Home / Forum / Mein Baby / Wieviele Sachen in welcher Größe für die Erstausstattung

Wieviele Sachen in welcher Größe für die Erstausstattung

16. September 2011 um 16:35

Hallo ich stell mal meine Frage hier bei euch Mamis, in der Hoffnung ihr könnt mir was raten.
Also ich bin jetzt in der 23. Woche mit meinem Jungen schwanger und möchte nun nach und nach mal damit beginnen Kleidung zu bestellen.
Nun habe ich mich in einige Sachen von vertbaudet verliebt und möchte gerne schon etwas zuschalgen. Nur was wovon, und wieviel in welcher Größe?
In Größe 50 habe ich bisher einen Pullover und 2 Mützchen. In 56 einen Strampler, einen Body eine Hose und eine Mütze passend zusammen von H&M und einen Overoll von H&M in ner 62. Das wars bisher...
Ich werde noch was von meinen Cousinen bekommen, weiß aber weder was, noch wieviel, noch obs mir auch gefallen wird. Außerdem weiss ich nciht, wann sie es mir vorbei bringen. Meine Cousine meinte nur ich soll bloß keinen Winteranzug usw kaufen, das hätte sie alles.
Na ja, wie dem auch sei. Ich möchte jetzt gerne selber kaufen.
Wieviele Strampler in Welcher Größe brauche ich wirklich?
Wie lange "müssen" Babys Strampler tragen. Ich mag eher so Zweiteilerkombinationen, find das aber für ganz zu Anfang zu unbequem und umständlich.
Wieviele Bodys brauche ich? langarm/kurzarm?
Was barucht man überhaupt für ein Januarbaby? Ich bin echt ein wenig überfragt, obwohl ich Erzieherin bin. Aber ist eben mein erstes eigenes Baby.

Sry, für den langen Text. Ich hoffe ihr könn tmir helfen.
LG Childi mit ihrem Stupsi 23. SSW

Mehr lesen

16. September 2011 um 16:43

Hallo
Ich hatte auch ein Januarbaby und viel zu viele Klamotten

Prinzipiell kannst du deinem Baby solange Strampler anziehen wie du magst (bei mir waren das 5 Wochen).

Für ein Januarbaby brauchst du nur Langarmbodys (erstmal) und ich würde alles ab Gr.50 kaufen. Allerdings sollten je 5 Bodys reichen. 50 und 56 tragen die Kleinen meist eh nicht lange da sie die erste Zeit sehr schnell und viel wachsen.

Zudem bekommt man von der Familie und Freunden noch so viel geschenkt (jeder kauft so Minikram), dass man am Ende viel zu viel Kleidung in solch kleinen Größen hat.

Aber so genaue Zahlen könnte ich dir nun auch nicht nennen Dabei ist das doch grad mal 8 Monate her - Heieiei...Das geht so schnell


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 16:45

Nachtrag
Man kauft eh immer viel zu viel weils so viele tolle Sachen gibt

Und die Erstlingslisten im Internet sind auch doof da da so viel unnützes Zeug draufsteht...

Also am Besten schnappst du dir ne befreundete Mutter und ihr zieht zusammen los

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 16:55

@noreialein
Danke für deine Antwort.
Also Langarmbodys. Und darüber dann ein Sweatshirt oder dünner Pullover und dann noch den Strampler?
Und wie ist das mit Stramplern mit langen Ärmeln?
Und wie ist das mit Strumpfhosen? Kommen die da auch noch drunter? Oh je...
Ich hab nur eine Freundin mit Baby ( bin "erst" 22 ) und die hat ein Frühlings-/Sommerbaby.
Nur meine Cousinen wissen da Bescheid...Haben beide ein Winterbaby... Also frag ich die nochmal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 16:58

Also ich bekomme ein novemberbaby
und ich hab so in 50 je 4-5 langarmbodys, 5 strampler/pulli+hose und 3 strumpfhosen.und 2 mützchen.
in 56 nochmal das gleiche.
ausserdem noch nen schneeanzug, so nen fusssack mit ärmeln für den autositz. und unmengen von kleien (woll)söckchen.

auf jeden fall würde ich nur langarmbodys in den kleinen grössen nehmen. die kleinen haben am anfang immer so kalte ärmchen. und besonders praktisch sind strampler die man unten aufknöpfen kann. hab bei meiner grossen immer schweissausbrüche bekommen, wenn ich sie zu jedem wickeln ganz aus und wieder anziehen musste.

ach und meisstens hat man eh zuviel. hab bei meiner tochter auch ein paar hübsche sachen gekauft, und sooo viel geschenkt bekommen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 17:00

Jap
frag mal deine Cousinen.

Also wir sind die erste Zeit eh nicht raus wegen dem Wochenbett.

Ansonsten haben wir ihm meist einen Langarmbody angezogen, darüber ein Pullichen und darüber dann einen normalen Strampler. Hatte er so einen Einteiler mit langen Ärmeln an gabs natürlich kein Pullichen mehr. Und die Strumpfhose bekam er auch erst an als er Jeans trug. Er hatte dann ja über dem Strampler noch den Winteranzug statt nur ner dicken Winterjacke. Und dann noch das Federbett im Kinderwagen + Lammfell.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 17:31

Also
ich kann leider eben nicht mal schnell was kaufen gehen, wenn was fehlt, oder es dem Kleinen nicht passt, weil es hier bei mir keine Babyläden gibt. Außer Erstings. Klar zur Not ginge das wohl, aber wirklich viel für die ganz Kleinen haben die da ja auch nicht.
Ich bin auf Onlineshops angewiesen, bzw. müsste weiter fahren, zu einem Babyladen.
Deswegen hab ich lieber schon alles hier, auch wenn es nachher dann doch nicht angezogen wird. Dann verschenke ich es lieber oder verkaufe es dann, als wenn mein Kleiner nix Gescheites hier hat, wenn er kommt.
Wegen Geschenken von Freunden. Da werde auch ich sagen, was ich mir wünsche, wenn sie was schenken wollen.
Sonst schenken sie mir Sachen die ich nicht mag. Mein Mann und ich sind da recht eigen. Wir mögen nichts mit nem bunten Bären oder so.
Oh man, schwierig alles...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 17:48

Also...
Ich hatte mega viele Klamotten geliehen bekommen und hab deshalb fast nichts gekauft.
Ich hatte ein normal großes Baby (54cm, 3400g) und hab Größe 50 fast nicht gebraucht. Hatte ein paar Teile, aber die konnt ich schon nach 2 Wochen aussortieren und 56 war zwar etwas reichlich, aber ganz so eng ist ja eh unbequem. Also in 50 würde ich kaum Sachen kaufen, sondern gleich 56.
Bodys würde ich im Januar zu Langarm greifen. Die Kleinen brauchens kuschlig warm. 2-3 Kurzarm und etwa 10 Langarm würde ich empfehlen, denn die Kleinen kackern manchmal ziemlich flüssig und das halten die Pampers manchmal nicht und dann darf man öfters komplett neu anziehen.
Wichtig für ein Januarbaby sind Strumpfhosen zum drunter ziehen. Heutzutage manchmal verpönt, aber absolut wichtig, praktisch und wärmend. Mindestens 5 würde ich einplanen.
Bei Stramplern darauf achten, dass man sie im Schritt aufmachen kann. Es ist so nervig, bei jedem Wickeln das komplette Teil auszuziehen.
Bei Stramplern, Hosen und Oberteilen braucht man eigentlich nicht viele. Nur meistens will man seinem Kind ja immer was anderes anziehen und kauft mehr als man braucht. Wirklich brauchen tut man vielleicht 10 Oberteile und 10 Unterteile. Strampler hat meiner in 56 und 62 getragen, danach nicht mehr. Aber sie sind sehr bequem. Hosen sind süß, man muss aber darauf achten, dass sie nicht einschneiden am Bauch und die Bündchen sind oft ziemlich eng. Die Kleinen liegen ja den ganzen Tag und da ist so ne verknuddelte Jeans eher unbequem. Jogginghosen sind da schon besser.
Wir haben daheim immer was bequemes angehabt und wenn wir weggegangen sind gabs was chickes.
Denk dran, dass du in 56 und 62 viel geschenkt bekommen wirst. Ach ja, in 56 würde ich nur Wintersachen kaufen und was fürn Übergang dann in 62. Mehr als 2 Monate wird 56 nicht passen.
Liebe Grüße
Samira mit Jona, der schon bald Geburtstag hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 18:09

Ich
hatte viel in 56 fast gar nichts in 50, weil alle zu mir gesagt haben "Kauf blooooß nicht zuviel kleines, sie wächst ja sooooo schnell raus" Jaja genau.. das Ende vom Lied war, das ihr die 56er Sachen am Anfang vieel zu groß waren! In 50 hat sie auch lange reingepasst und 56 hat sie getragen, bis sie so 5 Monate alt war! Die Wollstrickjacken die ich in 62 dann gekauft hatte, hätten ihr dann im Hochsommer erst gepasst!
Frag doch deine Mama mal wie das bei dir so war als du ein Baby warst.. Habe da viele parallelen festgestellt bei uns!

Alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2011 um 9:34

Also
das hängt auch davon ab, ob du zb einen Trockner hast!
Im Januar trocknet die Wäsche manchmal eeeewig nicht! Bis man generell sowieso eine Maschine an Babywäsche voll hat ( ich hab das immer separat gewaschen), sind schonmal 2/3 Tage rum Dh, zwei Bodies Normalverbrauch, evtl 2/3 vollgeschissene und dann nochmal dasselbe, bis der Kram trocken ist! Das wäre echt das Superminimum! Ich hatte ein Novemberbaby und bestimmt 15 Bodies und die hab ich auch gebraucht, obwohl sie sich nie eingeschissen hatte

Strampler zum Schlafen hatten wir auch ca 10 St. Meine wog 3kilo und hat sehr lange in 50/56 jnd 62 reingepasst! Aber ich hatte eben Glück

Strumpfhosen waren auch klasse, so ca 5/6 Stck hatte ich.

Achso, es gibt nur eine Sache, die noch toller als Babyshopping fürs kommende Baby...
und das ist Babyshopping mit Baby!
Wird halt einfach ins Auto gepackt undlos gehts!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper