Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Wiener Würstchen - können die Kleinen davon zu viel essen?

29. Oktober 2008 um 20:53 Letzte Antwort: 30. Oktober 2008 um 15:07

Meine Tochter (13,5 Monate) liebt die Dinger. Sie ist eine sehr schlechte Esserin, aber abends schafft sie es locker so ein Teil zu versputzen und würde auch noch mehr nehmen. Denkt ihr, dass ist zuviel, wenn sie fast jeden Abend so ein Teil verputzt? Die Schale isst sie nicht mit, die isst mein Mann.

LG
Morgaine

Mehr lesen

29. Oktober 2008 um 21:10

Hm..
Es gibt sicher gesünderes als Wiener, aber schlimm find ich das jetzt nicht. Wenn es ihr schmeckt, warum nicht. Würde ihr halt auch immer wieder mal was anderes anbieten.
lg tinchen

Gefällt mir
29. Oktober 2008 um 21:48

Hallo
Oja, im Belag essen ist sie auch Meister. Die Brotmenge die sie abends verdrückt ist leider sehr gering und umgerechnet auf den gegessenen Belag etwa 10-fach belegt. Egal was drauf ist, Brot mag sie nicht. Hat sie schon mal besser gegessen und seit 1 oder 2 Tage idet es überhaupt wieder messbar, was sie an Brot ist, hoffe also es wird besser. Hähnchenbrust isst sie auch schon mal, hat man aber irgendwie nicht immer da. Milchbrei hat sie noch nie gegessen, daher bekommt sie ja auch schon seit sie 8 Monate alt ist Brot.

LG
Morgaine

Gefällt mir
30. Oktober 2008 um 14:47

Tja
meine Maus haut nur bei 3 Sachen richtig rein: MuMi, Wiener und Maiskörner (die unverdaut hinten wieder rauskommen). Banane und Weintrauben gehen auch desöfteren. Wurst und Käse wird gegessen, aber ohne Brot. Alles andere isst sie maximal mal ein paar Happen. Heute hat sie außer MuMi bisher ca. 5 Weintrauben, ein Ministück Toast, etwas mehr Käse und einen Minihaps Banane gegessen. Und Mittag, was es eigentlich nach dem Mittagsschlaf um halb 4 / 4 gibt, wird wohl ausfallen, da Madam ewig nicht einschlafen konnte und wir spätestes um halb 4 zum Babyschwimmen los müssen. Wenn ich sie nach 1 Stunde wecke reicht die Zeit gerade noch die Tasche zu packen, ihr zu versuchen was Banane reinzustopfen und im Auto eine Reiswaffel in die Hand zu drücken. Hunger wird sie eh nicht haben, hat ja zum Einschlafen 2 Brüste geleert (und das ganze ne Stunde vorher beim 1. Einschlafversuch auch schon mal). Irgendwann dreh ich noch mal durch.

LG
Morgaine

Gefällt mir
30. Oktober 2008 um 15:04

Oh ja
Essen ist nur dazu da, die Zeit bis Mama wieder die Brust rausrückt zu überbrücken. Ab und zu wars auch schon mal besser, aber heute ist ganz schlimm.
Abstillen will ich trotzdem noch nicht. Außer nachts, da gehts am WE los, da muss das kleine Monater dann durch. Nacts ist die Milchbar geschlossen. Und wenn sie dann vom KiGa nicht mehr so müde ist fällt auch das Stillen um 13 Uhr weg. Jetzt ist sie da nur einfach zu müde für feste Nahrung, da sie bis letzte Woche immer so um 11 noch mal geschlafen hat und jetzt bis um 13 Uhr durchhalten muss, denn im KiGa würde sie eh nicht schlafen.
So werd jetzt mal langsam anfangen die Schwimmtasche zu packen und dabei das Mäuschen wecken. Sie wird ganz schön knatschig sein, da se viel zu wenig geschlafen hat. Naja, spätestens im Wasser wird sie wieder munter.

LG
Morgaine

Gefällt mir
30. Oktober 2008 um 15:07

Das kommt ja auch drauf an...
Hallo Du,
also, mein Sohn liebt diese kleinen Würstchen auch
Allerdings sind das von unserem Schlachter hausgemachte Putenwiener (ist nichts vom Schwein drin) und extra für Kinder gemacht, das heißt: Weniger Würze, weniger Salz usw.

Da ich weiß, dass die extra für die Kinder, hausgemacht und aus Putenfleisch sind, habe ich ehrlich gesagt kein Problem damit, dass er die (fast) jeden Tag isst.

Ich kann Dir also nur raten, zum Schlachter Deines Vertrauens zu gehen und zu fragen, ob sie nicht auch speziell für (Klein-)Kinder solche Würstchen anbieten. Das ist vielleicht nochmal ne andere Hausnummer als Würstchen aus Schweinefleisch und dann noch aus'm Supermarkt.

Liebe Grüße
Ria, mit Ben 19 1/2 Monate

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers