Home / Forum / Mein Baby / Wie würdet ihr reagieren?

Wie würdet ihr reagieren?

26. Oktober 2017 um 14:24

Ich habe vor kurzem ein Baby bekommen. Nun steht der Rückbildungskurs an. 6 Mal (dafür jeweils 100 Minuten). Eigener Kostenbeitrag 25 Euro. (Die Hebamme meinte, sie möchte noch was bei verdienen, wenn sie die angemietenden Räume bezahlen soll.) Wenn ich dann mal fehle, kommen noch knapp 12 Euro zusätlich drauf. (Weil die Krankenkasse ja nicht zahlt, wenn ich nicht da bin.) Weil ich leider nichts anderes gefunden habe, habe ich mich natürlich angemeldet. An einem Termin hat aber leider mein Vater Geburtstag. Und ALLE Kinder (ohne eigene Kinder) müssen natürlich kommen. Wäre kein Geburtstag, würde ich nach dem Kurs nach Hause kommen, Baby stillen und schlafen legen. Doch was mach ich nun? Auslassen möchte ich auf keinen Fall. Er feiert in einem Restaurant. Ich könnte nach dem Kurs dazustoßen. Aber, erst einmel wäre das Baby dran mit Essen. Ich müsste sie hungrig mitnehmen, sonst würde sich das vn der Zeit her nicht wirklich lohnen. Wenn ich sie zu Hause schlafen lege, meine Nichte könnte die beiden Größeren babysitten, würde meine Nichte nicht klarkommen, wenn mein Baby doch nochmal aufwacht. Und ein Baby (3 Monate alt) abends mit ins Restaurant?! Abends sind Babys doch immer unruhiger als tagsüber.
Eigentlich will ich gar nicht. Aber es wird erwartet, dass mein Mann und ich kommen. Mein Papa meint sogar, ich könnte doch den Kurs ausfallen lassen.
Nächstes Problem ist eine Familienfeier, die dieses Mal im Dezember stattfinden soll. Wir wollen/sollen uns alle (dieses Mal mit Kindern) vormittags treffen und den ganzen Tag Gemeinschaft haben. Dies kostet 100 Euro pro Familie für die Halle, das Essen und ein Geschenk für unsere Eltern. Zusätzlich werde ich wahrscheinlich wieder einen Kuchen machen müssen. (Die anderen machen natürlich auch was.) Wir werden also im Winter einen ganzen Tag mit 40 Kids in einem Raum feiern. Wenn wir Pech haben, regnet es. Ich habe da echt Bedenken, da unsere Mittlere noch ihren Mittagsschlaf braucht und kann unser Baby dort bei dem Lärm schlafen? Natürlich wird wieder erwartet, dass wir kommen. Mein Mann und ich müsen uns immer wieder anhören, dass wir uns distanzieren...
Ich muss noch dazu sagen, dass mein Mann und ich die einzigen sind, die ein Stillkind haben und fast die einzigen, die kleine Kinder haben.
Als meine Geschwister noch so kleine Kinder hatten, kamen sie komischerweise nicht auf solche Ideen und mein Vater hat damals noch seine Geburtstage zu Hause (hier im Ort) gefeiert. Das Restaurant liegt 10-15 km weiter weg.

Mehr lesen

26. Oktober 2017 um 18:34

Ich würde sagen es kommt aufs Kind an. Mit meinem großen wäre Restaurant in dem Alter unmöglich gewesen, egal zu welcher Uhrzeit. Da hätte er nur geschrien. Größere Veranstaltungen hat er dafür super im Tragetuch mitgemacht und größtenteils verpennt. Mit Mini war ich mit drei Monaten völlig problemlos im Restaurant mit meinen Eltern, Onkel und Tante. Ich habe ihn sogar dort am Tisch gestillt (hatte ein ganz tolles dezentes Shirt, das  sah echt aus als würde ich ihn nur halten), danach hat er im Maxi Cosi geschlafen. Und auch er hat schon einige Partys im Tragetuch mitgefeiert. Da war meine eigene Müdigkeit das größere Problem

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2017 um 20:37

Ich finde diesen Druck immer so furchtbar. 
Ihr wollt nicht hin, also lasst es. Warum so stressen? Das Wichtigste seid Ihr und Eure Kinder. Punkt. Wenn diese Vernstaltubgen mit und für Kinder stressig sind, dann lasst es. 
Was kann passieren? Familienmitglieder sind Euch sauer, aber Ihr habt weniger Stress. Muss man halt gegeneinander aufwiegen. Wie krass, dass man sich immer so verbiegen soll für die Familie. Ich finde, Familien könnten ruhig mal lernen sich locker zu machen. Einfach mal andere sein lassen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2017 um 20:40

Ich hab mich mal Weihnachten bei der Familie meiner Schwägerin abgesagt. Da war mein erster Sohn 6 Wochen alt und wollten ständig gestillt werden. Ich war total übermüdet und fühlte mich unwohl, da dann so viel zu stillen, weil ich wusste, dass in der Familie niemand gestillt hatte und sie das alle sehr komisch fanden. Meine Schwägerin fand Stillen regelrecht ekelig. Dem wollte ich mich am ersten Weihnachten mit meinem Baby echt nicht aussetzen. Also habe ich abgesagt. Hat zwar niemand verstanden, aber es wurde mir trotzdem nie vorgeworfen. Reden ich noch alle mit mir...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2017 um 14:30

Nein Lana. Man kann da gerne hin. Ich gehe zu vielen Veranstaltungen mit meinen Kindern. Wenn ich das nicht zu stressig finde. Dann haben wir da viel Spaß!! Aber wenn es Stress bedeutet, besonders mit kleinem Baby, Frau also noch eventuell vom Hormomchaos eh vielleicht nervlich nicht ganz so auf der Höhe ist, oder eben Schlafentzug einen fertig macht. Dann muss das einfach nicht sein. Es gibt genug heftige Sachen in dieser Welt, da müssen wir es uns nicht auch noch ständig schwerer machen! Es geht ums Abwägen, was wir wo was bedeutet!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Herzfehler offener Ductus botali
Von: pellenoia
neu
26. Oktober 2017 um 12:46
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen