Forum / Mein Baby

Wieviel unterstützung habt ihr vom partner?

Letzte Nachricht: 19. Juni 2013 um 16:33
18.06.13 um 20:49

Bekommt ihr unterstützung im Haushalt? Unterstützt der Partner euch auch bei den Kindern? Pflegen, füttern, mit Kindern Zeitverbringen etc.?

Mein Partner hilft im Haushalt bsp müll wegbringen, bisschen Ordnung, tisch decken etc

Bei den Kindern habe ich das Gefühl, dass ich kaum unterstützung bekomme.. Deshalb würde ich gerne vergleichen ob ich denn übertreibe, vielleicht geht es vielen Frauen so?!
Er ist Selbstständig, deshalb kann er sich die Zeit frei einteilen, aber nie haben wir prio, er kommt nie früh nach Hause, nach der Arbeit macht er noch Spa, Sauna, Sport, Kosmetik!!! Ich gönns ihm aber früh morgens raus und fast immer um 21 uhr daheim. Seit der kleine da ist, 7 monate, fällts mir extrem auf und mir fehlt dementsprechend mehr aufmerksamkeit. Er gibt auch zu, dass er ein egomane ist, ändern kann ich ihn nicht, muss ich mich damit abfinden? Ich hab die Sorge, dass auf dauer unsere partnerschaft zerbricht. Meine freundin findet sein verhalten schrecklich, er habe gefälligst zeit zu nehmen für seine familie. ???? Liebe Grüße

Mehr lesen

18.06.13 um 20:56

Huhu
Also wenn er das jeden Tag durchzieht ist es krass. Bekommst DU auch Zeit ins Spa oder zur Kosmetik usw zu gehen? Oder hat nur er das Privileg?

LG

Gefällt mir

18.06.13 um 20:58

Sehr viel
Morgens vor der Arbeit bringt er die waesche in den Keller, sodass ih sie nachmittags nur noch ins shlafzimmer tragen muss,
Wischt über alle Oberflächen Inder kueche, Wohnzimmer und Esszimmer, und bringt, wenn noetig den Müll
Raus. Alles vor der Arbeit

Wenn er Heim kommt, nimmt er mr sofort den kleinen ab, spielt mit ihm
Use während ich das essen Köche. Dann essen wir, er geht Duschen
Etc und macht den kleinen bettfertig
Und
Bringt ihn ins Bett. Dann haben wir zeit für uns

Er geht während der wohe auch Lebensmittel einkaufen.

Putzen tu ich tagsüber wenn der Kleine mal
Schlaeft. Das zieht sich meist über den ganzen Tag, da wir 170qm haben....

Gefällt mir

18.06.13 um 21:12

Auweia
Das wär nix für mich! Also wenn er soviel Freizeit alleine verbringt find ich das schon komisch... Egal welche Einstellung zum Thema Haushalt 'Mann' hat, aber ihr seid ja immerhin ein Paar und da möchte man doch gemeinsame Zeit mit seinem Partner /Familie verbringen, oder?!
Wie war das denn vor dem Kind bei Euch?

Zu Deiner Frage wie das bei anderen so ist: mein Mann ist auch selbständig und sehr viel in der Weltgeschichte unterwegs, dadurch bin ich schon viel alleine mit allem, aber wenn er da ist machen wir Kinder und Familie gemeinsam. Klar macht er nach der Arbeit nicht den Haushalt ( das ist unter der Woche mein Job und bis abends eh erledigt oder muss warten ) , aber alles andere machen wir gemeinsam. Finde das aber auch normal bzw. richtig so! Wir versuchen drauf zu schauen, dass es dem jeweils anderen gut geht . Und wenn das mal nicht so ist, denn schlechte Zeiten gibts halt, dann muss das geklärt werden.

An Deiner Stelle würde ich Deinem Mann mal auf den Zahn fühlen, denn normal ist das nicht für einen'glücklichen' jungen Vater, dass er sich immer verpieselt wenns um Familienzeit geht.

und vor Allem musst Du die Situation für Dich ganz schnell ändern... Sonst wird aus Dir so ne frustrierte Alte, die sich selbst kein Pfifferling wert ist und dann nehmen die meisten Männer reissaus

Liebe Grüsse und alles Gute


Gefällt mir

18.06.13 um 21:17
In Antwort auf

Huhu
Also wenn er das jeden Tag durchzieht ist es krass. Bekommst DU auch Zeit ins Spa oder zur Kosmetik usw zu gehen? Oder hat nur er das Privileg?

LG

Er würde es mir nie verbieten
Babysitterin hab ich nicht, baby noch zu köein - will ich nicht. Termine hält er nicht ein, kommt generell zu spät sodass ich mich auf ihn nicht verlassen kann. Ganz ehrlich, ich hab das gefühl er wäre zu sehr überfordert mit den beiden kindern, deshalb hab ich auch kein interesse an all dem. Ich möchte lieber mit ihm zusammen sein. Der kam grad nach hause. Ist um fünf trainieren gewesen, 4 stunden nach feierabend kam er! Ich bin verzweifelt. Mir ist den ganzen tag schon komisch, hab schwindelgefühle. Ich hab keine lust mehr auf ihn zu warten

Gefällt mir

18.06.13 um 21:27
In Antwort auf

Auweia
Das wär nix für mich! Also wenn er soviel Freizeit alleine verbringt find ich das schon komisch... Egal welche Einstellung zum Thema Haushalt 'Mann' hat, aber ihr seid ja immerhin ein Paar und da möchte man doch gemeinsame Zeit mit seinem Partner /Familie verbringen, oder?!
Wie war das denn vor dem Kind bei Euch?

Zu Deiner Frage wie das bei anderen so ist: mein Mann ist auch selbständig und sehr viel in der Weltgeschichte unterwegs, dadurch bin ich schon viel alleine mit allem, aber wenn er da ist machen wir Kinder und Familie gemeinsam. Klar macht er nach der Arbeit nicht den Haushalt ( das ist unter der Woche mein Job und bis abends eh erledigt oder muss warten ) , aber alles andere machen wir gemeinsam. Finde das aber auch normal bzw. richtig so! Wir versuchen drauf zu schauen, dass es dem jeweils anderen gut geht . Und wenn das mal nicht so ist, denn schlechte Zeiten gibts halt, dann muss das geklärt werden.

An Deiner Stelle würde ich Deinem Mann mal auf den Zahn fühlen, denn normal ist das nicht für einen'glücklichen' jungen Vater, dass er sich immer verpieselt wenns um Familienzeit geht.

und vor Allem musst Du die Situation für Dich ganz schnell ändern... Sonst wird aus Dir so ne frustrierte Alte, die sich selbst kein Pfifferling wert ist und dann nehmen die meisten Männer reissaus

Liebe Grüsse und alles Gute


Sorry aber
der kann froh sein, dass er so eine frau hat. Er sieht es aber nicht, weil er nur an sich denkt. Ein egoist, durch und durch. Ich bin eine gepflegte, ordentliche frau und bin auch wirklich gut aussehend, soll nicht arrogant klingen, er will mir aber nie das gefühl geben, dass ich toll bin, kann er nicht, will er nicht. Ich schmeiss den haushalt, jeden tag siehts wie geleckt hast, ich koche jeden tag frisch!!! Ich bin so sauer, es ist srlbstverständlich für ihn. Die kinder sind glücklich , nur leider fühle ich mich extrem vernachlässigt. Ich habe das gefühl, nur ich allein trage die verantwortung für die kinder. Dieser druck macht mich zu schaffen. Sorry ich bin grad zuviel am jammern

Gefällt mir

18.06.13 um 21:34

Im Haushalt macht er all die
Sachen die ich auch mache. Das einzige was ich nicht mach ist fensterputzen, dafür putzt er kein Bad Er hat sich jetzt extra von Kärcher dieses Fenster putzset gekauft

Bei der Tochter kann ich meinem Mann nicht helfen, die klebt an ihm da ist er noch nicht mal die tür drin. Er arbeitet in 2 schichten. In der spätschicht macht er sie morgens fertig und bringt sie in den kiga und holt sie wieder. Dann wird noch ne Std gespielt bis er geht. Den rest des tages übernehme dann ich, denn er kommt erst um kurz nach 22 Uhr. Frühschicht hat er sie den ganzen Nachmittag am Rockzipfel und bringt sie Abends ins Bett. Sie ist aber schon 3 1/2. Als sie noch ein Baby war hat er auch alles gemacht.

Hab echt ein Glück griff gelandet. Baby nr. 2 kommt diese Woche.

Gefällt mir

18.06.13 um 21:34

We unternehmen wir schon etwas
Aber er vernachlässigt mich trotzdem. Wenn man den ganzen tag mit den kindern beschäftigt ist und die kinder dann endlich schlafen, freue ich mich auf zweisamkeit aber dann macht er auch sein ding. Guckt seine filme und schläft auf der couch ein. Ist alles nicht schön. Reden bringt nix, keine einsicht, 50x versucht. Soll ich auch egoistisch handeln und nur meine interessen befolgen?

Gefällt mir

18.06.13 um 21:38

oh jee
Ich hab schon voll die augenringe von dem ganzen schlafmangel, selten mal nachts aufgewacht und gefüttert. Füttern tut er auch nicht, wann denn, er ist nicht da!! Eigentlich ist er kein macho! Er ist einfach zu bequem und möchte nur geniessen statt auch mitzuhelfen

Gefällt mir

18.06.13 um 22:57
In Antwort auf

We unternehmen wir schon etwas
Aber er vernachlässigt mich trotzdem. Wenn man den ganzen tag mit den kindern beschäftigt ist und die kinder dann endlich schlafen, freue ich mich auf zweisamkeit aber dann macht er auch sein ding. Guckt seine filme und schläft auf der couch ein. Ist alles nicht schön. Reden bringt nix, keine einsicht, 50x versucht. Soll ich auch egoistisch handeln und nur meine interessen befolgen?

Ja!!! würd ich definitiv machen!!!
Umd ich weiss, dass es schwer ist wenn Du das Gefühl hast, er wäre mit den Kindern überfordert. Dann gerät man nämlich immer mehr in diese 'unersetzliche' Rolle hinein und meint alles selbst und alleine machen zu müssen.
Aber davon musst Du Dich frei machen und Dir sagen, dass er sich schon nach bestem Wissen und Gewissen um SEINE Kinder kümmern wird. ...wenn Du sie ihm aufs Auge drückst...

Als unser Jüngster 4 monate alt war, hing bei uns auch der Hsussegen schief und ich hatte das Gefühl mit allem alleine zu sein. (Nachts nicht geschlafen weil dauergestillt, ...) nach einem Streit bin ich dann völlig ausgeklinkt, und hab gesagt, er soll jetzt mal schauen wie easy peasy das alles mit 4 Kindern ist, der Kleine käme schliesslich auch mit Fläschchen klar. Hab meine Sachen in eine Tasche geschmissen und bin gegangen (bekloppte Hormone). Ende vom Lied war, dass ich nach 2 Stunden wieder zu Hause war, weil mir die Kinder leid taten, aber es tat gut zu sehen, dass er mich ernst genommen hat. Er war in der Sonntags Apotheke und hat Babymilch und Fläschchen gekauft!
Naja, danach haben wir erstmal die halbe Nacht geredet und es dann besser gemacht.
Manchmal brauchen Männer glaub ich einfach mehr als immer nur unser 'Frauen blabliblub' , da muss dann eben 'was passieren' !
Also werde egoistisch, machs wie er, ohne Rücksicht und wenns dann knallt, ist er vielleicht zu Verhandlungen bereit!

.....
Könnte es denn viell. auch sein, dass da mehr hinter seinem Verhalten steckt? War er denn schon immer so?

Gefällt mir

18.06.13 um 23:00
In Antwort auf

Sorry aber
der kann froh sein, dass er so eine frau hat. Er sieht es aber nicht, weil er nur an sich denkt. Ein egoist, durch und durch. Ich bin eine gepflegte, ordentliche frau und bin auch wirklich gut aussehend, soll nicht arrogant klingen, er will mir aber nie das gefühl geben, dass ich toll bin, kann er nicht, will er nicht. Ich schmeiss den haushalt, jeden tag siehts wie geleckt hast, ich koche jeden tag frisch!!! Ich bin so sauer, es ist srlbstverständlich für ihn. Die kinder sind glücklich , nur leider fühle ich mich extrem vernachlässigt. Ich habe das gefühl, nur ich allein trage die verantwortung für die kinder. Dieser druck macht mich zu schaffen. Sorry ich bin grad zuviel am jammern

Du brauchst dich nicht zu entschuldigen
Manchmal muss man auch jammern dürfen!
Immer nur tough sein kann kein Mensch

Gefällt mir

19.06.13 um 3:21
In Antwort auf

Ja!!! würd ich definitiv machen!!!
Umd ich weiss, dass es schwer ist wenn Du das Gefühl hast, er wäre mit den Kindern überfordert. Dann gerät man nämlich immer mehr in diese 'unersetzliche' Rolle hinein und meint alles selbst und alleine machen zu müssen.
Aber davon musst Du Dich frei machen und Dir sagen, dass er sich schon nach bestem Wissen und Gewissen um SEINE Kinder kümmern wird. ...wenn Du sie ihm aufs Auge drückst...

Als unser Jüngster 4 monate alt war, hing bei uns auch der Hsussegen schief und ich hatte das Gefühl mit allem alleine zu sein. (Nachts nicht geschlafen weil dauergestillt, ...) nach einem Streit bin ich dann völlig ausgeklinkt, und hab gesagt, er soll jetzt mal schauen wie easy peasy das alles mit 4 Kindern ist, der Kleine käme schliesslich auch mit Fläschchen klar. Hab meine Sachen in eine Tasche geschmissen und bin gegangen (bekloppte Hormone). Ende vom Lied war, dass ich nach 2 Stunden wieder zu Hause war, weil mir die Kinder leid taten, aber es tat gut zu sehen, dass er mich ernst genommen hat. Er war in der Sonntags Apotheke und hat Babymilch und Fläschchen gekauft!
Naja, danach haben wir erstmal die halbe Nacht geredet und es dann besser gemacht.
Manchmal brauchen Männer glaub ich einfach mehr als immer nur unser 'Frauen blabliblub' , da muss dann eben 'was passieren' !
Also werde egoistisch, machs wie er, ohne Rücksicht und wenns dann knallt, ist er vielleicht zu Verhandlungen bereit!

.....
Könnte es denn viell. auch sein, dass da mehr hinter seinem Verhalten steckt? War er denn schon immer so?

Als er um 9 kam..
.. Hab ich milch gemacht, es ihm in die hand gedrückt und gesagt er soll den kleinen ins bett bringen. Bin ins schlafzimmer gegangen, fernseh angemacht und hab mit euch geschrieben. Er war baff über mein verhalten, er wollte nämlich in ruhe sein ding noch machen, duschen, essen etc. Da meinte ich dann, ich muss mein ding auch zusammen mit den kindern erledigen, soll er es auch so machen, weil er das babyphone mir in die hand drücken wollte. Siehe da, das baby war relativ schnell im bett, er hats geschafft OHNE meine hilfe. Ich bin jetzt trotzig. Werde streiken und mit ihm nicht mehr reden! Es wird ihn sowieso nicht interessieren. Heute kommt er trotzdem zu spät. Am liebsten will ich auch packen und gehen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

19.06.13 um 3:33


Vor paar jahren war er schlimmer, da sprach er nur von freiheit. Er hat sich gebessert, musste sich bessern, ich hatte ihn immer wieder verlassen , wegen seiner komischen art. Komme nicht klar mit einem egoisten. Jetzt ist er ruhiger geworden ... Ich will ihn nicht komplett einschränken, kann ihn iwie verstehen. Hat sehr früh seine eltern verloren, danach hat er allein gelebt, über 15 jahre. Plötzlich hatte er wieder eine familie. Wie soll man da so schnell alte gewohnheiten ablegen? Aber trotzdem, wenn ich dann täglich denke" ich bin fertig, ich kann nicht mehr, wann kommt er endlich" dann kann doch etwas nicht stimmen?!?

Gefällt mir

19.06.13 um 8:08
In Antwort auf

Als er um 9 kam..
.. Hab ich milch gemacht, es ihm in die hand gedrückt und gesagt er soll den kleinen ins bett bringen. Bin ins schlafzimmer gegangen, fernseh angemacht und hab mit euch geschrieben. Er war baff über mein verhalten, er wollte nämlich in ruhe sein ding noch machen, duschen, essen etc. Da meinte ich dann, ich muss mein ding auch zusammen mit den kindern erledigen, soll er es auch so machen, weil er das babyphone mir in die hand drücken wollte. Siehe da, das baby war relativ schnell im bett, er hats geschafft OHNE meine hilfe. Ich bin jetzt trotzig. Werde streiken und mit ihm nicht mehr reden! Es wird ihn sowieso nicht interessieren. Heute kommt er trotzdem zu spät. Am liebsten will ich auch packen und gehen.


Kommt er so spät weil er arbeitet oder geht er jeden abend raus?
Ganz wichtige Frage: Liebst du ihn eigentlich noch?
Und liebt er dich noch?

So geht man doch nicht mit dem Menschen um, den man liebt... 'schwere' Kindheit hin oder her.
Dass du da noch von Verständnis sprechen kannst begreife ich ehrlich gesagt sowieso nicht.

Weisst du, viele Männer oder allgemein viele Menschen nehmen solange sie bekommen. Es gibt einige Männer, die ihre Frauen in vielerlei Hinsicht ausnutzen und das ganze nur damit begründen, dass sie es ja mit sich machen lässt.
Wenn er dich nicht dafür liebt und entsprechend behandelt was du für ihn/ euch alles tust, dann würde ich jetzt mal 'auf die Kacke hauen' und ihn mit der Tatsache konfrontieren, dass er sich mit dir für zwei Kinder entschieden hat und dementsprechend Verantwortung übernehmen muss. Ich würde ganz klar 3 Tage die Woche fordern, an denen du abends ab ? Uhr frei hast und dann auch GEHST! 3 Tage soll er machen was er will und der Sonntag ... Vllt. Zusammen?
Zieh das durch!!! Nicht nur eine Woche. Halbes Jahr o. Länger. Von dem Gedanken, dass er mit dir gemeinsam Familie lebt, musst du dich sowieso erstmal verabschieden. Da gibt es wohl zuerst anderes zu klären. Vielleicht solltet ihr die Sache mal in einer Paartherapie angehen?
Allerdings gehört er vermutlich eher zu der Sorte Mann, die 'so Etwas' niemals machen würden...

Oh mann, das ist echt schwer. Auf jeden Fall musst du ganz dringend nach dir selbst schauen und lernen das was dir zusteht auch einzufordern! Du bist es wert!!!

Lieben Gruss unbekannterweise

Gefällt mir

19.06.13 um 8:22

Wär nicht meins
Klar, mein Mann ist auch den Tag über weg.
Aber er macht den Sohn (7 Monate) morgens fertig, damit ich ins Bad kann. Wenn er abends heimkommt, strahlt Thomas auch über das ganze Gesicht und dann ist Papazeit. Mein Mann macht ihn auch jeden Abend bettfertig.
Ansonsten mach das meiste tagsüber ich, wenn ich aber Hilfe brauche, sag ich das und dann ist er da oder wir machen es halt am Wochenende oder abends.
Klar sehen wir zu, dass jeder auch noch Zeit hat für sich - aber Familie heißt eben für mich auch, dass man das gemeinsam organisiert und dass jeder mal Zeit hat für sich!

LG

Gefällt mir

19.06.13 um 8:38

Geht so,
also der kleine ist noch zu klein um zu helfen, wobei er natürlich immer ganz süß den Staubwedel in die Hand nimmt und damit herumwirbelt (ich liebe es).
Mein Freund ist am Tag 10-11 Stunden ausser Haus, arbeiten. Ich gebe zu, an manchen Tagen fühle ich mich allein erziehend. zB wenn er nach der Arbeit noch was vor hat (Firmenmäßig, zu Freunden fahren oder irgendwas) - da ist es auch schon mal vorgekommen das er den kleinen gar nicht gesehen hat. (Er geht so um 7 / halb 8 ins Bett)
Natürlich bleibt dann auch die Kindererziehung, Haushalt, Essen kochen usw an mir hängen!
Dafür ist er aber ein toller Wochenend-Papa
Er steht oft mit dem kleinen auf (ich darf dann ausschlafen wenn ich will) holt Brötchen während ich den Tisch decke und hilft mir beim Aufräumen.
Aber es gibt Sachen die nur ich mache - zB Staubsaugen, Wäsche waschen u sortieren, Fenster putzen & kochen.
Alles in allem bin ich zufrieden. =)

glg
Sarah mit Aaron an der Hand & Krümelchen im Bauch (9. SSW)

Gefällt mir

19.06.13 um 8:56

In beiden
Belangen absolut perfekt

Gefällt mir

19.06.13 um 10:01

Vielleicht
Bin ich zu altmodisch, ich versuche ihn zum positiven zu ändern, akzeptiere manchmal seine macken und ertrage viel aber auch ich komme an meine grenzen. Ganz oben habe ich schon bereits erwähnt, dass wir daran zerbrechen werden, wenn es soweitergeht. Ich will am ende nicht sagen, dass es nicht mit uns geklappt hat weil wir nicht passen lieber will ich sagen, ich habe alles versucht, wollte eine glücklich harmonierende familie aber meine kräfte sind mir ausgegangen! Wenn ich jetzt mit trennung ankomme, wird es heissen, dass ich am ende nicht zufrieden war! Für ihn sieht alles toll aus! Mich versteht er nicht. Warum wäre ich so unzufrieden? Wir haben doch alles?!? Dann kriege ich schuldgefühle. Mir fehlt die emotionale liebevolle bindung, nur noch alles abarbeiten gefällt mir nicht. Das muss doch iwie hinzukriegen sein? Ich verlang doch nicht viel? Sollte man sich deswegen mit zwei kindern trennen? Der nächste wird doch auch seine eigene art haben die ich dann ertragen muss. Ich habe keine minderwertigkeitskomplexe. Er ist der papa meiner kinder, lieber arbeite ich daran statt aufzugeben . Und wenn wir scheitern sollten, dann habe ich wirklich alles versucht.

Gefällt mir

19.06.13 um 10:04


Diie mehrheit ist sehr zufrieden mit dem partner. Also verlange ich nichts was unmöglich ist. Das bestärkt mich in meiner denkweise. Vielen dank

Gefällt mir

19.06.13 um 10:09


Ich bin eigentlich auch recht zufrieden mit meinem Mann.
Zwar schmeiße ich fast alleine den Haushalt, das liegt aber daran, dass er meistens 5.30 Uhr das Haus verlässt und erst am späteren Nachmittag wieder kommt, ich hingegen bin im BV und zu Hause - klar, dass ich da das meiste mache. Unser Großer ist tagsüber im KiGa und wenn es passt, holt er ihn Nachmittags ab. Dann spielen wir entweder zu dritt oder, wenn ich noch was zu tun habe, nimmt er ihn. Also spätestens ab 17 Uhr ist bei uns Familienzeit und wir sind eigentlich nur für den Kleinen gemeinsam da. Nur grobe Arbeiten wie Mülltonne wegbringen und Gartenarbeit macht er.

Persönliche Hobbys haben wir beide momentan sehr zurück gestellt. Ist durch Arbeit und Kind einfach nicht drin, ohne dass der Andere oder das Kind drunter leiden würden. Also versuchen wir immer, das Nützliche und das Praktische zu verbinden - wir unternehmen gemeinsam was Schönes und nicht jeder für sich.

Gefällt mir

19.06.13 um 14:48

Mhh
war er denn immer schon so, dass er sich so viel Zeit für sich genommen hat?
Wenn du mit dieser Situaiton unglücklich bist, dann läuft auf jeden Fall was schief und du solltest mit ihm reden.Zu einer Partnerschaft gehören zwei - zu einer Familie noch mehr und alle haben Bedürfnisse, auf die Rücksicht genommen werden sollte.

Liebe Grüße

Gefällt mir

19.06.13 um 16:19

Ich bin für drinnen
"zuständig", mein Mann für draussen und die Autos. Haben einen Minigarten...
In Bezug auf unsere Tochter mach ich das meiste, aber er macht auch sehr viel.
Es ist gut geregelt, da wir beide arbeiten.

LG

Gefällt mir

19.06.13 um 16:33

Dein Mann geht jeden Tag zum Sport/ indie Sauna
In welche Sauna.... das würde ich mal herausfinden wollen....

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers