Forum / Mein Baby

Wie wars bei euch nach der geburt?

Letzte Nachricht: 12. August 2011 um 7:07
E
elspet_12045529
11.08.11 um 21:11

Habt ihr gleich diese tiefe mutterliebe empfunden, die man oft in filmen sieht und auch überall erzählt kriegt oder kam die liebe zum kind erst mit der zeit?

Würd mich mal wundernehmen

Bei mir wars nämlich so, dass ich direkt nach der geburt dieses kleine wesen angesehen habe und dachte "ach ist die süss, ist das jetzt wirklich meins?" i.wie war das schon liebe aber halt eher erstaunen dass ichs nun schon 2 wochen vor termin geschafft hatte Und da wirklich ein so perfektes wesen rauskam

Jetzt ist sie 5 monate alt und ich liiiiiebb sie über alles und noch viel mehr! Aber die liebe wuchs erst von minute zu minute und tut es noch immer.

Einen solchen thread gab es schonmal ich weiss aber es kommen ja immer neue dazu

Liebe grüsse von uns 2

Mehr lesen

A
an0N_1292579799z
11.08.11 um 21:21


Mir giengs da genau wie dir!!! Mehr ein staunen und fassungslos sein !!
Hatte am anfang total mit der ks narbe zu kämpfen (gab probleme), dann gabs noch probleme mit anlegen und der ausbleibenden milch!!! Dadurch hab ich mir stress gemacht, was das stillen nicht begünstigt hat und ich die ersten wochen nicht richtig geniesen konnte!! Also beim zweiten kind passiert mir das nicht mehr!!
Onzwischen ist es unbeschreibliche liebe und das wundrrbarste was mir passieren konnte

Gefällt mir

K
kaye_12877574
11.08.11 um 21:24

Als
Der erste schrei kam hatte ich den schock meines lebens(was sich auch auf dem ekg gerät zeigte) ich hab zwa geweint aber das ich jetzt so tiefe gefühle hatte nein!erst als man mir frühs mein kind zum kuscheln in den arm legte und ich alleine war mit ihm kamen meine muttigefühle,.

Gefällt mir

F
flick_11843368
11.08.11 um 23:07

Mutterliebe
ich denke, dass es auch darauf ankommt, ob man gleich bonding machen kann oder nicht. wenn das baby fit ist und du es gleich lange auf dem bauch behalten kannst, ist die Liebe gleich bzw. sehr schnell da. Wenn es weg muss, weil iwas nicht i.o. ist, dann verfällt der körper erstmal in trauer, weil nicht das da ist, was er erwaratet hat u. die Liebe muss sich dann erst wieder aufbauen.

bei mir war es so, dass mein sohn unterzucker u. untergewicht hatte bei der geburt. er wurde kurz untersucht, dann mir auf den bauch gelegt, dann wieder untersucht, dann hab ich ihn anlegen können (er war zwar zu schwach zum saugen, aber trotzdem wares schön) u. die erste nacht musste er unter aufsicht bleiben. ich hab nach der geburt glaub ich erst gedacht: oh - jetzt ist er da. und jetzt? er ist so süß und so klein, ist das wirklcih MEIN Baby?!
Ich hab ihn schon gleich geliebt, aber erstmal war ich bisschen überrascht u. überwältigt u. wusste nicht so recht und dann, jeden Tag wuchs die Liebe mehr u. so ist es bis heute und ich bin so glücklich u. ein Kind ist echt das tollste was es auf der Welt gibt

glg
sarah u. jan (4 monate)

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
betrys_12435923
11.08.11 um 23:44

Bei mir war es wirklich so
Aber von Anfang an: Die Schwangerschaft war geplannt, ich habe mich auch auf das Kind gefreut. Aber halt nur gefreut, eine Bindung zu dem Kind hatte ich nicht. Habe mir allerdings keine Sorgen gemacht, ich war zuversichtig das das noch kommt.
Aber zuerst kam die Geburt (klar). Eine Horrorgeburt, die 2 Tage lang ging- mit allem was dazu gehört; 2x Herztöne ganz weg, Geburtsstillstand, Dammriss (3.Grades) und Dammschnitt, Saugglocke, PDA erst die letzten 5 Stunden gehabt... In den zwei Tagen habe ich mehrfach bereut, wirklich bereut, überhaupt schwanger geworden zu sein.
Als der Kopf dann draußen war, war auf einmal alles anders. Dann kam er ganz raus und ich habe meine Arme nach ihm gestreckt und es hat mich in dem Moment total überwältig. Ich habe angefangen zu heulen (ich weine nie) und wollte ihn gar nicht mehr loslassen. Trotz Schmerzen und Erschöpfung habe ich mich von Anfang an alleine um meinen Sohn gekümmert (Papa hat natürlich auch mitgeholfen) und ihn wirklich sofort richtig geliebt.
Übrigens mein Mann hat erstmal ein paar Stunden gebraucht um zu realisieren, daß er gerade Papa geworden ist, aber die Liebe war auch gleich da.
lg

P.S.
Bei meiner Tochter war es ähnlich, bis auf das die Geburt ganz anders war- schön.

Gefällt mir

I
irja_12535951
11.08.11 um 23:52

Bei mir ging das ...
... durch den halben Not-Kaiserschnitt auf einmal alles so schnell, ich fand mich innerhalb von 10 Minuten auf dem OP-Tisch wieder und 25 Minuten später schrie mein Kind... Als ich ihn das erste Mal sah, war es irgendwie unwirklich für mich, das dieses kleine Wesen nun immer bei mir bleiben sollte... Ich wollte ihn am liebsten sofort bei mir haben, musste aber leider noch zusammengenäht werden... Ich hab am ganzen Körper gezittert und war überglücklich, als ich hoch in den Kreißsaal durfte und er dann endlich auf meiner Brust lag... Ich denke, es war Liebe auf den ersten Blick, wobei diese Liebe jeden Tag intensiver und stärker wird...

Ich liebe ihn von ganzem Herzen!!! Mehr als gestern, weniger als morgen!!!

Gefällt mir

A
an0N_1285754699z
12.08.11 um 7:07

Hat gedauert
also bei uns hats erschreckend lang gedauert finde ich...ich sah ihn kurz im op und dachte "gut, schön, süß, rote haare toll" und das wars auch irgendwie. klar war ich froh und erleichtert ihn endlich bei mir zu haben, aber mehr auch nicht. dann die tage auf der intensiv, kucken ja, anfassen nein...aber als ich ihn dann nach ca 6 tagen endlich mal nehmen durfte ohne das ihn mir jemand auf den arm gab und anbefohlen wurde das jetzt kuscheln dran ist, da hatts langsam klack gemacht. dann haben wir viele tage zusammen auf einer station zugebracht und er hat auf meinem bauch geschlafen, meine hand festgehalten und meinen schlafanzug angesabbert wenn er einen zipfel zufassen bekam und da wars geschehen und seit dem wirds immer stärker von tag zu tag ohne ende in sicht

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers