Home / Forum / Mein Baby / Wieviel schmerzen hattet ihr bei der geburt trotz PDA ?

Wieviel schmerzen hattet ihr bei der geburt trotz PDA ?

3. September 2008 um 12:12

hallo ihr schon-mamis

mir sagte heute eine Ärztin das man mit PDA nix spürt..kann mir das aber nicht vorstellen, und hab ja nun auch schon anderes gehört, und dachte mir ich frag euch einfach mal wie das so war bei eurer Geburt...

wäre über viele antworten dankbar...

alles gute und liebe
Dana 37 ssw

Mehr lesen

3. September 2008 um 12:21

Will dir keine Angst machen...
aber ich kann nur aus meiner Sicht urteilen.
Und ich hätte sie mir sparen können.
Dazu muss man sagen, dass ich schon 14 Stunden Wehen hatte und davor schon 5 Stunden wach war...also war ich bissl fertig.
Nunja von den abartigen Schmerzen ganz zu schweigen, weil so ne blöde Ärztin meinte mir mit Gewalt die Fruchtblase sprengen zu müssen.
Is nich schmerzhaft...NEEEEIIIN...über haupt nicht. Genauso wenig wie wenn ich gegen eine Betonwand renne.^^ Naja egal...hab also nach PDA geschrien...auch bekommen, aber dann statt ausgeruht voll 2 Stunden geschlafen.
Dann wurde ich von den Wehen geweckt, die ja nun mittlerweile noch viel extremer geworden waren. HÖLLE!!! Also ich würde es nie wieder machen. Denn ohne PDA wächst du von Wehe zu Wehe mit und lernst den Schmerz kennen, aber so wirst du bei vll 60% Schmerzen betäubt und wachst mit 100% Schmerzen wieder auf. Fand ich mega scheisse und hab direkt hyperventiliert. Also ich kann sie leider nicht empfehlen, aber ich bin vll auch ein Extremfall.
Hab schon oft gehört, dass sie gut sein soll...und bei anderen wiederum wirkt sie erst garnicht. Gibts alles! Entscheide für dich allein was für dich das Beste ist!

LG Coshi mit Yuna-Alexa (7+2 Wochen)

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 12:23

Hallo
Also, vor der PDA hatte ich Höllenschmerzen und danach kein bisschen mehr!
Konnte dann trotz Wehen sogar schön schlafen und die Presswehen habe ich nur als leichten Druck im Becken wahrgenommen.
Meine Erfahrung war also super!


Jenny

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 12:23

Ich habe die
PDA nach 20 Stunden bekommen und schwups weg war der Schmerz...ich fühlte nur noch einen DRUCK...ich konnte mir zusätzlich immer selber einen "Schuß" geben...habe das immer gemacht, wenn der Wehentropf höher dosiert wurde.
Habe dann noch 6 Stunden gebraucht bis der MUMU auf war...dann haben wir die Wirkung nach gelassen, damit ich mehr spüre um bei den Presswehen mit zumachem...da war der Schmerz dann wieder da, aber ein anderer--durch das pressen wird man ja aktiv und somit leichter...bin mir aber sicher, dass ich die Wirkung zum Teil noch im Körper hatte.

dir eine schöne Geburt und es ist alles machbar. Nehm dir nur nicht zu viel vor (bsp.ich will unbedingt eine Wassergeburt ) und lass deinen Körper die "Arbeit machen"...Durch Erzählungen kann Dir keiner richtig sagen WAS KOMMEN wird und WIE DU selber damit klar kommst...Einfach ohne ANGST UND PANIK ran an die sache und dann läuft es...UND LOHNEN TUT SICH DER SCHMERZMILLIONEN FACH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 12:33

Nur empfehlenswert
hi, also ich habe direkt als ich ins krankenhaus kam, wegen fruchtblassensprung(keine wehen etc) gesagt, das ich die pda haben will, sobald es möglich ist. nachdem die wehen losgingen und die von anfang an nicht ohne waren, haben die hebammen noch ein wenig versucht mich von der pda abzubringen, aber ich habe darauf bestanden, sobald der mumu genug auf war, bekam ich meine pda (nach 5 maligem versuch der ärztin, die fast aufgeben wollte, der ich aber gesagt habe, das sie die pda machen soll und falls sie dafür 30 versuche brauche....)
danach habe ich geschlafen (ca 4 stunden). die geburt habe ich vollkommen mitbegkommen, da sie die dosis veringert hatten, war nicht gerade angenehm, aber man vergißt alles!!!

und hinterher war ich fit wie ein turnschuh, da ich ja nicht lange gelitten hatte (ca 2 stunden vorher und 45 min geburt)

kann sie nur empfehlen, nie ohn, weshalb auch, eine natürlich geburt ist es trotz pda)))

alles gute, libelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 12:39

Hatte bei meinem ersten Kind
auch eine PDA und kann sie echt nur empfehlen! Hatte 19 Stunden Wehen und wollte da unbedingt eine. Gesagt getan. Es war ein Traum. Hab rein gar nichts mehr gespürt. Es hat zwar dann noch 12 Stunden gedauert aber mit PDA war das ein Zuckerschlecken

lg
lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 12:40

Also bei mir im Kh
ist es so, dass die dort die PDA nicht so dosieren dass man nix mehr spürt und nicht mehr laufen kann, das ist aber deren Absicht mit der PDA werden die Schmerzen auf ein Minimum reduziert so dass man den Druck der Presswehen noch spürt. Ich hab mir ne PDA legen lassen, weil ich die Schmerzen nicht mehr aushalten konnte, ging gar nicht mehr. Die PDA hat schnell gewirkt und ich hatte dann wirklich keine Schmerzen mehr, den Druck der Presswehen hab ich jedoch total heftig gespürt, was ja aber auch gut war, da ich so wusste wann ich mitpressen muss und dies auch gut konnte, weil der Druck kaum zum aushalten war. Ich würde mir immer wieder ne PDA geben lassen, denn das war mir wirklich eine große Hilfe. Anfangs dachte ich immer dass ich vor der PDA Angst habe wenn die mir da die Kanüle in den Rücken stechen, aber der Schmerz vom legen der PDA war wirklich nix gegen die Schmerzen die ich während der Wehen hatte.

LG und alles gute für die Geburt.

Kerstin mit Colin 15 Wochen alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 12:48

....
Also ohne würd ich es nicht machen
War mehr als froh als ich sie nach 10 Std gekriegt habe, die haben mir dann noch so ne Art Fernbedienung gegeben wo ich mir dann nach Bedarf nen *Schuß* setzen konnte
Mußte zwar dann die restl 10 Std liegen weil mein linkes Bein taub war, aber ok. Schmerzen waren nicht ganz weg aber erträglich.
Bei den Preßwehen ist der Druck natürlich das was auch sein muß...da hilft auch keine PDA
Im großen und ganzen is die *Erfindung* einfach klasse und der Pikser kaum zu spüren

lg Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 12:52

ALSo...
die wehenschmerzen waren bei mir nach pda weg,aber als es langsam zum ende kam,fängt ja der druck an,das köpfchen rutscht immer weiter runter und dies sind ja keine schmerzen,es drückt ja so unglaublich!!!man hat das gefühl als wäre man seit 2 wochen nicht mehr auf toilette gewesen (gross) und jetzt muss man sich auf einmal dem allem entledigen!diesen druck empfand ich noch viel schmerzhafter als die wehen selber und gegen in hat mir die pda nicht geholfen,obwohl ich mir paar mal was extra gespritzt hab (bei der pda kannst du dir ja einen extra bolus geben wenn du denkst du bekommst stärkere schmerzen)!
ic will dir keine angst machen,aber bei mir war es eine schwere geburt,aber gut das es bei jedem anders ist!!!viel glück dir!!!
lg julia und nikita (6 monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 13:11
In Antwort auf rylee_12293644

Hallo
Also, vor der PDA hatte ich Höllenschmerzen und danach kein bisschen mehr!
Konnte dann trotz Wehen sogar schön schlafen und die Presswehen habe ich nur als leichten Druck im Becken wahrgenommen.
Meine Erfahrung war also super!


Jenny

So
wars bei mir auch, hatte einen blasensprung und wurde dann 1,5 tage später eingeleitet mit diesen "magen"tabletten.... dadurch kamen die wehen dann ziemlich schnell sehr stark und es waren kaum pausen dazwischen... nach 10 std wehen hab ich dann endlich die pda bekommen, war zu dem zeitpunkt total kaputt weil ich auch schon seid 7 uhr morgens wach war (zu dem zeitpunkt war es 24 uhr) und ab ca 1 uhr mittags wehen hatte... hatte auch angst vor dem setzen und wollte deshgalb eigentlich keine aber da war mir dann alles egal... war dann auch echt nicht schlimm und danach konnte ich auch nochmal ne runde schlafen bis ich nach ca ner stunde von nem leichten ziehen (presswehen) wachwurde... das war aber auch nicht weiter schlimm aber ich wusste dadurch wann ich pressen musste... hatte durch die pda ne echt schöne geburt und konnte mich voll auf das pressen usw konzentrieren...

würde es immerwieder so machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 14:03

Ich hatte trotzdem Schmerzen
PDA hat aber glaub ich auch nicht richtig geholfen...am Ende waren die Wehen kaum noch auszuhalten. Das einzige Gute an der PDA war,dass unten rum alles betäubt war und ich gar nicht gemerkt habe wie der Kopf durchging...

Aber die Wehen wurden bei mir nicht weniger Schmerzhaft...

Muss man halt durch,schaffste schon

lg
Evelyn+Nico-Alexander*15,5Mona te

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 0:29

Ich hatte eine 14-stunden geburt
und pda. diese hatte allerdings für zwei stunden ruhe gemacht und dann gings munte mit wehentropf weiter also ich weiss aber auch, dass man die pda auf wunsch auch durchgehend nachgespritzt bekommen kann... würd ich aber nicht machen-der geburtsmoment wäre für mich nicht der selbe, hne schmerzen...es ist halb so schlimm-wenn du erst dein kleines auf dem arm hast-könntest du noch 10 geburten danach hinlegenich freu mich schon auf das nächste und auch auf die geburt vlg und noch paar schöne wochen ss...marina mit maus- in 15 tagen 1 jahr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 10:12

Also
ich hab nach ca.8 stunden auch eine PDA bekommen,ich habs einfach nicht mehr ausgehalten...das legen hab ich garnicht gemerkt und als dann die erste dosis kam,war ich wie auf wölkchen...mein unterleib udn meine beine waren soooo wunderbar betäubt xD

es hat glaube ich noch 5 einhakb stunden gedauert bis auch die letzten 7 cm MuMu offen waren und ab da durfste ich nichtmehr nachspritzen...ich durfte erst anfangen zu pressen als die PDA raus war,damit "du den druck auch merkst"

Alles klar,nur hat man mir das vorher nicht gesagt,das ich das ganz ohne betäubung erleben muss...
Naja den wehenschmerz hat man mir genommen und ich bin dankbar für das Zeuchs und will bei der nächsten geburt wieder eine haben

lg cari+victoria 11w5t

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 10:54

Kann auch anders kommen
mein MuMu war 4 cm auf und bettelte nach einer PDA, leider wollte sie zweimal nicht anspringen und habe innerhalb 4 stunden mit normalen wehen ohne PDA meine maus auf die welt gebracht!

Ohne PDA mag die Geburt etwas schneller voran gehen und werde es auch so bei der zweiten Geburt machen. Ohne Wehen kein Kind, da kommste nicht drumherum und erlebste es auch noch!

Viel Erfolg
Andrea mit Charline 4,5 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 11:56

Also ich wollte
eine PDA als der Muttermund 5cm auf war. Am Anfang war das Super und ich habe nichts gespürt und wurde dann noch 2x leicht nachgespritzt. Die Wehen habe ich trotzdem gespürt und wurden entsprechend heftig zum Schluß hin. Presswehen hatte ich keine und die Kleine musste mit der Zange geholt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 12:37

Also...
bei mir gings sehr schnell und heftig, insgesamt 6 stunden. da ich "eigentlich" keine pda wollte hab ichs recht lang rausgezögert und hab erst bei 8 cm "aufgegeben" - die hebamme wollte mir die pda da ausreden weil sie meinte es gehe nun eh nicht mehr lang und es könne den pressdrang evtl. unterdrücken. hab aber drauf bestanden da ichs nicht mehr ausgehalten habe.
hab die pdy also bekommen und eine dreiviertelstunde lang hab ich die wehen wirklich nur als ganz starkes, unangenehmes drücken empfunden, konnte mich vor dem "endspurt" also nochmal ganz gut erholen (wenn man das in der situation so nennen kann ) - habamme meinte dann ich solle mich mal anders legen um die lage des kleinen zu verändern und als ich dann anders lag habe ich die wehen in meiner linken körperhälfte wieder voll gespürt, in der rechten nicht.
den pressdrang hat es nicht gelindert und ich war durch die pda auch nicht "gescheächt", nach 4 presswehen war er da, allerdings hab ich ihn auch im vierfüßler bekommen, das ging soweiso viel besser als im liegen (also ich hab halt im liegen angefangen als die presswehen kamen und mich dann in den vierfüßler noch aufgerafft).
joah =) also beim nächsten kind werde ich eine pda nicht von vornerein ausschließen & vllt. auch schon früher legen lassen.
klar ist es löblich wenn man sich vornimmt es ganz ohne schmerzmittel & pda zu versuchen, aber man sollte sich selbst damit auch nicht unter druck setzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram