Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Wieviel Pipi...

Wieviel Pipi...

30. Januar 2016 um 20:50 Letzte Antwort: 30. Januar 2016 um 22:56

ist bei euren 2-jährigen Mäusen über Nacht in der Windel?
Mein Sohn hat bis vor kurzem abends immer noch ne Flasche mit 135 ml getrunken und da war die Windel morgens echt schwer. Nun trinkt er kein Fläschchen mehr vor dem Schlafen, aber die Windel ist morgens noch fast genauso voll.
Nur mal interessehalber... Machen eure nachts auch so viel Pipi?
Und weil wir gerade beim Thema Pipimachen sind... Ab wann wurdet ihr ständig gefragt, ob eure Kleinen trocken sind? Ich finde es eigentlich total ok, dass er noch nicht aufs Töpfchen möchte. Er will ab und zu mal auf den Topf und Buch angucken. Ganz, ganz selten landet mal pipi im Topf und ich lobe auch wie verrückt aber insgesamt hat er noch nicht wirklich Interesse, die Windel los zu werden Man wird halt ständig gefragt und es nervt
Lg
Sunshine

Mehr lesen

30. Januar 2016 um 21:57

Bei unserem ist
Die Windel morgens trocken, er macht erst rein wenn er wach ist. Er wird im Mai 2. Ich kann ihn Tags über ohne Windel laufen lassen und er macht nicht ein. Wenn er muss sagt er bescheid, möchte aber dann ne Windel, auf die Toilette will er nicht. Muss er ja auch nicht, ich frage ihn einfach ob er will. Generell hat er aber ne Windel an, ich mache da keinen Druck, das hat sich so ergeben. Mich fragen eigentlich nur Leute über 70 ob er schon trocken ist, andere Eltern fragen nur wann wir denn mit dem Töpfchentraining anfangen wollen. Da sag ich nur: garnicht.

Gefällt mir
30. Januar 2016 um 22:32

Meine tochter ist
2 Jahre und 4 Monate alt, macht morgens für gewöhnlich ins Töpfchen/Toilette. Das ist dann aber eigentlich nicht soooo viel, sondern die normale Menge wie zB tagsüber nach 3/4 Stunden auch Auch wenn es mal in die Windel geht, ist diese danach maximal halbvoll. Nachts ist es aber schon seit Monaten so, dass da eigentlich gar nix mehr rein geht, sondern wenn dann erst morgens wenn sie bisschen wach ist. Die Sprüche/Fragen blieben bei uns eigentlich zu 90% aus - lediglich von meinen Schwestern (eine Mama, die andere kinderlos) und einer sehr guten Freundin (ebenfalls Mama) durfte ich mir anhören, dass sie es bedenklich finden das meine Tochter noch eine Windel trägt. Ich habe sie erst weggelassen, als sie das selbst wünschte - ist jetzt gute 6 Wochen her - und auch nachts bekommt sie die noch an, da sie es so möchte Für unterwegs zieh ich ihr auch noch eine an, ganz einfach weil die Wintermonate für mal eben ins Gebüsch hocken nicht so wirklich geeignet sind Wir haben auch noch hin und wieder Unfälle wo was daneben geht, aber das gehört dazu und sie hat ja auch noch Zeit. Sie zeigt schon etliche Monate großes Interesse an der Toilette und hat auch das Gefühl für ihr Geschäft, kann durchaus auch anhalten wenn es "sein muss" - das reicht mir für diesen Zeitpunkt locker und gibt mir Zuversicht, dass die Windel in den nächsten Monaten Geschichte sein wird Mach dir nichts draus aus diesen nervigen und unnötigen Bemerkungen anderer Lg

Gefällt mir
30. Januar 2016 um 22:40

Mein Sohn ist jetzt 2 Jahre alt geworden und
morgens ist die Windel mal mehr mal weniger voll, aber überwiegend schon sehr voll.
Er trinkt abends vor dem Zubettgehen noch 100 ml Milch.
Töpfchentraining haben wir nicht vor.
Er setzt sich ab und zu mal auf's Töpfchen oder die Toilette, aber kommen tut nix.
Kam schon mal vor, aber er hat es damals noch nicht verstanden.
Mal sehen wie lange er seine Windel noch möchte.

Gefällt mir
30. Januar 2016 um 22:56

Mich hat
nie jemand gefragt ob sie bereits aufs Töpfchen geht oder trocken ist. War bei uns recht locker und mit 2,5 Jahren war sie dann tagsüber und nachts trocken. Als sie noch nicht trocken war, war ihre Windel morgens immer voll. Als sie tagsüber trocken war, war auch plötzlich die Windel morgens trocken und kurz darauf hat sie bescheid gegeben wenn sie nachts Pipi musste. Ging also bei uns irgendwie Hand in Hand durch das trocken werden.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers