Home / Forum / Mein Baby / Wieviel trinken bei Beikoststart?

Wieviel trinken bei Beikoststart?

20. Juni 2012 um 13:29

Mein Sohn wird morgen 5 Monate alt und ich stille voll. In einem Monat werde ich dann also mit der Beikost beginnen, , ich stille doch so gerne...

Jedenfalls werde ich weiterhin nach Bedarf stillen. Brauch er denn da am Anfang schon zusätzlich Flüssigkeit, denn es werden ja erstmal nur kleine Mengen sein. Lese mal ja, mal nein. Wenn man weiter nach Bedarf stillt, soll es ja erstmal nicht nötig sein.

Also ab wann zusätzlich Wasser geben (werde versuchen ihn gleich an den Becher zu gewöhnen, liebäugel schon mit der Doidy Cup) und wieviel dann?

Danke schonmal!

Mehr lesen

20. Juni 2012 um 13:32

Hallo
Also mir wurde damals gesagt die kleinen brauchen kein zusätzliches trinken,da in mumi soviel wasser ist!ich hab mit 5monaten mit beikost damals angefangen und meine kleine hat erst mit 8monaten endlich mal angefangen tee zu trinken,,hab also nach nem gläschen noch kurz gestillt aber jedes baby ist anders!!lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 13:32

Noch was vergessen...
Hab etwas Angst, dass er sich vorzeitig abstillt, will gerne über das erste Lebensjahr hinaus stillen. Kann ich was dafür tun, oder was falsch machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 13:35

Nix!
Erst wenn Du alle Mahlzeiten ersetzt hast, ist zusätzliches Wasser notwendig.

Bis dahin ist in der Mumi und im Brei genug Flüssigkeit enthalten.
Eventuell wenns ganz heiß wird im Sommer und Du nicht mehr viel stillst. Aber dann kannst Du ihn auch einfach wieder öfter anlegen....

Mein Sohn hat das erst gelernt als alle Mahlzeiten ersetzt waren und es richtig warm war. Vorher wollte er nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 13:40

Ok,
danke für die Antworten. Dann werde ich es erst einmal ganz ruhig angehen und ihm vielleicht nur mal so etwas anbieten zum probieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 14:17

Vorzeitiges abstillen...
wichtig ist einfach, nicht zu schnell die einzelnen mahlzeiten einzuführen. anfangs legst du ihn ja eh nach dem brei nochmals an die brust an und das würde ich so lange machen, bis er es nicht mehr will, sprich nicht trinkt weil er wirklich satt ist. das behältst du dann erstmal eine zeitlang bei und fängst dann mit der nächsten mahlzeit an. so geht es wirklich langsam und fließend in einander über, denn dein kleiner wird immer weniger an der brust trinken, diese kann sich also langsam an die sinkende milchmenge gewöhnen und produziert zu den anderen stillmahlzeiten aber weiterhin genung, vllt kannst du ihn in diesen übergangsphasen auch einmal öfter anlegen, um eben zu signalisieren, dass die milchproduktion fröhlich weitergehen soll

achso zum trinken, biete estwas an, aber wenn er nicht trinkt ist es nicht weiter schlimm, meine tochter bekommt morgens, mittags und abends brei, nachmittags wird sie gestillt und zwischen durch isst sie obst oder mal ne dinkelstange und trinkt so gut wie nichts, wenns hoch kommt sind es 50 ml. da sie aber nahcts noch 2-3 mal gestillt wird ist es schon okay

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 14:40
In Antwort auf rieselchen

Vorzeitiges abstillen...
wichtig ist einfach, nicht zu schnell die einzelnen mahlzeiten einzuführen. anfangs legst du ihn ja eh nach dem brei nochmals an die brust an und das würde ich so lange machen, bis er es nicht mehr will, sprich nicht trinkt weil er wirklich satt ist. das behältst du dann erstmal eine zeitlang bei und fängst dann mit der nächsten mahlzeit an. so geht es wirklich langsam und fließend in einander über, denn dein kleiner wird immer weniger an der brust trinken, diese kann sich also langsam an die sinkende milchmenge gewöhnen und produziert zu den anderen stillmahlzeiten aber weiterhin genung, vllt kannst du ihn in diesen übergangsphasen auch einmal öfter anlegen, um eben zu signalisieren, dass die milchproduktion fröhlich weitergehen soll

achso zum trinken, biete estwas an, aber wenn er nicht trinkt ist es nicht weiter schlimm, meine tochter bekommt morgens, mittags und abends brei, nachmittags wird sie gestillt und zwischen durch isst sie obst oder mal ne dinkelstange und trinkt so gut wie nichts, wenns hoch kommt sind es 50 ml. da sie aber nahcts noch 2-3 mal gestillt wird ist es schon okay


Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen