Home / Forum / Mein Baby / Wielang muss ich noch wieviel stillen, wenn ich keine pulvermilch geben will?

Wielang muss ich noch wieviel stillen, wenn ich keine pulvermilch geben will?

23. August 2011 um 22:49 Letzte Antwort: 26. August 2011 um 0:32

Ich hab mich damals für das Stillen entschieden, weil ich die Pulvermilch so anwiederte(sorry, soll kein Angriff sein, jeder darf gern machen, was er will!)
Ergo bedeutete das dann ja auch, dass ich auch nicht mit 6 Monaten oder so abstille, weil da ein Baby ja noch definitiv Milch braucht!

Meine Kleine ist jetzt fast 9 Monate alt und bekommt grad unten 2 Zähnchen und die machen sich schon bemerkbar beim Stillen

Sie wird nurnoch nach dem Aufwachen gestillt, abends um 21h und um 24h nochmal schlafend. Ansonsten frühstückt sie Toast mit Aufstrich, Jegliches Mittagessen, Obst und Brot spätnachmittags. Sie bekommt navhmittags auch schonmal ein Breichen mit 100ml Kuhmilch ( Ich bekomm ausserhalb den festen Stillzeiten keine Milch mehr rausgepumpt...)

Wielange braucht ein Baby noch Milch in seinem Speiseplan? Inwieweit darf ich Kuhmilch geben?( hab gehört max 200ml in breiform)
Wielang muss ich also noch stillen?

Es stört mich zwar nicht, aber ein Stillfanatiker bin ich auch net grad Und die Zähnchen grad helfen auch nicht......

Mehr lesen

24. August 2011 um 7:34


Hallo Vanessaworth,

nunja, eigentlich solang bis sie sich abstillt.
Bevor du ihr aber Kuhmilch im Fläschchen gibst, kannst du ihr doch lieber die Pulvermilch geben oder nicht?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. August 2011 um 10:45

Wir
Erwachsene MÜSSEN ja auch keine bestimmte Menge an purer Milch trinken, das wird ja teilweise über Joghurt und Käse etc abgedeckt.

Wieviel Milch/Milchendprodukte sollte sie also bekommen???
Abstillen....Ihr ist es wohl egal, jede Mahlzeit hat sie sehr gern angenommen und die Stillmahlzeit nie vermisst! War alles sehr einfach mit ihr!

Ich stille eigtl nurnoch, weil icg der Meinung war, sie braucht es noch
Wenn nicht: Welche Mahlzeit kann ich jetzt ersetzen?

Mom ist der Speiseplan wie folgt:
8/9 morgends Stillen ( beide Seiten)
11h Toast mit Käse oder Leberwurst oä
14h Mittagessen ( alles Mögliche, sie isst alles!)
18h unterschiedlich, mal Obst, mal Brot, mal Brei aus Kuhmilch)
20/21h Stillen( beide Seiten)
24h Stillen ( eine Seite im Schlaf, hat sich so eingebürgert, weil sie immer nen Tick zu dünn war und ich etwas nachhelfen wollte)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. August 2011 um 23:09

Schieb
schieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2011 um 16:38

Sleepless
wie denn?
Ich stille ( weils ja eben alles bettzeiten sind) eigtl im liegen.
Es sind die unteren Zähnchen!

Noch tut es nicht wirklich weh, aber ich hab Angst, dass es wehtun wird, wenn die ganz draussen sind Und ich will dann ja auch nicht hektisch von heute auf morgen abstillen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2011 um 20:10

Ich denke so
kein mensch braucht wirklich kuhmilch! dies sind fremde eiweiße. alles stoffe die man in milch findet bekommt man auch in anderen nahrungsmittel. aber jeder wie er mag, meine schwerster würde kein tag ohne milch aus kommen sie ist 17 jahre und liebt es milch zu trinken. in den brei kannst du auch ganz gut Hafermilch, mandelmilch oder sojamilch reingeben. das tut dem kleien bauch besser als die schwere milch und hafermilch ist von natür aus doch eher süßer (ohne beigabe von extra zucker)
wenn du dich für kuhmilch endscheidest gib deiner tochter immer nur einbisschen, damit sich der bauch langsamm daran gewöhnt.
wenn man zu viel am anfang gibt kann es auch zu einer unverträglichkeit kommen und das wäre ja ganz doof wenn deine tochter iwann garkeine milch mehr zu sich nehmen darf/kann.

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2011 um 0:32

Also
da habt ihr mich jetzt falsch verstanden!
Ich will ihr keine Fläschchen mit Kuhmilch geben.

Das mit der Kuhmilch war eher generell gefragt, ich hab bis dato gehört, 200ml in Breiform sei ok. Ana bekommt manchmal Keksbrei oder ähnliches mit nem Schluck Milch, aber nie mehr als 100ml ( ich mische dann 50/50 mit Wasser)

Was mivh irritiert ist, dass wir Menschen ja eigtl keine Milch "brauchen", diese aber total in unserer Ernährungpyramide eingebaut ist?

Kann ich meine Tochter - und hier ist die grosse Frage eben ab WANN- korrekt ernähren, ohne ihr pure Milch zu geben? Zumindest bis in ein Alter, wo ich ihr unbedacht Kuhmilch geben kann....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram