Home / Forum / Mein Baby / Wieviel Pfefferminztee ist in der (Früh-) Schwangerschaft ok?

Wieviel Pfefferminztee ist in der (Früh-) Schwangerschaft ok?

23. April 2014 um 9:09

Ich bin jetzt in der 13. Schwangerschaftswoche und bin gerade dabei abzustillen. Bisher trinke ich nur morgens eine Tasse Pfefferminztee. Meine Brust fühlt sich gut an, obwohl ich den Kleinen seit 3 Tagen nicht gestillt habe. Nun habe ich aber gemerkt, dass der Pfefferminztee auch gegen meine Übelkeit ganz gut hilft. Meint ihr es ist ok, wenn ich über den Tag verteilt 2-3 Tassen Pfefferminztee trinke? Uteruskontraktionen sollten zu diesem Zeitpunkt der Schwangerschaft doch noch nicht ausgelöst werden können, oder?

Mehr lesen

23. April 2014 um 14:20

Schubs

Gefällt mir

23. April 2014 um 14:24

Habe
Noch nie gehört, dass man den nicht darf?!

Gefällt mir

23. April 2014 um 14:36

Salbeitee...
hat ungefähr die gleiche Wirkung, schmeckt aber nicht so gut .

Gefällt mir

23. April 2014 um 21:54

Hmm...
Ich habe gelesen, dass Pfefferminztee in größeren Mengen Gebärmutterkontraktionen auslösen kann. Nur denke ich, dass dies nur gegen Ende der Schwangerschaft der Fall sein könnte.

Hat hier denn sonst niemand davon gehört?

Gefällt mir

23. April 2014 um 22:35
In Antwort auf blaetterrascheln

Hmm...
Ich habe gelesen, dass Pfefferminztee in größeren Mengen Gebärmutterkontraktionen auslösen kann. Nur denke ich, dass dies nur gegen Ende der Schwangerschaft der Fall sein könnte.

Hat hier denn sonst niemand davon gehört?

Wirklich noch nie gehört
Aber das ist wohl so, wie mit allem anderen auch.... Was habe ich zimt und nelken mit geburtsreifem befund verzehrt... Und.... Nix
Genieß deine 2-3 tassen.
Müssen ja nicht gleich 2-3 L sein. Da passiert schon nix

Gefällt mir

23. April 2014 um 22:57

Nagut
danke euch!

Dann lass ich es mir mal schmecken.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen