Home / Forum / Mein Baby / Wieder eine beikostfrage

Wieder eine beikostfrage

1. Oktober 2013 um 17:26

Wie lange ging es bis eure kleinen verstanden haben was sie mit der Nahrung machen müssen. Unsere hat karotten immer rausgelassen. Sind jetzt 1 woche am pausieren und versuchen es danach mit zucchini. Wir sind eh noch etwas früh dran

Mehr lesen

1. Oktober 2013 um 17:48

Ja das wissen wir
Wir möchten nur ein anderes gemüse weil sie könnte ja evtl karotten nicht gerne haben.
Sie schaut uns immer extrem beim esse zu und grinst dabei. Manchmal hat man das gefühl das sie so leer schluckt. Wenn es nächste woche nicht geht warten wir bis sie 6 monate ist. Ist eben müsam da sie teilweise probleme mit saugen hat und einen starken reflux.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 19:20


hhmmm... eigentlich hat sie von anfang an verstanden was sie mit dem essen machen soll...

matschen, sich ins gesicht schmieren, den tisch vollkleistern, die reste an den händen an den klamotten abwischen...dabei dann frech in die kamera grinsen...




... wir haben recht spät angefangen. so mit 10/11 monaten.
zuerst abendbrei. schmelzflocken mit obst.
als es dann an den mittagsbrei ging, hat sie gleich richtig losgelegt. also schon die vollen menüs gefuttert. kartoffel mit fleisch und gemüse. oder nudeln mit tomatensoße...

das mit den einzelnen gemüsesorten haben wir komplett übersprungen.
die breiphase war bei uns auch recht kurz, da sie ja so spät mit angefangen hat. ging vielleicht 3 monate und dann gabs schon normales essen was wir halt auch so essen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 20:53

Wenn sie
euch schon beim essen zuschaut, ist das ein anfang. unser kleiner hat dann immer auch so kaubewegungen mitgemacht, wie man es eben so beim essen macht. irgendwann hab ich ihm ein bisschen karotte gegeben, das fand er dann ganz toll. er stellte sich dann auch nicht an, sondern wusste gleich, was man damit machen soll. muss dazu sagen, dass er den löffel schon von anfang an kennt, da wir ihm auf nem löffel immer seine vitamin-D-tablette geben. er musste nur lernen, wie man sich das gute essen vom löffel runterschlabbert aber er hat es nie nach vorn mit der zunge geschoben, sondern gleich gemampft und dann geschluckt.

klar kann es sein, dass sie karotte nicht mag. ich würde kürbis versuchen, der ist schön mild. pastinake finde ich persönlich nicht sehr lecker (also ich würde es selbst nicht essen) aber ausprobieren geht immer.

und teste ruhig jede woche was neues, öfter was wechseln ist am anfang nicht so toll. wenn sie so 5 gemüsesachen kennt, dann reicht das erstmal auch. babys sind im grunde gewohnheitstiere ^^ ihr werdet schon was finden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen