Anzeige

Forum / Mein Baby

Wie wichtig ist ein geregelter tagesablauf?

Letzte Nachricht: 13. Dezember 2009 um 22:47
A
an0N_1256356299z
13.12.09 um 18:40

hallo.
mein sohn ist heute genau 4 monate alt. ich habe gerade eben ein bisschen im inet gsurft und habe gelesn, dass es für baby sehr wichtig ist, einen geregelten tagesablauf zu haben.
david hat feste essenszeiten und wir wollen ab morgen auch feste nickerchenzeiten einführen (waren in der hinsicht etwas nachlässig )

nun ist es aber so, dass ich eben gelesen hab, dass man feste rituale zu festen uhrzeiten machen soll wie etwa spazieren gehn.
ich bin aber eigentlich gern und viel mit meinem schatz unterwegs, weil mein mann immer lang u viel arbeitet und ich daheim sonst verrückt werd . das heißt, dass ich eben mal vormittags was unternehme oder mal nachmittags. das heißt ich bin selten zu den selben zeiten daheim.

meint ihr ist das ganz schlimm für meinen schatz?

danke, ju mit david andreas

Mehr lesen

A
an0N_1256356299z
13.12.09 um 18:57

Danke
für deine schnelle antwort.

ich bin ja der selben ansicht, aber ich dachte, ich "schade" meinem schatz vl damit. er wirkt aber überhaupt nicht unausgeglichen oda so. naja ausser heute, aber er kann net immer gleich gut drauf sein.

Gefällt mir

A
an0N_1256356299z
13.12.09 um 19:19

Ja
haste recht...muss eh i wissen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
senga_12775604
13.12.09 um 20:22

Also
feste mahlzeiten und schlafenszeiten hat er- auch schon relativ schnell gehabt.
ABER: ich halte es für bescheuert, wenn manche mütter sich den wekcer danach stellen, wann es auf den spielplatz geht, wann zeit zum einkaufen ist- und wann es nachmittags zum zweiten mal raus zu gehen hat.

ich persönlich bin eh die ruhe selbst. ich stehe morgens auf, wenn ich meinen sohn das erste mal höre, der in seinem bettchen rum wippt, dann gibt frühstück und dann gestalte ich mir den tag je nach wetter und laune. die intensive zeit zwischen mutter und kind sollte man genießen und nicht vom wekcer und uhrzeit abhängig machen. ich habs gehasst, wenn meine oma mir einen erzählen wollte, wann die kinder im bett zu liegen haben. mein sohn geht um 19h ins bett- aber laut ihr am besten schon um 18h(sandmannzeit )

liebe grüße
engelchen mit fynni 13 monate und würmchen inside 13ssw

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1256356299z
13.12.09 um 22:47
In Antwort auf senga_12775604

Also
feste mahlzeiten und schlafenszeiten hat er- auch schon relativ schnell gehabt.
ABER: ich halte es für bescheuert, wenn manche mütter sich den wekcer danach stellen, wann es auf den spielplatz geht, wann zeit zum einkaufen ist- und wann es nachmittags zum zweiten mal raus zu gehen hat.

ich persönlich bin eh die ruhe selbst. ich stehe morgens auf, wenn ich meinen sohn das erste mal höre, der in seinem bettchen rum wippt, dann gibt frühstück und dann gestalte ich mir den tag je nach wetter und laune. die intensive zeit zwischen mutter und kind sollte man genießen und nicht vom wekcer und uhrzeit abhängig machen. ich habs gehasst, wenn meine oma mir einen erzählen wollte, wann die kinder im bett zu liegen haben. mein sohn geht um 19h ins bett- aber laut ihr am besten schon um 18h(sandmannzeit )

liebe grüße
engelchen mit fynni 13 monate und würmchen inside 13ssw

Hy
ich bin da auch eher so wie du. so nach dem motto: mal sehn, was der tag so bringt. is viel gschmeidiger

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige