Kind?
Wär schön, mal ein paar Erfahrungen von euch zu hören.

Mehr lesen

1. Februar 2011 um 22:28

Sorry,
meinte natürlich die Beziehung zum 1. Kind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2011 um 22:45

Nochmal
*schieb*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2011 um 23:30


meine hexen haben einen altersabstand von knapp 20 monaten.
punkt 1: das kleinere kind spielt von anfang an die zweite geige. es kommt scheinbar schon mit dem wissen auf die welt, dass sich nicht alles um sie dreht.
punkt 2: die liebe zu beiden kindern ist gleich groß. "das einzige was sich verdoppelt wenn man es teilt ist die liebe..."

meine kleine wurde irgendwie nebenbei groß. dieses jahr ist soooo wahnsinnig schnell vergangen und nun fängt sie das laufen an. bei der großen konnte ich es kaum erwarten fortschritte zu sehen und nun gehts mir irgendwie zu schnell. weil eben alles so nebenher passiert während ich mich um ein aufgeregtes krippenkind und den haushalt kümmern muß.
und es ist auch gut so, denn man hört auch oft, dass die zweiten kinder nicht so verhätschelt werden und deswegen selbständiger und geduldiger/pflegeleichter sind.
ich bin mit 2 sehr lieben kindern gesegnet, aber die kleine schiesst den vogel echt ab. sie schlief nie im elternbett, sie brauchte nie einschlafhilfen, sie stillte sich selbst ab und sie schlief super zeitig durch. sie war mit jeglicher körperlichen entwicklung um 1 monat früher dran als die große.

in diesem jahr mußten beide kinder sehr zurückstecken da ich alleine mit ihnen bin und alles irgendwie immer schnell gehen muß und organisiert abläuft. aber ich schaffe mir für beide kinder immer zeiten, in denen ich mit ihnen ungestört sein kann. und das geniessen beide.
die beziehung zum ersten kind verändert sich sowieso... ich denke nur anders über sie, da ich jetzt nen direkten vergleich habe aber sie macht mich als liebevolle schwester für ihre kleine schnegggi unheimlich stolz.

"faszinierend" fand ich beim zweiten eigentlich nur die durchwachten nächte die ersten 4 wochen. das hatte ich nicht mehr so im gedächtnis und dann ist liegenbleiben einfach nicht mehr drin

nbk mit den mädchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook